Dark-Start - Wasserwechsel?

nizita

New Member
Hallo zusammen,

seit vorgestern befindet sich mein Aquarium im Dark-Start. Die Empfehlungen die ich finden konnte reichen davon keinen Wasserwechsel zu machen, bis zu wöchentlichen.
In meinem Aquarium befinden sich gründlich vorgewaschener Manado, nicht vorgewässerte Mopaniwurzeln und gewaschenes rotes Lavagestein.
Der Eck-HMF läuft, Heizer gibt es erstmal keinen, Starterbakterien habe ich zugegeben.

Wie zu erwarten haben die Wurzeln das Wasser sehr schnell braun gefärbt. Jetzt am 2. Tag kann ich dem Wasser regelrecht dabei zusehen, wie es zusätzlich immer trüber wird (Bakterienblüte?).
Von solchem eintrüben konnte ich bezogen auf den Dark-Start nichts finden und mein Gefühl sagt mir, dass ich heute einen Wasserwechsel machen sollte.

Da ich aber ehrlichgesagt keine Ahnung habe und die Einfahrphase nicht unnötig verkomplizieren oder gar behindern möchte, hier die Frage an euch, wie ich damit richtig umgehe?
Generell auch die Frage, ob mehr Wasserwechsel, als die empfohlenen im Dark-Start vielleicht vorteilhaft, oder gar doch nachteilhaft sind?

Vielen Dank vorab und viele Grüße,

Rebekka
 

nizita

New Member
Hallo zusammen,

falls es jemanden interessiert hier mal kurz Zusammengefasst wie es weiter ging:
Aufgrund verschiedener unangenehmer Nebeneffekte (Bakterienblüte, Kahmhaut, Gestank) die immer wieder mal auftraten, habe ich das nun so gehandhabt:
Wenn etwas ist ein Wasserwechsel und wenn nichts ist 1 Wasserwechsel in der Woche.
Nach etwa einer Woche fing ich an das Aquarium zu füttern. Der Nitrifikationsprozess ist auch in Gang gekommen. Kein Nitrit, doch Nitrat wird minimal produziert.
Den Wasserwerte habe ich in der Zwischenzeit nicht beobachtet.

So wie es gelaufen ist bin ich mit dem Darkstart zufrieden und heute (Tag 30 im Darkstart) wird die Bepflanzung erfolgen.

Liebe Grüße,

Rebekka
 
  • Like
Reaktionen: nik

Ähnliche Themen

Oben