Becken nachkleben

DanielG.

Member
Guten Abend in die Runde,

ich habe da ein (gedankliches) Problem und bräuchte mal einen Rat.

Ich habe noch ein 160 Liter Becken, das mir sehr am Herzen liegt, weil es einen so schönen Alurahmen ringsherum hat. Ich denke, dass das Becken schon echt alt sein kann, wie alt, weiss ich nicht. Hier mal ein Bild:



Habe es jetzt schon zum zweiten Mal auf der Terrasse vollaufen lassen, ist vollkommen dicht. Nur irgendwie habe ich ein mulmiges Gefühl, ob ich das Becken noch im Wohnzimmer aufstellen kann.

Hat sich schon einmal jemand daran gewagt, die alten Innennähte rauszuschneiden und neu zu verkleben? Habs mal bei Herrn Krause nachgelsen, er macht da jedenfalls nen großes Geheimnis drum. Jedenfalls, was das Säubern und Rückstände auf den zu klebenden Flächen angeht.

Wie seht Ihr das? Wenn das Becken dicht ist, keine Gedanken machen? So nach dem Motto "Haftpflicht zahlt ja im Notfall"?

Danke und Gruß

Daniel
 

Anhänge

  • IMG_3121.JPG
    IMG_3121.JPG
    286,7 KB · Aufrufe: 4.040

Julian90

Member
Hi,

das Problem kenne ich. Hab ein 85l Becken hier und da hatte ein Kollege vorher Mäuse
drinn gehalten die die ganzen Näte zerfetzt hatten :?

Ich hab die Näte einfach mit einer Rasierklinge entfernt und danach noch mit etwas
Aceton die Reste weggemacht. Dann hab ich es einfach wieder mit Silikon verklebt...
Ich hatte es auch draußen erst befüllt und da hat es gehalten. Jedoch habe ich auch sehr
lange überlegt ob ich es wirklich aufstellen sollte oder lieber nicht. Letztendlich habe
ich es doch gewagt ... noch hält es :roll:
Habe zur Stabilisierung auch noch einmal an den Kanten Aluwinkel angebracht. Oben und
unten war vorher auch schon ein Rahmen der Stabilität bringt.

Aber bei 160l ist der Wasserdruck ja nocheinmal um einiges größer als bei meinem
"kleinen" Becken. :? Und ob die Versicherung zahlt ... ich weiß ja nicht. Die begutachten
das Ganze eigentlich oder? Wenn die sehen, dass man selber nachgeklebt hat ...

LG, Julian
 

DanielG.

Member
Hallo nocheinmal an alle.

Hat wirklich noch keiner Erfahrungen mit Selbstkleben gemacht?

Würd mich sehr über einen kleinen Erfahrungsbericht freuen.

Grüße

Daniel.
 

Simon

Active Member
Hi Daniel,

also mir persönlich wäre es zu gefährlich. Im Falle eines Bruches oder undichten Stelle hast du mächtig Probleme. Vorallem wenn ein höherer Sachschaden entsteht, bezweifel ich das die Versicherung sich den Ort des Geschehens mal anschauen möchte. Dann wäre natürlich eine schlechte Verklebung, im Fall das sich jmd. auskennt und es bemerkt, nicht ein plus das du eine Erstattung bekommst.

An deiner Stelle würde ich es definitiv sein lassen. Entweder ein neues Becken mit passenden Maß kaufen und den Rahmen versuchen neu zu montieren (kannst ja das alte Glas mit Schutzmaßnahmen aus dem Rahmen schlagen um Verbiegungen zu verhindern - oder Vorsichtig abbauen iwie) oder eben ein Becken ohne Rahmen oder dir einen neuen Rahmen anfertigen/anfertigen lassen.

