Fadenalgen hilfe

ChillerSR

New Member
Hallo zusammen,

wir bräuchten mal euren Rat. Haben seit ca. 4 Jahren ein Juwel Vision 260. Sind vor einem guten halben Jahr umgezogen und haben jetzt ein ordentliches Algenproblem. Alle Pflanzen sind voll mit Pelz- und Fadenalgen.. haben letzte Zeit öfters mal die Werte genommen und vor 2 Wochen einen Nitrax-Filter eingesetzt, weil wir ca. 40mg/l Nitrat hatten. Mittlerweile, mit paar WW und dem Filter sind wir auf 30mg/l. Unsere Pflanzen wachsen kaum, die Algen dafür trotzdem noch ordentlich...
Beleuchtungsdauer haben wir jetzt seit paar Tagen auf 8h gesenkt..
Hier die anderen Werte:
Co2= 26mg/L (nutzen Co2 mit PH Controller)
No3= 30mg/L
Po4= <0,02mg/l
K= +-2,7mg/l
Fe= <0,02mg/l
Mg= 8mg/l

Uns wurde dann empfohlen, dass wir Kalium auf 10mg und Phosphat auf 0,8mg düngen. Dann 1x die Woche Eisen auf 0,05mg.
Das machen wir seit 2 Wochen, täglich Phosphat auf 0,8mg düngen, Kalium bleibt seit 1,5 Wochen unverändert auf 10mg, 1 x die Woche Eisen auf 0,05mg.

Leider finde ich, dass es nicht weniger, sondern eher noch mehr Algen werden..

Müssen wir einfach noch Geduld haben? Oder machen wir etwas falsch?

Danke für eure Hilfe!

Grüße,

Sandy
 

Anhänge

  • 11D4E92D-7CE9-4758-81F2-FFC5A9ED9FAD.jpeg
    11D4E92D-7CE9-4758-81F2-FFC5A9ED9FAD.jpeg
    3,6 MB · Aufrufe: 81

Pjg

Member
Täglich auf 0,8mg/l Phosphat
Das würd ich mal direkt sein lassen.
Ach wenn ich kein Patentrezept habe, so erscheint mir das doch ein fragwürdiger Tipp gewesen zu sein.
 

Pjg

Member
Hallo Sandy,

Da gibt es so viele Antworten die denkbar wären. Je nachdem an wen Du hier so gerätst.
Aber als Orientierung würde ich Dir empfehlen den wöchentlich Verbrauch Deiner Pflanzen anhand vom Nitrat zu ermitteln.
Das dann durch 7 und täglich düngen.
Den Verbrauch an Phosphat kann man schwer messen, da es die Pflanzen speichern oder es eben im Filter landet.
Um jetzt auf eine tägliche Dosis zu kommen, kannst Du gängige Verhältnisse zu Rate ziehen.
Da kommst Du dann auf Redfield 7:1, oder eben z.B. EI mit 10:1 oder, oder, oder,....
Jeweils Nitrat zu Phosphat.
Ich würde 10:1 bevorzugen. Kannst Du auch auf Stoß einmal die Woche düngen.

Und so Verhältnisse gibt es dann ja noch für K und Mg. Und bei Ca:Mg geht‘s dann gleich weiter, und, und, und,.....

Erst mal N und PO4, und Zeit
Viel Erfolg.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Sandy,
Wie fassen sich die Algen an? Wie Schleim oder wie Watte?

Wie alt ist das Soil? Was ist sonst noch im Boden?
Wie filtert ihr?
Wie viel Licht...

Tatsächlich wäre es an besten gewesen gleich den Erste Hilfe Bogen auszufüllen.

Viele Grüße

Alicia
 

ChillerSR

New Member
Hallo Alicia,

Danke für deine Antwort und sorry für die späte Reaktion.

Finde, dass die Algen sich schmierig anfühlten, jetzt nach der Zeit, wo wir mit dem Düngen angefangen haben, fand ich, dass sie vom aussehen dünner und fadriger aussehen..

Das Soil ist noch vom Anfang an, also ca. 4-5 Jahre.
Ansonsten ist nichts im Boden. War und ist noch das erste Projekt.
Wir filtern mit dem Original ?Bioflow? Innenfilter von Juwel.
Licht haben wir auch die Standard LED von Juwel, also 6670 lumen.

Sorry, den habe ich irgendwie nicht gesehen.

