Aquascape "Focus" - Journal

Neuling

Member
Morgen Sascha,

schön mal wieder was von dir zu hören. :thumbs:
Freue mich schon auf die Doku, wenn es denn eine geben sollte wie bei deinen letzten Becken.

Gruß Daniel
 

bocap

Active Member
Hallo zusammen,

und los geh's! :gdance:

Auch wenn ich hier die letzen Monate recht inaktiv war, hatte ich doch immer minsestens zwei meiner drei Becken am laufen. Hobby ist also nie ganz eingeschlafen, nur fehlt leider oft die Zeit und manchmal auch die Motivation mich um mehr wie ein Becken gleichzeitig zu kümmern. Ich mach lieber eins vernünftig wie zwei nur so halb.
Da ich Bock auf ein neues, größeres Becken hatte, habe ich mich kurzerhand entschlossen meine drei Becken mit allem Schnick und Schnack zu verkaufen und durch ein größeres 90x45x45 cm Becken mit schöner Ausstattung zu ersetzen. Jetzt hab ich also nur noch ein Becken, dafür aber mein momentan absolutes Traumsetup, genau so wie ich es mir vorgestellt habe. :wink: :cool:

Vor die Wand im Wohnzimmer wo vorher schon das 75er stand, habe ich eine Holzplatt mit LED Ambientlight gebaut. Passenden Unterschrank dazu habe ich auch wieder selber gebaut. Die Lampenhalter sind in die Wand eingelassen und hinter dem Becken befindet sich auch noch ein LED Balken.

Das restliche Setup liest sich wie folgt:
> 90x45x45 cm Weißglasbecken, transparent verklebt von Emmel
> EHEIM Professionel 4+ 350T
> EHEIM Skim 350
> 2kg CO2 mit Hiwi Doppelkammer-Druckminderer
> UP Aqua Inline Atomizer
> Twinsstar LED Light 900SP mit Dimmer
> Twinstar Nano
> Komplette Glasware von Aqua Rebell

Hier die ersten Bilder von Samstag nach der Einrichtung:

Sonntag war das Wasser dann noch was trüb, heute aber schon glasklar!
Ich mach die Woche mal ein paar Fotos und dann kommt zum Wochenende ein erstes Update.

Ich freue mich jedenfalls riesig hier mal wieder eine kleine Doku zu schreiben und hoffe auf regen Austausch! :bier:

Lieben Gruß
Sascha
 

p'stone

Member
Hallo Sascha,

absolut tolles Becken! :thumbs: :thumbs: :thumbs:
Das Holz gefällt mir richtig gut.
Und der Übergang im vorderen Bereich zum Sand wirkt sehr natürlich.
Welche Pflanzen hast Du im Hintergrund?

Ich bin sehr gespannt, wie es sich entwickelt.
Nochmal: Applaus!

Schöne Grüße
Thomas
 

bocap

Active Member
Huhu, :winke2:

Updatetime... Tag 7

Heute mal ein paar Worte zur Betriebsweise.
Grundsätzlich läuft das Becken nach dem Tropica 90 Tage Programm ein. Damit hatte ich bei den letzten Becken immer sehr gute Ergebnisse erzielt. Wer das Tropica 90 Tage Programm noch nicht kennt, sollte sich das definitiv mal anschauen, dass lohnt meiner Meinung nach auf jeden Fall.

Heue habe ich den zweiten 50% Wasserwechsel gemacht. Der Erste war an Tag 3 drann. Kommende Woche sind auch noch zwei Wasserwechsel geplant, dann aber nur noch je 25%.
Ich verwende in dem Becken reines VE-Wasser was ich mit meinen eigenen Mineraldüngern auf folgende Zielwerte aufsalze:
Ca = 25 mg/l
Mg = 12,5 mg/l
K = 10 mg/l
KH = 0,7°
GH = 6,4°
Das Wasser welches ich als Wechselwasser ins Becken gebe ist somit nitrat- und phosphatfrei.
Mit der Düngung starte ich erst nach der dritten Woche. Dann auch erst mal nur mit dem Tropica Plant Growth Premium - also immer noch nitrat- und phosphatfrei.
CO2 ist per Dauertest auf ca. 30-40 mg/l eingestellt, damit liegt der pH um die 6 rum. Beleuchtet wird die ersten drei Wochen 6 Stunden mit ca. 40% der vollen Leistung.

