Einfache Makrolösung für Garnelenbecken

Werner 35

New Member
Hallo,

besite 2 Garnelenbecken (30+20L) für welche ich Osmosewasser mit Aufhärtesalz mische, d.h. im Welchselwasser sind keine Makronährstoffe enthalten und auch durch die Garnelen nicht viel dazu kommt. Zusätzlich habe ich mit dem Vermehren von Pflanzen in Gefäßen auf der Fensterbank begonnen. D.h. ich benötige eine einfache Düngelösung ohne messen und habe mir das PPS pro angesehen.

Allerdings haben sich einige Fragen ergeben, bei welchen ich eure Meinung/Wissen benötige.
:?:
-Ist ein solches Düngesystem langfristig problemlos bei Garnelen einsetzbar, welche Erfahrungen habt ihr?
-Warum ist Sulfat im einigen Zutaten und wass passiert mir diesem Sulfat im Becken?
-Kann ich statt diesen Zutaten mit Sulfat z.B. Kaliumsulfat einfach etwas mehr Kaliumnitrat nehmen und so das Sulfat umgehen?
-Gibt es vieleicht ein besseres Rezept um meine Becken mit Makronährstoffen zu versoregen?

Viele Grüße
Werner
 

diditsch

Member
Hallo Werner,

herzlich Willkommen!
Ich setze die Makrolösungen seit ein paar Monaten ein und habe bei meinen Garnelen (Crystal Red) noch keine negativen Auswirkungen feststellen können. Was das Sulfat macht und wie es sich auswirkt weiß ich nicht, habe davon aber schon gelesen. Ich glaube Anton Gabriel hat sich dazu geäußert. Versuch doch mal mit der Suchfunktion den Thread zu finden. Die Meinungen ob Sulfat negativen Einfluss hat gehen aber auseinander.
Wenn du z.B. über Kaliumnitrat den Kaliumwert anheben willst erhöhst du gleichzeitig auch dem Nitratwert und das eventuell in einem unerwünschten Maß. Mit Nährstoffrechner (Portal) kannst du genau ausrechnen welche Stoffe du in welcher Menge zuführst. Alternativ kannst du Kalium auch über Pottasche K2CO3 zuführen.

Gruß

Dieter
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Werner,

auch von mir noch ein herzliches Willkommen.

Sulfat ist ebenfalls ein Nährstoff für Pflanzen und stellt in diesen Konzentrationen keine Probleme für das Pflanzenwachstum geschweige denn für die Garnelchen dar.

Du musst die PPS Pro Lösung nicht in voller Dosis dem Becken zuführen, sondern kannst dich langsam an dein Optimum rantasten. Garnelen sind in Bezug auf anorganische Dünger nicht besonders anfällig und vertragen auch leicht höhere Konzentrationen ohne Probleme. Bei dem PPS Pro System besteht zumindest keine Gefahr für die Racker...
 

MaikundSuse

Member
Hallo Werner!

Ich dünge in meinem Red Fire Becken mit der PMDD Lösung ohne Probleme.
Gerade wenn du Kalium- und Phosphat armes Ausgangswasser hast würde ich dir diese Lösung statt PPS pro empfehlen.

Viele Grüsse
Maik
 

Beetroot

Active Member
Hallo Werner,

herzlich willkommen!
Kann hier auch nur noch sagen das es bezüglich der Garnelen keine Probleme geben dürfte.
Ich dünge ganz ordentlich mit EI und die Amanos haben keine Probleme gezeigt und die grünen vermehren sich ganz gut.

Gruß
Torsten
 

Werner 35

New Member
Hallo zusammmen,

danke für eure Tips und Anregungen. Werde nochmal die verschiedenen Makro-Ansätze mir durchlesen und dann in einer Apotheke eine kleine Menge (250mL) mischen lassen. Gegebenenfalls messe ich auch mal (muss erst noch Tests kaufen), was das aufbereitete Osmosewasser durch das Aufhärtungssalz so alles enthällt.
:)
Viele Grüße
Werner
 

Ähnliche Themen

Oben