Post Reply
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Tobias Coring » 24 Sep 2006 18:41

Nährstoff Mangelzuerst zu sehen anoptimaler WertSymptome
Nitratalten Blättern5-30 mg/lDie gesamte Pflanze färbt sich gelbgrün. Die alten Blätter werden hierbei gelblicher als die neuen, jedoch sterben die alten Blätter nicht ab (außer bei besonders extremen Mangel). Es gibt aber auch Pflanzen, die Nitratmangel durch beinahe durchsichtige Blätter anzeigen oder eine Violettfärbung aufweisen.
Phosphatalten Blättern0,1-2,0 mg/lDie Pflanze hört auf zu wachsen und färbt sich dunkelgrün oder bleibt grün. Einige Arten färben sich stark Violett durch eine Anreicherung an Anthocyan Pigmenten.Mangelerscheinungen ähneln denen von Nitrat.
Kaliumalten Blättern10-30 mg/lKleine Nekrosen bilden sich in den älteren Blättern. Sie können am Anfang als nur kleine schwarze Punkte wahrzunehmen sein und wachsen dann mit der Zeit. Bei einigen Arten wie der Ceratopteris (Hornfarn) bleiben die alten Blätter grün, während die abgestorbenen schwarzen Stellen wachsen. Neue Blätter sind in Blattgröße und Fläche reduziert.
Bei andere Arten färben sich die alten Blätter zuerst geblich bevor sie absterben, aber im Unterschied zum Magnesium Mangel werden hier auch die Blattadern gelb.
Eisenneuen Blättern0,1-0,5 mg/lEs bildet sich weniger Chlorophyll in den neuen Blättern. Die Blätter und Stengel haben in etwa die gleiche Farbe. Die Triebspitzen des Ceratophyllum (Hornkrautes) färben sich z.B. erst violett und dann weiss.
Egeria densa (Wasserpest) Treibspitzen werden zuerst grüngelb bis gelb und weisen zusätzlich Kleinwuchs bei den Blättern auf, die zudem nahe an den Stamm heranwachsen.
Der Neuzuwachs der Schwertpflanzen zeigt bei leichtem Mangel kleinere Blätter und weist Flecken oder breite Streifen in Längsrichtung auf, die heller als der Rest des Blattes sind. Bei stärkerm Mangel fehlt den Pflanzen meist das komplette Cholorophyll in den neuen Blättern, weswegen diese auch schnell absterben.

Besonderen Augenmerk sollte man auf seine schnellwachsenden Pflanzen haben, da diese zuerst einen Eisenmangel anzeigen.
Calciumneuen Blättern20-30 mg/lLeichter Mangel: Kleinerer und verkrüppelter Neuzuwachs. Das Blattgewebe ist reduziert, wobei jedoch die Blattadern erhalten bleiben bzw ihre eigentliche Größe behalten. Die Blätter wölben sich zudem, anstatt flach zu wachsen.

Mittlerer Mangel: Die an Blattgewebe reduzierten Blätter zeigen starke Drehungen oder Verkrümmungen, sowie weiße Streifen oder Ränder. Die Wurzeln sind stummelig und gekraust und können an den Spitzen absterben. Vallisnerien sehen sehr verknittert aus, so als ob sie probiert haben zu wachsen und durch einen sehr engen Raum darin eingeschränkt wurden.

Schwerer Mangel: Neue Blätter sind beinahe ganz Weiss und ähneln eher kleinen verkrüppelten Stummeln. Die Triebspitzen des Neuzuwachses sowie der Wurzeln sterben ab.
Calciummangel tritt sehr selten auf wenn man Leitungswasser benutzt. Die Mangelerscheinungen sind dann eher auf ein Magnesiumdefizit zurückzuführen, da ihre Mangelsymptome ähnlich aussehen können.
Magnesiumalten Blättern5-10 mg/lBei zweikeimblättrigen Pflanzen: Die älteren Blätter färben sich vom äußeren Rand nach innen gelb. Die Blattadern bleiben grün, wobei der Rand der Blätter sich gelblich bis weisslich färbt und abstirbt

Magnesiummangel zeigt sich oft ähnlich wie ein Eisenmangel, da fehlendes Magnesium die Aufnahme von Eisen verhindert. Es können sich hierdurch sehr starke Chlorosen bilden. Die Blätter werden also insgesamt gelb bis weisslich und zeigen an den Spitzen teilweise lila Verfärbungen. Verkrümmungen der Blätter können ebenfalls auftauchen. Diese Mangelerscheinungen können auch an jungen Blättern bzw. den Triebspitzen entstehen!
Borneuen Blätternk.A.Bor-Mangel ist dem Calcium-Mangel sehr ähnlich. Der Neuzuwachs ist verdreht und kleiner. Die Wachstumsspitzen des Triebs als auch der Wurzeln sterben ab.
Bei geringem Mangel sind bei Cryptocorynen (Wasserkelch) die Blätter gewölbt und die Wurzeln verkürzt und verdreht.
Schwefelneuen Blätternk.A.Ähnlich dem Nitratmangel, jedoch sehr selten im Aquarium anzutreffen.
Manganneuen Blätternk.A.Ähnlich dem Eisenmangel, jedoch bleiben die Blattadern grün wobei sich das Blattgewebe gelb verfärbt und abstirbt.
Kupferneuen Blätternk.A.Die Blattspitzen sterben ab und die Ränder verfärben sich weiß.
Zinkalten Blätternk.A.Gelbliche Bereiche zwischen den Blattadern, beginnend bei den Blattspitzen und Rändern.
Molybdänalten Blätternk.A.Gelbe Punkte zwischen den Blattadern, danach bilden sich bräunliche Bereiche entlang des Blattrandes. Ein Fehlen an Molybdän verhindert die Blütenbildung.

Informationen von folgenden Seiten: thekrib.com


Nitratmangel:

37
40
41


Eisenmangel:

42
43



Kaliummangel:

36


Bor:

38
39
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9667
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 14 Aug 2011 13:17
Hi,

hier geht es zu der Aqua Rebell Webseite mit den Mangelerscheinungen:

Mangelerscheinungen bei Wasserpflanzen
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9667
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Pflanzen schwächeln
von FloriFloh » 18 Jan 2009 14:35
11 1692 von FloriFloh Neuester Beitrag
30 Jan 2009 13:13
Eisen auf den Pflanzen
Dateianhang von Hubi » 18 Feb 2010 17:25
12 1404 von channaobscura Neuester Beitrag
20 Feb 2010 21:32
Pflanzen kümmern :(
Dateianhang von Schlachtschwein » 06 Mär 2010 01:17
12 1079 von Schlachtschwein Neuester Beitrag
09 Mär 2010 21:12
Pflanzen verkümmern
von Pia48 » 08 Aug 2013 03:04
3 828 von troetti Neuester Beitrag
09 Aug 2013 07:39
Niedrigster pH für Pflanzen?
von Öhrchen » 30 Mär 2016 07:57
5 338 von droppar Neuester Beitrag
30 Mär 2016 11:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste