Das Becken ist aus dem Gleichgewicht

Mar.Ge.

New Member
Hallo zusammen,

mein Name ist Marcus und ih bin schon seit einiger Zeit hier im Forum unterwegs, allerdings erst seit gestern als aktiver Leser zu sehen, denn mein Hobby bereitet mir derzeit ein wenig Kopfzerbrechen. Da ich aber mit meinem Latein am Ende bin möchte ich hier um Rat beten und auf Eure Ehrfahrungswerte vertrauen.


Problembeschreibung
Seit nun fast 3 Monaten habe ich ein Problem beim Wachstum meiner Bucephelandren. Sie lösen sich nach und nach auf.
Außerdem hat sich eine Alge im Becken breit gemacht und befällt meine Anubien.



Sind in letzter Zeit Änderungen am Aquarium erfolgt?
Wir sind vor gut einem Jahr nach Rostock gezogen. Zum Umzug habe ich ca. 40% des alten Wassers mit zum neuen Standort genommen.
Aufgrund der hisigen Wasserqualität habe ich mir eine OsmoseAnlage zugelegt und mische bei jedem Wasserwechsel das Leitungswasser mit dem Osmosewasser.
Die Umstellung habe ich behutsam gemacht, sodass ich bei einer Kabonathärte von 3,5 gelandet bin und es dort gehalten habe.
Sonst hat sich nichts am Becken getan.




Allgemeine Angaben zum Becken_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Standzeit des Aquariums:> 5Jahre
Maße des Aquariums LxBxH:121x41x55
Bruttoliter:240L
~Nettoliter:ca. 190L
Bodengrund, evtl. -aufbau:2cm Vulkangestein, 3-6mm Naturstein, Sand
Wurzeln, (aufhärtende) Steine, etc.4 Wurzeln




Beleuchtung_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
LED, welche, wieviele?3 LED's von LED-Aquaristik, eco+ grow x5, PRO² Sunset 3500K und PRO² Plant Grow + Tropic 4000K
Leuchtstofflampen/Reflektoren?keine
HQI?keine
Gesamt Lumen : Bruttoliter in lm/lca. 70 lm/L bei 100%
Mittelwert Farbtemperatur in K(elvin)3500K - 4000K
Beleuchtungsdauer?5 Stunden bei 100%, ansonsten 12Stunden insgesamt mit An- und Abstieg
Dimmphasen? Wie lange?7 Stunden
Mittagspause? Wie lange?keine




Filterung_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Filter: Hersteller&Modellbezeichnung?Eheim Pro 4 600
Welche Filtermaterialien, wieviel?einen Korb Röhren und drei Körbe Vulkangestein
Andere Filterung, z.B. HMF?keine
Durchsatz lt. Hersteller in l/h?1250L/h
Wenn bekannt, effektiver Durchsatz ?unbekannt




CO2-Versorgung_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Bio-CO2?nein
Druckgas mit/ohne Magnetventil?mit
pH-Controller?JBL pro Flora PH Control
Art der CO2 Zugabe?CO² Reaktor, JD-Aquatech
CO2 Dauertest mit 20 od. 30 mg/l Lösung?habe einen Dauertest drinnen aber kann nicht sagen was das für eine Lösung ist.
Diese kleinen Kunststofampullen im 5er Pack.
Farbe des Dauertests?blass grün




Heizer, Bodenfluter, UV-C, sonstige Technik?
Durchlauferhitzer als Heizung




Hauswasserenthärtungsanlage(mittels Kochsalz regeneriert/Neutralaustausch)_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ - - - _ _ _ _ _ _ _
Vorhanden?ja, OsmoseAnlage
Wird das Wasser aqu. genutzt?Wenn die Frage darauf abzielt, ob das Wasser für das Aquarium genutzt wird, ist die Antwort ja. Es wird mit Leitungswasser gemischt.




