Erstlingswerk 37L - Was kann ich verbessern?

beginner2011

New Member
Abmessungen des Beckens in LxBxH: 50*25*30

Volumen in Liter: 37,5

Beleuchtung: 2*11W Dennerle Nano (09:00 bis 13:00 und dann 15:30 bis 22:00)

Ausstattung: Eheim 2006 Innenfilter

CO2 Ausrüstung:Bio CO2 Starter Set (Noch nicht angeschlossen), Dennerle Ei

Substrat:Schwarzer Kies, darüber ADA Amazonia Soil

Wasserwerte (Mit Tetra StreifenTest gemessen):
NO3: Zwischen 10 und 25 (mg/l),
NO2: Zwischen 0 und 1 (mg/L),
GH: ca. 16,
KH: ca. 6,
pH: ca. 6.8,
Cl2: 0

Düngung: Geplant: Easy Life Profito

Pflanzen: HCC, Anubias Barteri, eine weitere mir unbekannte Art

Besatz: ca. 40 Red Fire Garnelen (Altbesatz)

Zusätzliche Kommentare:
Über dem Filter ist ein schwarzer Nylonstrumpf befestigt. Dieser dient als Sichtschutz und als Garnelenschutz.
Das Aquarium läuft seit dem 07.02.2012 mit „altem“ Wasser und „altem“ Filtermedium.

Fragen:
1) Ab wann soll ich die CO2 Anlage anschliessen - das Ei ist aktuell auch ohne grün.
2) Ist es ratsam (bei moderater Fütterung Blasenschnecken einzusetzen? Und Geweihschnecken?
3) Ab wann soll ich mit dem Düngen anfangen? Was brauche ich noch für Dünger bei den Werten?

Ich bn für alle Anregungen und Tipps dankbar.

Grüße

Philipp
 

Anhänge

  • IMG00037-20120210-0918.jpg
    IMG00037-20120210-0918.jpg
    304,6 KB · Aufrufe: 904
  • IMG00036-20120210-0917.jpg
    IMG00036-20120210-0917.jpg
    484,7 KB · Aufrufe: 904

burki

Member
Hallo Philip

du hast schon Besatz drin, messe mal den Nitrit jeden Tag!
Adasoil hat viele Mineralien und der Nitriwert, ist nicht nur bei mir so, steigt binnen Tagen sehr hoch an.
Hatte mich da auch erst sehr gewundert. Mein Becken läuft nun eine Woche, ich mache jeden oder 2. Tag 50% WW um den Nitritwert zu senken.
Hatte auch Mulm und teilweise Wasser (was ja kaum Bakterien hat) vom alten Becken genommen.

Sehe ich auf den Anubias schon Algen (bauner Belag oder durch das Soil)? Mache schnellwachsende Pflanzen rein, sonst hast sicher bald zu viele Algen. Blasenschnecken sind gut für die Algen, also können sie nicht schaden.
 

beginner2011

New Member
Hallo Burghard,

ich wollte bzgl. des Besatzes eigentlich auch auf anni hören, leider bin ich am Sonntag früh gegen den Eimer mit Garnelen gekommen, der dadurch gerissen ist! Hatte leider keine Alternative zum einsetzen. Messe aber ständig Nitrit und wechsel auch aktuell noch täglich 50% Wasser.
Was du auf der Anubias gesehen hast war nur Soilstaub. Ich hatte kurz ein paar Fadenalgen, die haben aber wohl die Garnelen gefressen.
Ich habe seit ein paar Tagen 10 Stängel Wasserpest aus meinem anderen Aquarium provisorisch eingefügt um Algen vorzubeugen.

Danke für die schnelle Antwort.

Grüße

Philipp
 

Tiegars

Member
Hallo Philipp,,

achte in 7 Tagen auf dein Nitritwert. Beim Amazona Soil steigt er nach 14 Tagen. Würde dir einfach empfehlen immer schön Wasserwechsel zu machen. Hoffe das dein Besatz das überlebt.
 

