Bodenaufbau mit dem Nano Cube Complete Set

Marten

New Member
Hallo ihr lieben,

Ich habe das Dennerle Nano Cube Complete erworben.

Ich plane zurzeit meinen Bodengrund für mein AquaScape folgendermaßen:

1. Dennerle Deponitmix (im Set enthalten)
2. Vulkangestein
3. Dennerle Garnelenkies (im Set enthalten)

Macht das so Sinn?
Bin auf eure Meinung gespannt.

LG
Marten
 

Kejoro

Active Member
Hi Marten,

>>> erstmal herzlich Willkommen im Flowgrow <<<​

ich sehe hier nur Gefahr, dass der Kies durch das Vulkangestein über die Zeit hindurchrieselt. Das kommt natürlich auf den Körnungsunterschied an. Dazu haben andere mehr Erfahrung.
Als ich 2013 wieder eingestiegen war, hatte ich den Deponitmix und darauf den Sand. Deponit habe ich von der Scheibe weg gemacht und die Lücke mit dem Garnelenkies, der eigentlich ein Sand ist, gefüllt. Das verhindert, dass du zwei Schichten siehst. Das lief mit CO2 und Volldünger gut 9 Monate. Dann brauchte es einen NPK.

Schöne Grüße
Kevin
 

Marten

New Member
Vielen Dank!
Mein Plan wäre um das zu vermeiden, Fliegengitter zwischen die Schichten zu legen :)
Genau, ich würde auch die Kanten schick machen.
Wäre es sinnvoll noch Soil zwischen Vulkan und Kies einzusetzen? Ich möchte gerne HCC als Bodendecker haben


Vielen Dank schonmal!
Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi Marten,
Soil ist immer die letzte Schicht, da kann man nichts drüber machen. Habe auch wieder mit dem Nano Cube Kpl. Set angefangen und den Bodengrund nach Dennerle aufgebaut. Was definitv ärgerlich ist: Mit Garnelenkies geht kein Anstieg! Dass wird nach ner Weile alles eine ebene Fläche, 3D Layout adieu.
Was ich auch Problematisch fand: Zupfst du an den Pflanzen kommt das Deponit-Mix hoch und der Boden hat eine Zebrafärbung. Im Umkerschlus: zupfst du bei Soil und hast Lavabruch drunter kommt der durchs Soil, ergo auch blöd.

Ich mache das jetzt immer so: Extensiv bewirtschaftete Fläche Powersand/Lavabruch, Intensive (Stengelpflanzen die man mal wechseln/rupfen will): Soil pur.
Kommt aber ganz auf den Geschmack an. Der Garnelenkies ist halt sehr "fein" wird beim Mulmen leicht abgesaugt und das Schwarz muss man auch mögen, HCC hält darin ganz schlecht und beim einstecken kommt sofort das Deponit mit hoch da man den nicht richtig zum halten bekommt im Kies.

Aber, falls du auch die Dennerle Leuchte hast: Da kriegst du kein HCC mit zum wachsen, das geht dann ehr nach oben und bildet ein dickeres Polster das alsbald auftreibt:-(

Ich würde das definitiv nichtmehr mit dem Dennerle Bodensystem machen sondern mir da selber was hübsches zusammenstellen, obs den Deponit braucht sei mal dahingestellt. Es hat für meine Verhältnisse das Einschätzen der Nährstoffsituation jedenfalls schwierig gemacht und ich hatte mit diesem Becken alles in allem nur Probleme. Zweifelsohne sind die Nano-Cubes hübsche Becken, aber mit der Höhe ist das beim Einrichten nicht so ganz einfach.

Aber egal wie du dich entscheidest, viel spaß, und stell uns das Becken dann auch vor :cool:
 

Crash

New Member
Hallo Marten,
ich habe vor vielen Jahren ausschließlich mit Dennerle Deponitmix gearbeitet. Nach einer Änderung der Zusammensetzung war es nicht mehr ganz so gut wie zuvor. Mittlerweile gibt es von anderen Hersteller besseres.
Ich persönlich würde, wenn du es denn verwenden möchtest, nur den Kies und das Deponitmix einsetzen. Wenn der Kies hoch genug aufgeschüttet wird, kommt es auch nicht zur Vermischung. Sobald du Garnelen in einem Aquarium pflegst und der Bodengrund nicht vollständig bewachsen ist, kommt es unweigerlich zu Einebnungen. Und da ist es egal ob du Kies, Sand oder Soil nimmst. Daher würde ich Dir empfehlen Garnelen erst dann einzusetzen wenn der Bodengrund bewachsen ist.
Fliegengitter würde ich zur Trennung der Bodenschichten nicht verwenden. Spätestens wenn du Pflanzen umsetzen, entfernen oder neu setzen möchtest wird es stören und mehr Schaden anrichten als angedacht. Gerade Echinodoren oder Cryptocorynen entwickeln in kürzester Zeit Wurzeln die den ganzen Bodengrund durchziehen. Wenn du da nur eine Pflanze entfernen möchtest, ziehst du das komplette Fliegengitter mit raus. Bei anderen Pflanzen, wie Bodendecker, sieht das ähnlich aus. Von daher lass es.
Bodendecker wie HHC oder Eleocharis brauchen viel Licht. Die Beleuchtung von Dennerle, die Teilweise den Sets beiliegt, reicht dafür meist nicht aus. Hier benötigst du auf jeden Fall stärkeres Licht.
Wenn ich mir die Sets von Dennerle so anschaue, sind eigentlich nur die Glasbecken für Anfänger/Einsteiger eine Empfehlung wert.
Ich persönlich würde, wenn ich das Set bereits gekauft habe, auf weniger anspruchsvolle Pflanzen setzen. Moose, Farne, Anubias und Cryptocorynen wären da meine erste Wahl. Aber HHC, dass sich gerade in Soil am besten entwickelt, würde ich mir abschminken.
Viel Erfolg und bleib gesund!
Helmut
 

Ähnliche Themen

Oben