Flaschendruck CO2 bei 70 bar?

flo

Member
Hi,

ich habe jetzt eine CO2-Flasche von Zooroyal und einen Papillon 2510 Compact Druckminderer.

In der Anleitung des Papillon steht : "Der Flaschendruck darf nicht mehr als 60 bar betragen. Wenn der Druck höher wird, ist die Flasche zu warm oder zu voll."

Als Nenndruck wird für den Druckminderer 250 bar angegeben.

Der Flaschendruck wird bei mir momentan aber mit etwa 65-70 bar angezeigt.

Ich frage mich nun, ob es nicht eigentlich doch normal ist, bei etwa 25-30°C einen Flaschendruck von 65-70 bar zu haben ?

Wie hoch ist der Flaschendruck denn bei euch bei dem Wetter ??

lg, Flo
 

Szaven

Member
Ich habe bei beiden Flaschen, die ich aktuell in Betrieb habe, knapp unter 70 bar.

Ich denke, dass das eher eine Klausel zur rechtlichen Absicherung sein wird. Passiert ist bei mir zumindest ist 3 Jahren noch nichts.
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Flo,

Gas lässt sich komprimieren Flüssigkeit nicht, bei höherer Temperatur dehnt sich das Gas aus und es entsteht ein höherer
Druck.Ist die Flasche zu voll (flüssig) wäre kein Raum zum ausdehnen des Gases vorhanden und sie erreicht sehr schnell einen zu hohen Druck. Die CO2 Flasche ist mit einer Berstscheibe ausgestattet die bei ca 190 bar auslöst, lass es nicht darauf ankommen.
Die Flasche sollte am besten nicht über 25 °C erreichen, sie hat dann die angegebenen ca.60bar Druck.
Der hohe Messbereich auf dem Manometer wird nicht erreicht, auf die Einteilung und Übersichtlichkeit der Druckskalenanzeige hat es aber Einfluss.
 

flo

Member
Hi,

kurt":3a9kutuo schrieb:
Die CO2-Flasche ist mit einer Berstscheibe ausgestattet die bei ca 190 bar auslöst, lass es nicht darauf ankommen.

Wenn es aber im Raum 30Grad sind, kann ich es ja nicht ändern.

kurt":3a9kutuo schrieb:
Der hohe Messbereich auf dem Manometer wird nicht erreicht, auf die Einteilung und Übersichtlichkeit der Druckskalenanzeige hat es aber Einfluss.

Meinst du damit, dass das Manometer gar keine sagen wir 150 bar anzeigen kann, obwohl auf der Skala 150bar (oder 200)vorhanden sind und dass es bei 80 angezeigten bar auch durchaus 150 tatsächliche bar Flaschendruck sein können, oder wie soll ich das verstehen ??

kurt":3a9kutuo schrieb:
Die CO2 Flasche ist mit einer Berstscheibe ausgestattet die bei ca 190 bar auslöst, lass es nicht darauf ankommen.
Wie gefährlich ist es eigentlich, wenn die Berstscheibe bricht ?


Gruß
 

kurt

Well-Known Member
flo":eou5qfzo schrieb:
Wenn es aber im Raum 30Grad sind, kann ich es ja nicht ändern.
Dann hast du eben einen höheren Druck, es muss aber im Rahmen bleiben, keine Wärmeeinwirkungen von z.b. Heizkörper,
Sonnenstrahlung usw.

flo":eou5qfzo schrieb:
Meinst du damit, dass das Manometer gar keine sagen wir 150 bar anzeigen kann, obwohl auf der Skala 150bar (oder 200)vorhanden sind und dass es bei 80 angezeigten bar auch durchaus 150 tatsächliche bar Flaschendruck sein können, oder wie soll ich das verstehen ??
Doch, aber du brauchst die hohen Anzeigewerte des Manometers (über 190bar) nicht, weil vorher die Berstscheibe auslöst.
Der Druckminderer selber ist aus Sicherheitsgründen so hoch ausgelegt.


flo":eou5qfzo schrieb:
Wie gefährlich ist es eigentlich, wenn die Berstscheibe bricht ?
Du musst dir das wie das platzen eines Autoreifens vorstellen, da sind es aber nur 2 bar.
Bei 190 bar sieht das schon anders aus. Für die Dauer der Entspannungsphase ist es entscheidend, wie voll die Flasche ist.
Wenn du mal das Flaschenventil aufdrehst und CO2 abbläst merkst du schon am zischen, wie viel Druck 60 bar sind, das Ventil würde auch sofort vereisen.
 
