Einsteiger braucht Rat

Freefloh

New Member
Hallo Aquarianer,

ich lese hier schon seit Wochen fleißig bei euch mit, was einerseits sehr interessant und lehrreich ist aber andersherum auch einen sehr verunsichert, wenn man den Drang hat immer alles perfekt zu machen. Ich bin damals durch Recherchen nach Amano und schließlich durch das Aquascaping auf dieses sehr informative Forum gestoßen. Nun würde ich mir gerne ein Riff Aquarium aufbauen, welches mir sehr gut gefällt.

Momentan habe ich noch ein nagelneues 60*30*40cm (L*T*H) Becken im Keller rumzustehen, welches ich am Anfang benutzen wollte, nur habe ich die bedenken das die Tiefe von 30cm für ein Riff (links und recht ein Berg) nicht ausreichen wird und das Ganze sehr gedrungen wirkt. Wie seht ihr das? Als Beleuchtung habe ich momentan einen 2*24w T5 Leuchtbalken rumzuliegen für den ich dann noch eine Abdeckungbauen muss, da das Aquarium später geschloßen sein sollte.
Als Rückwand stelle ich mir eine Graue Klebefolie vor damit das Becken optisch tiefer wirkt. Denn Einlauf und Auslauf (für den Außenfilter) würde ich gerne mit Glaswaren bestücken, nur sehe ich da ein Problem für die Garnelen (evtl Kardinalsgarnelen und Harkelingsgarnelen) und Zwergbärblingen zwecks der großen Ansaugschlitze, gäbe es da eine finanziell preiswertere Variante als die von Amano? Da die von Cal Aqua Labs ja scheinbar zu grob ist.
Welche Düngung würdet ihr empfehlen, wollte eigentlich die EI oder die ADA Methode benutzen, nur macht mir die EI version doch recht kopfzerbrechen da sie ja scheinbar nicht so zur Zufriedenstellung ist und die ADA variation sehr kostspielig wird.
Als Bodengrund würde ich wahrscheinlich auf den ADA Bodengrund zurückgreifen, wäre es sinnvoll trotz Riff Design Aquasoil und Bacter 100 zu benutzen oder ist dies herausgeschmießendes Geld?
Welche CO2 Anlage würdet ihr empfehlen, leider steige ich bei diesen Geräten nicht so wirklich durch was man braucht und was nicht? Außer das ich die Plaste Flipper nicht in meinem Aquarium sehen möchte.

Wie ihr seht ist es leider noch ein weiter Weg bis zur Vollendung dieser kleinen Landschaft und momentan zum Großteil nur trocknes Gedankengut.

Vielleicht habt ihr ja noch einen Rat für mich übrig oder würdet ihr mir lieber von der Idee abraten? Wie ist eure Meinung dazu?

Viele Grüße
Norman

Und schonmal vielen dank vorab.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Norman,

sooo viele Fragen ;).

Zunächst ist ein "Riffaquarium" eine schöne Gestaltung. Auch Aqua Soil macht bei so einem Becken Sinn, so bald du den Vordergrund bewachsen lassen möchtest und zusätzlich die leicht enthärtende Funktion des Bodengrunds nutzen möchtest.
Ich würde zum Amazonia raten.

Bezüglich der Düngemethoden kann ich deine Einwände nur bedingt nachvollziehen?! Was ist denn am EI nicht zufriedenstellend? Das System klappt bei sehr vielen Personen einwandfrei. Gibt natürlich auch Personen bei denen es nicht klappt ;), jedoch ist das in der Aquaristik doch wie bei allen Sachen. Ausprobieren und man weiß ob es bei einem klappt ;).

Bacter 100 kann man sich ggf. sparen, wenn man z.B. Mulm aus einem anderen Becken hat. Falls der Geldbeutel knapper bemessen ist, würde ich darauf auch verzichten.

