EasyCarbo zusätzlich zum Dünger oder nicht

Harrdy

Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Ganz leichter Bartalgenbefall meiner eleocharis parvula habe wollte ich hier mit EC gegensteuern da meine restlichen Wasserwerte eigentlich passen.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Seit 3 Wochen Licht wöchentlich um je 45min verlängert

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:* November 2012

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x40x40 - 160L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Kies

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Mangrovenwurzeln

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:* 8 - 12, 14 - 19:45

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

4x T5 39w (2x 865, 2x840) inkl. Gesamtreflektor

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Classic 2213


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* 20% Eheim Mech und 3 Blaue Matten

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 440L

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Ja

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Ei

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] PH Controller, Heizstab

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:* 25.02.2013

Temperatur in °C:* 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tetra KH/GH, Rest JBL


pH-Wert: 6,38

KH-Wert: 14

GH-Wert: 17

Fe-Wert (Eisen): 0,2

NO2-Wert (Nitrit): 0,0

NO3-Wert (Nitrat): 20

PO4-Wert (Phosphat): 0,3

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

AR NPK 5ml täglich morgens
AR Spezial N 6ml täglich morgens
EL Ferro täglich 2ml nachmittags
EL Fosfo alle 2 Tage 2ml Abends

Wöchentlich zum Wasserwechsel (40% Wasserwechsel)
AR Eisenvolldünger 15ml
EL Nitro 15ml


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1x pro Woche

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] eleocharis parvula
eleocharis mini
Cabomba caroliniana ?? Wird zur Wasseroberfläche hin Bräunlich aber kein FE Mangel.
Echinodorus


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 90%

[h3]Besatz:[/h3] 30 Blaue Neons
10 Dornaugen
25 Amano's
40 Red Fire (tendenz steigend ^^)


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:* 14

Leitungswasser GH-Wert:* 17

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 62,0 mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 29,7 mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 0,43 mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 0,4 mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): -

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Meine eleocharis sind ganz leicht von Bartalgen Befallen. Aus diesem Grund wollte ich mit EL Carbo etwas dagegen Steuern. Nun die Frage. In welcher Dosis? Dachte so an 4-5ml am Tag. Was denkt ihr?

Sollte ich während ich EL Carbo zugebe die Düngung reduzieren oder ganz Einstellen? Soll ich außerdem versuchen den ganzen Grasteppich mit einer Spritze einzunebeln oder einfach ins Wasser geben.

Wäre schön wenn ihr mir vielleicht etwas zu euren Erfahrungen mit EasyLife Carbo posten könntet. Da ich mir absolut nicht sicher bin ob ich lieber ein Kur mit überdosiert machen soll oder einfach über 1-2 Wochen eine normale Dosis.
 

FTP

Member
Hallo Sven,

ich habe derzeit auch ein Problem mit Algen, leider nicht "nur" mit Bartalgen, sondern mit Cladophora.Aber sei es drum.
Ich habe in den letzten Tagen viel gelesen und würde dir-basierend auf den Erfahrungen Anderer- die Einnebelmethode empfehlen, da dein Algenproblem wie du sagst nur lokal besteht.Ich werde das EC zukünftig leicht verdünnt mit einer Spritze in doppelter Dosis ohne Ströumung auf befallene Stellen verteilen.Es wird oft von der 4-Fachen Dosis gesprochen, der Sache traue ich aber nicht, dafür ist die Verzweiflung noch nicht groß genug ;)
Bestehende Anleitungen wurden hier vom User "Arami Gurami" erstellt.Erfahrungen gibt es zur Genüge.Schmeiß am besten mal die Forensuchmaschine an und bild' dir dein eigenes Bild.

Gruß & viel Erfolg,
Marius
 

Fredo

Member
Hi Sven!

Wegen den Bartalgen würde ich mir zunächst mal keine grauen Haare wachsen lassen! :wink:
Da Du rel. stark beleuchtest möchte ich Dir raten die CO2-Zufuhr anzupassen, also hell-statt dunkelgrün.
Bartalgen lieben Strömung, ich nehme aber mal nicht an das Deine Bodendecker davon allzuviel abbekommen, zumal Dein Filter ja auch nicht so irre viel leisten kann.
Was das EC anbelangt wurde ja schon alles gesagt.
Die Düngung betreffend würde ich persönlich die Dosis an Eisendünger vl. versuchsweise um ein Drittel verringern und beim WW
etwas Bittersalz hinzufügen, so von Anfänger zu Anfänger, Du verstehst?

Dir viel Erfolg und alles Gute!

LG
Fredo
 
Hallo Sven

Was mir als erstes Auffällt ist Deine Mittagspause der Beleuchtung.Du hast nur 2 Stunden Beleuchtungspause.Das ist nicht gut für die Pflanzen.

