Cryptocorynen emers

Acciola

Member
Hallo Leute :smile:

Ich wollte euch mal zeigen, wie einfach man zu einer emersen Haltung von Cryptocorynen kommen kann...
Irgendwann ist mir mal in einem Eimer mit altem Soil aufgefallen, das kleine Wurzelreste diverser Cryptocorynen anfingen emerse Blätter zu schieben ohne das ich irgendwas dafür getan hätte. Wenn man darüber nachdenkt eigentlich auch nicht verwunderlich, werden doch einfache Cryptocorynen wie C. wendtii bei guter Düngung im Aquarium leicht zum Unkraut!
Das hat mich vor ca. einem halben Jahr dazu gebracht, einfach mal ein paar Wurzelreste mit etwas altem Soil in eine Plastikdose zu schmeißen und zu schauen was daraus wird. Die Dose hat ca. 4l Volumen, Soil ungefähr 3cm hoch, keine eigene Beleuchtung, die Boxen bekommen indirekt vom Aquarium Licht, stehen direkt daneben.

Cryptocoryne undulata nach ca. 6 Monaten

Cryptocoryne x willisii "lucens" nach ca. 4 Wochen

Besonders meine C. x willisii "lucens" neigen sehr zur "Verstängelung" und schieben ihr Rhizom bis zu 10cm im Jahr über den Boden! Da hab ich einfach die Köpfe abgeschnitten und neugepflanzt, die unteren Rhizomstücke kamen nebeneinander in die Box, dünn mit Soil abgedeckt.
Der Aufwand ist absolut minimal, in 6 Monaten hab ich einmal Wasser nachgefüllt + etwas Dünger, trotz kleiner Luftlöcher lüfte ich einmal in der Woche, der Rest geht von allein.

So, ich hoffe das ist für den ein oder anderen interessant, auch wenn es keinen besonderen gestalterischen Wert hat :lol:
Ich werde hier immer mal wieder zeigen, wie es mit den Cryptos in der Dose weiter geht, andere Arten kommen noch dazu...
Wenn ihr auch Cryptocorynen emers haltet, macht doch hier mit und zeigt sie uns :wink:

Grüße,
Olaf
 

Erwin

Active Member
Hallo Olaf,

dazu brauchts kein Soil. ;-)
Geht in Sand oder normaler Blumenerde auch.
Die Crypto habe ich damals in ein Glas mit Sand gesetzt, im Frühjahr aufs Fensterbrett gestellt und den Wasserspiegel von selbst verdunsten lassen.

Ein halbes Jahr später kamen dann die ersten Blüten.


Im Oktober habe ich verschiedene Kopfstecklinge in eine Schale mit Sand gesteckt.
Pogostemon erectus, Javafarn, Staurogyne repens, Lobelia cardinalis "mini", Ludwigia "Rubin",

Wasserstand ca. 1cm. Und lasse sie auch wieder von selbst herauswachsen. Jahreszeitenbedingt nicht auf dem Fensterbrett, sondern in einem alten 20er Becken. Beleuchtet wird 6 Stunden mit 11W Led. Man sieht was mittlerweile daraus geworden ist. (Rechts vorne kamen später noch Anubias dazu).

Die Pflanzen wachsen emers sehr viel langsamer als submers in meinen Becken.
Bin am überlegen, ob ich die Luft nicht mit CO2 anreichere.
Rechts die Crypto im Topf sitzt mittlerweile in normaler Blumenerde. Da ist gegenüber Sand kaum ein Wachstumsunterschied festzustellen.

Wenn ich mir mal wieder was neues zulege, kommen einige Teile auch gleich mit da rein. Dann spart man sich meist die emerse Umstellung.

LG
Erwin
 

Anhänge

  • Compressed_0010.jpg
    Compressed_0010.jpg
    193,8 KB · Aufrufe: 1.831
  • Compressed_0011.jpg
    Compressed_0011.jpg
    185,1 KB · Aufrufe: 1.831
  • Compressed_0012.jpg
    Compressed_0012.jpg
    196,8 KB · Aufrufe: 1.830
  • Compressed_0013.jpg
    Compressed_0013.jpg
    182 KB · Aufrufe: 1.830
  • Compressed_00014.jpg
    Compressed_00014.jpg
    198,8 KB · Aufrufe: 1.831

Acciola

Member
Hi Erwin,

dazu brauchts kein Soil. ;-)
Ja, da hast du vollkommen recht, die üblichen Standart-Cryptos wachsen wohl in so ziemlich jedem Substrat.
Nur was soll man machen, wenn man zwar altes Soil über hat aber keinen Sand :lol:

Schaut jedenfalls gut aus, was du da machst. Und geblüht hat die Crypto auch schon.
Weist du, welche Crypto das ist? Von weitem würde ich auf eine C. wendtii Variante tippen...

Ich selbst hab jetzt noch eine Box mit Cryptocoryne beckettii ''petchii'' angesetzt.

Weis eigentlich jemand, ob Cryptocorynen generell anfangen zu blühen, wenn sie alt (und kräftig) genug sind oder braucht es dazu noch andere Auslöser, wie zB. Tageslänge?

Grüße,
Olaf
 

Fez

Member
Guter Tipp!
Das werde ich wohl mal mit meiner wendtii ausprobieren müssen.
 

Acciola

Member
Hallo zusammen,

ich hab meine Boxen jetzt mal ans Fenster gestellt. Da gibt's etwas mehr Licht als indirekt neben den Becken und die Veränderung der Tageslänge könnte dann bei der C. undulata mal langsam zur Blüte führen. Groß genug sollte die ja inzwischen sein...
Ansonsten entwickeln sich die Boxen gut und ich werde demnächst auch meine Rätselpflanzen so ansetzen.

C. undulata ---------------------------------- C. x willisii "lucens" ------------------------ C. beckettii "petchii"
 

Ähnliche Themen

Oben