Fragen zu KSQ - Dimmung und Parallelschaltung

fabofab

Member
Hallo,

ich plane eine Beleuchtung für ein Meerwasser Nano. Angepeilt sind zwei Beleuchtungsstränge mit je 4 x Cree LEDs in Reihe an maximal 1000mA. Einmal blau einmal kaltweiß. Hierzu habe ich zwei Fragen:

1.
Ich habe im Moment an einer anderen Lampe eine dimmbare KSQ Meanwell LDD, die ich einfach per Poti dimme. Aktuell finde ich das praktisch und ausreichend.

Da ich mir aktuell noch offen halten will, was für einen Controller (und wann) ich mir zulege, würde ich die beiden Kanäle von der neuen Lampe auch gerne erstmal per Poti dimmen, später aber per PWM und Controller. . Folgende KSQs sind mir im Forum (zu Moritz minimalistischen Controller) hierfür begegnet:

http://www.ebay.de/itm/1-Stk-kompakte-Konstantstromquelle-KSQ-CCS3-1000-1000mA-Hochleistungs-LEDs-/271195939454?pt=Bauteile&hash=item3f2489a27e
http://www.anvilex.de/extern/documents/DS_P011_36.pdf
http://www.ebay.de/itm/High-Power-3W-800mA-LED-DC-Driver-LED-/380531452172?pt=DE_M%C3%B6bel_Wohnen_Leuchtmittel&hash=item589971290c

bei dieser hier ist konkret angegeben, dass man sie mit Poti dimmen kann, allerdings muss sie erst noch zusammengelötet werden:

http://www.ebay.de/itm/3x-Bausatz-LED-Konstantstromquelle-LED-Step-down-KSQ-/170689174433?pt=DE_M%C3%B6bel_Wohnen_Lampen_Lichtzubeh%C3%B6r&var=&hash=item27bdde1ba1

Ist das machbar mit Poti? Oder habt ihr alternative Vorschläge?

2. Wenn ich ~ 13 Volt pro Strang brauche, hänge ich dann die beiden KSQs parallel an ein Netzteil was ~14 Volt und die entsprechende Leistung liefert, oder muss ich die KSQs in Reihe schalten?


Vielen Dank schon mal,

Fab
 

MajorMadness

Active Member
Flasches Forum aber:
die CCS2 von Anvilex, die von LED-Stübchen und auch meine beruhen alle auf dem PT4115. Sind aalso alle mit Poti dimmbar. Ich habe es nur selber nie getestet da ich immer nen PWM benutze. Müsste mir nochmal das DB ansehen dann kann ich es dir wohl sagen.
Zum löten der SMD Bauteile: Die sind scheisse zu löten. hab dabei schon so manche kaputt gemcht...
 

Moser.sim

New Member
Hallo "Fab"

Ich kann jetzt die Links/Bilder oder was auch immer in deinem Beitrag leider nicht sehen, aber soweit ich mitbekommen habe, handelt es sich dabei bei einer um die CCS2 von Anvilex. Ich habe diese selbst im Einsatz (700mA-Version). Sie ist ohne Probleme analog dimmbar.
Bei meinen liegt am Dimmport im Normalbetrieb eine Spannung von 1,2V gegen Masse an. Wenn man diese Spannung nun per Widerstand/Poti runterzieht, dimmt die KSQ runter. Ich verwende jedoch sicherheitshalber eine Dimmspannung (also von 0-1,2V). Diese wurde mithilfe eines Spannungsreglers (LD1117 1,2V) und Poti realisiert. Dabei ist aufzupassen, dass die Dimmspannung nicht den "Leerlaufwert" übersteigt. Der KSQ macht das nichts aus, denn sie kann somit übersteuert werden, aber das könnte dann schnell den Hitzetod deiner LED's bedeuten. Bei meinen (700mA-Version) bedeutet dies: 1,2V -> 700mA; 1,7V (max.) -> 200%... Steht aber alles im Datenblatt beschrieben.
http://www.anvilex.de/extern/documents/DS_P011_36.pdf

Ein Nachteil, welcher mir aufgefallen ist: analog gedimmt hält sich der "dimm-range" recht klein. Das heißt man kann runterdimmen (gut sichtbar), aber es kommt bald die Schwelle an der die KSQ komplett abschaltet. Ob das im Zusammenhang mit meinen LED's ist kann ich nicht sagen...

Ansich kann ich aber sagen dass ich recht zufrieden bin mit diesem Produkt.

Bezüglich des Anschlusses der Quellen an die Versorgung: KQS bitte parallel schalten (Und die Leds immer in Reihe)! Zu beachten ist dabei, dass die Spannung der Versorgung somit gleich der Spannung eines Stranges ist, doch der Stom gleich der Anzahl der Stränge multipliziert dem Stom eines Stranges.
---> also bei z.B. Zwei Stänge zu jeh 13V 1A => KSQ parallel ==> 13V 2A
Bitte noch beachten dass bei einer benötigten Spannung von 13V pro Strang, die Versorgungsspannug höher gewählt werden muss, da die Quellen auch einen Spannungsabfall haben. Also bei 13V/Strang würde ich sicherheitshalber min. 15V verwenden... Es ist im Prinzip immer besser über den Werten zu liegen als drunter (nicht immer, aber meistens ;) ).

Ich hoffe das alles ist einigermaßen verständlich und konnte dir mindestens ein klein wenig weiter helfen. Ansonsten nachfragen :)

Mit freundlichen Grüßen,
Simon


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
 

fabofab

Member
Hallo,

vielleicht kann mir nochmal jemand weiterhelfen.

ich habe jetzt mal versucht mit einem Poti zwischen DIM und Masse runter zu dimmen, allerdings blieb da die LED immer dunkel. Also genau so wie wenn man DIM und Masse verbindet, dann gehen die LEDs auch aus.

Ich hab ein 100k Poti verwendet. Nach meinem Verständnis könnte es also sein, dass der Widerstand zu klein ist, um einen Effekt zu haben, ist das möglich? Gibt es denn hier eine Möglichkeit um das zu berechnen?

Ich habe auch festgestellt, dass ich nicht die CSS2 sondern die CSS3 hab. Meiner Meinung nach sind die unterschiedlich bestückt.

http://www.anvilex.de/extern/documents/DS_P012_31.pdf
http://www.anvilex.de/extern/documents/DS_P011_36.pdf

Eventuell liegt es auch daran?

Würde mich freuen wenn mir jemand hier weiterhelfen kann,

Viele Grüße,

Fabian
 

MajorMadness

Active Member
Schau doch mal was auf dem Treiberchip steht. Wenn es der PT4115 ist dann ist das Datenblatt unter http://www.micro-bridge.com/data/CRpowtech/PT4115E.pdf zu finden. Auf seite 11 steht die Analoge Dimmung:
(0,1 x Vdim) / (2,5 x Rs) = Iout
Ich meine mich mich zu erinnern das ich mal bei einer Bestückung von mir 2,5V gemessen hab an DIM. würde bedeuten (wenn das bei 1000mA war):
0,25 / 0,25 = 1A, Wenn du mit Poti die Spannung senkst auf 1,4V dann 0,14/0,25=350mA. Bei 0,8V schaltet die KSQ ab.
Mess einfach Welche Spannung in welcher Stellung gegen Ground anliegt, dann weißt du warum die aus bleibt.
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben