ATI Sunpower mit LED T5 ausstatten

Craddoc

Member
Hallo liebes Flowgrow-Forum,

nach langer Abwesenheit mal wieder eine Frage von mir:

Ich habe nach meinem Umzug mein altes 300 Liter Becken wieder aufgestellt und im gleichen Zug meine alte ATI Sunpower in Rente geschickt. Diese hat mit Ihren T5-Röhren den Stromverbrauch dermaßen in die Höhe getrieben, dass ich die Lampe gegen eine LED getauscht hatte. Nun habe ich allerdings eine günstigere Version gewählt die einige der netten Features der Sunpower nicht mehr hat. Keine Nachtlicht, keine Dimmfunktion und auch keine so saubere Ausleuchtung mehr wie 6x39W in T5. Irgendwie bin ich jetzt nach einer Woche doch schon wieder am überlegen, die Sunpower wieder aufzuhängen. Alleine Abends nicht in 100% Licht und dann - klick - in kompletter Dunkelheit im Wohnzimmer zu sitzen, wäre schon ein Komfortgewinn. Allerdings ist der Stromverbrauch halt schon ein Thema. Lange Rede, kurzer Sinn, es gibt ja von Philips/Arcadia inzwischen T5 Röhren mit LED, kann ich diese Röhren da einfach reinpacken? Oder fliegt mir die Lampe dann um die Ohren? Ich habe ein paar Umbauten gesehen, wo Nutzer aber die LED auch separat verdrahtet haben, das war nicht "Plug and Play". Diese T5 LED Röhren klingen nach einem guten Kompromiss, auch wenn man dann im Detail natürlich schauen müsste, ob die Stromersparnis zu "normalen" Leuchtstoffröhren wirklich so hoch wäre wie gedacht...
 

Craddoc

Member
Ich würde das Thema gerne nochmal kurz pushen. Nachdem ich das Becken mit No-Name-LED Strahler gestartet hatte, war es mir jetzt auf Dauer nicht nur laut Lichtrechner zu wenig Licht im Becken, auch optisch wirkte es einfach düster. Ich habe jetzt die Sunpower provisorisch wieder über das Becken gehängt und - wie erwartet - direkt eine viel bessere Ausleuchtung, mehr Sauerstoffproduktion und natürlich auch wieder meine geliebten Dimmfunktionen. Allerdings auch 200 Watt im Teillastbetrieb und im avergleich zu den LED ein doch ziemlich gelbliches Licht. Vielleicht kennt sich ja jemand von euch mit diesen T5 zu LED Balken aus, und kann mir da ein wenig weiterhelfen? Die Rohren müssten eh getauscht werden...
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Burkhard,

LED T5 Röhren einfach in Lampen einzubauen ist ineffizient.
LSR haben Vorschaltgeräte usw. LED brauchen das nicht und laufen auch bei anderer Spannung (z.B. 24 V). Dementsprechend sind die Systeme sehr verschieden und eine Umrüstung nicht einfach, oder bei retrofit LED einfach ineffizient.

Die bessere Lösung ist eine neue Lampe, komplett LED. Da du mehr Effizienz möchtest, keine WRGB. Dimmbar über ein programmierbares Gerät gibt es auch immer mehr.

Zur Leistung: Ist das Becken 150x50 cm? Dann ist die Fläche 0,75 m². Dafür würde ich eine Leistung von etwa 7500 maximal 15000 Lumen nehmen.

Nun: welche Lampe kann das? Soll sie unter einer Abdeckung laufen? Dann muss sie auch wasserdicht sein.

Für ein offenes Aquarium könnte man Chihiros A601 und A601 jeweils mit dem passenden Commander dimmen. Wie gut das funktionieren könnte, kann ich leider nicht sagen. Ich kenne den Commander nicht.

Für mehr Leistung gibt es die Lampen auch als plus Version. Ob die größeren Lampen mit dem Commander dimmbar sind, steht vielleicht in der Bedienungsanleitung.

Wie viel Energie du dadurch sparen kannst ist schwer zu sagen. Du wirst allerdings zwischen 100 und 200 Watt Leistung landen.

Viele Grüße

Alicia
 

Craddoc

Member
Hallo Alicia,

das Becken ist ein 120x50x50 Becken, entsprechend könnte man durchaus die Chihiros nehmen. Mein Becken ist mit Glasplatten abgedeckt, im Kern muss also die Lampe nicht wasserdicht sein. Die 120cm Variante der Chihiros ist nicht besondres teuer, bei den Stromkosten könnte sich das in 1-2 Jahren schon rechnen. Wirklich gut dimmbar fand ich die zwar nicht, aber irgendeinen Tod werde ich wohl sterben müssen.

Ich hatte mich jetzt beim Start von Youtube-Influencern einfangen lassen und bin dem Youtuber MD Fishtank gefolgt, der mit einfachen LED Spots ziemlich gutes Pflanzenwachstum hinbekommen hat. Aber bei 1600 Lumen pro Strahler war eigentlich klar, dass selbst drei davon nicht reichen werden würden. Er verwendet - angeblich - sogar nur zwei, deswegen dachte ich, ich teste es mal mit drei. Aber wie auch immer er das hinbekommt - bei mir reicht es bei weitem nicht.

Im Kern kann ich ja drei Varianten fahren - eigentlich sogar vier:

1. Ich kaufe mir zweimal die Chihiros oder Twinstar-Balken für 250-300 Euro.
2. Ich rüste die ATI auf LED Leuchten um - wird wohl auch so um die 200 Euro für die Röhren kosten.
3. Ich rüste die LED-Strahler nochmal auf, z.B. um weitere 3 Stück (wäre mit 80 Euro vermutlich am billigsten)
4. Ich bleibe bei den T5-Röhren in der ATI und zahle in den nächsten 2-3 Jahren die 200 Euro extra an Strom (wilde Spekulation ob es so viel sein wird)

Momentan bin ich etwas planlos, was ich machen soll, fahren mit den Chihiros auf den Cubes sehr gut, aber die sind auch nur 30cm tief. Das wäre momentan vermutlich der Weg - die alte ATI verkaufen und mit dem Geld+X zwei A1201. Eventuell reicht sogar eine, aber unter Vollast werden meine kleinen A301 brutal heiß...
 

Ähnliche Themen

Oben