Denke das erspart eine Menge Ärger und dieser Ärger ist wesentlich höher als etwas weniger Geld für ein neues Becken in diesen Maßen!
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Daniel,

Habe mein Aquarium auch selber geklebt, ist schon über 20 Jahre in Betrieb (400-l-Aquarium).
Wichtig ist nur ein vorbereiten der Klebeflächen und sauberes Arbeiten, die Nähte dürfen keine Lufteinschlüsse haben.
Vorbehandelt habe ich die Klebeflächen mit Glasprimer.
Zum Verständnis hier mal eine Info,
http://www.bossert-hamburg.de/Produkte/ ... Primer.pdf

Auf dem Bild sehen die Silikonnähte deines Aquariums doch gar nicht so schlecht aus.
Fülle das Becken doch mal bis zum Rand und lasse es 4 Wochen stehen, das müsste als Testzeit doch ausreichen.
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Daniel,

Hat wirklich noch keiner Erfahrungen mit Selbstkleben gemacht?

Würd mich sehr über einen kleinen Erfahrungsbericht freuen.
Ich glaube, der Julian fühlt sich nach Deinem zweiten Beitrag etwas verarscht, finde ich seinen Erfahrungsbericht doch sehr interessant!


Gruß
Thomas
 

DanielG.

Member
Hallo Thomas,

ich denke, der Julian würde sich selbst melden, wenn er sich verarscht vorkäme.

Aber auch ich bedanke mich herzlich für den Beitrag, der mir weiterhilft und den auch ich hilfreich finde.

Habe ich etwas unglücklich formuliert, hätte besser schreiben sollen: "gibt es vielleicht noch jemanden, der Erfahrungen mit der Sache gemacht hat?"

Zum Glück gibt es Leute, die aufpassen!

Gruß

Daniel
 

migorago

Member
Hallo Daniel,

ich mußte vor ca. 1 Jahr mein 275l 8-Eckaquarium neu kleben, weil es undicht war. Ich habe die alten Silkonnähte komplett mit einer Rasierklinge bzw. scharfen Messer entfernt, das Glas mit Aceton gereinigt und mit Silikon (für Aquarien geeignet) neu verklebt. Dichtigkeitsprüfung durchgeführt und dann wieder eingerichtet. Vor Jahren habe ich das auch bei kleineren Becken durchgeführt. Habe bisher keine Probleme damit gehabt. Wichtig ist das man sauber arbeitet!

Gruß

Michael
 

Yacimov

Member
Hi Daniel,
eine Haftpflichtversicherung zahlt nur dann nicht, wenn du grob fahrlässig handelst.
Wenn du hingegen sorgfältig und überlegt vorgehst, und dann dennoch etwas passiert, sollte eine Haftpflicht natürlich auch bei selbst geklebten oder älteren Becken im Schadensfall zahlen.
Also: Wenn du wie Kurt vorschlägt, das Becken vier Wochen befüllt testest und sich dabei kein Problem ergibt, kannst du es verwenden. Wenn du es selber nochmal kleben willst, dokumentiere, dass du dich vorab schlau gemacht hast und dass du sauber gearbeitet hast. Dann kann dir nach meinem Dafürhalten keine Versicherung vorhalten, du hättest grob fahrlässig gehandelt.
(Es ist übrigens nichts außergewöhnliches, seine Becken selber zu kleben!)
Grüße, Sebastian
 

pascal

Member
Hallo,

ich hab mir vor einigen wochen ein 1,8 meter becken geholt, laut verkäufersoll das becken erst 3 alt sein :roll:
wir haben das becken mit 15mmGlas aus dem 2stock altbau runtergeschleppt und zu mir ins wohnzimmer gakarrt,
nach intensievreinigung und untersuchung der verklebung konnte ich die innere sicherheitsnaht an einigen wenigen stellen liften :twisted:

als gebranntes kind (240 lieterbecken ging über nacht im wohnzimmer auf) hab ich alle innenähte rausgeschnitten, mit ceranschaber alle rückstände entfernt, die zu verklebenden stellen mit spiritus, essigessenz, cilit bang, ph minus und aceton gereinigt und anschließend neue nähte eingezogen (mit j.b.l aquariensilikon), und siehe da es hält (schon seit 3 wochen.........

