Algen überziehen plötzlich das ganze Becken

Frazi

New Member
Problembeschreibung
Liebe Flowgrow-Mitglieder,

hallo an alle als Neuer! Jetzt muss ich mich leider in die lange Reihe der Algengeplagten einreihen. Zuerst Danke, dass es euch gibt!

Nach der Startphase lief das Becken gut an. Mit Beginn der Düngung und gleichzeitigem Fischbesatz begannen die Algen zu wachsen und wurden sehr schnell mehr. Ich habe den Masterline AllinOne durch Tropica Premium (ohne N.P) mit halber Dosierung ersetzt, um wenigsten die Spurenelemente zu geben.
Den Pflanzen geht es recht gut. Die Limnophilia sind nach einer Woche oben, auch die Cryptocoryne wachsen. Buces sind eher zurückhaltend. Moose leider total veralgt.

Hier meine Checkliste:
Sind in letzter Zeit Änderungen am Aquarium erfolgt?
Nein. Seit der Algenwelle vor ca 2 Wochen keine Düngung mehr.
Allgemeine Angaben zum Becken
Standzeit des Aquariums: 7 Wochen
Maße des Aquariums LxBxH: 100 x 50 x 55
Bruttoliter: 270l
~Nettoliter: ca. 250l
Bodengrund, evtl. -aufbau: ADA Soil Light, im Vordergrund dünner Lage weißer Sand.
Sonstige Einrichtung, Wurzeln, (aufhärtende) Steine, etc. Moorkien und andere Wurzeln, kleine und mittler Basaltsteine
Beleuchtung
Leuchtstofflampen/Reflektoren, HQI oder LED LEDAquaristik Aqualumix Amazon Grow
Gesamt Lumen / Bruttoliter in lm/l 11.400lm = 42 lm/l
Mittelwert Farbtemperatur in K(elvin)
Beleuchtungsdauer 12:00 - 17:00 100% + 2h 50%
mit Dimmphasen? Wie lange? s.o. + je 1h Einschalten und Ausschalten
Filterung
Filter, Hersteller&Modell; andere Filterung? HMF, Eigenbau in der hinteren Ecke
Filtermaterialien? Standardfiltermatte, 3 cm
Durchsatz lt. Hersteller in l/h? (Wenn bekannt) effektiv? 600l/h
CO2-Versorgung
Druckgas mit MV
Art der CO2 Zugabe?
CO2 Dauertest befüllt mit 20 mg/l Lösung?
Farbe des Dauertests? Dunkelgrün
CO2 erhöht, getrennt gemessen inzwischen ca 20mg/l
Heizer, Bodenfluter, UV-C, sonstige Technik?
Nein
Trinkwasseranalyse des lokalen Wasserversorgers
KH °dH k.A.
GH °dH 11,5
Ca in mg/l 61
Mg in mg/l 13
K in mg/l 2,9
NO3 < 1
Wenn angegeben:
PO4 in mg/l
Kieselsäure/Silikat in mg/l
Hydrogencarbonat in mg/l
Wasseraufbereitung?
Wenn ja, bitte beschreiben wie? Entsalzung, verschneiden mit LW, Aufhärtesalze, Bittersalz, etc.
Keine
Wasserwechsel, Menge/Intervall
50% einmal pro Woche, seit Auftreten der Algen zweimal pro Woche.
Womit wird wieviel pro Woche gedüngt
Derzeit gar nicht. Vorher Masterline AllinOne 8ml täglich
Ermittelte Wasserwerte im Aquarium
rechnerisch ja/nein
Wassertests, JBL Pro
pH 7,7
GH 10
KH 7
Fe 0
NO3 0
PO4 0
wenn vorhanden (oder rechnerisch)
K
Mg
NH4
NO2 0
Liste Pflanzen
  • Cryptocoryne wendtii, undulatus
  • Hygrophilia pinnatifida
  • Ceratopteris thalictroides
  • Hygrophila difformis
  • Limnophila aquatica
  • Vallisneria spiralis
  • Anubias bart. var. nana
  • Bucephalandra sp. 'Red'
  • Diverse Moose (Java, Weeping, Flame)
"Blubbern" die Pflanzen im Laufe des Tages? z.B. nach 5 von 8h Beleuchtungsdauer?
Wahrnehmbar, aber nur vereinzelt.
Besatz
  • 9 Fundolopanchax scheeli
  • 14 Amanogarnelen
  • 4 Stahlhelmschnecken
Allgemeine Beschreibungen und Bilder

Die JBL-Tropftests zeigen alle keine Werte. CO2 auf 30 Blasen pro Minute erhöht. 20ml/l gemessen.
Ich habe inzwischen Einzeldünger für N und P bestellt, um die Werte getrennt zugeben zu können und habe vor, die überall angegeben Zielwerte für N und P anzusteuern.
Die Algen sind inzwischen so stark, das mechanisch nichts mehr zu machen ist.
Wäre eine Dunkelkur vor Beginn der Düngung ev. eine Option?

