Grüne Algen auf Bucen/Anubias- wie entfernen?

Michi-Bt

Member
Einen wunderschönen guten Abend,

ich habe auf einige Bucen (meistens auf den alten Blättern), einer Anubias nana und einer Anubias pangolino einige dunkelgrüne Algen (Belag) und würde gerne wissen wie ich die wegbekomme. Komischerweise lösen die auf der grossen Anubias sich teilweise von selber auf und die neuen Blätter wachsen grün und ohne einen Anflug von Belag auf.. Doch grade bei der Pangolino (sie ist noch relativ klein und schmächtig) sind die meisten Blätter davon befallen. Die Anubias waren in zwei unterschiedlichen Becken, eines mit 19Lumen/Liter, eines mit knapp 50 Lumen pro Liter. Im Im jetzigen Becken haben sie 6 Stunden Licht mit ca 80 Lumen pro Liter und bissl blau/rot Anteil.

Habt ihr Tipps? habe schon gehört 1 mal in der Woche für 20 Minuten in nem Gefäss mit Wasser und bissl EC wässern um die zu entfernen, oder einfach zu warten ob sich was ändern... Oder gibt es Schnecken die sowas abweiden? Im Becken sind paar Teller, TDS und Schlammspritzerschnecken (glaube die heissen so). Dazu noch Panzerwelse und RedFire Garnelen, 100x40x40...


Hoffe ihr könnt mir helfen :)


Lg Michi
 

Anhänge

  • 14448877_1051196571616780_3382004997437746933_n.jpg
    14448877_1051196571616780_3382004997437746933_n.jpg
    75 KB · Aufrufe: 1.193
  • 14523066_1051196608283443_1331775224329433689_n.jpg
    14523066_1051196608283443_1331775224329433689_n.jpg
    77,5 KB · Aufrufe: 1.193
  • 14572761_1051196631616774_4718027209538135244_n.jpg
    14572761_1051196631616774_4718027209538135244_n.jpg
    70,9 KB · Aufrufe: 1.193
Hi Michi,

schau mal hier und hier.
Das könnte Dir helfen. Da ist aber Vorsicht geboten, nur kurz eintauchen, sonst bist Du Deine seltene "Pangolino" los.

Geweihschnecken fressen sowas auch ganz gut, aber nicht völlig restlos.
 

Michi-Bt

Member
Hey Stefan,

danke dir für den Link.
Ist ja im Prinzip nichts anderes als mein erster Versuch mit dem EC in einem "Eimer" Wasser oder? Ausser das dort eben die Bleiche verwendet wird. Wobei ja auch von EC gesprochen wird. Allerdings habe ich nicht daran rumgewischt. Okay, Geweihschnecken sind schon mal ein guter Tipp, allerdings muss ich die wohl bestellen, bekomme ich hier in der Region nicht... :(

Noch andere Optionen ohne Chemie und Tiere? :D Weil irgendwie ist man ja zerstritten was diese Algen betrifft, mal zuviel Kalium, mal Po4 Mangel/zuviel. Was mich wundert ist eben dass die selben Symptome in 2 völlig unterschiedlichen Becken entstanden sind... Damit komme ich nicht so ganz klar im Moment... :(


Lg Michi
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,
Michi-Bt":tq4ryl92 schrieb:
Noch andere Optionen ohne Chemie und Tiere? :D
Kann ich nichts zu beitragen. Wenn's schlecht läuft, finde ich welche bei genauem Hinsehen.

Gruß, Nik
 

Michi-Bt

Member
Abend nik,


In der Position wäre ich auch gerne.. nur leider habe ich sie aber würde sie gerne los werden.. und vorallem den Auslöser dafür. Aber den wird mal wohl nie sicher klären können


LG Michi
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,

ja, ich wurstel halt seit knappen 20 Jahren so vor mich hin und habe Punktalgen allenfalls in einem Umfang, dass ich mir keine Gedanken darum mache. Ganz sicher kann ich nur sagen, ich weiß wirklich nicht woran es liegt. ^^

Gruß, Nik
 

Ähnliche Themen

Oben