Empfehlung für Aufsitzerpflanzen als Baumkrone

MoonKid

New Member

Für diesen "Baum" suche ich eine neue und pflegeleichte Aufsitzerpflanze. Könnt ihr etwas empfehlen?

Die auf dem Bild sichtbare Alternanthera reineckii mini ist scheinbar hinüber. Grund verstehe ich nicht so ganz. Mir wurde aber gesagt, die Alternanthera wäre nicht so gut als Aufsitzer. Das Becken ist auch noch in der Einfahrphase. Keine Düngung vorhanden - nur Substrat unter dem Boden. Ein paar Schnecken sind drin.
 
Hallo ?,

neben der Pflanzendatenbank hier im Forum kann man auch einfach hier schauen was es gibt:
https://www.aquasabi.de/wasserpflanzen-aufsitzer

Dort kannst Du ja auch nach Schwierigkeit sortieren.

Wenn Du wirklich nicht düngst dann stellt sich die Frage wieviel Dünger vom Bodengrund ins Wasser gelangt und wie der sich zusammen setzt - Pflanzen die in der Wassersäule sitzen brauchen natürlich auch Dünger darin.
Auch das Wasser muss von den Werten passen. Gibts da irgendwo probleme gehen Dir auch im schlimmsten Fall die einfachsten Pflanzen ein (und nur die Algen wachsen...). Ohne Besatz werden manche Nährstoffe auch gar nicht erzeugt.

Also am besten mal die Grundlagen wälzen und auch die Wasserwerte bestimmen/testen.
 

MoonKid

New Member
Vielen Dank für das schnelle Feedback. Das mit dem Dünger und dem Besatz dachte ich mir schon.

Flüssigdünger erscheint mir schwierig. Blicke ja so schon kaum durch. Möchte jetzt nicht noch einen neuen Faktor ins Spiel bringen, der es komplizierter und somit Fehleranfälliger macht.

Vielleicht warte ich die Einfahrphase ab, bis ich Fische hab und setze ganz am Schluss die Baumkrone. Bestünde dann eine Chance dass die auch ohne regelmäßiges Düngen auskommen?
 
Hi ?

ich rate dazu die Grundlagen zu lernen ansonsten wird dein Projekt wohl wie so viele Andere scheitern.
Hier gibt es auch einen "Erste Hilfe" Bereich in dem Probleme besprochen werden - da kann man eigentlich Alles daraus lernen.

Du hast quasi keine Pflanzenmasse im Becken, zusammen mit komplett unbekannten Parametern (Wasserwerte, Filterung) und ohne Kontrolle der Nährstoffe (Licht, CO2, Makro und Mikronährstoffe) schätze ich das eher als "Zeitbombe" ein.

Hinter jedem schönen Aquarium oder Aquascape im Netz (ob Bilder oder Youtube) steht immer eine Person bzw. Betreuer der sich in die Grundlagen eingearbeitet hat und daher auch alle Parameter (Wasserwerte, Nährstoffe) kontrolliert.

Dein Vorhaben könnte eventuell recht gut funktionieren wenn das Wasser aus der Leitung quasi schon richtig gut wäre von den Werten (eher unwarscheinlich -> messen) und sich der Rest (Besatz+Futter=Co2+Nährstoffe; Licht, Pflanzenmasse, Filterung, Sauerstofferzeugung) quasi im guten Kreislauf befindet bzw. stabilisiert. Am Anfang ist aber kein Besatz da (und das ist auch gut so!) also gibts vermutlich dicke Nährstofflücken.

p.s. jetzt erst gesehen das es noch mehr Themen von Dir gibt... Du kennst ja schon den "Erste Hilfe" Bereich... -> Lesen und Lernen! Wer das nicht will sollte auch keine Tiere halten.
 

MoonKid

New Member
Der Ton hier erinnert mich ein bisschen an die alten Linux Newsgroups... :D
Warum wird einem immer unterstellt, man wolle nicht lesen oder lernen?
 

Tobitob

New Member
MoonKid":22dv0kym schrieb:
Der Ton hier erinnert mich ein bisschen an die alten Linux Newsgroups... :D
Warum wird einem immer unterstellt, man wolle nicht lesen oder lernen?