Wenn Mittagspause dann mindestens 4 Stunden, damit sich die Pflanzen Umstellen können.Mit nur zwei Stunden, schaffen das die Pflanzen nicht.

Zweitens Dein KH Wert ist ziemlich hoch und damit bekommst Du wenig Co2 ins Becken.Du solltest Dein LW entweder mit Destiliertem Wasser 50/50 verschneiden oder gleich Osmose Wasser nehmen.

Wenn es Deine Co2 Anlage schafft genügend Co2 reinzupumpen, könnte es auch ohne anderes Wassser gehen.Aber mit einem Diffusor wird das nichts werden.Da muss ein Reaktor dazwischen.

Drittens hast Du wenig Pflanzen, die Dir Dein P04 und No3 verbrauchen könnten.Da sind 5 ml NPK schon grenzwertig.Dazu Düngst Du ja auch noch den Spezial N.Das ist ja doppelt gemoppelt.Wenn Du mit dem NPK Düngst, dann lass den Spezial N weg.
Der NPK ist sowieso bei Deinen L Wasserwerten besser.

Wieso nimmst Du beim WW denn den Easy Life Nitro ???? Nimm doch gleich den AR NPK zum wiederaufdüngen beim WW.
Besser wäre es allerdings wenn Du zum WW den AR Spezial Flowgrow nehmen würdest.Dann würde Dein Becken auch die anderen mikro Nährstoffe bekommen.

Ob Du beim WW 15 ml Eisen Düngen musst, ist auch Fraglich.Wieviel Eisen hast Du in Deinem Leitungswasser?
Wenn ich sehe das Du 0,2 mg/l Eisen in Deinem Wasser hast, dann Düngst Du auch zuviel Eisen.Der test zeigt Dir zwar an 0,2 mg aber sehr warscheinlich ist mehr Eisen nicht messbar vorhanden.

Das mit dem Easy Life Carbo würde ich erstmal Hinten Anstellen.Du Düngst zu viel und Dein Licht ist zu Stark für die paar Pflanzen.Ausserdem stimmt die Beleuchtungszeit nicht.
Stell erstmal diese Dinge ab und Ermittle den Verbrauch an Dünger, den Dein Aquarium benötigt, bevor Du Anfängst die Chemie Keule zu schwingen.

Grüßle Marc
 
Hallo,

as mir als erstes Auffällt ist Deine Mittagspause der Beleuchtung.Du hast nur 2 Stunden Beleuchtungspause.Das ist nicht gut für die Pflanzen.

Wenn Mittagspause dann mindestens 4 Stunden, damit sich die Pflanzen Umstellen können.Mit nur zwei Stunden, schaffen das die Pflanzen nicht.
das ist in jeder Hinsicht nicht richtig. Es ist vollkommen egal, wie lange das Licht aus ist.
 
Thomas Schmidt":2brqh6uk schrieb:
Hallo,

das ist in jeder Hinsicht nicht richtig. Es ist vollkommen egal, wie lange das Licht aus ist.

Hallo Thomas.

Das ist mir jetzt aber Neu.Soweit ich weiß und gelesen habe, sollte man mindestens 4 Stunden Pause machen.Hast Du da fundierte Ansätze?
Ich kenne das nur so.

Ok ich hab hier mal einen Interessanten Artikel gefunden.Demnach ist die Mittagspause totaler Humbug.

http://www.malawicichliden-online.de/mittagspause.html

Grüßle Marc
 

Harrdy

Member
Also wo fangen wir an:

@ Marc
Mittagspause: Da hab ich hier im Forum aber anderes schon gelesen. Dort wurde nur geschrieben nicht länger als 4 Stunden weil die Pflanzen sich sonst auf Nacht einstellen.

KH/CO2: Ich weiß das mein KH ziemlich hoch ist. Das mein Diffusor Hellgrün bis Gelb im Dauertest schafft weiß ich da ich Anfangs noch etwas zu hoch eingestellt hatte. (Hellgrün bis Gelb 40-60mg/l). Von Daher sehe ich gerade nicht wirklich sinn dabei meine KH zu senken. Mal von den etwas höheren CO2 verbrauch abgesehen. Wobei dieser nicht im Verhältnis steht was ein Ionentauscher,Osmoseanlage oder Destiliertes Wasser kostet.

Warum habe ich zu wenig Pflanzenmasse? Habe ca. 90% bepflanzt. Ich muss jede Woche Gärtern und schmeiße dort ungefähr 1 1/2 Suppenteller gehäuft bis auf 4-5cm an Pflanzen weg weil die Wachsen wie Unkraut :)

Ist leider kein Aktuelles Foto sondern schon ca. 7 Wochen alt. Inzwischen ist der ganze Boden bewachsen und hinten noch etwas Buschiger.



Den Verbrauch habe ich schonmal ungefähr ermittelt. Es wird täglich ca. 6-9mg/l NO3 und 0,1mg/l Po4, 0,1mg/l FE verbraucht. Ob ich wirklich 15ml Eisenvolldünger beim Wasserwechsel brauche ist aber in der Tat fraglich. Da bin ich mir momentan noch nicht sicher. Der Eisenvolldünger gibt Spurenelemente zu und genau dort weiß ich nicht was meine Pflanzen tatsächlich verbrauchen. Den Werde ich denke mal in Zukunft erstmal etwas reduzieren.

Warum ich beim Wasserwechsel EL Nitro statt NPK verwende? Weil ich dies so Laut Anleitung mache (Flowgrow - naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html)
FE + KNO3 Wöchentlich und NPK+N täglich

Alles in allem kann ich deinem Beitrag nicht zustimmen.

@Fredo
Habe CO2 nun mal auf Hellgrün eingestellt. Mal sehen ob das weiterhilft. Eine Frage allerdings noch, warum Bittersalz? Bittersalz gibt doch Magnesium zu oder? Laut naehrstoffe/mangelerscheinungen-bei-pflanzen-und-ihre-symptome-t6.html sollte sich der Pegel zwischen 5-10mg/l bewegen. Wenn ich mir allerdings die Daten von meinem Leitungswasser ansehe kommen dort schon 29,7 mg/l rein. Wird das dann nicht zuviel? Eisendünger werde ich nach deiner Empfehlung mal verringern.
 

Anhänge

  • CameraZOOM-20130207162937373 (Large).jpg
    CameraZOOM-20130207162937373 (Large).jpg
    296,3 KB · Aufrufe: 2.609

Harrdy

Member
Unterwassergummiboot":34khxvyh schrieb:
Thomas Schmidt":34khxvyh schrieb:
Hallo,

das ist in jeder Hinsicht nicht richtig. Es ist vollkommen egal, wie lange das Licht aus ist.

Hallo Thomas.

Das ist mir jetzt aber Neu.Soweit ich weiß und gelesen habe, sollte man mindestens 4 Stunden Pause machen.Hast Du da fundierte Ansätze?
Ich kenne das nur so.

Ok ich hab hier mal einen Interessanten Artikel gefunden.Demnach ist die Mittagspause totaler Humbug.

http://www.malawicichliden-online.de/mittagspause.html

Grüßle Marc

Ab 4 Stunden so habe ich gelesen begeben sich die Pflanzen in den Schlafrhythmus. Wenn nun das Licht wieder angeht dauert es 1-2 Stunden bevor die Pflanzen wieder Photosynthese beginnen. So ist eine Mittagspause von 4h oder mehr oder Kontraproduktiv. Ich nutze meine Mittagspause eigentlich nur damit das Licht Abends etwas länger an sein kann.
 

Craddoc

Active Member
Unterwassergummiboot":7ozdnewf schrieb:
Soweit ich weiß und gelesen habe, sollte man mindestens 4 Stunden Pause machen.Hast Du da fundierte Ansätze?
Ich kenne das nur so.

Ok ich hab hier mal einen Interessanten Artikel gefunden.Demnach ist die Mittagspause totaler Humbug.

Hallo Marc.
Mittagspausen sind umstritten was ihren Sinn und ihre Ergebnisse angeht. Ich kann pers. nur sagen, dass eine Lichtpause zur Mittagszeit bei mir nichts gebracht hat. Als Heilmittel gegen Algenwachstum dürfte eine Mittagspause kaum die Lösung sein. Dementsprechend würde ich dem Artikel zustimmen, dass eine Beleuchtungspause eben tatächlich eher in Reich der Mythen und Legenden gehört.

Mein Tipp für das Becken wäre auch, bisschen das CO2 hochdrehen und eventuell die Eisendüngung reduzieren. Ich habe da per. die Erfahrung gemacht - allerdings kann ich das nicht wissenschaftlich belegen - dass ich bei Zugabe von Eisendünger immer Algenprobleme bekommen habe. Keine Ahnung wieso. Die klassische EC-Kur mit sehr hoher Überdosierung sollte man natürlich nur in einem Becken ohne Fischbesatz probieren!
 
Hallo Sven

Da ich auch noch Laie bin was Düngung und Wasserpflege Angeht, bitte ich um Nachsicht. :eek:ps:

Als ich Deine Pflanzenliste sah und keine Bilder, sah es für mich so aus, als ob wenig Pflanzenmasse in Deinem Aquarium ist.

Das Du nach dem Flowgrow Düngeplan Arbeitest, konnte ich Deinem obigen Bericht auch nicht Entnehmen. :wink:

Du machst also eine Stoßdüngung beim wöchentlichen ww.