Am zweiten Tag sind bereits insgesamt 30 Posthornschnecken, 30 Amanos, 15 Black Bees und heute an Tag sieben noch 8 Otocinclus eingezogen. Die Maintainance und Anti-Algen-Crew ist somit komplett. :rasen:
Ich verwende zur Sicherheit das Seachem Stability und das Pristine. Das funktioniert super!

Filter ist wie folgt aufgebaut:
Grober blauer Vorfilterschwamm --> zwei Körbe (ca. 3 Liter) Seachem Matrix --> Filtervlies --> zwei Säckchen Purigen

Hier zum Schluss noch was für die Augen:

Lieben Gruß,
Sascha
 

Pan

Member
Hallo Sascha, richtig schöne Sache :thumbs:
Bitte weiter so ausführlich berichten!
Schönen Sonntag
 

bocap

Active Member
Hallo zusammen,

Woche zwei ist um und so langsam kann ich die ersten Veränderungen sehen und es passiert was.

Die Pflanzen, vor allem die H`ra im Hintergrund, haben ordentlich Gas gegeben. Ich lass die noch zwei, drei Wochen wachsen, dann werde ich das erste mal schneiden.
Leider hat die Bucephalandra Mini Needle Leaf, links auf der Wurzel, im Laufe der Woche alle Blätter abgeschmissen. Ist schon das zweite mal, dass ich feststelle, dass die Bucen aus InVitro nicht so wiederstandsfähig sind und am Anfang gerne mal rumzicken. Die andere Buce unten rechts war Topfware. Die hat keine Probleme und treibt sogar schon Blüten. Naja, sieht momentan da auf den Wurzeln halt was kahl aus. Ich hoffe das die Rizome es überlebt haben und mit der Zeit alles dieder austreibt. Kann aber dauern! :cry:

An zwei, drei Stellen habe ich einen Bakterienrasen, der aber schon langsam wieder auf dem Rückzug scheint.

Allen Tieren geht's prächtig. Die Otos, Garnelen und Schnecken habe definitiv genug Aufwuchs zu fressen. An den Scheiben bildet sich im laufe der Woche immer ein minimaler, weißlicher Biofilm.

Aufgrund der Buce die sich komplett aufgelöst hat, habe ich mich am Wochenende dazu entschieden doch noch mal einen 50% Wasserwechsel zu machen. Wechselwasser mit den Mineraldüngern auf Ca=25mg/l, Mg=12,5mg/l und K=10mg/l eingestellt sowie Seachem Stability und Pristine zugegeben.
Die sonstigen Pflegemaßnahmen beschränken sich mometan noch darauf bei jedem Wasserwechsel die Scheiben zu reinigen und den Sand vorne gut abzusaugen. Sowie täglich das ein oder andere Blatt aus dem Skimmer zu holen. Filter wird später alle vier Wochen gereinigt.

Lieben Gruß,
Sascha
 

bocap

Active Member
Juten Morgen!

Dritte Woche ist rum.
Ab jetzt nur noch einmal pro Woche 25% Wasserwechsel. Beleuchtungsdauer von sechs auf acht Stunden hochgesetzt.
Außerdem starte ich mit der Düngung. Aktuell erst mal nur den Tropica Premium Fertiliser in halber Dosierung. Täglich ein Pumphub, was auf die Woche gesehen 0,03 mg/l Eisen, plus etwas Kalium, Magnesium und die übrigen Spurenelemente einbringt. Weiterhin kein Nitrat und Phosphat.

