AQUASCAPING MADE IN GERMANY - Die Serie

Fredo

Member
Moin Ihr Lieben!

Ihr werdet in den kommenden Monaten über 40 Portraits deutscher Aquascaper zu lesen bekommen.
Ich habe nun seit Sommer letzten Jahres die Interviews unter teils widrigen Bedingungen gesammelt.
Ein paar stehen noch aus, ich möchte nun aber endlich anfangen und habe mir gedacht sie zunächst wöchentlich, nach und nach, zu veröffentlichen.

Das hier ist unser vorläufiger Fahrplan:

Adrie Baumann
Alexander Paulus
Andre Franken
Andreas Ruppert
Annika Reinke
Aram Schneider
Christian Witt
Daniel Metzer
Daniel Schröder
David Blohm
Dominik Lenk
Francesco Librandi
Frederic Griesbaum
Jan-Simon Knispel
Jens Kleinfeld
Jessica Runde
Jurijs Jutjaves
Kai Allahut
Keith Eckhardt
Kim-David Kemperdiek
Lutz Dollerder
Marcel Runde
Martin Scherdin
Matthias Kessel
Oliver Knott
Oliver Lindemann
Philipp Tauchmann
Sabine Wagner
Sascha Nievelstein
Sebastian Vogel
Sven Pohle
Thorsten Lampe
Thorsten van Gelder
Tim Magnus
Tim Schmiedeshoff
Timo Wünsche
Tobias Höffel
Tobias Schorre



Doch vorweg eine kurze gedankliche Einführung:


Aquascaping aus deutschen Landen hat sich in den letzten 8-9 Jahren gut entwickelt.
Vom Randphänomen zum Trendthema.

Dennoch, wenn ich in meiner näheren Umgebung von meinem Hobby berichte, dann ernte ich oft skeptische Blicke.

Aquascaping was ist das?

Was macht man denn da so?

Das Thema ist noch längst nicht in jedem Haushalt angekommen, und nach meiner vorsichtigen Schätzung macht Aquascaping gemessen an der gesamten Aquaristik gerade mal 1% aus!

Warum?

Deutschland hat eine lange aquaristische Tradition, aber wenn es ums Scapen geht hinken wir noch weit hinterher. Hinter den asiatischen Staaten wie Japan, China, Indonesien und Vietnam sowieso.
Aber auch einige europäische Nachbarländer haben sich, teilweise innerhalb weniger Jahre zu echten Supermächten gemausert.
Polen, Frankreich und Spanien sind insgesamt wesentlich stärker, was sich an höheren Teilnehmerzahlen und/oder höheren Rankings bei internationalen Wettbewerben bemerkbar macht. Und auch Ungarn, Portugal, Italien und auch die Türkei sind beeindruckend stark aufgestellt.

Ich denke daher, hierzulande geht noch was!

Und ich bin überzeugt der Schlüssel zu mehr Erfolg liegt im “Mehr Miteinander”.

Die Jungs von AquaBase (Brasilien), von GreenAqua (Ungarn) und die ADist - Gruppe (Türkei) haben es vorgemacht: Zusammenarbeiten, Wissen und Skills vermitteln, sich gegenseitig kritisieren und unterstützen.

Hier in Deutschland hat vor allem Flowgrow diese Funktion übernommen und das ist gut so und darf auch gerne weiter so sein!
Es mangelt uns nicht an einem guten Forum. Oder Talent.
Nur, vielleicht, an Aktivität und Produktivität, dem unbedingten Willen Aquascaping in die Welt zu tragen und so viele Menschen wie möglich mit dem wohl spannensten und genialsten Hobby bekannt und vertraut zu machen.

Vielleicht irre ich mich.
Ich habe mich jedenfalls entschlossen etwas bewegen zu wollen.
Alleine schaffe ich das aber nicht - Keine Chance!
Und alleine macht auch irgendwie weniger Spaß, oder?

Mit dieser Serie möchte ich zunächst einmal eine Art Bestandsaufnahme durchführen.

Wer macht eigentlich Aquascaping hierzulande?

Und wie macht er das?

Kann man sich da als Anfänger das Ein oder Andere abschauen?

Oder, und darauf hoffe ich, kann man vielleicht Kontakt aufnehmen und gemeinsam Projekte besprechen, angehen, Probleme bewältigen usw.

Networking ist das neudeutsche Stichwort dafür.
Keine neue Erfindung, klar!
Aber ich meine man könnte hier forcieren.

So habe ich des Weiteren die Aquascaping Academy ins Leben gerufen, dazu später mehr.
Ich hoffe ein Teil der Protagonisten dieser Interviewserie und noch viele Andere die dies hier lesen werden, lassen sich begeistern gemeinsam etwas zu bewegen!