Viele Grüße,

Frank


***
 

Anhänge

  • C6043D12-A1C2-4B35-BF4F-7E2F47F568B4.jpeg
    C6043D12-A1C2-4B35-BF4F-7E2F47F568B4.jpeg
    2,5 MB · Aufrufe: 96
  • 277D1548-474D-49A7-9BA8-0BB8F677FBF6.jpeg
    277D1548-474D-49A7-9BA8-0BB8F677FBF6.jpeg
    2,9 MB · Aufrufe: 80
  • E40234AE-BAA7-4D06-AAF3-B5FDD75F2D7E.jpeg
    E40234AE-BAA7-4D06-AAF3-B5FDD75F2D7E.jpeg
    2,4 MB · Aufrufe: 71
  • 2F2A0827-57C0-424B-BF7A-BFB0A5F9BDCB.jpeg
    2F2A0827-57C0-424B-BF7A-BFB0A5F9BDCB.jpeg
    3,9 MB · Aufrufe: 75
  • 6DBE2BE3-934C-4009-8686-C37683C7F653.jpeg
    6DBE2BE3-934C-4009-8686-C37683C7F653.jpeg
    3,2 MB · Aufrufe: 77
  • 80E38685-B864-4219-9616-DE45AFF7DA71.jpeg
    80E38685-B864-4219-9616-DE45AFF7DA71.jpeg
    3,3 MB · Aufrufe: 85
  • 7C1B173A-6927-4078-B6CC-EF7F2A48CAD9.jpeg
    7C1B173A-6927-4078-B6CC-EF7F2A48CAD9.jpeg
    3,1 MB · Aufrufe: 86

Lixa

Well-Known Member
Hallo Frank,

Ich denke du brauchst einen NPK Dünger.

Die Fotos sehen nach einer bunten Mischung aus Bakterien, Pelzalgen und grüne Fadenalgen aus.

Viele Grüße

Alicia
 

hans66

Member
Hallo Frank,

dein PH Wert ist sehr hoch. Mit der KH von 7 kommst nur auf ca. 4mg CO2, dass ist viel zu wenig. Irgendeine Messung stimmt anscheinend nicht,da du schreibst, du hast 20mg CO2 ermittelt.

Viele Grüße
Hans
 

Frazi

New Member
Danke für die Hinweise! Ich habe auch schon gegrübelt, was das für Algen sind - offensichtlich sind alle versammelt.
Mein Vertrauen in die Messungen ist etwas angeschlagen. Nachdem Nitrat immer Null anzeigte, habe ich in einem 10l Eimer nach Dosierungsempfehlung gedüngt. P war plausibel, Nitrat immer noch niedrig. Und das von zwei Tests, JBL und Wasserpantscher. Ich bin nicht farbenblind. ???

Ansonsten habe ich genau das vor, N und P anzuheben, wenn die Einzeldünger da sind, Hornkraut einsetzen, regelmäßig Wasser wechseln und abwarten. Den Pflanzen außer dem Moos (leider!) geht es ja gut.

Über Antworten zu meinen offenen Fragen würde ich mich freuen:
- kann mir jemand eine Idee geben, wie lange man abwarten muss, bis sich Veränderungen zeigen? Mal angenommen, ich mache alles richtig.
- kann man bei dem PH mit normalen Mitteln CO2 in gute Größenordnung bringen oder muss weicheres Wasser her?
- Wäre bei dem Algenspektrum eine Dunkelkur sinnvoll?

Viele Grüße,

Frank
 

hans66

Member
Hallo Frank,

die KH ist die feste Größe (außer du hast z. B. aufhärtende Steine oder dergleichen). Je mehr CO2 du jetzt zugibt, desto niedriger wird dein PH Wert. Gib mal PH KH Rechner als Suchbegriff ein. Bei einer KH von 7 und 20mg CO2 müsstest du einen PH Wert um die 7 haben.