Trinkwasseranalysedes lokalen Wasserversorgers _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
KH °dH10,89
GH °dH16,6
Ca in mg/l101
Mg in mg/l10,7
K in mg/l4,86
NO3 in mg/l5,76


Wenn angegeben:_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
PO4 in mg/lnicht angegeben
Kieselsäure/Silikat in mg/lnicht angegeben
Hydrogencarbonat in mg/lnicht angegeben



Wasseraufbereitung?
Wenn ja, bitte beschreiben wie? Entsalzung, verschneiden mit LW, Aufhärtesalze, Bittersalz, etc.
Osmosewasser mit Leitungswasser




Wasserwechsel, Menge/Intervall
1 mal wöchentlich, ca. 30%




Womit wird wieviel pro Woche gedüngt
  • Mikro Basic Eisen - 1,4ml pro Tag / 9,8ml pro Woche (morgens gegen 9 Uhr)
  • Makro Spezial N - 2,7ml pro Tag / 18,9ml pro Woche (abends gegen 18 Uhr)
  • Makro Basic Estimativ Index 4,2ml pro Tag / 29,4 pro Woche (abends gegen 18 Uhr)




Ermittelte Werte imAquarium_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Wassertests, welcheJBL Tropfentests
pHPH-Sonde - 6,6 +-0,03
GH6
KH3,5
Fe0,05
NO320
PO4-
K-
Ca-
Mg-
NH4-
NO2<0,01





Liste Pflanzen
  • Ceratophyllum demersum
  • Bacopa monnieri
  • Eriocaulon cinereum
  • Hygrophila pinnatifida
  • Pogostemon erectus
  • Anubias barteri
    • Bonsai
    • Pinto
  • Rotala rotundifolia sp. orange Juice
  • Persicaria sp. Sao Paulo
  • Bucephelandra
    • Theia
    • Kadegang
    • Bukit Kelam
    • Red




"Blubbern" die Pflanzen im Laufe der Beleuchtungszeit? Wenn ja, z.B. nach 5 von 8h Beleuchtungsdauer?
ja, kann aber nicht genau sagen wann.




Besatz
  • Panzerwelse, Black venezuela ca. 15
  • 3x L181, Tüpfelantennenwels
  • 3x L333, Königstigerharnischwels
  • 3x Hyphessobrycon melanostichos, Blauer TapajoSalmler (ich weiß das es zu wenig sind, es gab einmal eine Temperaturkatastrophe im letzten Sommer...) bisher hate ich noch keine Gelegenheit die Burschen beim örtlichen Händler zu erstehen, weil sie kaum nachgefragt werden.
  • 1x Andinoacara pulcher, Blaupunktbuntbarsch - electric blue
  • 2x Gyrinocheilus aymonieri, goldene Saugschmerle
  • 2x Crossocheilus reticulatus, Netzpinselalgenfresser
  • 7 oder 8 Schnecken



Allgemeine Beschreibungen und Bilder
 

Anhänge

  • 20230206_183912.JPG
    20230206_183912.JPG
    331,4 KB · Aufrufe: 180
  • 20230206_184042.JPG
    20230206_184042.JPG
    380,6 KB · Aufrufe: 168
  • 20230206_184056.JPG
    20230206_184056.JPG
    387 KB · Aufrufe: 179
  • 20230206_183645.jpeg
    20230206_183645.jpeg
    433 KB · Aufrufe: 190

Mar.Ge.

New Member
Kleines Update:

Habe mir noch ein paar Tests zugelegt und kann nun noch ein paar Werte nachliefern.
Phosphat: 0,2 mg/L
Kalium: >15 mg/L (nicht viel mehr, ist nur mit dem Test von JBL nicht genauer)
Ammonium: nicht nachweisbar mit dem Test
Calcium: ca. 60 mg/L (kann es wenn gewünscht nochmal hochskalieren und dann genauer sagen)
Magnesium: ca. 7 mg/L

Wäre dankbar für den ein oder anderen Rat oder Hinweis.