Bis jetzt läuft das Becken erwartungsgemäß problemlos. Auch nach Woche Drei keine Algen, nicht mal Kieselalgen. Die Glasware und die Schläuche wurden seit Beginn vor drei Wochen noch nicht gereinigt. Hier kann man nun aber langsam erkennen, dass diese etwas milchig-trüb werden. Hier kann sich der Biofilm halt ungestört entwickeln. Nächstes Wochenende wird dann das erste mal der Filter, Schläuche und Glasware gereinigt.

Im laufe letzter Woche sind dann noch 5 Dario Dario eingezogen. Da die hier mehr als genug Versteckmöglichkeiten haben, zeigen die sich nicht oft und entsprechend lange habe ich für ein Foto gebraucht.
Gefüttert wird mit Artemianauplien sowie Wasserflöhen und Grindal aus eigener Zucht.

Lieben Gruß
Sascha
 

bocap

Active Member
Hallo zusammen,

wollte mal ein kurzes Update geben.
Letzes Samstag, nach 4 Wochen habe ich neben dem Wasserwechsel dann auch den Filter, Schläuche und Glasware gereinigt. Das gehört alle vier Wochen mit zur Pflegeroutine. Filterreinigung heißt aufmachen, Vorfilterschwamm und die Körbe mit dem Seachem Matrix ausspülen, neus Filtervlies rein und die beiden Säckchen Purigen durch zwei neue, bzw. regenerierte austauschen.
So sah die Glasware nach den ersten vier Wochen aus. Man kann gut die Qualität der Filterung erkennen. Links der Einlauf zeigt einen leicht bräunlichgelben Belag, welcher sicherlich in erster Linie durch Huminstoffe der Wurzeln zu erklären ist, welche sich am Biofilm anhaften. Rechts der Outflow ist sauber.
Filtervlies und Purigen zeigen Wirkung! :gdance:
So sah das Purigen nach den ersten vier Wochen aus. Vlies habe ich nicht fotografiert, war aber genauso braun.
Ich würde mal vermuten, dass das mit der Zeit weniger wird, da sich anfangs sicher mehr Huninstoffe aus den Wurzeln lösen. :?

Vergangenes Wochenende habe ich dann auch gleich mal die Hintergrundpflanzen komplett zurückgeschnitten, da die fast alle komplett die Wasseroberfläche erreicht hatten. Die guten Triebspitzen habe ich dann zusätzlich neu gesteckt, so dass es eigentlich gleich wieder schick aussieht. Langsam bekommt die Rotala h'ra Farbe. Ende kommender Woche (nach Woche 6) wird dann das Licht auch auf 10 Stunden und volle Intensität hochgeschraubt, spätestens dann wird's schön rot! :grow:

Stand heute noch keine Alge, auch nicht bei intensiver Suche danach. Bestätigt meine Erfahrung aus den letzten Becken wo ich auch so verfahren bin. Spannend wird es dann, wenn ich die Beleuchtungsintensität hochschraube und dann gleichzeitig anfange leicht mit Nitrat und Phosphat (Tropica Specialised Nutrition) zu düngen.

Auch ist mir noch mal ein schönes Foto von einem der Dario Dario gelungen. Die kleinen Racker zeigen sich nun schon öfter mal im vorderen Bereich. Auch den ein oder anderen Revierkampf konnte ich schon beobachten. Farblich haben einige auch schon zugelegt würde ich meinen.

Lieben Gruß und schönes Wochenende,
Sascha
 

bocap

Active Member
Huhu,

weiter geht's... aufgrund von Osterurlaub etwas zeitversetzt.
Den am Wochenende geplanten 25% Wasserwechsel und das hochschalten von Beleuchtungsdauer und Intensität habe ich wegen Urlaub auf gestern verlegt.