Hallo Flo,
habe gestern meine Flasche befüllen lassen in einem Betrieb für Technische Gase. Als ich nach Hause kam und die Flasche wieder angeschlossen hatte lag der Druck auch bei 70 Bar. Heute ist er wieder im grünen Bereich. Zur Not schattig stellen oder mit einem Lüfter kühlen.

Gruß Martin
 

Leinad78

Member
Die Flaschen sind auf einen Berstdruck von weit über 200bar geprüft, zumindest meine Bioplast, und der Druckregler auch. Das Sicherheitsventil im Druckregler macht aber bei ~10bar auf weil die Membran sonst die Grätsche macht.
Leidvolle Erfahrungen wenn man bei Ebay eine gebrauchte Anlage kauft und die in stundenlanger Kleinarbeit erst komplett zerlegen und überholen muss :)

Achja, 70bar zeigt mein Druckregler auch an und ist laut Aussage der Techniker bei meinem Abfüllbetrieb absolut problemlos.
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Daniel,

Leinad78":3grbmbk7 schrieb:
Die Flaschen sind auf einen Berstdruck von weit über 200bar geprüft
Gibt es Infos dazu, ich finde keine Datenblätter darüber.
Wie verfährt man bei der TÜV-Abnahme.
Wird die Flasche für sich geprüft ohne Ventil in welchem sich ja die Berstscheibe befindet oder wird das getrennt gemacht?

Leinad78":3grbmbk7 schrieb:
Das Sicherheitsventil im Druckregler macht aber bei ~10bar auf weil die Membran sonst die Grätsche macht.
Achja, 70bar zeigt mein Druckregler auch an und ist laut Aussage der Techniker bei meinem Abfüllbetrieb absolut problemlos.
Der Druckminderer hat aber nichts mit der Sicherheit der CO2-Flasche zu tun.
 

Leinad78

Member
Mahlzeit,

bei meiner Bioplast Flasche steht der Prüfdruck mit drauf. Wie die beim TÜV geprüft werden, hab ich noch nicht in Erfahrung bringen müssen, meine Flaschen haben noch TÜV drauf. Auf der Aufnahme der Berstscheibe steht bei mir aber auch ne 250 drauf, sicher das die bei unter 200bar auslösen?

Bezüglich Druckregler stimmt das wohl :)
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Daniel,

Leinad78":3qw92bhp schrieb:
Auf der Aufnahme der Berstscheibe steht bei mir aber auch ne 250 drauf, sicher das die bei unter 200bar auslösen?
diese Tabelle habe ich gefunden, es gibt wohl 2 Versionen.



Druckb 5.1.254
4.4.4 Berstscheiben oder ihre Verpackung müssen so gekennzeichnet sein, dass die Zuordnung zu ihrer Einrichtung sichergestellt ist.
4.4.5 Berstscheiben für Kohlendioxid (Kohlensäure) müssen außerdem
das Kennzeichen 5 nach Nummer 4.4.1 tragen,
- farblich gekennzeichnet sein.
Als farbliche Kennzeichnung ist für Scheiben mit
190 bar Berstüberdruck schwefelgelb (RAL 1016)
250 bar Berstüberdruck lichtblau (RAL 5012)
zu wählen.
 

Anhänge

  • Berstscheibe.jpg
    Berstscheibe.jpg
    217,6 KB · Aufrufe: 4.151

DrZoidberg

Active Member
Hallo zusammen,
ich habe vor Kurzem erklärt bekommen (beim Flaschenfüllen), dass bei etwa 60 Bar und "normaler" Raumtemperatur das CO2 in flüssiger Form vorliegt. Die hohen zulässigen Drücke der Flaschen haben den Grund, dass das CO2 bei höheren Temperaturen schlagartig in den gasförmigen Zustand übergeht und dann etwa den 3-4 fachen Druck aufbaut. Also können im Extremfall bei voller Pulle aus 60 Bar flüssigem CO2, ca. 240 Bar gasförmiges CO2 werden.

Das Phasendiagramm, dass ich mir gerade bei Wikipedia angeschaut habe, hat leider nur eine sehr grobe Achseneinteilung. Da konnte ich es nicht überprüfen. Aber der Füllbetrieb wartet hauptsächlich CO2-Feuerlöscher, Tauchflaschen, usw., da denke ich schon, dass die Jungs von ihrem Handwerk Ahnung haben.

Meine beiden Flaschen wurden beim TÜV mit 250 Bar abgedrückt. Eine hat eine blaue Berstscheibe, also 250 Bar. Bei meiner anderen Flasche ist sie rot..., weiß jemand für welchen Druck diese Farbe gilt?
 

Ähnliche Themen

Oben