Callitriche brutia, palustris, obtusangula oder anderes ?

Zeltinger70

Active Member
Hallo,

evtl. kann mir jemand behilflich sein bei der Bestimmung nachfolgend abgelichteter Pflänzchen.
Denke mit der Gattung der Wassersterne liege ich schonmal richtig, evtl. gelingt näheres.

Fundort, kleiner Fluß mit Strömung.

Der Fundort steht im Widerspruch zu meinem ersten Verdacht C. palustris. In Flüssen ist dieser anscheinend nicht anzutreffen.

C. obtusangula ist schon eher in Flüssen (Altarmen) anzutreffen. In Mainfranken gibt es wohl Vorkommen, außerdem breitet er sich aktiv aus. Mainfranken ist nicht so sehr weit entfernt von mir.

C. brutia ist in Deutschland selten, jedoch im vogtländischen Posseck nachgewiesen worden, Posseck ist nur ca. 20 km vom Fundort entfernt.

Alles in allem scheint die Bestimmung sehr schwierig, ohne Früchte wohl unmöglich.

Edit: Fotos noch angehängt.

Gruß Wolfgang
 

Anhänge

  • k DSC07825.jpg
    k DSC07825.jpg
    146,4 KB · Aufrufe: 510
  • k DSC07827.jpg
    k DSC07827.jpg
    77,6 KB · Aufrufe: 510
  • k DSC07830.jpg
    k DSC07830.jpg
    111,3 KB · Aufrufe: 510
  • k DSC07839.jpg
    k DSC07839.jpg
    57,8 KB · Aufrufe: 510

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Re: Callitriche brutia, palustris, obtusangula oder anderes

Hallo Wolfgang,

wie du schon geschrieben hast, Callitriche-ID ist eine der schwersten... ich blicke da auch nicht richtig durch, damit hast du dich jetzt evtl. schon mehr beschäftigt als ich. Man bräuchte sicher wirklich die Früchte (sitzen in den Blattachseln an den älteren, unteren Stängelteilen). Du kennst sicher den Schlüssel und die Zeichnungen auf der mugv-Seite. Hier auch der Bestimmungsschlüssel im Offene Naturführer-Wiki: http://offene-naturfuehrer.de/web/Pepli ... e_Weyer%29
Weil das evtl. C. brutia ist, ist das für die Floristen (hier nicht die Blumenstraußbinder, sondern die Flora-Erforscher) interessant, und du könntest als Finder in die Annalen der Botanik eingehen :smile: . Vielleicht am besten, du machst einen Herbarbeleg von Pflanzen mit Früchten, zusammen mit den Zeit-, Fundort- u. Standort-Infos, und schickst sie an Klaus van de Weyer (viell. kann er einen Tip geben, wer sie noch bestimmen könnte, falls er keine Zeit hat), oder schickst ihm die frischen Pflanzen:
http://offene-naturfuehrer.de/web/Klaus_van_de_Weyer

Gruß
Heiko
 

Zeltinger70

Active Member
Re: Callitriche brutia, palustris, obtusangula oder anderes

Hallo Heiko,

erstmal danke für die Mühe.

Trotz umfangreicher Pflaenzchen-Schau konnte ich keine Frucht entdecken, vermutlich weil ich die oberen Pflanzenteile abfischte und die alten Pflanzenteile im Flüsschen verblieben.
Wenn ich was entdecke werde ich Fotos machen und mich an Herrn van de Weyer wenden.

und du könntest als Finder in die Annalen der Botanik eingehen

Ohje, dann schiebe ich einfach alles auf meine bessere Hälfte. :wink:

Gruß Wolfgang

Edit: habe vorsichtshalber doch mal eine e-mail an Herrn van de Weyer verfasst *gg*
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Re: Callitriche brutia, palustris, obtusangula oder anderes

Hallo Wolfgang,
prima, mal schauen, was Herr v. d. Weyer dazu meint. Vielleicht entwickeln sich Früchte erst später im Jahr.
Aber ich habe mir noch mal deine Bilder und den Schlüssel bei "Offene Naturführer" angeguckt - erst werden die beiden Arten mit durchsichtigen Unterwasser- und fehlenden Schwimmblättern ausgegliedert (Herbst- u. Gestutzter Wasserstern), unter 5 geht es mit den "typischen" Callitriche-Arten weiter, und die erste ist gleich: "Zumindest einige Unterwasserblätter an der Spitze deutlich verbreitert" => Callitriche brutia var. hamulata, Haken-Wasserstern.
An einem der Unterwasserblätter auf deinem 2. Foto ist das deutlich zu sehen, sieht wie eine Zange aus. Darum tippe ich erstmal auf C. brutia var. hamulata = Callitriche hamulata (k.A., warum man die jetzt wieder zur Varietät gemacht hat).
Bei C. brutia var. brutia, Stielfrüchtiger Wasserstern (= C. brutia im engeren Sinne) und den anderen Wassersternen kommt so eine breite "Zange" an der Blattspitze wohl nicht vor. Aber mal schauen, was die Experten meinen - und wie sich der Wasserstern im Aq. macht.

Gruß
Heiko
 

Ähnliche Themen

Oben