Beste Grüße
Marcus
 

Zer0Fame

Well-Known Member
Hey Marcus,

Calcium: ca. 60 mg/L (kann es wenn gewünscht nochmal hochskalieren und dann genauer sagen)
Magnesium: ca. 7 mg/L

GH: 6

Da stimmt was nicht. :)

GH 6 und 60mg/l Calcium wären -10mg/l Magnesium. :D

Wenn du nur verschneidest und kein Salz nutzt kannst du dir das auch geschmeidig ausrechnen.

101 mg/l Ca bei GH 16.6 = 6.084 mg/l pro GH = 36,5 mg/l Ca bei GH 6.
Damit um die 4mg/l Magnesium.

Zu Optimierungszwecken, die ich bei 70lm/l schon empfehlen würde:

Mg würde ich mit Bittersalz auf 10mg/l anheben.

Das wären dann 6g pro 100 Liter netto und die GH wird dabei um 1.3 erhöht.

Bei 190 Liter netto also 11,4g einmalig, danach beim Wasserwechsel immer aufs Wechselwasser rechnen! Wenn du 100l wechselst also 6g rein.


Zum Problem selbst:

Hier würde mich ein Gesamtbild vom Becken interessieren und der Phosphatwert. Würde mich nicht wundern, wenn sich da was angereichert hat, 30% Wasserwechsel ist schon wenig.
Würde ich mal testen und dann einen 90% Wasserwechsel durchziehen, um einmal einen Soft-Reset zu haben.

Bis das Problem gelöst ist würde ich auch die Beleuchtung umstellen. 15 Minuten aufdimmen, 6 Stunden beleuchten, 15 Minuten abdimmen. Beleuchtung würde ich vorerst auf 45lm/l drosseln, das reicht für deine Pflanzen locker.

Eine leichte Filterreinigung, d.h. einfach nur Mulm raus, kann auch manchmal Wunder bewirken.
 

aquapax

Active Member
Hallo Marcus!

Das Ca:Mg-Verhältnis ist recht weit, kannst du mit Bittersalz in Richtung 3-2:1 bringen - sonst fällt mir bei deinen Angaben nichts auf und ich glaube eher nicht, dass das ursächlich ist.

Bucen sagt man nach, dass sie nach Umstellungen beleidigt mit Auflösung reagieren. Ich habe das zum Glück bisher nicht erlebt, mir scheint die Reaktion aber recht spät zu kommen. Vielleicht liegts an der "behutsamen Umstellung". Ich meine aber auf den Bildern auch Neuastrieb zu erkennen, das gibt doch Hoffnung. :)

Die Anubias sieht aus, als hätte sie Fraßschäden. Bekommst du ein schärferes Foto hin? Dann lässt sich die Alge vielleicht einordnen. Es scheint eine Rotalge zu sein - ich würde den Mikro Basic Eisen nicht täglich geben, sondern nur wöchentlich auf 0,1mg/l aufdüngen.

LG Patrick
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo Marcus,


Schau mal in den Rechner wegen Magnesium (Bittersalz) kannst du etwas eintragen, bis das Calcium - Magnesiumverhältnis besser wird.

Anfangs dachte ich woher kommen deine 15mg/l Kalium. Aber in der Nährstoffentwicklung pendelt es nach mehreren Wochen auf deinen genannten Wert ein.
Welche deiner Pflanzen sprudelt denn? Kann ich mir fast nicht vorstellen bei deiner geringen Bepflanzung. Sprudeln nach dem Wasserwechsel ist damit nicht gemeint.
Ansonsten sehen die npk-Werte im Rechner schlüssig aus, in Bezug auf deine Düngergaben.
Vielleicht solltest du deine Pflanzen reinigen. Schau dazu in den Algenratgeber. Einnebeln oder Bad.
Licht reduzieren wurde schon genannt auf 6 Stunden. Schnellwachsende Pflanzen einsetzen kann auch etwas bringen.

