Echinodorus tenellus?

Luedi

New Member
Hallo zusammen,
ich habe vor einem Jahr zwei Töpfe Echinodorus tenellus der Firma Dennerle gekauft. Die Pflanzen wuchsen schnell und gut an, allerdings auch recht schnell in die Höhe. Also nix mit Rasen oder so. Jetzt nach einem Jahr nutze ich sie als Hintergrundbepflanzung. Jede ältere Pflanze hat zwischen 15 und 20 Blätter mit einer Länge von bis zu 60 cm. Nach meinen Recherchen könnten es entweder Sagittaria subulata sein die bei dichtem Wuchs solche Größe erreichen, oder es sind Helanthinum bolivianum ´Angustifolius`(Früher Echinodorus angustifolius).
Es ist halt unverständlich das eine Firma wie Dennerle keine exakte Beschriftung hat.

Grüße Sven
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Sven,
bin neugierig, könntest du Fotos machen? Am besten auch ein Detailfoto von einer Blattspitze und falls noch vorhanden, von einem alten emersen Blatt, dann könnte ich viell. erkennen, ob es Sagittaria oder Helanthium ist.

Vor einigen Jahren hatte ich in einem Aquarienladen angeblichen tenellus mit Label einer holländischen Firma erstanden, der entpuppte sich als der "klassische" Echinodorus angustifolius (in der DB als Helanthium bolivianum "Angustifolius"), der heutzutage anscheinend ziemlich selten ist. Emers sieht er dem normalen Helanthium tenellum mit seinen schmal-lanzettlichen Blättern recht ähnlich, da kann ich mir Verwechslungen gut vorstellen.
Durch den globalisierten Handel mit Pflanzenmaterial haben die Gärtnereien evtl. nur begrenzt Einfluss darauf, was sie unter irgendeinem Label tatsächlich kriegen.

Gruß
Heiko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
p.s.
sehe jetzt erst, dass das dein erstes Posting ist - herzlich willkommen bei Flowgrow :smile:

Gruß
Heiko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Sven,
hm, auf dem 2. Foto sieht es mir am ehesten nach Sagittaria subulata aus... aber auf einem Detailfoto von einer Blattspitze könnte ich das vielleicht sicherer erkennen.
Ausläufer eher ober- oder eher unterirdisch?
Wie breit werden die Blätter ungefähr?

Gruß
Heiko
 

Ebs

Active Member
Hallo,

sehe ich auch so, zumal der Querzeichnung, die man deutlich in den Blättern auf Bild 2 sieht.
Keinesfalls eine Echinodorus tenellus.

Gruß Ebs
und ein gutes neues Jahr !
 

Luedi

New Member
Also hier noch ein zweiter Versuch. Die Ausläufer sind eher unterirdisch und die Blätter haben eine Breit von maximal 5mm. Das zweite Foto ist übrigens noch vom letzten Jahr. Alle anderen sind aktuell.
 

Anhänge

  • DSCN1988.JPG
    DSCN1988.JPG
    241,2 KB · Aufrufe: 565
  • DSCN1989.JPG
    DSCN1989.JPG
    227,8 KB · Aufrufe: 565

Ebs

Active Member
Erst mal Hallo,

auch dein neues Bild ändert nichts an den bisherigen Aussagen. Übrigens sieht man auch da die Querzeichnung.
Auch wird eine E. tenellus keine 60 cm hoch.

Gruß Ebs (Auch dazu sollte es noch reichen)
 
Hallo Sven und ein gutes neues Jahr in die Runde :smile:

Ich erlaube mir hier einmal die Bestimmungsrunde in eine andere Richtung als Echinodorus oder Sagittaria zu lenken;

eine schmalblättrige Vallisneria-Gattung ? :?
Die Blattstruktur und Wuchshöhe sieht nachfolgendem Foto sehr ähnlich:

http://www.flickr.com/photos/29287337@N02/8621991931/

Ich hatte vormals auch einmal eine Vallisneria torta im Becken. Diese hatte auch eine Wuchshöhe/-länge von 50 bis 60 cm, war schmalblättrig (~ 5mm breit) und hat diese leicht gerundeten Blattspitzen und die Blattspreite mit einer Querstrukturierung, die je nach Aufsicht etwas würfelförmig segmentiert aussieht.

Vallisneria nana kommt dem nahe mit Unterschied der eher geraden als in sich selbst leicht gedrehten Blätter.

Wie gesagt, ist ein Vorschlag, ich nehme für mich nicht in Anspruch das ultimative Wissen zu horten :D
 
Hallo

hier mal als Anhaltspunkt:
eine Vallisneria Wurzel zum Vergleichen (habe ja zurzeit keine V. zum Vergleich und ich bin auch nicht so fit mit Fotoaufnahmen im Nahbereich :nosmile: )

http://www.flickr.com/photos/29287337@N02/8623088014/in/photostream/lightbox/

Sagittaria Subulata mit Wurzeln: (Quelle; clubaqua.ru)



Echinodorus tenellus (Quelle wijnands.blogspot.com):



vielleicht hilft das weiter.
 

Anhänge

  • Sagittaria subulata 06.JPG
    Sagittaria subulata 06.JPG
    92,9 KB · Aufrufe: 519
  • DSC_0936.Echinodorus tenellus.JPG
    DSC_0936.Echinodorus tenellus.JPG
    187,9 KB · Aufrufe: 519

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Sven,

auf deinen letzten beiden Fotos sieht es mir wieder nach Sagittaria subulata aus. Wenn man sich die Blattspitze genau anguckt, am besten mit Lupe, kann man zumindest Vallisneria gut von Sagittaria und Helanthium unterscheiden: die hätte Zähnchen an der Spitze und am Blattrand. (wird auch in versch. Aquarienpflanzenbüchern gezeigt)

Irgendwo gab es mal längere Beiträge, evtl. nicht auf Flowgrow, sondern Pflanzentauschbörse, zum ewigen Thema Unterscheidung von Sagitt., Valli u. Helanthium.
Sagittaria und Helanthium können (müssen nicht) verzweigte Wurzeln haben. Vallisneria (und alle anderen Froschbissgewächse außer Froschbiss): immer unverzweigte Wurzeln.
Helanthium (und tlw. Vallisneria): Ausläufer eher oberirdisch, Sagittaria : eher unterirdisch, manchmal mit Knollen am Ende.

Gruß
Heiko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
p.s.
ok, jetzt erst gelesen, dass die Ausläufer eher unterirdisch sind: bin mir jetzt sicher, dass das Sagittaria subulata ist.

Gruß
Heiko
 

Luedi

New Member
Hallo zusammen,
und danke für die zahlreichen Antworten. Wenn ich mir eure Beiträge so durchlese, sind meine Pflanzen am ehesten Sagittaria subulata. Besonders bei den Fotos von Regina ist die Ähnlichkeit zu S. subulata näher als zu allen anderen Pflanzen.
Sven
 
Oben