JBL e401 bis wieviel Liter effektiv nutzbar?

tibo13

New Member
Moin zusammen,

leider ist mir mein 30l Cube vor 3 Tagen gerissen. Da kein tierischer Besatz (mit Ausnahme einiger blinder Passagiere aka Blasenschnecken) vorhanden war, und ich das Schlamassel vor Auslaufen des Beckens entdeckt habe, hält sich der Schaden in Grenzen. Nun überlege ich, ob ich nicht die Gelegenheit beim Schopfe packen soll und direkt auf ein größeres Becken wechsel. Ich würde allerdings gerne meinen jetzigen JBL e401 behalten, da er erst knapp 1 Jahr alt ist und tadellos läuft. Angegeben ist er mit einer Pumpenleistung von 450l/h und für ein Bruttovolumen von 60-120l. Das diese Werte eher idealisiert sind und faktisch weniger geleistet wird ist mir bewusst. Wenn ich nur die halbe Leistung ansetze und von einer 3-fachen Umwälzung ausgehe komme ich auf ein Limit von ~75 Liter.

Ist das realistisch? Für wieviel Liter (brutto) würdet Ihr den e401 maximal empfehlen, wenn es um ein Pflanzenaquarium mit moderatem Fisch-/Garnelenbesatz geht?

Ich freue mich auf Eure Hinweis.

Gruß

Tim / tibo13
 
Hallo Tim,
ich habe den 402 in einem 60er becken seit 4 Monaten am laufen und das ist ok, immer noch nicht gereinigt und genug strömung.
Ich bemesse das an der Strömung, die völlig ausreichend ist, benutze aber auch kein Düsenrohr oder das andere teil wovon ich den Namen nicht weiß, lass also nur den normalen Rohrdurchmesser auströmen. Ich würde schätzen das er noch ausreichend bis ca 80 Liter in meiner betriebsweise nur mit Schwämmen bestückt, ausreichend ist.
 

M.Darko

Member
Hallo
Die 60 cm Standard mag ich nicht ganz für 5 Euro Mehr bekommst du ein 60x30x40 Becken mit 72 Litern .
In der Größen Ordnung sollte der JBL noch gut Arbeiten .
Grüße
M.D
 
Hi,
also bei ein Standart 54L Pflanzenaquarium mit Garnelen ist der e401 super. Wenn Fische dazu kommen wird die Leistung grenzwertig (ich würde es nicht machen)
 
Hallo Julius
Standart 54L Pflanzenaquarium mit Garnelen ist der e401 super. Wenn Fische dazu kommen wird die Leistung grenzwertig (ich würde es nicht machen)
Ich habe ja auch Fische (17x 3-4cm) drin, und viel mehr gehen ja in dieser Beckengröße auch nicht, das passt zumindest bei mir sehr gut, bis jetzt 4 Monate nicht gereinigt und nur mal reingeschaut, für gut befunden. Filterguard ist vorhanden.
 

tibo13

New Member
Ich denke an ein Becken mit den Maßen 60x40x35 (BxTxH). Wenn ich hier die Glasstärke von ca.5mm, einen Wasserstand von 0,5cm unter Oberkante und einen durchschnittlichen Bodenaufbau von 5cm abziehe, dann bleiben noch knapp 66,7 Liter Wasser netto übrig. Davon gehen nochmal ein paar Liter für Hardscape und Pflanzen ab. Ich denke mehr als ca. 60 Liter werden da netto nicht übrig bleiben.

Das bei Fischbesatz die Belastungen / Anforderungen an den Filter höher sind ist mir bewusst. Bei 3-facher Umwälzung müsste der e401 aber lediglich 120l/h leisten. Das sind gerade mal ~26% seiner Nominalleistung. Sind die Verlustraten durch Filtermedien und (zunehmende) Verschmutzung wirklich so hoch, dass ein Filter nichtmal ein Viertel seiner Nominalleistung schafft?
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Tim,
tibo13":ilkuzqe0 schrieb:
..., wenn es um ein Pflanzenaquarium mit moderatem Fisch-/Garnelenbesatz geht?
im Grunde braucht es dann überhaupt keine Filterung, ein Pflanzenaquarium ist mit seinen reichlichen Oberflächen sich selbst ein Filter. Das muss nur "gerührt" werden und bei weniger Filtersubstrat im Filter steigt auch dessen Durchsatz. Der reicht locker. In meiner Sig gibt es einen Link zur Geringfilterung, da kannst du dann lesen, weshalb.

Gruß, Nik
 
Ich nochmal,
wie Nik schrieb sehe ich auch die reine Filterleistung als ausreichend an, ich mach das an der reinen Pumpleistung (strömung) fest, und da sollte es für ein 80er mit standardmaßen noch reichen, deshalb schrieb ich oben was von ca 80 Litern.
Wie groß planst Du eigentlich?
 

tibo13

New Member
eheimliger":1egeh282 schrieb:
Wie groß planst Du eigentlich?

Siehe 2 Postes über Deinem. Soll ein 60x40x35 werden.

Bei dem Thema scheinen die Meinungen selbst im Team Flowgrow auseinander zu gehen. In einem anderen Thread rät der Chef höchstpersönlich bei 60x45x45 bzw 60x40x40 zu einem e901.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Tim,

tibo13":1jhewygb schrieb:
Bei dem Thema scheinen die Meinungen selbst im Team Flowgrow auseinander zu gehen.
und? Weshalb ist dir das der Erwähnung wert?

In einem anderen Thread rät der Chef höchstpersönlich bei 60x45x45 bzw 60x40x40 zu einem e901.
Wozu dann dieser Thread? Dich scheint "Chef" zu beeindrucken, dann habe ich eine gute Lösung für dich. Du bemühst erst die Suchfunktion zu deinen Fragen und schaust, ob und was Tobi dazu geschrieben hat. Das ist für alle eine schöne Lösung und erspart solche Threads.

Gruß, Nik
 

tibo13

New Member
nik":v81gtnq2 schrieb:
Hallo Tim,

tibo13":v81gtnq2 schrieb:
Bei dem Thema scheinen die Meinungen selbst im Team Flowgrow auseinander zu gehen.
und? Weshalb ist dir das der Erwähnung wert?

In einem anderen Thread rät der Chef höchstpersönlich bei 60x45x45 bzw 60x40x40 zu einem e901.
Wozu dann dieser Thread? Dich scheint "Chef" zu beeindrucken, dann habe ich eine gute Lösung für dich. Du bemühst erst die Suchfunktion zu deinen Fragen und schaust, ob und was Tobi dazu geschrieben hat. Das ist für alle eine schöne Lösung und erspart solche Threads.

Gruß, Nik

Ich habe keine Ahnung welch wunden Punkt ich bei Dir getroffen habe, der Dich zu einem solch unreif pampigen und wenig sachdienlichen Kommentar auf meine vollkommen wertfreie und sachliche Feststellung antworten lässt.

Warum mir das hier eine Erwähnung wert ist? Vielleicht weil ich die Tatsache, das es auf eine ähnliche Thematik so unterschiedliche Antworten gibt, einfach interessant und diskussionswürdig finde. Das ist meiner Meinung nach Grund genug.

Ich bitte um Entschuldigung, wenn ich bei meiner ersten Suche vielleicht sachdienliche Hinweise aus anderen Threads übersehen habe. Das ist dennoch kein Grund sich hier derart im Ton zu vergreifen. Erst recht nicht, wenn man zum Forenteam gehört.

Beeindrucken, um bei Deiner Wortwahl zu bleiben, lasse ich mich in irgendwelchen Foren schon lange nicht mehr. Egal ob ob nun Chef (da ist es wieder das böse Wort, dass Dich so zu stören scheint), Forenteam oder „einfacher“ Nutzer. Vielleicht überdenkt das Team Flowgrow mal, ob jemand, der andere Nutzer auf derart unverhältnismäßige und unsachliche Art und Weise angeht, wirklich den richtigen „Posten“ innehat. Das ist für alle eine schöne Lösung und erspart solch unnütze Antworten.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Tim,

der wunde Punkt ist nicht die unterschiedliche Empfehlung, die wird Gründe haben und ist weder für Tobi noch für mich noch für sonst jemanden im Team und auch die allermeisten Mitglieder hier irgendein Problem. Mich interessieren auch die Gründe nicht, warum du ausgerechnet Tobi als "Chef" ins Spiel bringst und du z.B. nicht jemand anderen nennst, der vermutlich auch einen 901 empfohlen hat. Das kannst du dich selber fragen. Zeige doch mal den Thread.

Du bist neu hier, die unterschiedlichen Sichten sind gewollte und gelebte Vielfalt, die vor allem erst auch einmal zu akzeptieren und gerne zu diskutieren sind. Der "Chef" kam von dir, genauso das "Bei dem Thema scheinen die Meinungen selbst im Team Flowgrow auseinander zu gehen". Wenn du so ein alter Hase bist und für die Frage, reicht mein für 60 bis 120 l Aquarien angegebener Filter für ein 84 l Becken, im Thread Äußerungen einflichst á la "aber der Chef hat gesagt", ohne aufzuklären was das soll, dann ist das der Punkt, an dem ich über Reife nachdenke.

