Fluval G6 Filter bleibt ständig stehen

paulu

New Member
Hallo,
seit ein paar Tagen habe ich Probleme mit meinem Fluval G6 Aussernfilter. Der Filter gibt nach ca. 10 Min. Betrieb die Fehlermeldung "Flügelrad prüfen". Während den 10 Min. Betrieb läuft der völlig problemlos bei voller Durchflussrate. Nach Prüfung/Reinigung/Neuinstallation des Flügelrads läuft der Filter jedes mal wieder an und bleibt 10-15 Min. später wieder stehen und gibt erneut die Fehlermeldung. Ich habe bereits ein neues Flügelrad installiert. Das ergab aber auch keine Lösung des Problems. Wenn der Filter stehen bleibt sind Geräusche aus dem Pumpenkopf zu hören, die darauf schließen lassen, dass die Magnetspule versucht das Flügelrad zu drehen. Dieses Geräusch hält für ca. 2 Sek. an. Nach Kontrolle ist das Flügelrad jedesmal voll beweglich. Ich habe bereits sämtlich Fehlerquellen ausschließen können, wie z.B. Durchgängigkeit der Rohrleitung, Filtermedien getauscht, Flügelradeinheit getauscht. Leider habe ich den Filter gbraucht gekauft und habe daher keine Gewährleistung mehr.

Hat jemand auch so einen Filter und/oder kennt das Problem ?
 

Ebs

Well-Known Member

paulu

New Member
Danke für die schnellen Antworten!

Der Filter lief bei mir 1,5Jahre sehr gut. Das Problem trat auf nachdem ich die Schläuche des Filters gegen PVC Leitungen getauscht habe. Max. Höhe und Rohrquerschnitt habe ich beachtet.

Die Bediensungsanleitung habe ich schon mehrfach durchgewälzt und die Forenthemen hab ich auch schon gelesen. Alles bis jetzt ohne Erfolg. Das einzige Thema was mich wirklich ein wenig weiter gebracht hat war ein Forumbeitrag aus UK. Da hatte einer das selbe Problem, konnte es aber durch andere Filtermedien beheben. Bei mir bleibt der Filter sogar stehen, wenn ich gar nichts im Filter habe.

Reset-Funktion hab ich schon mehrmals benutzt...leider auch ohne Erfolg. Vom Strom nehmen hilft auch nicht. Dann läuft er manchmal gar nicht erst an.
 
Hallo,
das hier macht mich stutzig.
paulu":3varwbrc schrieb:
Das Problem trat auf nachdem ich die Schläuche des Filters gegen PVC Leitungen getauscht habe. Max. Höhe und Rohrquerschnitt habe ich beachtet.
Es könnte sein das der Filter zuviel Druck aufbaut und dadurch die Meldung kommt, wenn Du noch die alten Schläuche hast würde ich die mal wieder dranhängen und gucken ob es weg ist.
 

paulu

New Member
Hallo Frank,

Daran hab ich auch gedacht. Hab jetzt mal einen anderen filter an das System gehängt. Siehe da...es funktioniert.
Jetzt zum Fluval Filter. Mit den originalen Schläuchen funktioniert er wieder zuverlässig. Ich denke, ich muss meine PVC Konstruktion nochmal überdenken.

Vieln Dank für eure Ideen
 

paulu

New Member
Hey Nik,

Das hab ich jetzt nicht richtig verstanden. Wenn ich den outflow noch enger mache steigt doch wieder der Druck im System...oder nicht? Das würde ja bedeuten, dass der Filter noch früher aussteigt.

Ich bin das PVC System noch mal duchgeganhen und die engsten Stellen sind die Schlauchübergänge auf PVC. Die hab ich eingebaut, weil ich die Rohre nicht direkt an den Filter gleben wollte und konnte.
Ich überlege mir gerade etwas wie ich auf die Schlauchübergänge verzichten kann.

Gruß Uli
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Uli,

ja, besonders wenn du die Engstellen Schlauchanschlussstutzen hast. Ich will mit der Drosselung der Druckseite darauf hinaus, dass an der Saugseite nicht mehr so stark gesogen wird. Daraus ergeben sich häufig diffuse Probleme, so z.B. das Stichwort Kavitation. Durch den Unterdruck nach dem Engpass werden Gase aus dem Wasser leichter gelöst. Es könnte genügen den Engpass auf der Filtersaugseite zu beseitigen.

Gruß, Nik
 

paulu

New Member
Hey Nik,
Hab den original Schlauch an die Filtersaugseite gemacht. Hat nicht funktioniert. Das Problem liegt somit auf der Druckseite.
Wahrscheinlich das Zusammenspiel aus elektronischer Filtersteuerung und erhötem Flusswiderstand. Mit meinem alten JBL CP 250 funtioniert es tadellos.
Also werde ich die PVC Leitung nochmal verändern müssen, damit der Fluval G6 keinem erhöhten Druck ausgesetzt ist.
Hat jemand Erfahrung mit PVC Leitungen an Aussenfiltern? Ich meine nicht mit Filterbecken usw...