MfG
Erwin
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo zusammen,

Was meint ihr, ist der Grund für das auflösen der Bucephelandren wohl eher etwas bakterielles oder wirklich wegen der Dünger-/Wasserparameterverhältnisse?
Der Algenbewuchs schadet ihnen natürlich auch.
Antennenwels, Harnischwels, Saugschmerle und Schnecken (welche Arten? ) können ihr übriges dazu beitragen die Pflanzen zu schädigen.

MfG
Erwin
 
Zuletzt bearbeitet:

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Gegen Fraßschäden füttere ich gerne Tiefkühl Rosenkohl. Immer frisch, ganzjährig verfügbar und schwerer als Wasser. Den meisten Fischen schmeckt das doch besser als Aquariumpflanzen
25 cm große Fische habe einfach einen großen Appetit.

Viele Grüße
Alicia
 

Mar.Ge.

New Member
Hallo zusammen,

zunächst einmal vielen Dank für die Bereitschaft sich meinem Problem zu widmen und Ratschläge zu geben.
Alles was mich an meinem Becken stört ist lediglich das Erscheinungsbild der Bucen und Anubien. Der Rest ist m.E. tadellos. Aber schaut selbst, ich habe Bilder hinzugefügt.

Update: (Da der Thread schon ein paar Tage älter ist habe ich in der Zwischenzeit ein paar Schritte unternommen)
  1. Die Beleuchtungszeit korrigiert. Effektiv sind nur noch 6 Std. täglich bei 100%. Eine Rampe von 3 Stunden teilt sich auf in "AN" und "AUS".
  2. Wasserwechsel anstatt 30%, jetzt 40%
  3. KH von 3,5 auf 4,5 (ich verschneide mehr Leitungswasser in das Osmosewasser)
  4. GH hat sich dadurch auch erhöht von 6 auf 8
(Ich weiß, sehr viele Stellschrauben. Das macht die Ursachenforschung nicht leichter...)

Als erstes möchte ich auf die Gesamthärte aufgreifen.
Wahrscheinlich habe ich ein wenig geschludert beim Magnesium. Es ist verdammt schwer den richtigen "Orange-ton" zu identifizieren.
Den CalciumTest zum Umschlag zu bringen und dabei nur die Tropfen zu Zählen, ist deutlich leichter.
Ich wollte einfach eine genaue Zusammensetzung der GH mitteilen.

Hier würde mich ein Gesamtbild vom Becken interessieren und der Phosphatwert.
Gestern vor dem Wasserwechsel sind es 0,6mg/L Phosphat gewesen, danach 0,2mg/L. Aber auch hier ist das Messergebnis wieder nur so gut, wie der, der die Farbe deutet...

Eine leichte Filterreinigung, d.h. einfach nur Mulm raus, kann auch manchmal Wunder bewirken.
Mulmen geschieht einmal pro Woche und bei zusätzlich bei Bedarf. Der Filter hat vor 2 Wochen eine "Spülung" bekommen. In der Regel mach ich das vielleicht einmal pro Quartal oder weniger.


Bucen sagt man nach, dass sie nach Umstellungen beleidigt mit Auflösung reagieren.
Bisher hat sich auch noch kein Rizom aufgelöst. Hoffentlich bleibt das auch so :D.

ich würde den Mikro Basic Eisen nicht täglich geben, sondern nur wöchentlich auf 0,1mg/l aufdüngen.
Das habe ich auch schon in Betracht gezogen. Ich glaube, dass allein die Persicaria 'Sao Paulo' diese Zugabe nicht verwerten kann. und auch die Rotala es nicht gänzlich verbraucht.
Ich werde diese Anpassung am kommenden Wochenende vornehmen.

