CO2 Gehalt, Blasenanzahl

dirks

New Member
Ich habe einen 60L Cube der ziemlich stark bepflanzt ist. Ich habe z.B. Hemianthus callitrichoides Cuba als Bodendecker drin und noch div. andere Pflanzen.

Momentan habe ich Probleme mit Grünalgen, wobei ich noch nicht so genau weiß was das Problem ist.
Meine CO2 Anlage war defekt und ich musste das Aquarium 2 Wochen lang ohne CO2 Düngung betreiben. Seit dem habe ich Fadenalgen. Davor gab es keine Probleme.

Jetzt versuche ich durch Erhöhung der CO2 Zufuhr die Algen zu bekämpfen, aber ich bin mir unsicher ob der Blasenzahl. Ich komme mit ca. 80 Blasen pro Minute auf 30 mg/l. Gemessen über PH/KH und dann von der Tabelle abgelesen. Ich habe noch einen Flüssigindikator für 30mg/l, der ist auch recht grün.

Ich möchte jetzt auf 35-40mg/l kommen, aber dazu müsste ich die Blasenzahl auf 100-120 Blasen pro Minute hochschrauben. Jetzt lese ich aber immer wieder in Foren dass Leute mit 240L Becken und 30 Blasen pro Minute auf 30mg/l kommen.

Wie kann es sein dass ich so exorbitant viel CO2 brauche?

Ich bringe das CO2 per Fluval Diffusor, mit ca. 2bar ein. Die Anlage ist nur wenige Monate alt, die Schläuche stecken alle fest, die Rücklaufventile sind auch neu usw.
 

hans66

Member
Hallo ???

ich betreibe auch einen 60l Cube. Bei mir reichen 18 Blasen pro Minute um auf 25mgbzu kommen.
Wie hoch sind Deine KH und PH Werte? Ist Deine Wasseroberfläche stark bewegt?

Grüße
Hans
 

Ebs

Active Member
Hallo Dirk,

deine z. Zt. Blasenzahl müsste eigentlich ausreichend sein, ist es aber scheinbar nicht, warum auch immer.

1. Hast du evtl. eine zusätzliche Durchlüftung an (treibt CO2 aus) und / oder eine stärkere Oberflächenbewegung ?
Erstere abschalten oder nur nachts anschalten, Oberflächenbewegung verringern.

2. Eine Erhöhung auf 40 mg/l ist in der Regel nicht erforderlich.

3. Fadenalgen ablesen bzw. aufrollen.

Gruß Ebs
 

foxi

Member
Hallo zusammen,
nur mal so am Rande, evtl kann da ein Unterschied auch herkommen - Blase ist nicht gleich Blase. Es gibt da unterschiedliche Größen auf Grund der verschiedenen Bauarten von Blasenzählern - also die Angaben immer etwas mit Vorsicht genießen :bier:
 

dirks

New Member
Ebs":r6k59xyn schrieb:
Hallo Dirk,

deine z. Zt. Blasenzahl müsste eigentlich ausreichend sein, ist es aber scheinbar nicht, warum auch immer.

1. Hast du evtl. eine zusätzliche Durchlüftung an (treibt CO2 aus) und / oder eine stärkere Oberflächenbewegung ?
Erstere abschalten oder nur nachts anschalten, Oberflächenbewegung verringern.

2. Eine Erhöhung auf 40 mg/l ist in der Regel nicht erforderlich.

3. Fadenalgen ablesen bzw. aufrollen.

Gruß Ebs

Zu 1, die Oberfläche wabert einfach nur ein bisschen herum. Ich habe keinen O2 Sprudler oder so am laufen.
2. Ok
3. Mache ich bereits, aber sie kommen immer wieder nach. Das Problem mit den Algen hatte ich davor nicht.
Meine NPK Werte sind alle im gängigen Bereich und sonst habe ich ja nichts verändert. Das fing wenige Tage nach dem die CO2 Zufuhr weg war an.
 

Ebs

Active Member
Hallo,

dirks":3sbyu6fu schrieb:
Zu 1, die Oberfläche wabert einfach nur ein bisschen herum.

das könnte evtl. schon zuviel sein.
Unterbinde das mal, eine Wasserumwälzung findet trotzdem statt.
Solange deine Fische nicht oben nach Luft schnappen, ist eine sichtbare Wasserbewegung in der Regel auch nicht erforderlich.

Gruß Ebs
 

dirks

New Member
Ebs":caakemyb schrieb:
Hallo,

dirks":caakemyb schrieb:
Zu 1, die Oberfläche wabert einfach nur ein bisschen herum.

das könnte evtl. schon zuviel sein.
Unterbinde das mal, eine Wasserumwälzung findet trotzdem statt.
Solange deine Fische nicht oben nach Luft schnappen, ist eine sichtbare Wasserbewegung in der Regel auch nicht erforderlich.

Gruß Ebs

Guter Tipp, danke! Das teste ich morgen mal.
Grüße
Dirk
 

Ähnliche Themen

Oben