Frage an die Cryptocorynen Kenner!!! Pflanze aufgelöst

yidakini

Member
Hallo Leutz,

nach ewiger Zeit muss ich mich mal an euch wenden. Im mom habe ich zwar einfach kaum Zeit, aber da ich letztens ein gebrauchtes 30l Becken quasi geschenkt bekommen hab und meine Garnelen-Zucht si langsam in die Pötte kommt hab ich das Becken vor zwei Wochen aufgesetzt.
Im Sinne der Bienenhaltung hab ich einen Bodenfilter eingebaut und noch vorhandenes Soil und feinen Kies benutzt.

Im Laden hab ich ne hübsche Cryptocoryne gefunden mit ganz schmalen rötlichen Blättern, die allesamt auch nur etwa 10 cm hoch waren. Sie wurde mir als C. costata verkauft, wobei die Dame im Baumarkt (ja ich weiss...;o) natürlich auch nicht sicher war. Ich selber hab diese Crypto vorher auch noch nie gesehen...
Nach dem einsetzen hatte ich ein Problem mit der unter dem Soil verbuddelten Pumpe. Also musste alles Soil und viele Pflanzen raus, Umbau und wieder rein. Natürlich musste ich fast alles Wasser wechseln.

Drei Tage später hatten sich alle Blätter der Cryptos aufgelost und selbst um die Wurzeln gab es Auflösungserscheinungen. Ich vermute, die Pflanzen hatten sich mit Ammonium vollgesogen, dass nach dem Wasserwechsel zu Ammoniak wurde, trotz Co2. Alle anderen Pflanzen haben diese Umbau Aktion sehr gut überstanden.

Nun frage ich mich, ob es wahrscheinlich ist, dass die C. noch aus den Wurzeln treiben kann und somit nicht unrettbar verloren ist??? Immerhin scheint es, als dass die Wurzeln sich nicht aufgelöst haben...

Ausserdem konnte ich über C. costata fast nix finden, vor allem keine Aussagekräftigen Bilder, so dass eine genaue Zuordnung nicht Möglich ist. Kann mir da jemand mit Bildmaterial, oder einer genauen Beschreibung weiterhelfen? Im Laden hieß es, die Pflanze würde nicht mehr viel höher und ich denke nach einer C. crispatula sah sie auch nicht wirklich aus.



Danke für eure Unterstützung

LG
Stephan
 

Anhänge

  • DSC00010.JPG
    DSC00010.JPG
    281,7 KB · Aufrufe: 513

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Stefan,

als C. costata werden die eher braun-marmoriert gefärbten Formen von C. albida bezeichnet; schmale rötliche Blätter passen so ungefähr, können aber auch bei anderen Arten / Formen der C.-crispatula-Verwandtschaft vorkommen, sehr schmale z.B. bei C. crispatula var. tonkinensis.
Habe gelesen, dass es in solchen Fällen helfen soll, das, was noch von der Pflanze übrig ist, erst mal an der Wasseroberfläche treiben zu lassen. Am besten, wenn dabei Fische wie z.B. Lebendgebärende ein bisschen dran herumknabbern.

Gruß
Heiko
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Stephan,

yidakini":dye9g2na schrieb:
Im Sinne der Bienenhaltung hab ich einen Bodenfilter eingebaut und noch vorhandenes Soil und feinen Kies benutzt.
es ist ein Problem des Boden Milieus, wenn dem Bodengrund zu viel Sauerstoff zugeführt wird.Cryptocorynen (reagieren am empfindlichsten)mit Auflösung der Blätter. Bei eingewachsenen Pflanzen treiben die Wurzelstöcke wieder aus.
Das Ganze betrifft aber auch andere Wasserpflanzen, die zum Teil mit glasigen bzw. abfaulenden schwarzen Stängeln reagieren.
Bodenfilter sind schwierig einzustellen, meistens hat man nur deshalb keine Probleme, weil sie nicht funktionieren, es ist also einfacher ohne Bodenfilter.
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo,

zu den Ursachen kann ich nichts sagen,
jedoch ist das ein typisches Verhalten zumindest bei meinen Cryptos, sie mucken wenn sie umgesetzt werden oder man
zuviel im Bodengrund herummehrt.

Als ich die Beschreibung der Pflanze las, dachte ich spontan an Cryptocoryne spec. Flamingo, ich habe seit gut einer Woche zwei ertauscht, bin gespannt wie sie sich machen.
Möglicherweise könnte es auch eine Cryptocoryne walkeri "rot" sein, manche sind rot, andere eher bräunlich.

Edit: einmal hatten meine Cryptocorynen aus für mich unerfindlichen Gründen die sog. Cryptocorynenfäule, sie waren nur noch Matsch, ich habe alle Blätter entfernt, die Wurzeln habe ich nicht angetastet, sie trieben wieder neu aus, hat garnicht lange gedauert.

Gruß Wolfgang
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
moskal Schilf/Buche frage an die Biologen und Chemiker Nährstoffe 3
O Nährstoffe einstellen - und die Frage nach den Silikat Nährstoffe 3
Hartmut E Rotalgen oder nicht Rotalgen, das ist hier die Frage Algen 4
P Frage an die LED Fachleute Beleuchtung 11
F Frage an die Experten: Welcher Zement ist geeignet? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
F Frage an die Südamerika Spezialisten Fische 0
Garnelentyp-hf Kurze Frage an die Spezialisten Scape und Krebse Krebse 0
A Festwachsen oder nicht festwachsen, das ist hier die Frage.. Moose & Farne 20
K Frage an die Excelprofis (Dezimalminuten in Zeitminuten) Kein Thema - wenig Regeln 11
G 60x30x36: Weiß oder Grün, das ist hier die Frage Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
A Die ewige Frage: Wieviel Watt/Liter Beleuchtung 5
M 25l und die Frage nach einem passenden Besatz Aquarienvorstellungen 7
turbotyp Makrodünger - Frage an die Chemiker Nährstoffe 10
Pit Frage an die Profis: Welcher Stein ist der leichteste Stein Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
Hauerli Glosso oder kein Glosso , das ist hier die Frage ! Artenbestimmung 5
S Frage an die Algenprofis Algen 4
Änd Frage an die Techniker Beleuchtung 7
Immanuel Welcher mangel? Frage an die Experten Nährstoffe 13
fliPm0e Frage an die Statiker Technik 5
L Mal eine Frage an die aquaristischen Großgrundbesitzer (CO2) Technik 20

Ähnliche Themen

Oben