Es ist hier wie überall, nur transparenter, du wirst idR. verschiedene Sichten bekommen und letztendlich überdenkst du die und befindest was für dich am besten passt. Die Spannweite einer möglichen Filterung ist recht weit, ich neige dazu im Pflanzenbecken überhaupt nicht zu filtern. Es gibt weitere Forenuser, die das erfolgreich praktizieren. Daraus ergab sich mein Hinweis auf einen ausreichenden E401, zumal du den behalten willst und du in meiner Sig nachlesen kannst, warum das so ist. Du kannst aber auch einen 901 oder einen 1501 dran hängen, das kann man auch zum Laufen bekommen. Das bringt dich nicht wirklich weiter. Besser hinterfragst du das um das besser für dich beurteilen respektive entscheiden zu können und stellst nicht irgendwelche Äußerungen, garniert mit Chef und Einigkeit oder nun mit wunder Punkt, unreif, pampig, etc. in den Raum. Eine sachliche und zweckdienliche Erörterung eines Themas sieht nicht so aus und damit wären wir beim dir unklaren Problem! Das ist unerwünscht! Wenn du dich als sachlich empfunden hast, dann ist fast alles in Ordnung, du solltest das lediglich Missverständnissen den Raum nehmend zum Ausdruck bringen. Nicht immer gelingt jede Äußerung großartig, das passiert, ich bin da übrigens auch nicht frei von, wichtiger ist sich wieder auf das Wesentliche zu besinnen. Du entscheidest, welche Richtung das nun nimmt, nur, nicht nur ich erwarte Sachlichkeit, auch das Team, auch Tobi.

Gruß, Nik
 

steckie74

Member
Moin!
Es gibt einen Grund, warum man bei einem relativ kleinen Becken mit 60cm (egal ob Standartmaß 54l oder ADAs 63 Liter) einen 901 empfehlen könnte:
Wenn man einen in den Inflow integrierten Oberflächenskimmer verwenden will, erreicht man mit dem 401 nicht die nötige Pumpenleistung von mind. 650l/h.
Wenn man den nicht benötigt, reicht der 401 locker.
Bei mir seit einem Jahr ohne Wartung mit immer noch genug Strömung Bei einem Besatz von ner Menge Perlhühnern und Garnelen.
Nur der Filterguardschwamm am Inflow muss alle 2 Wochen ausgewaschen werden. Sonst wär der Filter sicher schonmal fällig zur Reinigung gewesen ;)
Gruß
Sven
 
Hallo Sven,
mein Edelstahl Filterguard ist immer sauber und durchlässig, wenn da mal was dran ist piddeln die Garnelen solange daran rum bis es weg ist. Wäre evtl ein tipp für Dich.
 

Biotoecus

Active Member
Hi,
tibo13":3c7cflfd schrieb:
eheimliger":3c7cflfd schrieb:
Wie groß planst Du eigentlich?

Siehe 2 Postes über Deinem. Soll ein 60x40x35 werden.

Bei dem Thema scheinen die Meinungen selbst im Team Flowgrow auseinander zu gehen. In einem anderen Thread rät der Chef höchstpersönlich bei 60x45x45 bzw 60x40x40 zu einem e901.

Thread verlinken! Danke!
Eventuell gab es zu der Zeit noch keinen 401!
Tschö Martin
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M Welcher Filter JBL e401 vs EHEIM 2078 Technik 4
M JBL e401 oder e701 für 112L mit UP Inline atomizer Technik 3
Bambule03 JBL Crystal Profi e401 im an einem 30iger Nano Technik 2
lolan2000 Nitrat-Messung - Tröpfchentest vs. JBL Proscan Nährstoffe 21
B Jbl Volcano Mineral waschen? Substrate 1
B JBL VOLCANO MINERAL waschen? Substrate 10
T Tropica Soil und JBL Volcano Mineral trennen Substrate 2
H Einfahrphase mit JBL Manado Bodengrund - Bodendünger Kugelchen ja oder nein? Nährstoffe 2
Lipfl ADA Cube Garden 90p inkl. Unterschrank, JBL LED Beleuchtung und weiterem Zubehör Biete Technik / Zubehör 0
F JBL Kalium Test - Inhaltsstoffe von Reagenz I Nährstoffe 4
F jbl 2kg Flasche Gewinde gleich Dennerle Gewinn Technik 13
G Düngung Eisen - Fe Test JBL kein Eisen nachweisbar Nährstoffe 1
AnYoNe Eheim Außenfilter läuft nach Einbau von JBL Inline Diffusor nicht mehr selbstständig voll Technik 13
M Jbl Manado über Volcano Mineral? Substrate 13
R JBL Proflora M503 CO 2 Technik 1
Anthony Jbl bio co2 Anlage funktioniert nicht Bastelanleitungen 32
M Biete JBL Co2 Inline Diffusor, Hydor ETH 200 Biete Technik / Zubehör 0
Thumper JBL CristalProfi e701 greenline Biete Technik / Zubehör 0
Berkley CO2-Anlage JBL Proflora u504, inline-Diffusor Biete Technik / Zubehör 0
goki1989 Jbl manado Dark Substrate 2

Ähnliche Themen

Oben