Grüße
Hans
 

Roby

Active Member
CO2 errechnen ist mit sehr großer Unsicherheit behaftet, da die Rechnung stark mit den KH & PH Werten schwankt.
Der CO2 Dauertest bietet da den besseren Anhaltspunkt.

LG Robert
 

Frazi

New Member
Ok, Danke für die Hinweise! CO2 Dauertest ist immer grün, sobald er im Wasser ist. Holt man ihn raus, wird er sofort blau. Ich denke, der Test funktioniert und CO2 ist kein Mangel. Das Becken sieht abends aus wie Sprudelwasser.

Ja, es ist der JBL Nitrattest. Eigentlich gut gemacht mit den beiden Vergleichsröhrchen. Aber er zeigt immer praktisch Null an. Zum Vergleich habe ich den Test mit dem 10l Eimer gemacht, Leitungswasser mit Masterline Dünger nach Angabe aufgedüngt - immer noch praktisch nichts. Dabei müsste doch dort ein Wert rauskommen, der in etwa bei 10 - 30 mg/l liegt - jedenfalls nicht Null.

Hat jemand einen Tipp, welcher Nitrattest besser funktioniert? Ohne einigermaßen verlässlichem Test ist düngen irgendwie Blindflug, denn die Pflanzen wachsen schon jetzt ganz gut und sind damit kein Indikator.
 

Frazi

New Member
Keine Rechnung, sondern eine Annahme. Alle Empfehlungen, die ich gelesen habe (ja, vielleicht Anfängerfehler!), sagen, dass man ein Nitrat-Level von ca. 10 - 30 mg/l anstreben sollte. Dann habe ich angenommen, dass, wenn ich einen NPK-Dünger nach Herstellerangabe dosiere, irgendwas in dieser Größenordung im Wasser sein sollte.
Kann aber auch falsch sein.
 

Frazi

New Member
Könnten denn die Lichtfarben eine Rolle spielen? Die LEDAquaristik Leuchte hat ja neben zwei eher weißen tageslichtähnlichen Kanälen auch einen roten und einen blauen Kanal. Die lasse ich beide tagsüber zusätzlich zu weißen auf 100% laufen. D.h., viel Rot und Blau im Licht.

Könnte das die Algen begünstigen?
 
Könnten denn die Lichtfarben eine Rolle spielen? Die LEDAquaristik Leuchte hat ja neben zwei eher weißen tageslichtähnlichen Kanälen auch einen roten und einen blauen Kanal. Die lasse ich beide tagsüber zusätzlich zu weißen auf 100% laufen. D.h., viel Rot und Blau im Licht.

Könnte das die Algen begünstigen?
Indirekt wahrscheinlich. Ich habe selber die Aqualumix "Amazonas" und fesgtestellt, das mit zusätzlichem blauen Kanal die Pflanzen nicht so gut wachsen wie ohne. Fahre jetzt nur die weißen Kanäle auf 70% und den roten als Sonnenuntergang, die Pflanzen kommen damit besser zurecht.
 

Roby

Active Member
Keine Rechnung, sondern eine Annahme. Alle Empfehlungen, die ich gelesen habe (ja, vielleicht Anfängerfehler!), sagen, dass man ein Nitrat-Level von ca. 10 - 30 mg/l anstreben sollte. Dann habe ich angenommen, dass, wenn ich einen NPK-Dünger nach Herstellerangabe dosiere, irgendwas in dieser Größenordung im Wasser sein sollte.
Kann aber auch falsch sein.

Hi Frazi,

ich stelle nicht in Frage, dass 10-30 ein anzustrebender Wert ist.
Ich stelle lediglich die Frage ob du deinen 10l Eimer korrekt mit Dünger versehen hast um so einen Wert einzustellen, vielleicht ist die hier ein Fehler unterlaufen.

LG Robert
 

Frazi

New Member
Ok, klar, mit gerade mal 10l etwas genau einzustellen, ist schwierig. Es ging mir ja nur drum, den Nitrattest zu "testen". Denn wenn ich eine realistische Menge Dünger in den Eimer kippe und und der Test zeigt immer noch nichts an, ist irgendwas faul. Der Phosphattest hat bei dem Test übrigens realistische Werte angezeigt. Nur Nitrat war zweifelhaft.
 

Ähnliche Themen

Oben