Ist das wirklich Utricularia graminifolia?

Stobbe98

Member
Moin Sascha,

also ich hab mal unter In Vitro geguckt.
Das ist ja praktisch emers auf einem Nahrstoffboden aufgezogene Pflanze.
Emers sehn die Pflanzen(meistens)immer anders aus!
Denke schon das die es sein wird :wink:
 

xilos

Member
Hi,

ja das könnte sein.
Wie lange dauert es denn, bis sie im Aquarium denn so aussieht wie sie submers wächst?

Gruß Sascha
 

Stobbe98

Member
Hi Sascha,

kann ich dir leider nicht sagen.
Hab meine schon eingewöhnt von privat gekauft.
Wird aber sicher nicht einfach, welche KH hast du?
 

Stobbe98

Member
Hey Sascha,

da würde ich die KH noch senken^^
1-3 würde ich empfehlen, darüber besteht die Gefahr das die sich auflöst :?
Ansonsten ist eigentlich nichts weiter zu beachten,
ausser vl. beim einsetzen vorsichtig sein da die Pflanze ja recht zart ist.
 

Hardy

Active Member
xilos":85vindbc schrieb:
komisch, vorhin ging er noch. Naja hier noch einmal ^^
http://www.wasserpflanzen-freunde.de/ca ... p-840.html?osCsid=8a5a21f843a00f79dbddb62c5816a88a
Ist genauso falsch wie vorher. Sieht man ohne es auszuprobieren: sid (Session ID) bedeutet Sitzungsidentität und funktioniert nur solange Du mit Deinem Rechner (u.A. os = Operating System) auf der Site unterwegs bist und weder für andere noch für Dich selbst, wenn Du's deutlich später noch mal versuchst.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo zusammen,

Meine war von Dennerle und die verkaufen das - mit wohl größeren Pflanzen, aber von der Gesamtmenge deutlich weniger - auch in vitro. Mit dem Schlabber, in dem die sitzt, konnte ich nicht wirklich was anfangen, also habe ich den mit verpflanzt. Das war keine gute Idee und zeitigte Probleme. Konnte ich aber nicht wirklich zuordnen, da das Becken ebenfalls zickte. Ich dacht schon sie geht mir komplett ein, fing sich dann aber wieder. Sie sitzt in 5°dH KH.

Gruß, Nik
 

Roland S.

Member
...anbei ein Bild von Utricularia graminifolia, emers auf Lavastein kultiviert.

Die Pflanzen sind aus in-vitro-Kultur und einfach auf die Lava aufgelegt. Durch die hohe Porendichte der Lava und ein regelmäßiges Besprühen, ist die Versorgung mit Wasser und Nährstoffen gewährleistet.
Die Pflanze steht in einem abgedeckten und gut beleuchteten Becken, das ich im Kreislauf mit meinem Aquarium betreibe (Wasser KH 4, Düngung Eisenvolldünger mit Beneficial Elements).
Unter Wasser sind die Blätter bei mir wieder etwas schmaler, aber deutlich breiter als in den in-vitro-Schalen. Die Pflanze wächst vom Lavastein ohne Probleme in den Bodengrund und dort auch kräftig weiter :oops: , wenn ihr die Bedingungen zusagen...


LG
Roland
 
Oben