Enchinodorus tenellus ?!

Haeck

Member
Hallo,

ich habe mir die folgenden Bodendecker bei einem Händler in Brasilien gekauft und bin mir nicht 100% sicher, um welchen es sich hierbei tatsächlich handelt. Ich vermute das es sich um die kleine grasartige Schwertpflanze, Enchinodorus tenellus handelt. Die Pflanze ist kleinbleibend, die Vermehrung erfolgt durch Ausläufer. Makroskopisch lässt sich die für Schwertpflanzen typisch rechteckige und längliche Struktur auf den Blättern erkennen. Im Aquarium des Händlers bedeckte die Pflanze, trotz schwacher Beleuchtung den gesamten Bodengrund.
Sorry für die schlechte Bildqualität, besitze leider kein Makroobjektiv. Eventuell erkennt der ein oder andere von euch ein Merkmal, das für oder gegen E. tenellus spricht.

Vielen Dank !

André
 

Anhänge

  • Photo1.jpg
    Photo1.jpg
    639,5 KB · Aufrufe: 410
  • Photo1-1.jpg
    Photo1-1.jpg
    512,1 KB · Aufrufe: 410

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi,
sieht für mich auch nach Sagittaria subulata aus. Bei den Ausläufer-Echis = Helanthium kriechen die Ausläufer meistens über den Boden, bei Sagittaria sind sie eher unterirdisch. Bei der Pflanze auch?
Mich würde mal interessieren, ob es wirklich zuverlässig klein bleibende Sagittaria subulata-Formen ("pusilla") gibt, oder ob sie bei dichtem Stand alle hoch (30 cm und mehr) werden.

Btw., Händler in Brasilien: hört sich spannend an, von dort sind ja in den letzten Jahren offenbar viele Pflanzenneuheiten gekommen - meistens über den Umweg Japan (Rayon Vert usw.) in die USA.

Gruß
Heiko
 

ScorpionTHS

New Member
Hallo,

ich stimme meinen beiden Vorrednern zu. Tippe auch eher auf Sagittaria subulata "pusilla". Bei meinen Echi. tenullus sind die Ausläufer sichtbar über den Boden. Auch sind die Blätter schmaler als bei deinen.

Gruß
Enrico
 

Heiko-68

Member
Hallo Heiko,

Sumpfheini":2045vj46 schrieb:
Mich würde mal interessieren, ob es wirklich zuverlässig klein bleibende Sagittaria subulata-Formen ("pusilla") gibt, oder ob sie bei dichtem Stand alle hoch (30 cm und mehr) werden.

also bei mir wurde sie im Sand (Körnung 0,8 - 1,2mm) keine 30 cm hoch. Nicht größer als 10cm ist sie geworden.

Gruß
Heiko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi zusammen,
Helanthium tenellum "parvulum" sieht ähnlich hellgrün aus und hat meistens relativ breitere Blätter als handelsübliches H. tenellum. Kann man vielleicht im Moment nicht ausschließen (mal schau'n wie es mit den Ausläufern aussieht, s.o.), obwohl die Pfl. mir doch eher nach Pfeilkraut aussieht. Interessant wäre es, wenn die in Brasilien wild vorgekommen wäre.

@Heiko:
also bei mir wurde sie im Sand (Körnung 0,8 - 1,2mm) keine 30 cm hoch. Nicht größer als 10cm ist sie geworden.
Hört sich gut an. "lilapetra" (pflanzentauschboerse.de) hat offb. auch so eine subulata-Form. Wurden bei dir andere subulatas unter gleichen Bedingungen höher?

Gruß
Heiko
 

Heiko-68

Member
Hallo Heiko,

Sumpfheini":27gv7oj7 schrieb:
Wurden bei dir andere subulatas unter gleichen Bedingungen höher?

bei mir wurde keine S.subulata größer als 10cm. Und da sind wir wieder beim Dilemma, im Handel werden fast alle als S.subulata bezeichnet.
Wir hatten glaube schon mal das Thema. Da ging es aber um die Auswirkung von Beleuchtung und Pflanzendichte im Verhältnis zur Höhe.

Gruß
Heiko
 

chrisu

Active Member
Hallo,
Sumpfheini":fhah9f9k schrieb:
Mich würde mal interessieren, ob es wirklich zuverlässig klein bleibende Sagittaria subulata-Formen ("pusilla") gibt, oder ob sie bei dichtem Stand alle hoch (30 cm und mehr) werden.
Das würde mich auch interessieren. Bei mir sind bisher alle als Sagittaria sublata pusilla erworbenen Pflanzen in dunklen Bereichen bis zur Oberfläche gewachsen.

Mfg Christian
 

Chris--84

Member
Hallo,

Ich hab etwas ähnliches festgestellt, eine Sagittaria die bei meinen Eltern im AQ max. 10cm hoch wird (Beleuchtung
recht gelblich). Nehme ich einen Ableger mit, und setzte sie bei mir (0,5W/L, Lichtfarbe 865) ins AQ wird die selbe
Pflanze ca. 20cm hoch, und bleibt deutlich lockerer....

MfG Christian
 

Haeck

Member
Hallo,

danke für die Antworten. Nach euren hilfreichen Hinweisen und bin ich auch davon überzeugt das es sich hierbei um das Pfeilkraut handelt.

Sumpfheini":k1vw353v schrieb:
Hi,
sieht für mich auch nach Sagittaria subulata aus. Bei den Ausläufer-Echis = Helanthium kriechen die Ausläufer meistens über den Boden, bei Sagittaria sind sie eher unterirdisch. Bei der Pflanze auch?Heiko

Das AQ des Händlers hat einen Sandboden. Soweit ich mich erinnern kann verlaufen die Ausläufer unterhalb des Bodens.

Mfg
 
Oben