Licht reduzieren wurde schon genannt auf 6 Stunden. Schnellwachsende Pflanzen einsetzen kann auch etwas bringen.
Das mit dem Licht ist bereits geschehen, nur hab ich die Dimmphasen ein wenig länger.
Das Hornblatt sollte ein guter Gegenpol zur Alge sein, oder sehe ich das falsch?

Ich denke ihr habt Recht im Bezug auf Fraßschäden. Hier ist mir aufgefallen, dass die Welse sich vornehmlich an die Anubien ranmachen, die bereits von Algen befallen sind.
Aber ich kann mir den Hunger meiner kleinen Freunde nicht erklären, denn es gibt reichlich. Zum einen erfreuen sie sich an frischen Gemüsen, wie z.B. Zucchini, Spinat, Brokkoli, Paprika ... (Rosenkohl kommt auch noch hinzu, Danke Alicia :) )
Zum anderen gibt es auch mal TubiFex, Gammarus, Daphnien, rote und weiße Mückenlarven; lebend und gefroren. Und Wurzeln sind auch reichlich im Becken vorhanden.

Antennenwels, Harnischwels, Saugschmerle und Schnecken (welche Arten? )

Bei den Schnecken handelt es sich um Zebra- OrangeTrack- Napf- und Stahlhelmschnecken.

Welche deiner Pflanzen sprudelt denn? Kann ich mir fast nicht vorstellen bei deiner geringen Bepflanzung. Sprudeln nach dem Wasserwechsel ist damit nicht gemeint.

Es sind hauptsächlich die ramponierten Bucen. Dort blubbert es aus den beschädigten Teilen heraus.
Sprudeln gibt es nach dem Wasserwechsel nicht. Ich versuche das Wasser vorher zu entspannen um die Bläschenkrankheit zu vermeiden.



So, ich schulde noch ein paar Bilder. :D

20230305_182737.jpg


20230305_182745.jpg


20230305_182809.jpg



20230206_183751.jpg

Anubias Pinto


20230206_183943.JPG

Anubias Pinto


20230305_201157.jpg

Bucephelandra Theia
20230305_183218.jpg

Emerse Blüte Persicaria 'Sao Paulo', Es gibt auch Pflanzen die sich wohl fühlen :D

Danke für Eure Hilfe.

Bis dahin
Gruß Marcus
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
H Was ist das für ein Becken? Nano Aquarien 3
E Gibt es beobachtungen das Becken mit HMF Filtern zu mehr Algen neigen? Technik 12
A Platzt mir das Becken? Technik 3
F Algen überziehen plötzlich das ganze Becken Erste Hilfe 24
E Neues Substrat fürs das 250 Liter Becken Substrate 0
S Mein erstes Becken das etwas größer wurde Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
PatrickS 180L - Das erste große Becken Aquarienvorstellungen 2
X Ein Anfänger und das Becken des Grauens Paludarien 1
Kalle Neues Becken schnell einfahren ohne Nitritpeak - geht das? Erste Hilfe 9
Aqua-Flo Endlich das neue Becken und Scape... Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
E das "too little time" Becken - geht es auch mit weniger ? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 40
Kuro-Schio Ein Klassiker unter den Becken- das gute alte 54er Aquascaping - "Aquariengestaltung" 27
W Das Becken des Grauens! Brauche eure Hilfe, bitte!! Aquascaping - "Aquariengestaltung" 13
H Bartalgen wuchern das ganze Becken zu Algen 42
J2K Wo gab es das Becken nochmal? Kein Thema - wenig Regeln 0
M Das "Reste-Becken" (12 Liter) ;o) Aquarienvorstellungen 6
Änd Blasenschnecken verlassen das Becken....Hilfe!! Schnecken 4
P Das Becken des grauens + Vorstellung Mitgliedervorstellungen 9
madmax8v Mein 2. Becken, das erste wurde mir zu klein, 200*60*50 Aquarienvorstellungen 6
MaikundSuse Hilfe beim Gärtnern! Wie bekomm ich Form in das Becken? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 18

Ähnliche Themen

Oben