war zwar beim ersten befüllen (becken steht im wohnzimmer im neubau, stellt euch mal vor was göfreu gewettert hätte wenn ich das geflutet hätte-der neue parkett) ein doofes gefühl , ich hab michdann cm um cm höhergetastet und dabei alles an schläuchen zum schnellentleeren ins becken gehängt was da war und alle handtücher badetücher, geschirrtücher ect was ein haushalt so hergiebt griffbereit neben dem becken gehabt :wink:

wenn du handwerklich nicht ne komplette niete bist solltest du das hinbekommen, aquabauer kleben auch nur mit silikon.... :mrgreen:

viele grüße
pascal
 

HolgerB

Active Member
Hallo!
Also ich würde die Finger von solchen Experimenten lassen!
Es gibt genug AQ-Bauer die das für dich machen. Ist doch doof wenn es dansch nicht so schön aussehen sollte.
Für mich persönlich würde bei diesen Maßen nur ein neues Becken in Frage kommen.
Kostet doch auch nicht wirklich die Welt.
Ein altes Becken hat doch bestimmt auch Kratzer an der Frontscheibe usw.
Im Zweifelsfall für nein entscheiten!!!
Gruß Holger
 

Chris85

New Member
Hi,

also bei mir ist es ähnlich. Ich habe ein altes AQ erstanden und anschließend gemerkt, das sich so langsam die Querfugen lösten. Hab dann mit nem Skallpell die dünnen Stellen von den Silikonfugen abgeschnitten, gereinigt und anschließend mit Malerabklebeband das Becken abgeklebt. Dann zur Sicherheit hab ich doppelt so breite Fugen gezogen wie vorher.
Ich würde es aber nie mals wagen die Haltefugen, womit das AQ auch zusammengeklebt wird durchzuschneiden.

cucu
chris
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
B Beleuchtung Becken Beleuchtung 27
Zer0Fame CO2 auf Becken / Becken auf CO2 einstellen - US-amerikanische Art Technik 21
Diane Düngung des neuen 30l Becken Nährstoffe 13
C Filter für 70l Becken - Dennerle Nano XL ausreichend? Technik 8
G Filter Umstellung 580l-Becken: Mobiler HMF auf Außenfilter Technik 5
Zer0Fame Filter - Einlauf ins Becken wo platzieren Technik 3
K Viele Schwebeteilchen im 430eheim Becken Technik 24
IveAnders (nicht-) verbundene Nano-Becken Aquarienvorstellungen 5
E Desinfektionsmittel im Becken!? Erste Hilfe 59
B Neues Becken für Amanogarnelen einrichten Pflanzen Allgemein 2
simonsambuca ILA Europa Weissglas Opti White Pool Becken - 60x40x40 - neu Biete Technik / Zubehör 0
Alexander H Mehrere Algen im Becken. Faden + Bartalgen inkl. Cyanos Bitte um eure Unterstützung. Erste Hilfe 31
P Kurze Hilfe 450l Becken Nährstoffe 27
B Unterschiedliche Leuchten - welche vorne, welche hinten im Becken? Beleuchtung 5
Garnaal Rahmenloses Becken auf günstigeren Unterschrank Aquascaping - "Aquariengestaltung" 14
A Beleuchtung für 70x50x50 Becken gesucht Beleuchtung 13
E Plane Südamerika Becken Aquascaping - "Aquariengestaltung" 9
C Umzug 240 l Becken Kein Thema - wenig Regeln 6
O Altes Becken runterfahren und neues Scape installieren -- was mache ich mit dem Fischbesatz? Erste Hilfe 15
D Becken im Winter mit Osmosewasser starten? Technik 5

Ähnliche Themen

Oben