Hilfe bei der richtigen Dosierung von Dünger

Pushimaus

New Member
Hallo Ihr Lieben,

und zwar geht es um folgendes:
Ich habe ein Juwel Lido 120. Besatz sind 5 Erbsenkugelfische, 20-30 kleine Garnelen und jetzt auch 10 Amanos, da ich Probleme mit Fadenalgen habe/hatte.
Pflanzen habe ich sehr viele schnellwachsende. Viele Ludwigia repens, im Vordergrund staurogyne repens.
Das Problem liegt ja schon fast auf der Hand. Viele schnellwachsende Pflanzen und wenig Fische. Dementsprechend war mein Nitrat Wert immer auf 0. Bemerkbar hat sich das gemacht durch enorm viel Fadenalgen. Dementsprechend fange ich jetzt an noch fleißiger zu düngen.
Co2 wird seit Start gedüngt mit Co2 Flasche. Wert liegt bei 20 mg (gemessen mit Dennerle Dauertest).
Folgende Dünger habe ich: Easy Carbo, Aqua Rebell Mikro Basic Eisen, Aqua Rebell Makro Spezial N und Aqua Rebell Makro Basic Phosphat. NPK hab ich auch da, nutze ich aber nicht mehr seitdem ich Phosphat und Nitrat einzeln dünge.
Wie finde ich jetzt am besten die perfekte Düngemenge raus bzw den Verbrauch meiner Pflanzen? Einen Tag auf die gewünschten Werte aufdüngen, nach einer Woche messen und auf den Tag runter rechnen oder täglich messen? Wie geht ihr da vor? Sollte ich jeden Dünger täglich düngen oder nur Nitrat? Phosphat und Eisen dann nur wöchentlich? Erzählt doch mal wie ihr da verfahrt oder verfahren würdet? :)
Ich hoffe die Infos sind ausreichend für euch.

Liebe Grüße
Maike =)
 

Pushimaus

New Member
Nachtrag

Außerdem wollte ich gerne wissen ob ich auch zwangsweise auf Kalium und Magnesium achten muss? Wenn ja muss ich mir auch dafür noch Tests besorgen.
Wie sind so die "perfekten" Werte.
Mein Ziel waren eigentlich: No3 auf 15-20, Fe auf 0,05, Phosphat auf 0,2, Co2 habe ich bereits wie gewünscht auf 20. Ist das so in Ordnung?
 

Thumper

Well-Known Member
Hallo Maike,

deine Idee nach dem düngen zu messen und dann nach einer Woche ist sehr gut, allerdings würde ich zwischendrin nochmals messen, da Nitrat durchaus schnell verbraucht werden kann.
Deine Zielwerte schauen gut aus, ich würde P jedoch auf 0,5-0,9 aufdüngen.

Es gibt viele Gedanken um das Ca:Mg:K Verhältnis. Grob gesagt: Ca:Mg in etwa 3:1 und K < Mg. In meinen Aquarien fahre ich No3: 25mg/L, P: 0.1mg/L, K: 9mg/L, Fe: 0,1mg/L, Ca: 30mg/L, Mg: 11mmg/L

Ich dünge nach dem WW N, P, K, Fe auf und dann über die Woche nur Nitrat nach (GH Boost N, damit kein K mitkommt). Um den Verbrauch zu ermitteln bin ich genauso vorgegangen, wie du es vorhast. Tag 1 düngen und messen, Tag 3 messen, Tag 6 messen und dann daraus den täglichen Verbrauch ermitteln. Das ganze WIederhole ich monatlich um sicherzustellen, dass es keine Nährstoffanhäufung eines einzelnen Düngers gibt. Sollte das doch vorkommen, wird eben jener Dünger weniger Dosiert bzw. mit einem Wasserwechsel wieder eingenordet.
 