Nix für ungut aber erst ein Becken aufsetzen und dann mit der Thematik beschäftigen ist ziemlich dämlich.(Zumindest meine Meinung.)
Du kaufst dir doch auch kein Haustier und schaust erst danach was es so braucht und wie es gehalten wird?!
Nicht so persönlich nehmen aber ist leider so.

Du solltest dich erstmal Vorstellen bzw zumindest mal einen Namen hinterlassen. Dann klapts auch mit den andern Usern.

Mfg Tobi
 
hallo,

normalerweise herrscht hier nicht so ein rüder ton. die meisten leute hier sind nett und heißen anfänger herzlich willkommen und helfen ihnen gern bei der lösung ihrer problemen. warum gerade heute das nicht so klappt, kann ich leider nicht nachvollziehen.

allein die tatsache, dass du dich an dieses forum wendest, zeigt mir, dass du lernbereit bist und auf den rat erfahrener aquarianer setzt.

tatsache ist allerdings auch, dass es hier üblich ist, sich zumindest namentlich vorzustellen. man spricht sich hier bevorzugt mit dem vornamen an.

ich hoffe, dass du jetzt nicht zu abgeschreckt bist und diesem forum eine neue chance gibst.
 

MoonKid

New Member
Meine Vorstellung:
https://www.aquariumforum.de/threads/1529647-gruene-algen-hinter-den-ohren

Mein Becken
https://www.aquariumforum.de/threads/1531005-flusslauf-und-baum

Kein Problem. Bin schon (gefühlt sehr) lange im Netz unterwegs und hab so einige Attitudes erlebt und bewege mich auch in sehr unterschiedlichen "Räumen", wo diese Unterscheidungen sehr relevant sind.
Aquarianer im Netz sind für mich aber eine völlig neue Spezies - muss ich erstmal ein Gefühl für bekommen.

Wogegen ich mich halt hier und überall wehre, ist es mit "faulen DAUs" (IT-Sprech für: Dümmst anzunehmender User) über einen Kam gescheert zu werden - die keine Manuals lesen wollen und Foren als Support nutzen.

Es gibt einfach Dinge die lassen sich schwer verinnerlichen. Irgendwie hab ich schon ein bisschen(!) verstanden, wie die Chemie und Biologie im Wasser funktioniert - Bakterien-Stadien usw. Das ist aber sehr abstrakt und nicht Teil meines alltäglichen Denkens. Deswegen ist es nicht einfach, hier alle Zusammenhänge gleich parat zu haben. Das kann ich nicht aus dem FF - sondern muss immer wieder nachlesen, "wie war das doch noch mal?". Fertige mir hierfür (wie für andere Themen auch) sogar eine eigene Dokumentation an.

Zum Dünger, war mein Gedanke, dass ich eben das Thema nicht noch komplizierter machen möchte. Hab da schon so mit zu tun. Wahrscheinlich ist es aktuell sinnvoller, die "Baumkronen" Sache erstmal sein zu lassen.

Aber nochmal danach gefragt, ob meine Einschätzung basierend auf Halbwissen, korrekt ist: Ohne Dünger im Wasser (ich meine nicht CO2) brauch ich mit so Aufsitzer in halber Beckenhöhe (also Baumkrone) gar nicht erst anfangen, oder? Kann nicht funktionieren?

Nebenfrage: Was könnt ihr an Literatur empfehlen? Konnte hier keinen Thread dazu finden. Es sollten Bücher sein, bei dennen der Autor nicht einfach seine Meinung/Erfahrung rüberbringt, sondern verschiedenen Ansätze und Möglichkeiten gegeneinander diskutiert. Also ein bisschen Fakten und Objektivität wäre mir sehr recht.
 

MoonKid

New Member
simonsambuca":9kk8n88s schrieb:
Hallo ? (willst Du nicht mal deinen Namen verraten?)
Tut mir Leid, aber das ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Ich spare mir jetzt den Vortrag zu De-Pseudonymisierung, SocialHacking, etc.
Aber anlügen will ich dich nicht. Wie wäre es mit "Geronimo"? ;)
 

Ähnliche Themen

Oben