Die Cal Aqua Labs Glaswaren haben keine besonders großen Öffnungen. Die ADA usw. Glaswaren sind da absolut vergleichbar. Mit solchen Öffnungen kann man es aber nicht 100% ausschließen, dass Babygarnelen auch mal in den Filter geraten. Wenn dort aber Schaumstoffmatte oder dergleichen ist, werden die Garnelen im Außenfilter einfach weiter vor sich hinleben ;). Da geht eigentlich keine durch die Pumpe drauf. Man sollte sie nur ab und an aus ihrem "Gefängnis" befreien.
 

Freefloh

New Member
Hallo Tobi,

dein :wink: sagt doch alles zu den Düngemethoden. Habe heute mal deine Testberichte durch gearbeitet zwecks "EI" und "160L die schön aussehen möchten" . Der 18 Seitige Bericht von Tom Barr liegt noch vor mir in (ausgedruckter Version) :lol: . In deinen Berichten sah es noch nicht so befriedrigend aus, bei dir so wie bei den anderen Testern, was mich doch abgeschreckt hat. Leider fehlt mir auch das Grundwissen was man bei welchen Mangel machen muss (z.b. Magnesium, Osmose Anlage) . Da ich keine Literatur darüber finde und mein Englisch auch nicht so bewand ist wie deins. :cry: . Möchtest du nicht mal ein Buch rausbringen :roll: ?

Zwecks Babygarnelen mache ich mir da eigentlich keine großen Sorgen, da die Zucht von Kardinalsgarnelen bisher bei den Züchtern in Süßwasser ohne Erfolg waren. Ich mache mir halt nur allgemein Sorgen wegen der Ansaugung. Da die Garnelen, sowie die Fische ja nicht gerade die größten sind.

Vg Norman
 

addy

Active Member
HI Norman,
ich glaube kaum das Tobi sein :wink: sich in irgend einer weise negativ auf die EI-methode bezogen hat.
Ich selbst habe sehr gute Erfahrungen damit.
Kannst ja mal in meiner Signatur auf Liquid Anomali klicken.
Das Becken wurde zum Schluss ausschließlich damit gedüngt.

Den Bericht über den EI kannst du auch auf deutsch lesen.
Glaube hier im Forum gibt es den glaube ich auch. Ich habe ihn auf jedenfall auf deutsch. Bei FAN steht auch was zum EI.
Über den Sinn und Zweck vom EI solltest du dir nochmal gedanken machen. Mängel sind bei dem System fast gänzlich ausgeschlossen. Zumindest wenn man es richtig macht.
Eben ein "unlimitertes System".

Ps. Fische werden auf keinen Fall durch solche Glaswaren angesaugt. Standart Ansaugkörbe haben teilweise viel größere Schlitze.
 

Oli

Member
Hallo Norman.

Soweit ich weiss brauchen Kardinalsgarnelen sehr hohe Ph-Werte (ca.8,5 ).
Dies würde sich mit einem Riffaquarium stark beißen.
Aber es werden sich sicherlich noch andere Bewohner für solch ein schönes
Biotop finden lassen. :D
Erstmal gut, dass du dir einige Gedanken machst.

mfg
Oli
 

Freefloh

New Member
Hallo Olli,

danke für den Tip mit dem Ph Wert bei den Kardinalsgarnelen. Mit deinen 8,5 lagst du schon recht gut, brauchen wohl einen ph Wert zwischen 7,9 und 8,5. Aber ich wollte mir vor der Anschafung sowieso noch mal die Garnelenfibel kaufen. Kennt ihr evtl empfehlenswerte Literatur für Moose? Oder kennt jemand das Moos-Buch vom Dähne-Verlag?

Ja Gedanken mache ich mir leider immer viel zuviele, so das man zum Schluß dann gar nicht mehr weiß wie man was am besten macht. Soll ja halt auch perfekt werden und nicht ein dahin gestelltes Aquarium, daran verliere ich dann doch zu schnell den Gefallen an der Aquaristik.
Habe leider immer so ein interes Wettkampf-Denken, welches ich nicht los werde und ich deshalb immer den Drang habe alles muss perfekt und das Beste sein damit etwas funktioniert . :(

Hallo Addy,
den deutschen Text hatte ich mir gestern schon mal ausgedruckt. Hört sich eigentlich recht gut an und vorallem einfach an, weshalb mir ja auch die Düngemethode zu sagt. Vermutlich werde ich sie dann auch probieren. Achso übrigends ein schickes Aquarium was du die aufgebaut hast. Täusche ich mich oder hast du wirklich einen Blauen Fadenfisch drin der weiß ist?

