Estimate Index - Check Wasserwerte

Boris_Wien

New Member


[bbvideo 425,350]Hallo!

Könnte Ihr mal bitte meine Werte checken. Ich habe seit 2 Tagen paar Blaualgen,
Kann jedoch sein dass ich sie aus der Zoohandlung eingeschleppt habe.

Becken: 180L / rennt ca sei 3 Wochen
Licht: 43 lumen / L
Co2: 20-25 mg / KH 10 / PH ca 7
Kalium: 15-20
Phosphat : 0,8 - 1
Nitrat: 10-15
Eisen: 0,1

Gedüngt wird nach EI von AR, zusätzlich nach Gefühl Kalium,
Kalium Tester habe ich erst heute gekauft.

Bin mir nicht sicher ob EI das optimale für mich ist (Licht, Pflanzen Menge etc.)

Was sagt ihr zu den Werten?

Maßnahmen gegen die Algen
1) absaugen
2) Bakterien nachgeschüttet
3) Strömungspumpe besorgt
4) blue Exit

Danke, LG Boris
 

Anhänge

  • C93066D9-1F0A-4BC8-9BB8-D8D59E5441A4.jpeg
    C93066D9-1F0A-4BC8-9BB8-D8D59E5441A4.jpeg
    3 MB · Aufrufe: 257

Eynai

Member
Hi Boris,

Blaualgen sind überall. Ich habe mein aktuelles Becken mit aufgesalzenem Reinstwasser und ausschließlich InVitros eingerichtet und doch sind Blaualgen aufgetreten. (Woche 7, vermutlich zu hohe Anreicherung von K)

Auf den ersten Blick ist das NPK Verhältnis nicht optimal (Kalium deutlich über Ziel) doch ist das nicht immer der Grund, da Blaualgen unterschiedlich spezialisiert sein können. So gibt es auch Cyanos, die in speziell Nährstoffarmen Bereichen des Beckens entstehen, so auch qelche die bei wenig Licht besser gedeihen, als bei zu viel.

Meine Erfahrung ist, dass die Beste Methode, neben der Verbesserung des Nährstoffverhältnisses zur Pflanzenmasse, Licht und CO2, ausdauernde mechanische Bekämpfung ist. Bin sie bisher immer ohne Chemie losgeworden, ebenso ohne Dunkelkur, denn sie dürfen sich nur nicht so vermehren, dass sie das Gleichgewicht stören, welches Du parallel aufbaust. Dann verschwinden sie mit der Zeit von allein.

Ich habe so wie Du aktuell das Problem einer zu hohen Anreicherung von K, wie oben beschrieben.
Ich versuche es mit einer Erhöhung von N.

Ggfs macht bei Dir auch eine Reduzierung der Dosis Sinn, da Deine Pflanzen auf den ersten Blick noch einen Moment brauchen, bis sie wirklich Nährstoffe umsetzen. Ich weiß nicht ob das alles Topf oder InVitro Warw ist, aber es kann bis zu 3 Wochen dauern bis die Pflanzen richtig loslegen, nachdem die Umstellung auf submers erfolgt ist und das Wurzelsystem arbeitet.

Kurz um: 1. Mechanische Bekämpfung 2. NPK Verhältnis optimieren ggfs runter regulieren 3. Geduld

Gruß,
Nico

P.S. Ich habe aber auch ein Beckens mit einem komplett gestörten NPK Verhältnis (1:2:10) welches komplett algenfrei, weder Cyanos noch Grün, Pinsel, Bart oder andere Algen und die Pflanze gedeihen prächtig. So ist die Mikrobiologie und da sage ich mir - Never change a running system XD
 

Boris_Wien

New Member
Hi Nico!

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Das Kalium hab ich heute selbst aufgedüngt (5mg)
.. werde das mal reduzieren.
Könntest du mir sagen welches Verhältnisse optimal wäre?
Als Ausgangsbasis würde mich interessieren was mehr Sinn macht
EI oder der NPK von AR. Der EI hat deutlich mehr Phosphat und deutlich weniger Kalium

LG
Boris
 

Eynai

Member
Boris_Wien":2pw1qxoj schrieb:
Könntest du mir sagen welches Verhältnisse optimal wäre?
Als Ausgangsbasis würde mich interessieren was mehr Sinn macht
EI oder der NPK von AR.

Hi,

das Verhältnis wird unterschiedlich diskutiert, aber wenn man mal den Querschnitt betrachtet, dann etwa in die Richtung 15:1:10 zumindest wirst Du in der Regel das 10 fache an N zu P finden und K irgendwo dazwischen. Anschließend muss man aber auch sagen, dass jedes Becken seine eigene Balance findet, manche Pflanzen verschlingen Kalium, andere nicht, manche Becken produzieren N und, andere wiederum nicht.

Ich mag den EI als Grundlage, egal ob viel, wenig Licht / CO2 / Pflanzenmasse. Hat bisher immer gut funktioniert, in einem Becken fahre ich ihn auf nur 10 % in einem anderen wieder auf 75 %. Über Einzelkomponenten kannst Du in der Regel das Verhältnis immer noch anpassen und da in diesen oft K enthalten ist, würde ich EI dem NPK vorziehen.