Pushimaus

New Member
Wenn das Verhältnis Ca:Mg 3:1 ist, gibt es da keine maximal Werte die ich einhalten sollte? Aus welchem Grund empfiehlst du mir P auf 0,5-0,9 und hast selber nur 0,1 ? Was ist dein Anhalt dafür?
Wie verfährst du denn mit dem Wasserwechsel? Guckst du ca wie viel zu Prozentual gemessen hast, guckst wie viel Liter du entnommen hast bzw wieder zu gibst oder misst du erneut die Werte um wieder auf den gewünschten Wert zu düngen?
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

natürlich dünge ich P auf 1mg/L auf, hatte mich eben in der Eile vertippt.
Beim WW verfahre ich so, dass ich feste Mengen an Wasser entnehme (50% des Beckeninhaltes). Mittels Nährstoffrechner habe ich dann errechnet, welche Mengen ich zudüngen muss.
Wenn du beispielsweise Sonntags nach dem WW 25mg/L Nitrat in der Wassersäule hast, die Woche darauf Sonntags vor dem WW aber nur noch 3 mg/L hast, dann hast du einen Verbrauch von 21 mg/L die Woche bzw. 3 mg/L pro Tag. Das dünge ich entsprechend über die Woche auf und beim WW dann auch nochmals.
BeiK, P, Fe (welches ich nur einmal die Woche dünge) dünge ich ähnlich auf. Wenn ich meinen wöchentlichen Verbrauch Kenn, weiß ich, wie viel am Sonntag noch im Becken ist. Wenn ich nun 50% Wasser wechsel (und meine "Frischwasser" Werte kenne) kann man ausrechnen, wie viel Dünger hinzugefügt werden muss.
 

Pushimaus

New Member
Danke Bene. Das klingt schon mal so wie ich es mir in etwa vorgestellt habe. Denn werde ich Sonntag nach dem Wasserwechsel mal aufdüngen und dann die Woche abwarten mit regelmäßigen Messungen. Dann rechne ich mal etwas rum was ich zum WW brauche, täglich dünge etc. und hoffe dass sich meine Pflanzen erholen und die Fadenalgen verdrängen. Nitrat ist halt ein großes Problem. Nur 5 Fische und Leitungswasser hat auch nur 1,44 mg/L. Da bekommt man einfach sonst nichts rein :/ Soll ich mir noch Wassertests besorgen für K, Ca und Mg oder sind diese werte erstmal nur zweitrangig bei so simplen Pflanzen?
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M Wer sind wir? Hilfe bei der Bestimmung der Arten Artenbestimmung 4
F Hilfe bei der Bestimmung der Algen Erste Hilfe 0
A Benötige Hilfe bei der Pflanzenbestimmung Artenbestimmung 3
H Suche Hilfe bei der bestimmung meiner Algen Algen 6
Aqualung Hilfe bei der LED-Auswahl 160 L Beleuchtung 12
R Brauche Hilfe bei der Bestimmung einer Pflanze Artenbestimmung 2
D Hilfe bei der optimalen Düngung Nährstoffe 12
N Hilfe bei der richtigen CO2 Bestimmung Nährstoffe 3
R Brauche Hilfe bei der Bekämpfung meiner Algen Erste Hilfe 1
P Ich brauche Hilfe bei der Düngerdosierung Nährstoffe 4
R Brauche Hilfe bei der Bestimmung einer Pflanze Artenbestimmung 11
S Hilfe bei der Düngung benötigt Nährstoffe 0
jelu Hilfe bei der Aufzucht von Panzerwelsnachwuchs Fische 51
C Benötige Hilfe bei der Identifizierung von diesen Fischeiern Fische 3
mooskugel Bitte um Hilfe bei der Algenbestimmung Erste Hilfe 7
M Hilfe bei Unterschrank für Juwel Lido 120 aus der Ikea Besta Bastelanleitungen 0
C Bräuchte Hilfe bei der Neugestaltung eines Schulaquariums. Aquarienvorstellungen 9
M Hilfe bei der Installation CO2 Anlage sowie Flipper Technik 7
F Hilfe bei der Beleuchtungswahl für ein 100x60x50 Becken Beleuchtung 5
kleinkosta bitte um eure hilfe bei der Pflanzenwahl Pflanzen Allgemein 2

Ähnliche Themen

Oben