Becken im Winter mit Osmosewasser starten?

Deeplink

Active Member
Hallo Zusammen,

ich bekomme heute meine Pflanzen für mein neues Becken. Dabei ist mir gerade aufgefallen, das wenn ich das Becken erstbefülle das Osmosewasser ja extrem kalt sein wird.
Ich hab leider keine Möglichkeit das Wasser vorher aufzufangen und auf Temperatur zu bringen. Becken hat 250L. Wie stell ich das am besten an? Kann ich die Osmoseanlage mit leicht temperierten Wasser betreiben?
Da ich noch nie ein Becken im Winter gestartet habe hatte ich das Problem noch nie :D

Jemand vielleicht schonmal vor dem gleichen Problem gestanden und Erfahrungswerte was man tun kann?
 

Kadeeh

New Member
Hallo Matthias,
da ich in ein paar Wochen vor dem gleichen Problem stehe:
Ich starte die ersten Füllungen (~210 l) mit temperierten Wasser aus der Leitung und gehe dann mit wöchentlichen bis 1/2-wöchentlichen Wasserwechsel in der Einfahrphase zu ~80-90 % Osmosewasser über:
Im laufenden System nur mit Pflanzen 6 - 8 Wochen ohne Bewohner:innen (Fische & Garnelen) hat dies immer gut funktioniert. Die beiden Außenfilter mit interner Heizung schaffen den Temperaturausgleich
von Aqua/ ca. 25 Grad : (später) Osmose ~ 15 Grad locker...
Grüße von der Küste
Kadeeh
 

M.Darko

Member
Hallo
Egal was man am Becken Macht ( Neu Befüllen oder nur Wasser wechsel )das macht man mit Temperiertem Wasser .
Also 25 Grad im Becken dann sohlte das Wasser was Neu dazu Kommt auch 24-25 Grad Haben .

Zweitens ist Osmose Wasser den Überhaupt Notwendig.
Was Sagen die Wasser Werte eures Versorger aus KH und GH gibt es auf der Seite von denen.
Erst Erkundigen ob´s Überhaut Notwendig ist so eine Anlage zu Betreiben .
Die beiden Außenfilter mit interner Heizung schaffen den Temperaturausgleich
von Aqua/ ca. 25 Grad : (später) Osmose ~ 15 Grad locker...
Wie wehre es wen wir dich Leicht Bekleidet aus dem Warmen Wohnzimmer für so 3-4 Stunden ins Frei zehren würden bei so 15 Grad . Gefäll dir das oder stehst du drauf .
Alle unsere Pflanzen kommen aus den Tropen und da wird es sehr selten 15 Grad Kalt.
So was bedingt Stress für die Pflanzen. Einige könne auch nach Tagen eingehen oder quittieren es mit schlechten wuchs oder kümmer vor sich hin.

Grüße
 

Thiemo

Active Member
Alle unsere Pflanzen kommen aus den Tropen und da wird es sehr selten 15 Grad Kalt.
An dieser Stelle muss ich dir ganz klar widersprechen.
Klar, einige Pflanzen kommen aus den Tropen. Das heißt aber nicht, dass diese konstant 24 Grad benötigen. Die meisten Pflanzen haben ein sehr großes Verbreitungsgebiet mit unterschiedlichsten Klimazonen. Da ist es niemals immer konstant gleich warm.
Außerdem ist der Regen auch nicht vortemperiert und sorgt teilweise für starke abkühlung. Diese Abkühlung ist für viele Fische dann sogar Anlass zum Ablaichen.

Natürlich kommt das immer auf die Relation drauf an. Ich würde keinesfalls 10 Grad kaltes Wasser ins Becken kippen. Allerdings ist mmn Zimmertemperatur, also 18+ Grad völlig in Ordnung. Die Osmose Anlage würde ich persönlich nicht mit warmen Wasser betreiben. In warmem Wasser können sich immer auch Bakterien befinden.

Also mach dir keine Kopf, deine Pflanzen werden das überstehen. Zur absoluten Sicherheit kannst du das Wasser ja in einen Eimer laufen lassen und zuvor mit einem Heizstab erwärmen.