Mit dem Ansaugen mache ich mir halt meine Gedanken, da ja die meisten Garnelenbecken entweder mit HMF-Filter oder mit einem Innenfilter betrieben werden. Und wenn wirklich mal nen Außenfilter dran ist, ist er meisten mit Filtermatten ummantelt oder er hat ne Strumpfhose an.


VG Norman
 

Jenne

Member
Hi Norman!

Also ich finds klasse, daß du dir im Vorfeld so viele Gedanken machst. So bist du doch mit den allerbesten Eigenschaften für dieses Hobby ausgestattet und den Tieren wirds bei dir gut gehen! :top:

Es gibt ja leider auch das absolute Gegenteil von dir hier im Forum, wie ich vorhin mit Erschrecken lesen und sehen mußte.

:?: :?: :?: :arrow: :sleep: :arrow: :bonk: :arrow: :idea: :arrow: :finger: :arrow: :fish: :arrow: :strand:

In aller Ruhe weiter so! :dafuer:
 

Freefloh

New Member
Hi @ all,

wie denkt ihr über die Beckengröße? Reichen die 30 cm Beckentiefe damit ein Riff vernünftig wirken kann? Oder sollte ich mir lieber vorher noch ein tieferes Becken besorgen und evtl dafür noch nen Schrankbauen.

Vg Norman
 

Jenne

Member
Moin Norman!

Ich denke es kommt nur bedingt darauf an, welche Abmaße ein Becken hat. Das ist ja eben die Kunst, durch geschicktes arrangieren der Einrichtungsgegenstände und Pflanzen enorme Tiefenwirkung zu erzeugen. :wink:
Schau dir doch mal die Becken vom folgenden Link an. Ich denke das ist ganz Hilfreich, denn die Beckenabmessungen sind angegeben und man glaubt es oft nicht:
http://showcase.aquatic-gardeners.org/2 ... w-showcase
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
P Absoluter Einsteiger braucht Kaufberatung (Becken, Filter..) Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
Dominic 02 Einsteiger braucht Hilfe Pflanzen Allgemein 9
A Einsteiger braucht Hilfe beim ersten Becken Nährstoffe 3
F Einsteiger braucht Hilfe!!! Nährstoffe 6
A Pflanzenpaket für Einsteiger / Erstbepflanzung Biete Wasserpflanzen 0
T Blaualgen im Aquarium - Einsteiger benötigt Hilfestellung Algen 6
L Einsteiger Fragen - Richtiger Aussenfilter ? Technik 2
D Landschaft in Arbeit - Einsteiger Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
S Hilfebedürftiger Einsteiger: Algenbefall Erste Hilfe 26
M Einsteiger Hilfe zu Osmose/extrem hartes Wasser Nährstoffe 17
copalethri Einsteiger (Erst-) Besatzfragen Pflanzen Allgemein 2
D Algenbefall - Einsteiger in der Welt Aquaristik Algen 0
B Einsteiger - Welchen Dünger - Empfehlung Pflanzen Allgemein 6
Plantamaniac Aquaristischer Fotokurs für Einsteiger und Untalentierte Fotografie 19
F Einsteiger hat ein paar Fragen und möchte sich vorstellen Pflanzen Allgemein 5
H Einsteiger: Zuerst die Wasserfrage Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
E Einsteiger völlig Ratlos, Algen, verkümmerte Pflanzen, Chaos Erste Hilfe 26
N Greenscape 60L Nano Einsteiger Aquarienvorstellungen 23
P Beleuchtungstipps für 30L Nano Cube Einsteiger Beleuchtung 13
N Einsteiger brauch Hilfe bei Düngung Nährstoffe 7

Ähnliche Themen

Oben