CO2 Verteilung in unteren Beckenbereich

Thumper

Well-Known Member
Moin,

ich habe in meinem 80x40x40cm³ Becken ein kleines Problem aktuell und wollte meine Beobachtungen mal zur Diskussion stellen.

Ich leite CO2 extern über einen Reaktor (US-AR50) ein, laut dem Blasenzähler mit 2bps. Filter ist ein Oase ThermoMaster 250 mit 2x blauem groben Schwamm udn dem feineren runden Vorfilter (Laut Hersteller 900L/h). 24x7 ist ein Skimmer (Eheim Skim 350) aktiv - ich überlege aktuell, den Nachts aus zu machen um das CO2 nicht zu weit auszutreiben.

Getestet wird mit der 30mg/L Indikatorflüssigkeit von Aquarebell.
1. Dauertest hängt über den Beckenrand und endet 2cm unter Wasseroberfläche. Der ist grün/hellgrün ab 1h nach Beleuchtungsstart
2. Dauertest hängt 5cm über dem Bodengrund bzw. 25cm unter der Wasseroberfläche - auf der Seite des Filter Ein-./Auslasses. Der ist blau bei Licht an und 1h nach Lichtan bis zum abend nur dunkelgrün.
3. Dauertest hängt 5cm über dem Bodengrund bzw. 25cm unter der Wasseroberfläche - gegenüber der Seite des Filter Ein-/Auslasses. Der ist dunkelgrün bei Licht an und 1h nach Licht an bis zum abend nur minimal heller.


Da ich das Becken stark beleuchte (80lm/L bzw 30klx auf der Oberfläche) und habe ich in der unteren hälfte vom Becken ein wenig Fussel. Ich vermute, dass das am niedrigeren CO2 Level liegt, denn die Nährstoffe passen soweit und Pflanzen wachsen auch.
 

Rue

Member
Hallo Bene,

dazu habe ich mal eine Frage; ist es nicht egal von wo aus die Pflanze ihr CO2 aufnimmt? sprich wenn die Pflanze in der oberen Hälfte das CO2 aufnimmt, wird es dann nicht gleichermaßen in der Pflanze verteilt?


Und was genau meinst du mit Fussel?

Gruß Rue
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

Pflanzen, die nur unten wachsen (Eleocharis Mini, Hygrophila Lancea, ...) haben Probleme, die kommen nicht an das CO2 von oben.

Mit Fusseln meine ich die kleinen grünen Algen - 2cm lang. Kurt hatte die mal als Oedogonium sp. bestimmt.
 

omega

Active Member
Hallo Bene,

mach doch mal den Gegencheck und hol die beiden unteren Dauertest nach oben, möglichst ohne daß der Indikator verunreinigt wird.

Grüße, Markus
 

raidy

Member
Irgendwie fällt es mir schwer zu glauben, dass es bei einem Becken dieser Größe und mit kräftiger Umwälzung überhaupt zu nennenswerten Schichtungen bei ph-Wert kommen sollte. Könnte es sein, dass das Reaktionsverhalten dieser Dauertests auch vom Wasserdruck abhängig sein könnte, also der Gasaustausch oben anders reagiert als unten?
Ohne nennenswerte Umwälzung und mit CO2-Flipper fände ich es logisch, da sich dann das CO2 oben anreichert.

Ich würde mit einer 5ml Spritze Wasser aus den verschiedenen Schichten direkt beim Dauertest entnehmen und mit einem konventionellen Tropfentest messen, um zu sehen ob sich die Anzeigewerte bestätigen.

Gruß Georg
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

raidy":3hw1eimy schrieb:
Könnte es sein, dass das Reaktionsverhalten dieser Dauertests auch vom Wasserdruck abhängig sein könnte, also der Gasaustausch oben anders reagiert als unten?
Das könnte sein, aber bei 25cm Wassersäule sind das auch "nur" 0,0245 Bar.

raidy":3hw1eimy schrieb:
Ich würde mit einer 5ml Spritze Wasser aus den verschiedenen Schichten direkt beim Dauertest entnehmen und mit einem konventionellen Tropfentest messen, um zu sehen ob sich die Anzeigewerte bestätigen.
Habe ich leider keinene da aktuell.

omega":3hw1eimy schrieb:
mach doch mal den Gegencheck und hol die beiden unteren Dauertest nach oben, möglichst ohne daß der Indikator verunreinigt wird.
Erledigt. Ich berichte heute Nachmittag/Abend.
 

raidy

Member
Thumper":1q6axkcu schrieb:
Moin,

raidy":1q6axkcu schrieb:
Könnte es sein, dass das Reaktionsverhalten dieser Dauertests auch vom Wasserdruck abhängig sein könnte, also der Gasaustausch oben anders reagiert als unten?
Das könnte sein, aber bei 25cm Wassersäule sind das auch "nur" 0,0245 Bar.
Ja, dachte ich mir auch. Da der Teufel aber ein Eichhörnchen ist......

Ich denke beim Wechsel der Daueranzeigen wirst du auf das gleiche Ergebnis kommen. Nur mit einem Tröpfchentest wirst du Sicherheit bekommen.
 

Kejoro

Active Member
Hi,

auch auf das Licht achten. Je höher der Test hängt, desto mehr Licht bekommt er ab.
Da wirkt die ein oder andere Farbe automatisch heller.
Ich bin dann mal auf das Ergebnis gespannt :thumbs:

Schöne Grüße
Kevin
 

Rue

Member
Thumper":3iq41gvo schrieb:
Moin,

Pflanzen, die nur unten wachsen (Eleocharis Mini, Hygrophila Lancea, ...) haben Probleme, die kommen nicht an das CO2 von oben.

Mit Fusseln meine ich die kleinen grünen Algen - 2cm lang. Kurt hatte die mal als Oedogonium sp. bestimmt.

Siehste, an unsere Zwerge habe ich nicht gedacht. Bin gespannnt was dein Test ergibt-zumal ich mir selbst bei der geringsten Wasserbewegung nur einen minimalen Unterschied von CO2-Gehalten vostellen kann. Bei einer Nachtabschaltung kann es natürlich sein, dass die CO2-Versorgung einige Zeit dauert bis sie die unteren Bereiche durchströmt.


Gruß Rue
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

zwar verdreht, aber ich denke man kanns erkennen.

Oben, beide seit heute morgen auf der Höhe. Farbe ist unterschiedlich, obwohl auf gleicher Höhe. Beide waren vor ein paar Tagen frisch aufgefüllt worden. Ich beobachte mal die Tage, wie sich das verhält.

Hier der untere Test. Der ist leicht (1, 2 Nuancen) dunkler als der obere. Würde ich als "passt" hinnehmen.

Irgendwie finde ich das merkwürdig, dass die beiden auf gleicher Höhe unterschiedlich gefärbt sind. Ob das an der Luftmenge im Tester liegt udn der Zeit der diffusion?
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

irgendetwas stimmt nicht mit den Dauertests bzw. der Testflüssigkeit. Ich werde heute Mittag mal alle sauber machen und neu befüllen.
Hintergrund ist, dass die beiden oberen Dauertests heute morgen dunkelgrün und gelb sind. Das passt nicht... :eek:
 

Ähnliche Themen

Oben