Wir werden sehen... :smile:
 

Karl-Heinz

Member
Hallo,

jaaaa, das ist wirklich eine saugute Aktion - danke dafür!
Ich freu mich schon riesig auf die Beiträge dazu!!!
 

Florian_H

Member
Hallo Fredo
das ist mal wirklich eine gute Idee es scheint sich was in Deutschland in der Aquascaping Scene zu entwickeln siehe auch WeScape. Bin echt gespannt auf deine Beiträge.
Leider ist es bei mir so, dass sich bei mir im Freundeskreis keine Aquascaper befinden. Durch die unterschiedlichen Scaper die sich vorstellen werden kann man als relativer Anfänger bestimmt gute Einblicke in die unterschiedlichen Herangehensweisen bekommen.
Ich bin jedenfalls gespannt wie nen Flitzebogen. :smile:
 

Fredo

Member
Moin Ihr Lieben!

Danke für die netten Kommentare.

Nun wißt Ihr worum es geht.
Aber genug der Vorrede, wollen wir anfangen?
 

Fredo

Member
Ep.1

Adrie habe ich vor vor 2 Jahren zum ersten mal live und in Farbe getroffen.
Das war auf einem seiner Workshops im Sommer 2013.


Er gehört für mich zu den Top - Scapern Deutschlands, verfügt über eine herausragende Bandbreite und Vielseitigkeit und ist darüber hinaus sehr charmant.
Ein echtes Vorbild dem ich nun das Wort erteile.





“Adrie, erzähl uns doch bitte erstmal wie Du zum Aquascaping gekommen bist.”


Eingestiegen in die Unterwasserwelt bin ich schon im zarten Alter von 5 Jahren und seitdem hat mich die Faszination nie wieder losgelassen. Ich habe bereits früher schon sehr darauf geachtet, dass meine Aquarien immer sehr naturnah eingerichtet waren, ob das allerdings schon in Richtung Aquascaping ging, wage ich zu bezweifeln ;). Mein Streben war es schon damals, für die Fische eine schöne Unterwasserlandschaft zu gestalten. Da ich damals natürlich nur ein beschränktes Budget zur Verfügung hatte, sammelte ich mir meine Hardscapematerialien meistens im Wald, an Bächen und am nahe gelegenen See.
Zum Aquascaping bin ich in 2007 gekommen. Wie warscheinlich die meisten anderen begeisterten Aquarianer und Aquascaper, bin auch ich im Internet über die traumhaften Unterwasslandschaften von Takashi Amano gestolpert. Seine absolut beeindruckenden Aquarienlandschaften haben mich sofort in ihren Bann gezogen und somit war für mich sofort klar, dass es für mich nichts anderes mehr als Aquascaping geben kann. Und so tastete ich mich Schritt für Schritt an die Materie ran und konnte auch schnell einige Erfolge für mich verbuchen. Und im Jahr 2011 habe ich mich dann dazu entschieden, das Ganze hauptberuflich zu machen. Und gründete meine Firma Aquascaping Symphony.

Als Dienstleister in Sachen Aquascaping ist Adrie mitlerweile neben Oliver Knott einer der vielbeschäftigsten Aquarieneinrichter Deutschlands.

Er betreut Workshops, richtet Messeaquarien und Becken für Privatkunden ein.











Adrie kann auch Meerwasser!







- Fortsetzung folgt -
 

Anhänge

  • 103_0492.jpg
    103_0492.jpg
    684 KB · Aufrufe: 2.697
  • DSC_0567.JPG
    DSC_0567.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 2.697
  • 12270239_941361045943936_1449337620_n.jpg
    12270239_941361045943936_1449337620_n.jpg
    115,4 KB · Aufrufe: 2.697
  • 12273148_941355985944442_400772636_n.jpg
    12273148_941355985944442_400772636_n.jpg
    118,9 KB · Aufrufe: 2.698
  • 12242133_941357205944320_1705059664_n.jpg
    12242133_941357205944320_1705059664_n.jpg
    85 KB · Aufrufe: 2.697
  • 12270555_941355969277777_1804415671_n.jpg
    12270555_941355969277777_1804415671_n.jpg
    70 KB · Aufrufe: 2.697
  • 12270565_941360709277303_344452720_n.jpg
    12270565_941360709277303_344452720_n.jpg
    82,9 KB · Aufrufe: 2.697
  • 12242138_941355975944443_1053288280_n.jpg
    12242138_941355975944443_1053288280_n.jpg
    93,8 KB · Aufrufe: 2.697
  • 12204552_941361025943938_179983982_n.jpg
    12204552_941361025943938_179983982_n.jpg
    75,7 KB · Aufrufe: 2.697
  • 12244227_941355992611108_1965758780_n.jpg
    12244227_941355992611108_1965758780_n.jpg
    153,2 KB · Aufrufe: 2.697

Fredo

Member
Weiter geht`s mit Ep.1

Hier Eines von sage und schreibe 41(!) Schaubecken die Adrie für die INTERZOO 2014 eingerichtet hat:



“Du hast Dein Hobby zum Beruf gemacht, was bedeutet Dir Aquascaping heute?”