In der Summe wäre eine Düngung über Einzelkomponenten sowieso immer besser, bin auch am überlegen, mir das anzugewöhnen :)

Gruß,
Nico
 

Boris_Wien

New Member
Sehr cool! Ich fahr das EI momentan auf 70% ... dann werde ich das so belassen, weiter messen und hoffen dass sich die Algen bald verziehen :) ... Kalium dünge ich jetzt mal nicht nach und schau wie es sich entwickelt.

Wendest du das EI nach Plan an? Makro - Mikro abwechselnd und 1x die Woche WW oder nach Gefühl?

Vielen Dank!

LG Boris
 

Eynai

Member
Boris_Wien":pldwlxnd schrieb:
Wendest du das EI nach Plan an? Makro - Mikro abwechselnd und 1x die Woche WW oder nach Gefühl?

Hi,

in der Phase mit der Pflanzenmasse könntest Du sogar runter auf 50%, aber das passt schon und wird sich mit der Zeit anpassen.

Ich dünge nach Plan, also wie Du sagtest Makro Mikro um Wechsel (wobei das mit entsprechend chelatiertem Eisendünger, wie dem AR Mikro Basic Eisen, nicht notwendig wäre, überlege auch auf Tagesdüngung umzusteigen, da das für die Pflanzen angenehmer ist) mit wöchentlichem WW von 50% (essentiell, da Du mit EI wahrscheinlich immer eine Anreicherung erzielst).

Wasserwerte (NPK) messe ich 1 mal im Monat zur Kontrolle, da sich ein Becken stets verändern kann.

Gruß,
Nico
 

Boris_Wien

New Member
Vielen Dank für die Hilfe! ... ich melde mich wenn es News gibt :)
LG
Ps... jetzt versteh ich warum sich nach EI Nährstoffe anreichern, wird wohl was mit den geringem Kalium Anteil zu tun haben :) ..
 

Boris_Wien

New Member
Hallo Leute,

mal ein kleines Update mit paar Fragen:)

Ich habe nach EI Aquarebell gedüngt. Hatte am Anfang bissi Probleme mit Blaualgen, danach Schwebealgen.

Ich war die letzten 2 Wochen auf Urlaub. Vor dem Urlaub hab ich das Wasser gewechselt und eine wochendosis profito (anstatt dem Eisendünger von AR) und eine Tages Dosis vom Estimate Index. Als ich vom Urlaub zurück
gekommen bin, musste ich feststellen dass sich das Becken prächtig entwickelt hat. Das Wasser glasklar, die Pflanzen haben prächtige Farben und das Becken hat gewirkt als hätte ich es gerade geputzt :)

Wasserwerte aktuell: NPK 4/1/15, Eisen 0,05
Wasserwerte bei täglicher EI Düngung: 10/1/15 Eisen 0,1

Was haltet ihr von den Wasserwerten? Es scheint als ob hauptsächlich Eisen und Nitrat aufgebraucht wurde...

Ich belasse jetzt die Düngung so. Jede Woche profito und eine Tagesdosis EI ... eventuell Nitrat nachdüngen.. oder habt ihr ne bessere Idee?

LG Boris

ps. Auf dem letzten Bild habe ich die Pflanzen schon zugeschnitten ;-
 

Anhänge

  • 405AC645-780A-450D-9E76-A2A34C7EEBA2.jpeg
    405AC645-780A-450D-9E76-A2A34C7EEBA2.jpeg
    2,2 MB · Aufrufe: 117
  • B976F00A-1593-4DF3-8B66-CB589EE74FF3.jpeg
    B976F00A-1593-4DF3-8B66-CB589EE74FF3.jpeg
    3,5 MB · Aufrufe: 117
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
T Estimate Index Erfahrungen? Nährstoffe 1
M Ist Estimative Index gefährlich für Tiere? Nährstoffe 41
M Estimative Index mit anderem Dünger Nährstoffe 19
C Estimative Index und Mittagspause Beleuchtung 1
X Estimative Index für mein AQ sinnvoll? Nährstoffe 0
E Estimative Index + Makro Basic Eisen oder Spezial Flowgrow? Nährstoffe 2
A Kurze Frage zu Estimative Index Düngung Pflanzen Allgemein 3
A Estimative Index und Eisen Dünger AquaRebell Pflanzen Allgemein 3
S Estimative Index, nur HCC Nährstoffe 4
H AR Estimative Index vs. AR Nitrat Basic und Phosphat Basic Nährstoffe 0
P Dosierrechner ?fehlerhaft? / Estimative Index PO4 Nährstoffe 4
M Estimative Index mit Easy-Life Reihe Erste Hilfe 0
M Estimative Index mit Easy-Life Reihe Nährstoffe 1
P Mikro Spezial und Makro Basic - Estimative Index mischbar ? Nährstoffe 1
J Schlechtes Pflanzenwachstum trotz Estimative Index Düngung Nährstoffe 1
Y Estimative Index und Algen Algen 24
Natural Ein Loblied auf den Estimative Index Nährstoffe 15
N Überlauf und Estimative Index Nährstoffe 7
leuchti aus Aqua Rebell Nitrat und Licht soll Estimative Index Nährstoffe 2
Geckopaule Estimative Index - Stoßdüngung möglich? Nährstoffe 3

Ähnliche Themen

Oben