Grüße,
Sandy
 

ChillerSR

New Member
Hallo Marco,

leider nicht, es wird/wurde noch schlimmer. Habe wirklich alles probiert und auch immer Zeit vergehen lassen, da man ja Geduld haben sollte bis Änderungen sichtbar sind.

Ich habe ein paar neue Pflanzen eingesetzt und bemerkt, dass die wunderbar wachsen. Alle anderen Pflanzen haben aber seltsamerweise leider keine Lust mehr. Ich denke deswegen haben die Algen zu viel Nährstoffe und können fröhlich gedeihen. Nicht mehr Düngen ist m.M.n. auch keine Lösung, da dann auch die Pflanzen nicht wachsen können.

Ich sehe daher nur eine Lösung, dass ich alle Algen so gut es geht entferne (Zahnbürste, jede kleinste Ecke) und neu bepflanze. Soil lasse ich und dünge dann zusätzlich mit Bodendünger. Ich denke, dass ich dann anfangs weniger dünge, bis die Pflanzen eine gewisse Größe habe.

Grüße,
Sandy
 

nightblue

Member
Hallo Sandy, die 26mg Co2 sind aus Tabelle berechnet ? Benutzt du einen dauertest? Ich persönlich nutze ebenfalls einen CO2 Controller und würde laut Tabelle auf 50-60mg CO2 kommen. Mein dauertest ist jedoch nicht gelb ... und Fische sind auch putzmunter .
also meiner Meinung nach ist die Tabelle schwachsinnig , schraub den pH-Wert solange runter bis der dauertest hellgrün ist .
Gruß Dustin
 

ChillerSR

New Member
Hallo Dustin,

nein, die habe ich mit Tröpfchentest gemessen. Könnte auch eigentlich nicht weiter den PH senken wegen den Diskusen.

Grüße,
Sandy
 

ChillerSR

New Member
Ehrlich? Dachte effektiv wegen dem PH, Händler und Stendker, sind nämlich Stendker Scheiben, haben uns einen PH von 7 empfohlen.
Sonst müsste ich vielleicht mal langsam auf 6,5 gehen, womit auch etwas mehr CO2 vorhanden wäre.

Grüße,
Sandy
 

Roby

Active Member
Ehrlich? Dachte effektiv wegen dem PH, Händler und Stendker, sind nämlich Stendker Scheiben, haben uns einen PH von 7 empfohlen.
Sonst müsste ich vielleicht mal langsam auf 6,5 gehen, womit auch etwas mehr CO2 vorhanden wäre.

Grüße,
Sandy
Hi Sandy, auch 6 ist absolut kein Problem für Scheiben wenn nicht sogar von Vorteil. Mach dich dazu mal in einem Diskus Forum schlau.

Allerdings darfst du das nicht ausschließlich über CO2 bewerkstelligen, 30mg/l ist wohl schon etwas viel.
Saurer mit weniger CO2 wird das wenn du weniger KH hast, also z.B. mit Osmose/Leitungswasser Gemisch.
Stendker wirbt damit, dass seine Disken "Betonwasser" vertragen, was optimal ist, ist eine andere Frage.

LG Robert
 

ChillerSR

New Member
Guten Morgen,

dann muss ich mal dazu etwas lesen.
Stimmt, habe ich auch schon mal gesehen, dass das mit Osmose und Leitungswasser gemischt wird.
Naja, vorerst am wichtigsten, dass ich die Algen loswerde, und am CO2 wird es nicht liegen, sollte ja mit 26 nicht so schlecht sein..

Grüße,
Sandy
 

nightblue

Member
Hallo Sandy,

genau das denke ich eben nicht , du hast bestimmt keine 26mg im Wasser. Hast du einen Dauertest?
Ich hatte vor einem Jahr das gleiche Problem , laut Tabelle 25mg, pH Wert bei mir mit Leitungswasser bei 6,9. Hatte sehr viele Algen, bin nun bei 6,6 und die Pflanzen wachsen und Algen haben da wenig Chancen .

soviel wie nur irgendwie möglich Algen entfernen , großer Wasserwechsel (70%) , dann ph Controller solang runter nehmen bis dauertest Hellgrün , und dann 2-3 Wochen abwarten.

Ich habe auch gute Erfahrung gemacht indem ich das Wasser bei 22-24grad halte , weiß aber nicht wieweit das bei dir mit deinen Fischen möglich ist. Umso wärmer umso schneller verrottet alles und die Nährstoffe sind dann im Überschuss ..
 

Ähnliche Themen

Oben