Fluval Plant 3.0 led - Aquariumständer/Halterung (Abstand)

GreenSky

Member
Hi zusammen.
Als ich mir mein Nano Becken gekauft habe, habe ich mir im Laden gleich die Fluval Plant 3.0 gekauft.
Leider hat die eine sehr tiefe Halterung, so dass das Aquarium nicht optimal das gesamte Becken ausleuchtet.
Es gibt zwar eine Zusatzhalterung die man kaufen kann von Fluval, die ist jedoch nur eine Drahtaufhängung.

Einen Ständer mit Abstand zum Aquariumbecken, gibt es also von Fluval nicht für diese Led-dimmbare Lampe. Sehr schade, dachte ich mir, so im Nachhinein.

Ich habe zwar eine Webseite gefunden, die selbsthergestellte Halterungen (glaube mit 3D Drucker) genau für die Fluval Plant herstellt und verkauft,
die gefiehlen mir jedoch nicht. Und ich habe auch keine Ahnung woher die kommen würden (Ausland?).

Daher habe ich selbst nach einer Lösung gesucht und eine gefunden.
Ich habe mir selbst eine Plexiglas-Halterung gebaut, die auch relativ sehr stabil ist.

Ich wollte die mit euch mal teilen. Vielleicht kann sie jemand selbst auch mal brauchen.
Die Halterung ist aus Plexiglas geformt (gebogen) worden von mir.

Mein Ratschlag, fals ihr sie selbst nach macht:
Messt zuerst mit einem Messschieber die Hohlinnenseite (die es gibt) an der Halterung der Lampe selbst.
Darauf bezieht ihr die breite der Plexiglasplatte dann die ihr haben müsst.
Die ca. Länge der Halterung, seht ihr in eins meiner Bilder.

Ehrlich gesagt kann ich nicht sagen, wie lang die Plexiglasplatte selbst plan vorher war, ohne Biegungen. Sorry.
Aber im schlimmsten Falle könnt ihr sie ja immer noch kürzen/brechen. Also lieber eine etwas länger Platte nehmen (also euch zurecht schneiden oder eben brechen, vorerst mal.)

Wie man Plexiglasplatten bricht, findet ihr in YouTube. Mein Tipp: Zuerst mit einem Köter und dann ABER nochmals mit dem Köter aber umgedreht die Brechlinie ritzen. Also mit der stumpfen Seite der Klinge des Köters an der Plexiglasplatte die Rille nachritzen, bevor ihr die Platte dann schliesslich brecht.
Denn mit der Stumpfenseite des Köters (also der umgedrehten Seite der Klinge), kratzt ihr viel gröbe/brachialer eine Fuge rein in die Ritze, die ihr vorher mit der Klingenseite mal vormarkiert vorgezogen habt, um die Platte später zu brechen.
Damit wird die Fuge also etwas breiter und vielleicht sogar tiefer und damit geht dann das brechen besser und einfacher.
Wenn ihr die vorgerizte Linie der Platte/n dann zum Brechen auf eine Tischkante legt, schaut dass sie wirklich pingelig auf der Kante des Tisches liegt, damit ist die höhere Wahrscheinlichkeit gegeben dass sie euch auch sauber bricht. Und gebt wenn möglich mit beiden Händen gleichmässig druck auf die Platte. Also haltet sie beim brechen lieber in der Mitte statt an den Seiten fest. Aber mit so viel Hand wie nur möglich.
Und wenn es doch nicht sauber bricht, könnt ihr überreste die stehen geblieben sind mit einer Flachzange noch nachbrechen. Aber auch da: Vorsichtig nachbrechen.).

Ein weiterer Tipp: Bei der Biegung die dann auf das Aquariumglas drauf gesteckt wird, müsst ihr aufpassen. Wenn ihr diese zu flach macht (gebogen hab), so dass sie ganz glatt an der Scheibe mit ganzer Fläche aufliegt, presst die Halterung euch Wasser aus der Aquariumscheibe seitlich raus und dieses Wasser rinnt euch ständig die Aquariumscheibe hinunter von aussen.
Also die Biegung so biegen am besten, die auf das Aquarium drauf kommt, dass sie, die Biegung dor, die Kante des Aquariumglases selbst irgendwie leicht umgeht und gegen unten wieder enger wird und sich dann da an die Scheibe presst. (schwer zu erklären).
So das die Kante des Aquariumglases selbst, sozusagen nicht von der Halterung berührt wird.

Noch ein Tipp: Mit feinen, weissen Stoff Handschuhen ("Michal Jackson" weisse Stoffhandschühen") wird durch den Heissluftfön dann die heisse Plexiglasplatte nicht so heiss auf euren Händen beim biegen.

