Das erste Paludarium (oder Vivarium?!)

Scholo

New Member
Hallo an alle,
Ich heiße Nils und bin 25.
Und zu meinem neuen Goldstück kam ich eher durch Zufall als alles andere.
Ich hatte noch ein 60l Aquarium hier rumstehen, und wollte was was nicht jeder von den "normalen" Aquarianern hat.
Habe mich ein wenig über Artenbecken etc belesen. Nach dem es für die Fische die ich eig ins Auge gefasst hatte zu klein war habe ich mal weiter geschaut.
Bin dann hier auf das "Living dead Wood" gestoßen und habe mich direkt verliebt.
Habe noch ein wenig weiter geschaut und dann sofort Nägel mit köpfen gemacht.
Das 60er gepackt ausgestellt und überlegt wie und was.
Freundin geschnappt und ab gings in den Wald um die Ecke.
Auf dem Plan stand Wurzel und Moos finden was sich sehen lassen kann.

Und siehe da gesucht und gefunden :gdance:
Eine große Mülltüte mit Moos und die Wurzel in die Wohnung geschleift. :lol:
Den Bodengrund den man immer mal so über hat ein wenig verteilt und schon einmal Grob so hin geschoben wie ich es mir vorstelle. :?

Wurzel hinter her geschmissen und siehe da es gefiel mir direkt :shock:
Das Moos direkt hinter her in der Hoffnung das der lauf des guten Händchens anhält.

Und ich muss sagen dafür das es mein aller erstes dieser art ist muss ich sagen gefällt es mir schon mal.

Auf Kritik, Ideen und Verbesserungsvorschläge bin ich natürlich gespannt und freue mich auch darauf was lernen zu dürfen hier.
Schon mal ein herzliches :tnx: an alle die sich hier zu Wort melden egal ob Positiv oder Negativ =)

Gruß Nils
 

Anhänge

  • DSC_0158.JPG
    DSC_0158.JPG
    844,9 KB · Aufrufe: 1.514
  • DSC_0159.JPG
    DSC_0159.JPG
    764,4 KB · Aufrufe: 1.514
  • DSC_0160.JPG
    DSC_0160.JPG
    815,6 KB · Aufrufe: 1.514
  • DSC_0161.JPG
    DSC_0161.JPG
    844,3 KB · Aufrufe: 1.514
  • DSC_0162.JPG
    DSC_0162.JPG
    912 KB · Aufrufe: 1.514

Scholo

New Member
Anordnung der Bilder

Sry das die Bilder so komisch drüber und drunter sind.
Wie gesagt das erste mal hier im Forum.

Hoffe es liest sich trotzdem einigermaßen.
 

rascal

New Member
Moin Nils!

Gefällt mir richtig gut das ganze!
sag mal da hinten rechts in der Ecke, was sind das für Pflanzen? Sind die auch aus dem Wald oder kommen die aus deinen Aquarien?

Lg,
Max
 

Scholo

New Member
Moin Max,
erstmal danke dir =)
ne ne fast alles was drin ist ist aus dem wald bis auf die pflanzen die submers wachsen.
 

-serok-

Active Member
Tach auch und herzlich willkommen bei Flowgrow!

Interessant... so oder so ähnlich habe ich mich damals auch bei Flowgrow angemeldet und vorgestellt. Mit einem Riparium. Bei mir hatte das Ding zwar etwas größere Dimensionen, aber der Kern ist derselbe.

Allerdings muss ich dir sagen, dass dir die heimischen Moose so wie du sie da im Becken hältst wahrscheinlich früher oder später eingehen werden. Das ist zu feucht. Das Sternmoos (das etwas dunklere, stachelige Moos) wird zuerst die Grätsche machen, da es meines Erachtens unter den von dir verwendeten Moosen die höchsten Ansprüche hegt. Warum verwendest du keine tropischen Moose? Taxiphyllum, Vesicularia, Riccardia... nur drei Beispiele für Moose, die mit geringem Aufwand recht gut auch emers wachsen.

Falls du es noch nicht kennst... hier mein altes Riparium... :pfeifen:
paludarien/375l-asien-paludarium-t10538.html
 

Scholo

New Member
Danke -serok-
Ja ich nenne es mal Blauäugig, das ich diese Moose genommen habe...
Habe mich darüber belesen was den aufbau betrifft aber leider nicht was die Pflanzen an sich betrifft.
Was kann man denn beim nächsten mal besser machen?!

Was benutzt ihr für Bodengrund ?
Und was für Blatt Pflanzen pflegt ihr denn in euren Paludarien/Riparien?

Dachte eigentlich darüber nach ein 160l Becken zu zulegen und was schickes daraus zu Zaubern.

Dann will ich mich mal noch ein wenig belesen bevor ich damit akut anfange was den Bodengrund und die Pflanzen betrifft.
 

-serok-

Active Member
Nabend!

Mein Name ist Andy und wir sprechen uns hier eigentlich alle beim Vornamen an. Wäre nett, wenn du dies auch tun würdest. Eine nette Verabschiedung gehört dann natürlich auch dazu.

Bei einem Riparium / Paludarium ist es mit dem Bodengrund und der Bepflanzung nicht viel anders als bei einem Aquarium. Eigentlich kannst du an Substrat nehmen was du willst, kommt halt ein wenig drauf an was du vor hast. In meinem alten, großen Riparium benutzte ich Submers einfachen Kies, emers eine Mischung aus ungedüngter Blumenerde, Sand und Kies. Die Bepflanzung war eine bunte Mischung aus Aquarienpflanzen und subtropischen Pflanzen aus der Gärtnerei.

In meinem aktuellen Riparium verwende ich emers Soil, submers Sand und ausschliesslich Aquaristikpflanzen. Die meisten in der Aquaristik verwendeten Pflanzen sind Sumpfpflanzen, wachsen also unter und über Wasser. Man muss sie nur richtig behandeln :wink:

paludarien/50l-spring-of-ohkoyama-t31230.html
 

Scholo

New Member
Sry Andy :-/
Habe den "untertitel völlig verballert.
Also ich muss sagen das ich mir eben dein 375l Riparium Angeschaut habe.
Und ich muss mich ja verneigen :shock:
Wirklich ohne gleichen.

Danke dir erst mal für die Info´s zwecks des Bodengrundes und der Pflanzen.

Wie hällst du denn den Emersen bereich "feucht"?
Sprühst du da immer Wasser drüber oder wie machst des?
Also ich bedanke mich wirklich für die Info´s an einen neuling in dieser Richtung.

Aber mich haben die Paludarien bzw Riparien so gefesselt das ich es dann mal versuche mit den richtigen Pflanzen :smile:

Gruß Nils
 
Oben