Gruß Uli
 

nik

Moderator
Teammitglied
Ähm, ich. :D Aber das ist komplett verrohrt, d.h. kein Schlauch, kein Schlauchübergang mehr.
Links der Topf ist eine historische Tetra Floridatherme, ein Außenheizer im Topf, da konnte ich die Schlauchanschlussstutzen verwenden, da deren Innendurchmesser denen der Floridatherme entsprachen.
Effizientere Schlauchanschlüsse erreichst du über normales PVC-Rohr und einen passenden (Gartengewebe-)Schlauch drüber. Wenn Reduzieren, dann über normale PVC-Rohrreduzierer und vom Innendurchmesser nie kleiner als der Innendurchmesser des entsprechenden Filteranschlusses. Da die Winkel Durchfluss kosten habe ich das sowieso eine Nummer größer im Durchmesser verwendet. Das war ein 16mm Anschluss an Pumpe/Filter, dann habe ich 20mm verrohrt.
Die Schlauchanschlüsse sind einfach zu dickwandig. Statt dessen normales PVC- Rohr als Schlauchanschluss, den passenden Schlauch mit einem schwarzen Kabelverbinder (UV-stabil) fixiert, hält sicher. Den Filter, die Pumpe, ich habe sie direkt verrohrt, würde ich zur Entkopplung der Vibrationen mit einem kleinen Schlauchstück als Übergang versehen. In dem Becken hatte ich sogar die pH-Messkette in der Verrohrung untergebracht. So'n komplizierten Kram mache ich nicht mehr. Besser KISS (keep it stupid simple).

Gruß, Nik
 

paulu

New Member
Also bei mir sieht die Sache so aus. Foto von hinten. Ich hab ebenfalls 20mm PVC Rohr genommen. Aus den selben Gründen wie du.
Auf dem Bild ist links die Druckseite zu sehen und rechts die Saugseite. Ich hab den ganzen Umbau ja nur gemacht um den WW etwas einfacher zu haben. Hinter dem Becken hab ich Wasserzu/ablauf.
Die Verdickung im Druckrohr ist ein Rückschlagventil, welches ich aber schon leer geräumt habe.
Unten am Filter sieht man die zwei kurzen Schläuche in denen die Schlauchübergänge stevken. Das gleiche System hab ich am oberen Beckenrand auch genommen um die originalen Ein/Auslaufrohre zu nutzen.
 

Anhänge

  • IMG_2545.JPG
    IMG_2545.JPG
    616,5 KB · Aufrufe: 1.760

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,

bei meinem Bild ist rechts der Anschluss für den Wasserwechsel. Wie gesagt, wenn am Filter ein 16er Schlauchanschluss ist, dann nimm ein 16er PVC-Rohr als Schlauchanschluss. Vorher vom 20er Rohr auf 16 reduziert. Schwarzer Kabelbinder und gut ist. Bei den Übergängen am Aquarium genau so. Wenn das dann nicht funktionierte, dann flöge der G6 wegen seiner Elektronik an die Wand. Ein Prof II tut's. Mit Geduld hab ich's nich so. :D ;)

Gruß, Nik
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
sajo Biete Filter Fluval 407 Biete Technik / Zubehör 0
H Pflanze für den Filter meines Fluval Chi Nano Beckens Pflanzen Allgemein 3
J Neue Beleuchtung für Fluval Venezia 180l Eckaquarium mit Abdeckung Beleuchtung 10
R Frage zu dieser Lampe FLUVAL LED FL AquaSky LED 2.0 Beleuchtung 2
K Fluval Flex34 Farbe + Unterschrank Nano Aquarien 1
T Fluval Plant Beleuchtung 8
S Verkaufe Fluval Edge nano Aquarium CO2 Anlage, Kühlung Futterautomat Biete Technik / Zubehör 0
borchi Fluval Hang-on Aufzuchtbecken - Lautstärke? Technik 3
G Fluval Plant 3.0 led - Aquariumständer/Halterung (Abstand) Bastelanleitungen 1
S Fluval "Vorfilter" der 07 Serie Technik 2
S Fluval 407 Außenfilter mit Inline Diffusor Technik 3
N CO2 - Fluval Flex 57L – wo Paffrathschale/Topper anbringen Technik 1
Valiantly Strömung in einem Fluval Venezia 350 inkl. Qanvee Inline Diffusor Technik 16
EasyAqua UVC Klärer Fluval mit CCFL Lampentechnologie Technik 7
D Anfänger mit Fluval Venezia 350l Aquarienvorstellungen 5
P Fluval Flex 34 Aquarienvorstellungen 0
P Projekt mit Fluval Flex 34l fürs Kinderzimmer Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
M Bio CO2 im Fluval Flex 123 Technik 4
S FLUVAL Flex 34 zu empfehlen? Nano Aquarien 3
Frollein_S Fluval Edge (46 Liter) Aquarienvorstellungen 28

Ähnliche Themen

Oben