Bilder im Anhang. :)

PS. Fals euch das Licht der Led danach mit der Halterung blendet (mich hat es geblendet) habe ich einfach ausserhalb der Plexiglashalterung schwarze Klebefolie angeklebt. Passt auch optisch zur Lampe selbst. Da auch schwarz. Und dann blendet die Led eure Augen nicht, fals ihr mal seitlich ins Aquarium schaut.
Ach ja, beinahe vergessen: Das ist 2mm Plexiglas. Es hält sehr gut und ist stabil.
Nächstes mal würde ich jedoch trotzdem zu 3mm tendieren. Aber die 2mm Dicke hält auch ganz gut.

PSPS. Fals ihr euch wundert: Der CO2 Dauertestbehälter den ihr im Aquarium vielleicht bemerkt, ist auch nur aus einer Plexiglasröhre, die mit einem Plexiglasstab angeklebt wurde (mit Plexiglaskleber) und an einem Saugnapf befestig wurde. ;-)
Selbstgemachter CO2 Dauertestbehälter also *hihi
Schlicht und einfach und winzig klein.

So, viel Spass,...fals ihr es schafft die Halterung nach zu machen/biegen :p
Und fals jemand genau so eigengebaute Halterungen kreeirt hat, für genau diese Lampe, nur her damit.
Dürft ihr gerne hier posten.
 

Anhänge

  • 01.jpg
    01.jpg
    216,5 KB · Aufrufe: 41
  • 02.jpg
    02.jpg
    565,8 KB · Aufrufe: 41
  • 03.jpg
    03.jpg
    421,4 KB · Aufrufe: 39
  • 04.jpg
    04.jpg
    773,8 KB · Aufrufe: 39
Zuletzt bearbeitet:

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, genial die Halterung :) ...
habe auch ein Problem, aber mit den kleinen Aufstecklampen für 12 Literbecken für meine Elassomababys.
Über die Halterung der Lampen kann das Wasser nach hinten rauslaufen, wenn man die Becken ziemlich voll macht.
Deswegen hatte ich mal überlegt, einfach eine Plexiplatte zu nehmen, sie so breit wie das Becken..entweder schmale oder breite Seite, je nachdem, wo die Lampe hin soll, x die Höhe hinter dem Becken + wenige cm höher und etwa 5mm Abstand hinter dem Becken (da kann man dann verschiedene Hintergründe reinschieben, je nach Lust und Laune). Holzleisten auf die Plexiplatte, damit nur die Stelle die gebogen werden soll heiß wird. Die Platte mit Heißluftföhn erwärmen. Perfekt wäre natürlich vorher eine Biegevorrichtung zu bauen.
Tja..das ganze scheitert an der Zeit...einfach 2cm weniger Wasser einfüllen geht schneller ;-)

Zu solchen Saugerfreien Halterungen für Dropchecker, Thermometern und Plantpods habe ich mir auch schon Gedanken gemacht...
Plexi auf Neodymmagneten gesteckt wäre auch super...Weil ich Plexiabdeckplatten auf den Becken liegen habe und deswegen keine Hangons nehmen kann.
Chiao Moni
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
R Fluval Plant 3.0 LED, welche Einstellungen für opt. Tagesabl Beleuchtung 5
S Fluval "Vorfilter" der 07 Serie Technik 2
sajo Biete Filter Fluval 407 Biete Technik / Zubehör 0
S Fluval 407 Außenfilter mit Inline Diffusor Technik 2
N CO2 - Fluval Flex 57L – wo Paffrathschale/Topper anbringen Technik 1
Valiantly Strömung in einem Fluval Venezia 350 inkl. Qanvee Inline Diffusor Technik 16
EasyAqua UVC Klärer Fluval mit CCFL Lampentechnologie Technik 0
D Anfänger mit Fluval Venezia 350l Aquarienvorstellungen 4
P Fluval Flex 34 Aquarienvorstellungen 0
P Projekt mit Fluval Flex 34l fürs Kinderzimmer Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
M Bio CO2 im Fluval Flex 123 Technik 4
S FLUVAL Flex 34 zu empfehlen? Nano Aquarien 3
Frollein_S Fluval Edge (46 Liter) Aquarienvorstellungen 28
P Neuer Unterschrank für ein Fluval Flex 123l Bastelanleitungen 13
U Neues Aquarium- Fluval Flex 123 oder Juwel Rio 180 Technik 4
J Neueinstellung Fluval Edge wegen Algen-/Pflanzenwuchs Erste Hilfe 6
C Neustart Fluval Edge - Thema - Rock meets Wood Aquascaping - "Aquariengestaltung" 8
T Vorstellung meines Fluval Flex 57L Aquarienvorstellungen 2
J Neue Beleuchtung fürs Fluval Flex 34L (Chihiros) Beleuchtung 1
T Beleuchtung FLuval Vicenza 180 Beleuchtung 8

Ähnliche Themen

Oben