Junger Perlhuhnbärbling krank

Ich werde heute Abend mal schauen, ob das nach dem erfolgten Wasserwechsel immer noch der Fall ist. Ich könnte max Ammoniak vermutet wegen den vielen Pflanzen wird abends der ph Wert oben sein. Andererseits sollte eigentlich auch jegliches Ammonium und Ammoniak von den Pflanzen bevorzugt verbraucht werden...
 

Plantamaniac

Active Member
Hallo, wann hattest Du das letzte Mal den Filter auseinander?
Manchmal setzt sich das Filtermaterial zu und wird vom Wasser umflossen.
Er läuft dann gut, keine Strömungsverminderung und das Wasser wird nicht gefiltert, sondern nur gerührt, während der Mulm anfängt sich zu zersetzen. Dabei entstehen Giftstoffe, die den Tieren heimlich zusetzen.
Bitte schau doch mal in den den /nach dem Filter.

Ich denke das irgendwo im Becken eine Faulstelle oder sowas ist, das die Tiere schwächt.
Normal kannste die im Eimer vergessen und es passiert nix.
Ich hatte schon so oft Junge im Pflanzengärtnereimer neben dem Komposthaufen stehen.
Die sind echt sowas von robust :stumm:

Kräftige Strömung lieben sie. Frisch geputzter Filter ist für sie wie ein Fest :grow:
Ohne Strömung hängen sie nur langweilig herrum.
Chiao Moni
 
Hi,
nach wie vor gibt es keine offensichtlichen Neuerkrankungen. Aber die Fische schnappen nach wie vor an der Oberfläche nach Luft. Jeder für sich selten aber man beobachtet immer mal wieder einen. Nun sehe ich auch das die Kiemen ganz kräftig hellrot sind. @Moni, ist die Färbung bei deinen auch hellrot? Evtl sind es Kiemenwürmer - jedoch kann ich keine extreme Luftnot oder Ähnliches feststellen.
 

Plantamaniac

Active Member
Hallo, auch ein HMF zehrt Sauerstoff und kann sich zusetzen.
Besonders wenn sie schon länger laufen und die Matten langsam weich werden.
Dann drück es sie vom wasserdruck zusammen. Damit hab ich auch grad Ärger.
Die Standzeit hat sich von 2 Jahren auf 2 Wochen reduziert.
Die muß ich austauschen..so geht das nicht weiter.

Ich schau morgen mal, wie die Kiemen aussehen...jetzt is schon dunkel

Chiao Moni
 
Hi,
ich habe jetzt mit Temazol behandelt. Ohne sichtbare Änderung. Da es immer nur Abends auftritt wenn die O2 Bläschen aufsteigen vermute ich eine leichte Gasblasenkrankheit. Zickzack schwimmen und oben Luft holen. Was meint ihr?

Gruß Steffen
 

Danio

New Member
Hallo, ich habe ein ähnliches Problem bei einem meiner Perlhuhnbärblinge. Er hat auf beiden Seiten hinten einen hellen Fleck bekommen und hat angefangen komisch gekrümmt zu schwimmen. Außerdem habe ich eine schnellere Atmung beobachtet.
Ich habe ihn sofort von den anderen seperiert und ein 5l Plastikaquarium mit einen selbst gebastelten Lufthebefilter gesetzt. Zudem habe ich zu 50% eingefahrenes Wasser und Kies aus dem großen Aquarium genommen.
Auch ein Stück eingefahrenen Filterschwamm in den Lufthebefilter gegeben.
Aus dem Aufzuchtbecken habe ich ein bisschen Javamoos entnommen und auch das ins kleine Quarantainebecken gelegt.
Anschließend habe ich den Fisch mit einem bakteriell und parasitären breit wirksamen Medikament (Aquarium Münster Rivamor) aus der Zoohandlung behandelt. Heute ist der 3. Tag der Behandlung und der Fisch scheint sich gut erholt zu haben. Er schwimmt wider gerade und die Flecken an den Seiten sind kleiner geworden.
Ich hoffe ich kann damit eure Fische vor dem Tod bewahren.
 

Danio

New Member
Klingt nach einer Bakteriellen Infektion.
Grundsätzlich würde ich dir empfehlen den Wasserwechsel gerade bei kleineren Aquarien mindestens 1x pro Woche zu machen. So haltest du die Bakteriendichte geringer.
Ich persönlich wechsle bei meinem Aufzuchtaquarium fast jeden Tag 1-2 Liter.
Aufjedenfall würde ich die Tiere mit einem Breit wirksamen Medikament wie zum Beispiel mit Esha2000 oder Rivamoor behandeln. Achtung, dabei unbedingt die Packungsbeilage lesen und die hinweise beachten.
Wenn die Tiere dann nach 5-6 Tagen wider gesund sind würde ich mal die Haltungsbedingungen und die Fütterungsangewonheiten überdenken und gegebenfalls anpassen.
Lg
 

Ähnliche Themen

Oben