Außenfilter für Torffilterung

Hallo,
Seit einiger Zeit bereite ich immer einen Teil des Wechselwassers mit einer Torfkanone auf. Das geht auch ganz gut, ist aber bei der benötigten Menge (pro Wechsel etwa 80l Torfwasser) doch recht umständlich.
Nun habe ich mich gefragt, ob ich auch einen extra Außenfilter, nur mit Torf und etwas Filterwatte gefüllt, ans AQ hängen kann? Dadurch wäre das eventuell auftretende Problem des Sterbens der Filterbakterien beseitigt und der Torf würde sich einfach wechseln lassen ohne an den Hauptfilter zu müssen.
Da bei der Torffilterung allerdings recht viel CO2 entsteht, habe ich Bedenken, dass zu viel CO2 ins AQ kommt. Das könnte ich ja eventuell vermeiden, in dem ich das Wasser langsam und sprudelnt ins Becken leite oder?
Was haltet ihr von dieser Idee?
Für eure Hilfe bin ich euch sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
William
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo William,

Das klingt nach einer cleveren Idee.

Du könntest auch nach der Torffilterung einen Rieselfilter installieren um das Wasser gut mit Luft zu vermischen. Nebewirkung: Oft starkes Geplätscher und hohe Verdunstung.

Die Idee ist eigentlich sehr gut - der Filter müsste noch nicht einmal viel Leistung haben, oder? Dann wäre auch die Sauerstoffzehrung kontrollierbarer.

Ein automatisierter Wasserwechsel wäre auch eine Möglichkeit, wenn die Anschlüsse vorhanden sind.

Viele Grüße

Alicia
 
Hallo Alicia,
Danke für deine Antwort.
Leider musste ich die Idee verwerfen, da ich den alten Filter nicht mehr richtig dicht bekommen habe. Stattdessen habe ich jetzt zwei alte Außenfilter mit Torf gefüllt und hintereinander an die Dusche gehangen. Beim Wasserwechsel lass ich dann das neue Wasser einfach durch die Filter und dann direkt (schön langsam und plätschernd) ins AQ laufen. Funktioniert recht gut so.

Grüße, William
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben