Füllmenge InVitro Becher

Sven78

New Member
Hallo zusammen!

Ich bin neu beim Thema Aquaristik als auch ganz neu hier im Forum. Mich und mein Becken werde ich, wenn dieses denn dann eingerichtet ist, auch noch im entsprechenden Bereich vorstellen.

Nun habe ich aber, direkt zum Enstieg, eine Frage. Habe online InVitro Pflanzen bestellt und gestern geliefert bekommen. Ich bin nun etwas enttäuscht ob der Füllmenge der Becher. Mir ist klar, dass diese in den seltensten Fällen so aussehen werden, wie die Produktbilder. Dass, was ich hier nun stehen habe, hatte ich aber auch nicht erwartet.

Nun würde ich gerne von erfahrenen Leuten wissen, ob dies die bei InVitro Pflanzen zu erwartende Menge ist?
Will dem Händler auch nicht Unrecht tun.

Habe, zur besseren Einschätzung, jeweils ein Bild von oben und von der Seite der vier relevanten Cups gemacht.

Vielen Dank für eure Antworten
Sven
 

Anhänge

  • _DSC0276.jpg
    _DSC0276.jpg
    95,8 KB · Aufrufe: 1.224
  • _DSC0277.jpg
    _DSC0277.jpg
    136,4 KB · Aufrufe: 1.224
  • _DSC0278.jpg
    _DSC0278.jpg
    100,8 KB · Aufrufe: 1.224
  • _DSC0279.jpg
    _DSC0279.jpg
    128 KB · Aufrufe: 1.224

Daniel_S

Member
Hi
ist etwas schwer zu erkennen da du sie ja schon aus der Nährlösung genommen hast, und sie jetzt relativ dicht zusammengequetscht wieder in den Becher gepackt hast. Grundsätzlich sieht das aber ok aus.


Gruß
Daniel
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

bei der Menge von Topfpflanzen und auch inVitro Bechern ist immer eine natürliche Varianz vorhanden. Es gibt von Seiten der Hersteller (Wasserpflanzengärtnereien / inVitro Laboren) sehr üpige Töpfe/Becher und in manchen Wochen extrem spärlich bewachsene.

Man kann an so etwas als Händler wenig ändern...außer Wasserpflanzen generell nicht mehr anzubieten.

Als Kunde hat man daher ab und an Glück oder muss sich mit etwas weniger zufrieden geben.

Die von dir gezeigten Portionen sehen nicht sehr üppig aus, jedoch ist die Menge ganz klar im normale Rahmen. Gerade einige Pflanzen sehen durch den Transport extrem zusammengedrückt aus wie z.B. Eleocharis. Da ist dann teilweise nur ein Klumpen, der beim Kunden ankommt. Sieht dann nach sehr sehr wenig Pflanzenmasse aus, jedoch ist es gar nicht so wenig, wenn man den Klumpen sorgfältig trennt.

Bei inVitro Pflanzen sollte niemals die große Menge an Pflanzenmaterial beim Einkauf entscheidend sein, sondern das man Pflanzen ohne Pestizide, Düngerückstände und Parasiten erhält.

Oft wächst Topfware (Steinwolle) deutlich zügiger und üppiger im Becken heran als inVitro Pflänzchen, welche meist etwas mehr Zeit brauchen. Topfware kann auch deutlich mehr sein, gerade wenn es um Stängelpflanzen geht.
 

Sven78

New Member
Vielen Dank für die Antworten!

@Daniel_S
Aus der Lösung habe ich diese nicht genommen. Ich habe die Becher überhaupt noch nicht geöffnet. Es scheint davon recht wenig vorhanden zu sein bzw. diese sich, wahrscheinlich auch durch den Transport bedingt, verteilt zu haben. Wie Tobias auch schrieb mag das Bild natürlich anders aussehen, wenn ich die Pflanzen vom (wenigen) Gel befreit und wieder "gestreckt" habe.

@Tobias
Da ich mir unsicher war wollte ich erst mal in einem Forum anfragen, ob diese Menge sich noch im Rahmen der "Toleranz/Varianz" befindet. Als "Mitlesender" finde ich wenige Dinge schlimmer, als wenn sich Käufer zu Unrecht und evtl. auch aus Unwissenheit über Händler beschweren und so für angehende Käufer ein falsches Bild hinterlassen.

Da meine Portionen zwar klein aber wohl in der Toleranz zu sein scheinen, muss ich halt schauen, ob ich mit dem vorhandenen Material auskomme oder noch etwas zukaufen werde. Im Zweifel muss ich - so ich nichts mehr hole/bestelle - dann halt was länger warten bis die zwangsläufig weiter voneinander entfernt gesezten Pflanzen den gewünschten Teppich ergeben.
 

AQ Dave

Active Member
Hi,

jetzt mal nur aus Kunde zu Kunde gesprochen. Diese Becher bzw der Inhalt sehen unmöglich aus. Und ich würde sie wenn überhaupt als B Ware für einen günstigeren Preis akzeptieren.