Was für eine Osmose Anlage hast du denn? Wie viele Liter schafft sie die Stunde m?
 

Deeplink

Active Member
Hallo Zusammen,

schonmal danke für euren Input :)

Das ist ja nicht mein erstes Becken und die Osmoseanlage habe ich daher bereits schon. Ich setze die auch nicht ein um mein Wasser weicher zubekommen, sondern um kontrollierbare identische Werte zu erreichen, die im Ausgangswasser ja durchaus Jahreszeitlich bedingt schwanken können. Sowie der Problematik mit eventuellen Chlor zu entgehen. Ich mache meine Wasserwechsel daher beim bestehenden Becken auch direkt mit Osmosewasser was ins Becken läuft. Die leichte Temperaturschwankung scheint den Bewohnern nichts auszumachen, da konnte ich bis dato nie Probleme feststellen. Das bestehende Becken wird mit 23°c betrieben und sackt beim WW auf 21°c ab.

Beim neuen Becken hatte ich bedenken das die Erstbefüllung zu kalt sein könnte. Aufgrund eurer Beiträge habe ich dann aber gerade mal nachgesehen. Fast alle Pflanzen sind mit Temperaturbereichen von 15-30°c angegeben, einige Ausnahmen gehen sogar bis einstellig runter. Daraufhin habe ich gerade mal das Wasser aus der Leitung nachgemessen, was aktuell mit 15°c daherkommt. Hatte ich tatsächlich tiefer erwartet.

Meine Osmoseanlage ist eine JG 600 GPD die so ca. 1,5L die Minute macht würde ich sagen.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Temperaturschwankungungen sind kein Problem solange es nicht extrem wird. Wenn es langsam einläuft und es einen Heizer gibt, sollte es nicht so schnell um mehr als 5°C fallen.

Empfindliche Pflanzen ausgenommen, sind sogar 10-15°C kein Problem. Einige robuste Arten wie der brasilianische Wassernabel tolerieren sogar bis knapp zum Frost - ja der wucherte bis vor kurzem noch hier im Gartenteich.

Zu den empfindlichen Pflanzen zähle ich Blyxa. Rotala und Javafarne sind ebenso robust wie Ludwigia. Cryptocorynen sind zickig und werfen schnell ihre Blätter ab.

Viele Grüße

Alicia
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
B Beleuchtung Becken Beleuchtung 26
Zer0Fame CO2 auf Becken / Becken auf CO2 einstellen - US-amerikanische Art Technik 21
Diane Düngung des neuen 30l Becken Nährstoffe 13
C Filter für 70l Becken - Dennerle Nano XL ausreichend? Technik 8
G Filter Umstellung 580l-Becken: Mobiler HMF auf Außenfilter Technik 5
Zer0Fame Filter - Einlauf ins Becken wo platzieren Technik 3
K Viele Schwebeteilchen im 430eheim Becken Technik 24
IveAnders (nicht-) verbundene Nano-Becken Aquarienvorstellungen 5
E Desinfektionsmittel im Becken!? Erste Hilfe 59
B Neues Becken für Amanogarnelen einrichten Pflanzen Allgemein 2
simonsambuca ILA Europa Weissglas Opti White Pool Becken - 60x40x40 - neu Biete Technik / Zubehör 0
Alexander H Mehrere Algen im Becken. Faden + Bartalgen inkl. Cyanos Bitte um eure Unterstützung. Erste Hilfe 31
P Kurze Hilfe 450l Becken Nährstoffe 27
B Unterschiedliche Leuchten - welche vorne, welche hinten im Becken? Beleuchtung 5
Garnaal Rahmenloses Becken auf günstigeren Unterschrank Aquascaping - "Aquariengestaltung" 14
A Beleuchtung für 70x50x50 Becken gesucht Beleuchtung 13
E Plane Südamerika Becken Aquascaping - "Aquariengestaltung" 9
C Umzug 240 l Becken Kein Thema - wenig Regeln 6
O Altes Becken runterfahren und neues Scape installieren -- was mache ich mit dem Fischbesatz? Erste Hilfe 15
A (WRGB) Beleuchtung für 40cm Becken Beleuchtung 3

Ähnliche Themen

Oben