Ich verbinde Aquascaping mit Natur, Entspannung und Lifestyle. In der heutigen hektischen Zeit ist es einfach schön, sich mit einem Aquascape ein Stück Natur als Ruhepol in die eigenen vier Wände zu holen. Man kann mit einem schönen Aquarium sowohl Raum, als auch Seele beleben.

“Beschreibe uns doch bitte wie Du beim Scapen vorgehst. Was benutzt Du und was beachtest Du?”

“Zunächst beim Substrat verwende ich eigentlich überwiegend den Aquarium Soil von Tropica, da ich hiermit die bisher besten Erfahrungen gemacht habe. Zudem setze ich noch gern zu dekorative Zwecke Sand ein. Hier habe ich allerdings keinen Favoriten. Dieser muss mir lediglich gefallen und zum Layout passen.
Bei der Beleuchtung schwöre ich auf LED-Beleuchtung von Daytime. Beim Neustart eines Scapes beleuchte ich die ersten zwei Wochen maximal 6 Stunden am Tag, welche dann wöchentlich um eine Stunde erhöht wird, bis das maximal eine Beleuchtungsdauer von 10 Stunden täglich erreicht ist.
Was das Düngen angeht, verlasse ich mich komplett auf mein Gefühl und einige Indikatorpflanzen, wie Moose und Staurogyne, an welchen man schnell Mangesymptome ablesen kann. Bei der Düngung schwöre ich allerdings von Anbeginn auf die Produkte von Aqua Rebell.”

“Stell uns doch bitte ein Layout von Dir näher vor!”

“Hier mein Beitrag zum IAPLC 2013” :



“Welche Aquascaper haben Dich am meisten beeinflußt?

“Ich denke, das wären dann Takashi Amano, Cliff Hui und Truong Thinh Ngo.”

Das sind drei der weltweit besten Aquascaper. Adrie hat sich allerdings auch einen international bekannten Namen gemacht.

Hier ein Auszug seines Portfolios:
















Adrie, vielen Dank für dieses Interview und weiterhin so viel Spaß und Erfolg!
 

Anhänge

  • DSC_0408.JPG
    DSC_0408.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 2.681
  • 5.jpg
    5.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 2.681
  • 1.jpg
    1.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 2.682
  • 3.jpg
    3.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 2.681
  • 4.jpg
    4.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 2.682
  • 2.jpg
    2.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 2.681
  • Neu.jpg
    Neu.jpg
    186,5 KB · Aufrufe: 2.682
  • 12272764_941357242610983_336155069_n.jpg
    12272764_941357242610983_336155069_n.jpg
    100,2 KB · Aufrufe: 2.683
  • 12272766_941357249277649_1923331522_n.jpg
    12272766_941357249277649_1923331522_n.jpg
    81,9 KB · Aufrufe: 2.683

Fredo

Member
Ep.2



Name: Alexander Paulus
Alter: 25 Jahre
Ort: Sommerhausen (97286)
Beruf: Zerspanungsmechaniker

“Alexander, Du hast erst Ende 2014 mit dem Aquascaping begonnen, doch Du hast bereits einige sehr schöne Arbeiten hingelegt:”







“Erzähl uns doch bitte wie Du angefangen hast!”


“Ich habe 5 Jahre lang Diskus gehalten, die als eine der anspruchsvollsten Fischarten gelten. Hier lag der Aufmerksamkeitsfokus auf den faszinierenden Tieren, weshalb ich mich nicht an Pflanzen austoben konnte.”
“Auf der Suche nach neuen Herausforderungen habe ich mich dann entschieden mich am Aquascaping zu versuchen, und mich den Pflanzen zu widmen. So kam es, dass ich als erstes Scape mein 450l Becken gescapt habe.”

“Wo siehst Du Deutschland im internationalen Vergleich? Was meinst Du könnte man verbessern um Aquascaping in Deutschland populärer zu machen?”