Hättest Du das dazu geschrieben, wäre ich nicht auf den Gedanken verfallen Du könntest etwas falsch machen.Trotzdem finde ich den Eisengehalt zu viel.Wie ja auch andere schon Angemerkt haben.

Nix für Ungut.

Grüßle Marc
 

Harrdy

Member
Hallo Marc,

ich bin selbst noch Leihe und beschäftige mich selbst erst seit November erst wieder mit Aquaristik nachdem ich seit vielen Jahren kein Aquarium mehr hatte. In der Zeit hat sich einiges getan.

Habe inzwischen oben mal ein Bild angehängt. Ist zwar nicht aktuell sondern schon um die 7 Wochen alt. Aber hab gerade nichts anderes zur Hand. Inzwischen ist der Boden komplett von eleocharis bewachsen und hinten ist es noch etwas Buschiger geworden.

Die Zufuhr von Eisen werde ich erstmal etwas reduzieren wie bereits mehrere schon geschrieben haben. Tut mir leid das ich mich oben so ungünstig ausgedrückt habe.
 
Hallo,

ja, ich habe mal in der Pflanzenphysiologie etwas näher hingesehen.
Ergebnis: den Pflanzen sind solche Wechsel hinsichtlich der Photosynthese ziemlich egal.
Innerhalb von Sekunden (bruchteilen) startet die Photosynthese beim Wechsel Dunkel->Licht.
Was Soll sie auch mehrere Stunden Energie nicht nutzen?
Die Mittagspause hat im Hinblick auf Algen keine Bedeutung. Wesentliche Rolle spielt sie in stark beleuchteten Becken und bei der Verlängerung des Aquarientags.
 

Fredo

Member
Hi Sven!

Eine Frage allerdings noch, warum Bittersalz? Bittersalz gibt doch Magnesium zu oder? Laut naehrstoffe/mangelerscheinungen-bei-pflanzen-und-ihre-symptome-t6.html sollte sich der Pegel zwischen 5-10mg/l bewegen. Wenn ich mir allerdings die Daten von meinem Leitungswasser ansehe kommen dort schon 29,7 mg/l rein. Wird das dann nicht zuviel?

Da hast Du natürlich recht!

Hatte Deine Leitungswasserwerte schlicht überlesen! :roll:

Da Du demnächst aber in der formidablen Lage bist mit nem Fotometer messen zu können, würde ich spasseshalber nochmal alle Werte überprüfen.
Und nun ja, da Du es mit einer recht harten Suppe zu tun hast, wäre ich eigentl. geneigt zukünftig über einen 1:1 Verschnitt mit Osmosewasser nachzudenken.
Jetzt unabhängig vom Algenthema und auch nur "eigentlich" da es Deinen Pflanzen ja insg. gut zu gehen scheint!

Ich wünsche Dir nochmals viel Erfolg und alles Gute!
 

Ebs

Active Member
Hallo Sven,

zu deiner ursprünglichen Überschrift-Frage: Easy Carbo zusätzlich zum Dünger oder nicht ?

Die Zugabe von Easy Carbo hat mit der sonstigen Düngung nichts zu tun, kann also zusätzlich gegeben werden (Algenbekämpfung, evt. Pflanzenstimulierung).

Gruß Ebs
 

Harrdy

Member
So, nach 10 Tagen zieh ich die ersten Schlüsse:

Wie wurde EC Angewendet:
- 10ml auf 160L Brutto (~ 130 Netto)
- Zugabe direkt ins Wasser

Erscheinungsbild
- Bartalgen zu über 90% verschwunden
- Pflanzen wuchsen während EC Zugabe deutlich schneller
- Pflanzen zeigten bei gleicher Düngerdosierung leichte Mangelerscheinungen (Nitrat) daher auch Spezial N etwas nach oben korrigiert
- Die sichtbare Assimilation (Pflanzen perlen) trat ca. 2 Stunden früher ein als sonst. Bereits gegen 9 Uhr statt wie bisher gegen 11

Was wurde seit dem 25.02 gemacht
- KH/GH wurde gesenkt von 14/17 auf 5/8
- CO2 Wert wurde angehoben PH 6,6 bei KH 5 = 40mg/l (Dauertest Hellgrün), PH Controller gesteuert mit Nachtabsenkung
- Volldünger wurde reduziert
- Hydor Koralia 1600 installiert

Düngung während Easy Carbo verwendung
AR NPK 5ml täglich morgens
AR Spezial N 8ml täglich morgens
EL Ferro täglich 2ml nachmittags
EL Fosfo alle 2 Tage 2ml Abends

Wöchentlich zum Wasserwechsel
AR Eisenvolldünger 7ml
EL Nitro 15ml

Werde die nächsten 1-2 Tage die restlichen Bartalgen nochmal mit einer lokalen Kur bekämpfen und EC dann wieder absetzen.
 

Ähnliche Themen

Oben