Hornkraut verschicken

Simali49

New Member
Hallo,

ich habe Probleme mein Hornkraut zu verschicken. Egal wie ich es verpacke, es kommt als Matsch an oder verliert alle Blättchen.
Habe es auf folgende Weise versucht, aber es klappt nicht. :nosmile:
1. in nassem Küchenpapier eingewickelt, dann in einer Gefriertüte gesteckt.
2. In einer Plastiktüte das Hornkraut etwas nass gelegt ( so eine Tüte wo man es oben entlang mit eindrücken verschließen kann, vorher die Tüte aufgeblasen mit einer Luftpumpe.
Wie macht ihr das ?

Viele Grüße
Martina
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei...Hornkraut verschicken kann immer schiefgehen...
Ich sag jetzt mal..von 10x gehen mind. 4 kaputt...
Deswegen verschick ich das nurnoch als Überraschungszugabe...dann kann keiner böse sein...
Ich bündel es, schieb es in eine Tüte ohne Wasser, drück so viel Luft raus, das das das Hornkraut nichtmehr rutschen kann, aber trotzdem nicht geknickt wird. Falze den Rand der Tüte mehrmals um, damit es Dicht ist und kleb einen Tesastreifen drauf, damit es nicht aufgeht.
Zewa geht garnicht :-/ das zerdrückt die Pflanzen, is eiskalt im Winter und fängt an zu mocken...wenns dann noch eins is, das sich auflöst, kriegste die Pflanzen nimmer heil da raus.
Dann in einen Großbrief ober Maxibriefkarton. Ebenfalls so gewählt, das nix rutschen kann.
So kommt es, bei perfekten Wetterbedinungen (8-20° ohne Sonne) heil an.
Das sieht dann ungefähr so aus

Beim Hornkraut lass ich einen Tick mehr Luft drin...
Die polstert das ab...
VG Monika
 

Anhänge

  • Paeckchengroß1.jpg
    Paeckchengroß1.jpg
    83,3 KB · Aufrufe: 485

Simali49

New Member
Hallo Monika,

Danke für die schnelle Antwort, ich werde es dann noch mal so versuchen.
ist ja schade drum, im Eimer mit Wasser hält es sich Hornkraut auch nicht so lange, bis es jemand dann abholt.
Bekomme immer Anfragen wegen Versand und muss dann absagen.

VG
Martina
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei..es bleibt immer, das es evt. nix wird.
Im Eimer sollte es aber normal schon paar Tage halten.
Ich nehm es trotzem immer erst dann raus, wenn ich was davon brauche.
Is einfach sicherer...
Es ist sehr schade...es ist eine so sinnvolle Pflanze, die einige Vorzüge hat.
Ich hab sie damals im Laden aus einem Verkaufsbecken bekommen.
Sonst hätte ich auch keine...
VG Monika
 

omega

Well-Known Member
Hallo Martina,

Simali49":dczk3hu9 schrieb:
1. in nassem Küchenpapier eingewickelt
das würde ich nicht machen. Schon allein deshalb nicht, weil das Auspacken sehr mühsam sein und man die Pflanze dabei beschädigen kann, dito beim Einpacken. Wer weiß auch schon, was im Küchenpapier drin ist.

Ich hab' Hornkraut ein mal verschickt, und es ist heil angekommen: naß in ca. 30cm langen Abschnitten in einen Gefrierbeutel gegeben, Luft als Polster gegen Quetschen drin gelassen, verschweißt und in einem passenden Karton verschickt.
Wenn das Paket aber stundenlang in der Sonne liegen oder Frost ausgesetzt werden sollte, ist es auch so hinüber.

Grüße, Markus
 

Ähnliche Themen

Oben