“Ich denke, dass wir noch nicht ganz so weit sind wie mach andere Länder. Das könnte auch daran liegen, dass in Deutschland die Aquaristik leider in eine bestimmte Schublade mit einer Bevölkerungsschicht gesteckt wird, die nicht unserer Vorstellung von Aquaristik und Aquarienpflege entspricht.”

“Was bedeutet Aquascaping für Dich?”

“Aquascaping ist für mich ein leidenschaftliches Hobby, bei dem ich Kunst mit Perfektionismus verbinden kann. Nur wenn man mit Herzblut dabei ist, hat man die Lust, sich bei jedem Becken aufs Neue Gedanken zu machen, was am besten zu Kunde, technischer Ausstattung und Pflegeaufwand passt.”

“Beschreibe bitte ein typisches Setup von Dir! Welche Technik kommt zum Einsatz, welches Substrat, wie beleuchtest und düngst Du?”

“Ich gehe folgendermaßen vor:

Technik:
Ich verbaue meist nur so viel wie unbedingt nötig, da bei der Einrichtung schon genug Kosten auf meine Kunden zukommen. Dazu gehört aber immer eine CO2 Anlage!

Substrat:
Hier habe ich mich auf den Soil von Tropica eingeschossen. Mit dem habe ich gute Erfahrungen gemacht und ich bin sehr zufrieden damit.

Beleuchtung:
Bei neu eingerichteten Becken fange ich immer mit 6 Stunden an. Nach 4 Wochen wird auf 10-11 Stunden erhöht. Dabei spielt es keine Rolle ob LED oder Röhre.

Düngung:
Hier experimentiere ich nicht groß. Ich vertraue auf die Dünger von Aqua Rebell. Gemessen wird nur die ersten Wochen bis ich das Becken eingestellt habe. Danach sehe ich an den Pflanzen, bzw. an möglicherweise entstandenen Algen, was fehlt. “
 

Anhänge

  • Datei 03.01.16, 18 02 35.jpeg
    Datei 03.01.16, 18 02 35.jpeg
    1,8 MB · Aufrufe: 2.366
  • Foto 12.12.15, 12 03 45.jpg
    Foto 12.12.15, 12 03 45.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 2.366
  • 60cm gut.jpg
    60cm gut.jpg
    686,6 KB · Aufrufe: 2.367
  • 11836804_1895259034032969_6800702326076988721_n.jpg
    11836804_1895259034032969_6800702326076988721_n.jpg
    198,7 KB · Aufrufe: 2.366
  • 18.jpg
    18.jpg
    611,2 KB · Aufrufe: 2.366
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Fredo Aquascaping made in Germany Ep.17 Interviews 0
Fredo Aquascaping made in Germany Ep.16 - Felix Wagner Interviews 0
Fredo Aquascaping made in Germany Ep.15 - Francesco Librandi Interviews 0
Fredo Aquascaping made in Germany Ep.14 - Dominik Lenk Interviews 1
Fredo Aquascaping made in Germany Ep.13 - David Blohm Interviews 0
Fredo AQUASCAPING MADE IN GERMANY - Ep. 12 - Daniel Schröder Interviews 0
Fredo AQUASCAPING MADE IN GERMANY - Ep. 11 - Daniel Metzer Interviews 1
Fredo AQUASCAPING MADE IN GERMANY - Ep. 10 - Claudia Hary Interviews 4
Fredo AQUASCAPING MADE IN GERMANY - Ep. 9 - Christoph Böing Interviews 0
Fredo AQUASCAPING MADE IN GERMANY - Ep. 8 - Christian Witt Interviews 1
Fredo AQUASCAPING MADE IN GERMANY - Ep. 7 - Aram Schneider Interviews 0
Fredo AQUASCAPING MADE IN GERMANY - Ep. 6 - Annika Reinke Interviews 6
Fredo AQUASCAPING MADE IN GERMANY - Ep. 5 - Alexander Termer Interviews 0
Fredo AQUASCAPING MADE IN GERMANY - Ep. 4 - Andreas Ruppert Interviews 4
Fredo AQUASCAPING MADE IN GERMANY - Ep. 3 - André Franken Interviews 3
Fredo AQUASCAPING MADE IN GERMANY - Ep. 2 - Alexander Paulus Interviews 3
Fredo AQUASCAPING MADE IN GERMANY - Ep. 1 - Adrie Baumann Interviews 3
Fredo AQUASCAPING MADE IN GERMANY - Die Serie Interviews 9
Fredo -Aquascaping made in Germany- Kein Thema - wenig Regeln 25
A Erstes Aquascaping in Planung gestaltet sich als schwierig!! Bitte um eure Meinungen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2

Ähnliche Themen

Oben