Aquascape "Focus" - Journal

Sepp0207

Member
Hallo Sascha,

mich würde mal interessieren ob du bei deiner Betriebsweise auch Probleme beim Neustecken von Pflanzen hast. Bei mir ist erst wieder ansprechendes Wachstum zu verzeichnen wenn die Pflanzen gewurzelt haben. Bis dahin gehen sie mir aber fast ein. Sie neigen sich zum Boden hin, bilden massiv Luftwurzeln und die Triebspitzen werden immer kleiner und sterben ab. Dann bilden sich nach ner Zeit neue Achseltriebe die dann wieder besser wachsen. Wenn ich die Pflanzen lediglich trimme, habe ich dieses Problem nicht.

Gruß
Sebastian
 

bocap

Active Member
Hallo zusammen,

das Layout ist mitlerweile abgebaut und es läuft schon wieder was Neues. :eek: :stumm: :pfeifen: :D
Was ist passiert? :?

Bereits seit geraumer Zeit kribbelts in meinen Fingern mal was Richtung Paludarium auszuprobieren. Ich finde die Dinger megaschön und vom Pflegeaufwand her sind die ja noch mal eine ganze Spur entspannter als das so bei einem normalen Aquascape der Fall ist. Also habe ich vor ein paar Wochen in meinem kleinen Nanobecken mal meinen ersten Versuch gestartet:
Ich finde das ist mir ganz gut gelungen! :cool: :pfeifen:
Davon war ich dann so angefixt, dass ich vor zwei Wochen in einer Nacht und Nebelaktion mein das aktuelle Layout im großen Becken einfach mal kurz geschüttelt habe. Dabei ist dann das rausgekommen:
Auch das ist mir glaube ich für's erste größere Paludarium ganz gut gelungen?! :pfeifen:
Das Bild ist einen Tag nach der Einrichtung entstanden, weshalb das Wasser noch was trüb ist. Wie man aber auch schon sehen kann, hat vor allem der Farn die Umstellung von submers auf emers nicht so gut verkraftet. Auch einige der Bucen die nicht so guten Zugang mit dem Wurzelwerk zum feuten Stein oder Moos hatten haben innerhalb von zwei, drei Tagen die Grätsche gemacht. Das hätte sich alles kitten lassen, jedoch war das größte Problem die Geräuschkulisse. Hinter den Steinaufbauten hatte ich auf jeder Seite eine Eheim compactON 600 laufen, wo ich mit mehreren 4/6er Schläuchen das Wasser im Becken, auf den Steinen, verteilt habe. Die beiden Pumpen waren einfach zu laut für's Wohnzimmer. Außerdem das permante plätschern und tropfen, wo an einigen Stellen Wasser von den Wurzeln und Steinen rinnt und tropft. Sieht geil aus, führt akustisch aber leider zu erhöhtem Harndrang! :lol:

Naja, jedenfalls hat dieses Paludarium wenigstens einen neuen Rekord bei mir gebrochen:
An Tag 4 habe ich es wiede abgebaut und mich für ein neues Layout entschieden. So kurz stand noch kein Becken bei mir!
:bonk:

Im Nachhinein bereue ich meine vielleicht etwas überhastete Aktion jedenfalls nicht. Habe wieder einiges für mich dazugelernt und auf das neue Layout freue ich mich auch schon! Bzw. läuft das ja schon seit vergangenen Mittwoch.
Das alte Layout stand bis zum Tag des Abbaus hervorragend da. Kristallklares Wasser, gemütliches Wachstum, keine Algen und geile Farben!
:grow:
Hier noch mal abschließend das letzte existierende Bild vom 15.12.2019.

Für das neue Layout werde ich vielleicht wieder einen separaten Thread aufmachen und über den Verlauf berichten. Betriebsweise natürlich wieder wie hier Beschrieben mit ein, zwei kleinen Anpassungen in Sachen Filteraufbau und Düngung. Dazu aber später mehr.

Ich hoffe dieser Thread hat euch genauso viel Spaß gemacht wie mir.

Lieben Gruß
Sascha
 

Anhänge

  • 20200128_200935.jpg
    20200128_200935.jpg
    422,2 KB · Aufrufe: 294
  • 08.02.2020-Gesamtansicht.jpg
    08.02.2020-Gesamtansicht.jpg
    600,8 KB · Aufrufe: 297

p'stone

Member
Hallo Sascha,

das Paludarium sah wirklich chik aus.
Schade, daß Du Ihm nur so eine kurze Chance gegeben hast.
Viel Spaß aber dann mit dem neuen Layout.
Ich bin sehr gespannt.
Bei mir ist es ja auch bald soweit.

Gruß Thomas
 

Flooo

Member
Hallo Sascha,

ich muss zugeben dass ich deine Methode zur Aufsalzung des VE-Wassers noch nicht so verstehe das ich es reproduzieren könnte.

Ich werde wohl den Weg mit Osmosewasser gehen, würde sonst aber gerne dein System adaptieren.

Was ich noch nicht verstehe:
- wo kaufst du dir die Salze?
- bringst du die Salze selbst in Lösung und dosierst dann die Flüssigkeit? Setzt sich da nichts ab bzw. bleibt die Lösung homogen?
- welche Werte muss ich messen? (Leitwert ist vergleichsweise günstig und einfach zu messen, misst du die einzelnen Werte per Tröpfchentest auch?)
- Salzt du direkt im Aquarium auf?

Mir geht es darum hier ein System zu finden welches man dann auch dauerhaft durchhalten kann weil es einfach und schnell geht.

danke dir!
Flo
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
J Erstes Aquascape mit Dutch Anleihen Aquarienvorstellungen 2
N Mein erste Aquascape 60P Aquarienvorstellungen 2
C Aquascape wurde Realität... Aquarienvorstellungen 9
S Erstes Aquascape Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
G 60l Nano Cube Aquascape Aquarienvorstellungen 2
C Erstes Aquascape bräuchte euren Rat Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
T Aquascape im laufenden Betrieb umbauen - möglich? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
bocap Aquascape 90x45x45 cm, komplett mit allem Zip und Zap Biete Technik / Zubehör 0
J erstes Aquascape per "Dry Start" Pflanzen Allgemein 1
L GlasGarten 45P Low-tech Aquascape Aquarienvorstellungen 0
K Gasblasenkrankheit und "Aquascape" Fische 2
555Nase Erstes Aquascape Aquarienvorstellungen 10
S Das erste mal - Unser Firmen-Aquascape Aquarienvorstellungen 3
M erstes Aquascape - Fehler, Erfahrungen & Verbesserungen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
S Vorstellung und kleines Aquascape Aquarienvorstellungen 3
S 70cm x 50cm x 36cm Aquascape Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
S Mein Erstes Aquascape Aquarienvorstellungen 3
X Dutch Style Aquascape - Wasserparameter Pflanzen Allgemein 2
S Das erste Aquascape, Düngung und Düngeplan Nährstoffe 4
G Mein neues Aquascape Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1

Ähnliche Themen

Oben