Aus 160L sollen 300L werden. Upgrade mit Besatz. Hilfe?!

Korny

Member
Hallo liebe Flowgrower,

ich bin mit meinem 160l Becken eigentlich ganz zufrieden.
Als Gesellschaftsbecken wird es mir nur langsam zu klein ;)

Aktuell hab ich 100x40x40.
Bin gerade am Überlegen, auf 120x50x50 (300L) upzugraden.

Die 120 hätte den Vorteil, dass ich meinen 1m (4x T5) weiter verwenden kann wenn ich es leicht höher häng,
den Unterschrank leicht erweitern kann und den Außenfilter (Eheim Prof 3 - 600) weiter verwenden kann.

Ich erhoffe mir durch einfach mehr Möglichkeit bei der Fischwahl (ggf. Skalare) sowie durch die 10cm mehr Tiefen, vor dem Hardscape mehr platz.
Es soll nicht wirklich ein 100%iges Scape werden, aber schon optisch was hermachen. Hardscape, richtige Pflanzenwahl ect.

Was mir einige Frage bereitet, ist der Bodengrund.
Momentan verwende ich schwarzen Sand, womit ich eigentlich ganz zufrieden bin. Gerade die Corys freut es sich durch den Sand zu wühlen.
Über die Nachteile zwecks Bodenbelüftung und Nährstoffabgabe hab ich schon einiges gelesen, aber bei mir wächst eigentlich alles ganz ordentlich und gedüngt wird über die Wassersäule und je nach Pflanze über Düngekugeln.
Hab ich was versäumt oder könnte ich wohl bei dem Bodengrund bleiben?

Abgesehen davon, bräuchte ich eure Meinung bezüglich der Umstellung.
Ich hab aktuell folgenden Besatz: 20 Neons, 7 Corys, 3 Rüsselbarben, 5 Antennenwelse und 3 Guppyüberbleibsl.

Wenn ich den Bodengrund übernehme und ggf. Teile des Hardscape, sowie den Filter nicht sauber mache, könnte ich die Fische doch direkt umsetzen, ohne viel Umstände, oder?

Komm ich mit meinem max. 156Watt normalerweise auch gut aus oder? Upgrade wäre etwas umständlich und teuer.

Besten Dank schonmal für eure Gedanken und Antworten!

Hier ein Foto vom aktuellen Becken:
 

Anhänge

  • 20151029 full.jpg
    20151029 full.jpg
    209,9 KB · Aufrufe: 580

fischbock

Member
Hallo Manuel,

wenn Du mit dem Bodengrund zufrieden bist, kannst Du ihn auch getrost weiter verwenden.

Ich würde ihn vor Wiedergebrauch nur mal grob durchspülen. Den Filter nicht nur nicht reinigen, sondern nach Möglichkeit auch ständig weiter laufen lassen.

Zur Sicherheit würde ich in den ersten Tagen den Besatz, dass Becken, in Bezug auf Nitrit im Auge halten, bei Bedarf entsprechend große und häufige Wasserwechsel machen.

Ob deine bisherige Beleuchtung ausreichen wird, wird sich zeigen. Schließlich geht es nicht nur um eine größere Fläche, sondern auch um 10cm mehr an Höhe.
 

Korny

Member
Hey,

die Umstellung kommt immer näher.
Hat jemand noch einen Tipp zwecks dem Umbesatz usw.

Wasser weiter verwenden? Bodengrund weiter verwenden? vorher Reinigen?
 
Guten morgen...

also Upgrade find ich immer gut. Steh auch kurz davor wenn mir mal einer das 100l Becken abnehmen würde :?

Was schwebt dir denn mit deinem Besatz vor? Also ich würde mich auf 2 bis max. 3 Arten beschränken, d.h. du müsstest einen Teil deines Besatzes abgeben. Denke das das kein Problem ist weil es hierfür immer Abnehmer gibt.

Wie sieht es denn mit deinen Wasserwerten aus? Soll es ein bestimmtes Herkunftsland werden dein Becken also Südamerika oder ähnliches? Oder ist das egal?
 

Korny

Member
Hey Martin,

wegen dem Besatz hab ich mir noch nicht sooo viele Gedanken gemacht.
Mittel/Langfristig werde ich die Neons abgeben oder nichtmehr nachsetzen.
Die Corys sollen bleiben, obwohl mir die gernen einen Strich durch meine Bodendeckerplanung machen. :? :roll:

Die Guppys werden bleiben, die Antennenwelse auch. (Antennis sieht man eh fast nie).
Nur mein Weibchen und die Jungtiere fische ich raus, sonst nimmt das überhand.

Werde mich dann auf einen neuen Schwarmfisch (etwas kleineren als die Neons) einschießen.
Ggf. schaff ich es mal ein Pärchen SBB zu pflegen. (Leider schon 2 Verluste gehabt).
Ansonsten nichts besonderes mehr.


Was mich aber noch Fragezeichen in die Augen treibt ist:
-> Bodengrund (Dunkelbrauner feiner Kies oder doch weißen Sand) - jedenfalls kein Soil
-> Beleuchtung vorerst weiterhin ausreichend? (Mittelfristig Umstellung auf LED)
-> Filter weiterhin ausreichend? (Ggf. zusätzlich eine kleine Strömungspumpe)
-> Hardscape (Muss ich wohl mal irgendwo zuschlagen und ein paar € in die Hand nehmen. Ggf. Natursteinhändler
-> Abdeckung oder ohne?!

Viele Sache muss ich vermutlich nach Geschmack selbst entscheiden.

Ein kleineres Thema in meinem Kopf ist noch die organisatorische Umstellung:
Fakt ist, ich muss den Unterschrank leicht modifizieren. Dazu muss ich das aktuelle AQ runterheben und auf eine Palette daneben stellen.
Unterschrank umbauen und das neue AQ einrichten rechne ich mit max. 2 Tagen.
Filter sollte da wohl weiter laufen. Beleuchtung auch?

Dann die 120L Wasser aus dem 160er wieder verwenden um den Fischen eine gewohnte "Umgebung" zu geben?
Was machen die Bakterien wenn ich frische Steine und Frischen Bodengrund verwende? (Sitzen die nicht genau da drin?)
Im Filter ist nur ein 5cm Fließ. Sooo viel Bakterien werde da nicht drin sein, oder?
 

Ähnliche Themen

Oben