Also seit gestern jetzt 10 Stunden Beleuchtungsdauer mit voller Intensität. :strand:
Laut Tropica 90 Tage Programm soll ich eigentlich erst in zwei Wochen mit dem Specialised Dünger anfangen. Da ich bei genauem hinsehen den Farn aber als was blaß empfinde, habe ich mich dazu entschlossen jetzt schon damit anzufangen. Allerings hier auch erst mal nur mit halber Dosis.

Gedüngt wird also jetzt wie folgt:
Nach dem wöchentlichen 25% Wasserwechsel mit reinem VE-Wasser salze ich dieses auf 25 mg/l Calcium, 12,5 mg/l Magnesium und 10 mg/l Kalium auf. Das ergibt eine KH von 0,7° und eine GH von 6,4°.
Jetzt kommen zusätzlich noch 8ml Tropica Specialised dazu, also rund 3 mg/l Nitrat, 0,2 mg/l Phosphat und 0,6 mg/l Kalium. Weiterhin täglich dünge ich dann noch zusätzlich 1 ml vom Tropica Premium Dünger, so dass ich insgesamt auf 0,07 mg/l Eisen komme. Der wöchentliche Nährstoffeintrag durch Dünger sieht also so aus.

Mal sehen wie es sich weiter entwickelt, jetzt wo mehr Licht und das erste mal Nitrat und Phosphat ins Wasser kommt. Bis jetzt bin ich extramst zufrieden mit dem Becken. Stand heute wächst alles zwar sehr gemächlich, aber mangelfrei. Das Wasser ist kristallklar und Algen kann ich selbst bei genaustem Hinsehen keine finden! :gdance:

Hier noch mal ein Foto der Glasware, knapp zweieinhalb Wochen nachdem ich Sie das erste mal komplett gereinigt habe.
Am Filtereinlauf links hat sich wieder ein leichter Biofilm abgesetzt, der teilweise aber auch schon wieder aufreißt. Rechts der Filterauslauf ist immer noch blitzeblank. Ich finde das total faszinierend und es ist für mich ein Indiz dafür, dass die starke Filterung über Seachem Matrix, Vlies und Seachem Purigen bestens funktioniert!

Hier auch noch mal ein Foto vom gesamten Becken, jetzt 6,5 Wochen nach der Einrichtung. Hintergrund wurde in der Zeit erst ein mal zurückgeschnitten und kommt gerade wieder. Aufgrund der höheren Lichtintensität sollte die H'ra nun auch mal schön knackig rot werden.

Ich hoffe es gefällt euch was ihr seht und lest?!

Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche.
Lieben Gruß,
Sascha
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo Sascha,

bocap":3fk4s53b schrieb:
Jetzt kommen zusätzlich noch 8ml Tropica Specialised dazu, also rund 3 mg/l Nitrat, 0,2 mg/l Phosphat und 0,6 mg/l Kalium. ... Mal sehen wie es sich weiter entwickelt, jetzt wo mehr Licht und das erste mal Nitrat und Phosphat ins Wasser kommt.
naja, Nitrat und Phosphat kommen jetzt zumindest erstmalig in das Wechselwasser. Dein Soil (und auch die Düngekapseln) werden da schon eine gewisse Menge an das Wasser im Aquarium abgeben.
3mg/l pro Woche an Nitrat halte ich aber für ziemlich wenig, der im Estimative Index ermittelte Verbrauch liegt ja nun irgendwo im Bereich von 1 .. 4 mg/l täglich - und da sind keine Bio-Filtermedien (möglicher Nitratabbau) berücksichtigt.

Am Filtereinlauf links hat sich wieder ein leichter Biofilm abgesetzt, der teilweise aber auch schon wieder aufreißt.
Bakterienbeläge und was sich sonst so in Schläuchen/Glasware sammeln kann, löst sich auch manchmal, wenn man etwas am CO2 dreht - unabhängig von Art und Menge des Filtermaterials. Daher würde ich deinen Inline-Diffusor für den sauberen Auslauf verantwortlich machen.
 
Oben