Aniuk

Active Member
Huhu,

Garnelen reagieren zum Glück nicht so empfindlich auf den Nitritpeak bzw. auf Nitrit im Allgemeinen. Sie haben da eine höhere Toleranz als Fische. Dafür sind die hohen Nitratwerte in der Einlaufphase des Soils für die Garnelen alles andere als angenehm, aber auch hier helfen die Wasserwechsel.

In sofern könnte es klappen, wenn du auf die Wasserwechsel achtest und die Werte im Auge behälst. Hast du bei dem Becken einen "eingelaufenen" Filter dran, wo du das Filtermaterial beibehalten hast?
 

beginner2011

New Member
Hallo Anni,
hallo Javi,
hallo zusammen,

@Anni - Eingelaufener Filter war vorhanden
@Rest:

Das Becken ist klasse gestartet! Keinerlei Verluste bei den Garnelen. Das hcc wächst beständig und hat ein schönes, sattes, helles grün bekommen. Die Grassähnlichen Pflanzen (kenne den Namen leider nicht) haben eine leicht rote Färbung bekommen.

Ich bin dabei meine alte Kamera wieder zu aktivieren, da die Bilder mit dem Handy nicht so gut werden.

Ich habe die erste Woche lang täglich 50% Wasser gewechselt, die zweite Woche über alle 2 Tage 50%, aktuell alle 2 Tage ca. 20%.

Der CO2 Tester ist inzwischen dunkelgrün geworden, sodass ich meine Bio Co2 Anlage angeschlossen habe. Bin gespannt ob sich das Wachstum dann deutlich beschleunigt!

Da ich im Forum immer wieder lese, dass mann nicht zuviele Parameter auf einmal ändern sollte, bin ich noch unschlüssig wann ich mit der Düngung starten soll. Hat einer von euch da eine Idee?

Ich muss mich da aber nochmal richtig einlesen, bin bisher nur ein Profito Kind!

Freu mich über Anregung und/oder Kritik!

Viele Grüße

Philipp

PS: Die Wasserpest fliegt bald raus - war nur zur Algenvorbeugung drin!
 

Anhänge

  • IMG00045-20120222-0915.jpg
    IMG00045-20120222-0915.jpg
    463,1 KB · Aufrufe: 593

beginner2011

New Member
Hallo Javi,
hallo Rest,

habe mir die Webseite durchgelesen und folgendes ist dabei rausgekommen;

Habe einen Soll/Ist Vergleich der Zielwerte laut PMDD aufgestellt: (in mg/L) (laut Wasserversorger)
CO2: Soll:15-20, Ist:20
NO3: Soll:5-10, Ist: 20-24
PO4: Soll: kleiner 0,1, Ist: kleiner 0,05
Fe: Soll: 0,1, Ist: kleiner 0,02

Der Ph Wert liegt laut Leitung bei 7,1 bis 7,3, GH bei 17 bis 18 und Karbonathärte (kh?) bei 12

Als Anfänger heisst das für mich auf Deutsch, dass ich nur Eisen und Phosphat nachdüngen muss.

Habe ich jetzt die basics raus?

Danke und Grüße
 

Bataleon

Member
Hi Du,

Ich bin auch noch Anfänger, aber ich denke es kommt dann natürlich auch auf alle anderen Werte an.
Die du auf Düngen solltest um deine Pflanzen optimal zu versorgen.

Wichtige Werte:

KH: ?
GH: ?
Ca: ?
Mg: ?
K: ?
NO3: ?
PO4: ?

Also ich persönlich würde generell N P K und Eisenvolldünger düngen und das von anfang an. Natürlich an deine Wasserwerte angepasst. Aber verwende kein NPK Dünger sondern nehm lieber die einzel präperate wie zum beispiel von AquaRebell.

Mir gefällt dein Scape sehr gut, bin gespannt wie es sich entwickelt. Ich persönlich hätte aber das Substrat etwas nach hinten angeschrägt wegen der Tiefenwirkung, also vorne weniger Substrat und nach hinten immer mehr.
 

Ähnliche Themen

Oben