Fragen zum Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht

Tom52

Member
Hallo zusammen,

ich fahre gerade ein neues Becken ein mit dem Ziel, dass ich optimale Werte zur Pflege von Kolibrisalmlern schaffe. Laut Fachhändler sollte ich da besonders auf die KH achten, welche für die Fische bei 0-1 liegen sollte, beim Einfahren aber ruhig etwas höher sein darf.

Da ich möglichst stabile Werte bezüglich ph/KH/CO2 haben möchte, messe ich zur Zeit etwas öfter um die Verläufe und Spitzenwerte etwas besser zu kennen, auch wenn die Einfahrphase noch lange nicht vorbei ist und hier bestimmt noch besondere Vorgänge ablaufen oder eben noch nicht.

Nun messe ich oft den ph und kh Werte und laut Tabelle lassen sich die rechnerischen Werte nicht mit der Farbe des Dauertests in Einklang bringen. Beispiele:

Morgens ph 6 kh 2 CO2 Check hellgrün -> Tabelle jedoch 56mg/l

Abends ph 7 kh 2 CO2 Check neutrales grün -> Tabelle jedoch 5mg/l

Daten:

80x40x40, CO2 Zufuhr 8-14Uhr, Licht 10-16Uhr, Tropica Soil, neutrales Gestein, gefiltert nur mit Watte und ein paar Kermaikröhrchen, Special Blend und Nite Out im Einsatz. Laufzeit 1 Woche.

ph wird gemessen mit frisch kalibriertem ph meter.
kh wird mit tröpchentest gemessen.
Im CO2 Dauertest befindet sich AR Drop Check Flüssigkeit für 30mg/l. Glas auch bereits mit dest. Wasser gespült und neu befüllt. Test hängt mittig in gut durchströmtem Bereich.

Mein Wechselwasser (Osmose + aufsalzen) hat eine KH von 2,4 und bisher zieht der Soil sie auch nicht wirklich stark runter. Tröpchentest sagt immer min. KH 2.

Fragen:

Sind derartige Schwankungen für anspruchsvollere Fische im Rahmen?

Macht eine PH Steuerung Sinn?

Wie kommen die Differenzen zwischen Farbtest und Tabelle zustande?

Freue mich auf eure Antworten.

Gruß Tom
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Tom,

Soweit ich etwas über die Fische finden konnte, mögen sie Schwarzwasser. Das puffert den pH Wert über die Huminstoffe, nicht über die KH. Mit Laub und Moorkienholz könntest du dem viel näher kommen.

Die errechneten CO2 Werte stimmen selten mit realen Werten im Aquarium. Gerade weil dort mehr Faktoren als nur die KH Einfluss auf den pH Wert haben.

Viele Grüße

Alicia
 

Tom52

Member
Hi Alicia,

echt nett, dass du mir schon wieder hilfst!

Einer meiner gemessenen Werte muss doch falsch sein oder verstehe ich was nicht? Der pH Meter gibt mir ja einen konkreten Wert (er weiß die Einflüsse ja nicht) wie ganz aktuell um 23 Uhr bspw 7,3, und KH mit Test bei 2 und dunkelgrünem Dauertest. Jetzt MUSS der CO2 Wert doch bei 3 mg/l liegen und nicht im dunkelgrünen Bereich. Oder der angezeigte CO2 Wert passt und ein anderer Wert ist nicht korrekt.

Bei den oben genannten Beispielen (hellgrün und 56mg/l) wird es ja auch immer deutlicher.

Ich verstehe da was nicht...

Gruß Tom
 

moskal

Well-Known Member
Hallo Tom,

pH steuerung macht keinen Sinn und kann sogar zur Gefahr werden, da ohne oder mit sehr wenig KH pH Messung problematisch ist.
Tröpfchentests sind in diesen Sphären auch zu ungenau um CO2 zu bestimmen. Bleibt übrig auf Sicht zu fahren, das heißt wenig CO2 einleiten und sehen ob es den Pflanzen reicht.

Gruß, Helmut
 

Lixa

Well-Known Member
Einer meiner gemessenen Werte muss doch falsch sein oder verstehe ich was nicht? Der pH Meter gibt mir ja einen konkreten Wert (er weiß die Einflüsse ja nicht) wie ganz aktuell um 23 Uhr bspw 7,3, und KH mit Test bei 2 und dunkelgrünem Dauertest. Jetzt MUSS der CO2 Wert doch bei 3 mg/l liegen und nicht im dunkelgrünen Bereich. Oder der angezeigte CO2 Wert passt und ein anderer Wert ist nicht korrekt.
Hallo Tom,
Du hast folgendes nicht verstanden: im Aquarium gibt es mehr als nur Carbonatpuffer. Gerade bei fast nicht vorhandener KH entfalten diese ihre Wirkung.
Das kannst du nutzen um den pH einzustellen, aber leider funktioniert dann auch, wie Helmut erklärte, die pH Elektrode zur Regulierung des CO2 nicht mehr so wie über Karbonatpuffer! CO2 ändert den pH Wert dann weniger. Du kannst ohne Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht dieses nicht zur Berechnung von CO2 verwenden.

Viele Grüße
Alicia
 

moskal

Well-Known Member
Hallo,

bleibt noch anzufügen, daß die angedachten Tiere im Schwarzwasser vorkommen, das heißt es ist ein wenig dunkler. Ein Volldampfbecken für lichthungrige Pflanzen kann das gar nicht werden und da stellt sich die Frage ob extra zugeführtes CO2 überhaupt benötigt wird im Schummerlicht.

Gruß, Helmut
 

Ähnliche Themen

Oben