Wenn ich dafür den vollen Preis gezahlt hätte würde ich mich an den Händler wenden, und neue Waren bzw Preisnachlass fordern. Meine InVitro sahen fast immer Top aus. Ich meine die kosten schweine Geld da kann man auch was erwarten. :thumbs:

gruß
dave
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hallo Dave,

die inVitro Becher sehen durch den Versand durchgeschleudert aus. Dafür kann der Händler relativ wenig...

So lange die Pflanzen nicht nach Kompost riechen oder anderweitig schlecht aussehen, liegen die Becher absolut in der Toleranz. Wer sagt dir zudem, dass Sven "ein Schweine Geld" dafür bezahlt hat?

Für mich sehen die jetzt nicht nach Tropica oder Anubias Pflanzen aus, jedoch kann so eine geringe Füllmenge oder Verklumpung bei Eleocharis auch bei denen vorkommen.
 

Sven78

New Member
Tobias hat Recht, es sind keine Tropica und/oder Anubias. Und die Pflanzen waren "im Angebot".

Sollte ich nun für einen - in Relation zu z.B. Tropica - geringeren Preis eine entsprechend geringere Qualität/Quantität erhalten, dann wäre das vom Preis-/Leistungsverhältnis OK.

Was mich halt irritierte sind die Produktbilder und natürlich auch Texte, welche suggerieren, dass das Becherchen optisch anders aussehen müsste als ich diese vorfand.

Wie schon erläutert wurde, wird ein Teil der Optik auch dem Versand geschuldet sein.

Für mich persönlich waren Tobias' Ausführungen genug um den Händler erstmal nicht zu kontaktieren.

Ich werde das Becken heute Abend vorbereiten und mich morgen an die Pflanzen machen.

Zudem werde ich heute Abend noch einen für mich erreichbaren Shop aufsuchen und mir - je nach Optik - evtl noch das eine oder andere Becherchen mitnehmen. So kann ich mir dann morgen einen Eindruck des direkten Preis-/Leistungsverhältnisses machen.

Denke, dass ich die ausgepackten und gespülten Pflanzen auch noch im direkten Vergleich photographisch werde festhalten und hier später auch einstellen können. Das mag dem ein oder anderen Auquaristik und InVitro Einsteiger später bei der Entscheidung helfen können.
 

Sciper

Member
Hallo zusammen,

also sowas ist mir persönlich noch nie unter die Augen gekommen, würde ich so eine inVitro Ware bekommen, würde ich sie knall hart zurückschicken ! Bei uns in den gängigen Zoohandlungen und auch bei Tobi hier im Shop, waren die Becher rand voll, damit meine ich das der komplette Boden mit gesundne Pflanzen durchwuchert ist. Allein das, dass schon auf einem Haufen liegt, ist ja schon komisch. Auch das habe ich noch nie gesehen !

Immer öfters greife ich auf In Vitro zurück, da es gerade bei der Elocharis eine so unglaubliche Menge ist, was man aus so einem Becher holen kann- unglaublich, dass was du bekommen hast in MEINER Meinung nach, zu wenig, und weist für mich keine gute Qualität nach. Oder natürlich auch Schuld des verkäufers weil die Sachen nicht so schön wie bei tobi verpackt sind. Aber ich frage mich, wie lange muss ich einen In Vitro Becher schräg halten das er verrutscht ? Diese Glibbermasse hält das doch fest. Und außerdem ist der Becher bis zum Rand hin voll, da gibts nix zu verrutschen !

Ich an deiner Stelle würde den Verkäufer kontaktieren und freundlich verklickern, dass du damit nicht einverstanden bist ! Er wiederum soll das bei seinem Lieferanten anmäckeln

Grüße

Dominik
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

wir haben solche kleinen Bestände an Pflanzen von beiden von mir vorher aufgeführten Pflanzengärtnereien schon geliefert bekommen. Es ist bei inVitro nicht immer so, dass die Becher randvoll sind. Die Pakete werden beim Transport teilweise stark geschleudert. Eleocharis wird nicht unbedingt in einem festen Agar Agar gezüchtet, sondern in sehr flüssigen Nährmedium. Da kann es dann bei Geschüttel während des Transports zu solcher Klumpenbildung kommen.
Da das festere Agar Agar bei den Fotos auch über die ganzen Pflanzen verteilt ist, scheint das Paket eine besondere Rüttel-Schüttel Behandlung erhalten zu haben ;).

Ich kann auch verstehen, dass jeder Kunde glücklicher über vollere Becher wäre, jedoch sind randvolle Becher nicht der absolute Normalfall. Bei nachwachsenden Stoffen hat man immer mit einer Variabilität zu leben :(.

Bei Topfpflanzen sieht das sehr ähnlich aus. Eine Woche kommen riesige Büsche mit 20 cm aus der Gärtnerei und die nächste Woche nur noch kleine Triebe mit 5 cm.

Die Staurogyne und auch das HC sehen wirklich etwas mager auf den Fotos aus, aber das kann auch an der Verklumpung liegen.
 

sabrikara

Member
Hallo,

wenn ich das so im Lade sehen würde, würde ich es nicht kaufen.
In diesem Fall würde ich es also ganz einfach zurück senden - so ist das Online-Geschäft.

LG
Sabri
 

Ähnliche Themen

Oben