Aquarium ohne Technik

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

Stand 27.02.2011, 167 Woche,
Das Wasser ist klar, keine Kahmhaut, Wasserwechsel kein, nur verdunstetes mit VE Wasser nachgefüllt.
Test,
No3 = 6 mg/l PO4 ist von 0,3 mg/l auf 1,0 mg/l angehoben,
Grünalgen werden weniger,(Cyanos haben sich noch nicht eingestellt).
Die Phosphaterhöhung bzw. deren Auswirkungen werde ich noch weiter beobachten,(reproduzierbar).
Mache mir noch so meine Gedanken über die Lichtauswirkungen im Winter.
Bezug zu weniger Grünalgen, Zusammenhang -niedrigere Lichtintensität (Jahreszeitlich bedingt).
An der Rotala wurden die Spitzen teilweise abgeschnitten.
Fissidens geppii (links hinten) entwickelt sich gut, die mit Pinselalgen befallenen Stellen darin verschwinden.
Die Blyxa japonica wurde durch Helanthium tenellum, alte Bez .Echinodorus tenellus ersetzt.
Bei mir wird die Blyxa japonica von den Posthornschnecken als Futter angesehen wogegen sie den Echinodorus in Ruhe lassen.
Anubias nana wurde nach links Microsorium pteropus nach rechts gesetzt.
Sinn ist mehr Tageslichteinfall (Südseite) damit Glossostigma nicht so abgeschattet werden und sie wieder besser wachsen können.

Anbei noch ein Bild dazu.
 

Anhänge

  • Testaquarium 270211.JPG
    Testaquarium 270211.JPG
    168,4 KB · Aufrufe: 2.175

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

Nachträgliche Eingabe/ Stand 16.07.2011, 187 Woche,
Das Wasser ist klar, keine Kahmhaut, einmal Wasserwechsel 50% um die Altwasserfärbung (der Gelbstich störte mich)
zu verbessern, sonst nur verdunstetes mit VE Wasser nachgefüllt.
Leitfähigkeit 260 µS/cm…KH 1,0… PH,7,4… NO3n.n…PO4 0,1
Algen / Punktalgen u. Cladophora…
Vorhandene Muschelkrebse haben sich stark vermehrt (Unmengen),habe sie jetzt abgesaugt,
Schnecken werden immer weniger…
Bei den Red- Bees hat sich mittlerweise Nachwuchs eingestellt.
Verstärkt beachtet habe ich diesmal das die Temperatur durch direkte Sonneneinstrahlung nicht zu hoch steigt (abgeschattet).
Die adulten Tiere sterben langsam der Reihe nach, sind ca. 2 Jahre alt, passt das oder werden sie normal älter?
Die Nachwuchstiere gefallen mir gut, haben schöne weiße Bänder, bei den Elterntieren war das nicht der Fall.

Ein Bild der Garnelen, Red Bee Nachwuchs ca.8 Wochen alt.
 

Anhänge

  • Red Bee Nachwuchs 8 Wochen.JPG
    Red Bee Nachwuchs 8 Wochen.JPG
    187,9 KB · Aufrufe: 2.024

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

mal ein Update 02.03.2013, das Becken läuft immer noch.
Es ist sich völlig selbst überlassen.
Ich habe immer mehr Gefallen an der Cladophora,
habe jetzt die anderen Pflanzen herausgenommen bzw. abgeschnitten. :gdance:
Die Cladophora überwächst alles wird aber von den Garnelen kurz gehalten.
Es entsteht langsam eine hügelig aussehende Gras/ Mooslandschaft.

Anbei ein Bild dazu.
 

Anhänge

  • Testaquarium 02.03.2013.jpg
    Testaquarium 02.03.2013.jpg
    357,7 KB · Aufrufe: 1.746

moss-maniac

Member
Sag ich doch schon dauernd, dass die schön aussehen - meine im großen Becken werden auch von den Amanos kurz gehalten, außerdem fassen sie sich toll an, besonders die Pelzalgen... :thumbs:

Freut mich Kurt, dass du das jetzt auch mal versuchst - bin gespannt, wie es sich bei dir weiterhin entwickelt.
Bei mir steht inzwischen ein ganzes 20-l-Becken voll ausgerissener Pelzalgen am Fensterbrett, die darauf warten wieder in Einsatz zu kommen.

Wenn sie mal abgerissen sind, scheinen sie nicht mehr so gerne anwachsen zu wollen?
Mal sehen, vielleicht in den Osterferien.

Schöne Grüße
Ev
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

moss-maniac":3nx19c8b schrieb:
bin gespannt, wie es sich bei dir weiterhin entwickelt.
@ Ev,
lang her… :irre:
aber mal wieder ein paar Zeilen,
das Becken ist immer noch in Betrieb, als Beobachtungsobjekt.

Wasser ist klar, keine Kahmhaut…
Cladophora ist mittlerweile fast verschwunden.
Red- Bees keine mehr, Muschelkrebse kaum noch.
Bin umgestiegen auf Red Fire da sie einfacher zu halten, zu vermehren sind.
Gemacht wird am Becken so gut wie nichts nur viel beobachtet (macht Spaß).
Garnelen/Fischfutter wird zurzeit so gut wie nichts mehr eingegeben.
Zurzeit gebe ich immer Taxiphyllum barbieri ein, veralgt mit Oedogonium.
Meine Red Fire Garnelen fallen richtig drüber her, auch der Nachwuchs.
Es dauert nur ca. einen halben Tag bis sie eine 10 cm3 großen Raum sauber abgefressen haben,

siehe Bild,
Taxiphyllum barbieri, Veralgung Oedogonium.
 

Anhänge

  • Taxiphyllum barbieri Red Fire.JPG
    Taxiphyllum barbieri Red Fire.JPG
    321,5 KB · Aufrufe: 1.195

moss-maniac

Member
Danke für das update Kurt :smile:
ja lang ist es her :D Ich habe dieselbe Erfahrung gemacht, im techniklosen Fensterbrettbecken wollten die ausgesetzten Algenbüschel einfach nicht wachsen, auch keine neuen. NIx wars mit einer pflegeleichten Algenlandschaft. Im Frühjahr 2015 habe ich dann aufgegeben und das 12 Liter Becken momentan aufgelöst.

In meinem großen "Perlhühnerstall" wachsen die kurzgefressenen Cladophora aber weiterhin in großen Mengen. Da wird nicht gedüngt, aber gefüttert und es sind relativ wenig Pflanzen drin. Von Zeit zu Zeit rupf ich die Algen mal büschelweise ab, wenn es mir gar zu viel wird.
Ich finde sie immer noch schön und natürlich, und wo es nicht so hell ist, wollen sie bei mir auch nicht gar so schnell die Moose unterminieren. Auf den obersten Wurzelbereichen direkt unter den Röhren entsteht jedoch relativ schnell ein sehr dichter hellgrüner Moos/Algen/Kalk-Filz mit dem ich zur Zeit als Bodengrund in Flaschengärten herumexperimentiere. :wink:

Meine Amanos sind leider nicht so fleißig, aber sie sind auch schon alt und bevorzugen halt doch das Fischfutter, wenn es sich machen läßt - und das zu ergatttern sind sie sehr trickreich. Bestimmt sind aber auch inzwischen zu wenig drin, nur noch ca. 35 auf 650 Liter... Es wäre schon interessant, zu wissen, wie "fleißig" sie ohne Fischfutter wären, das wäre halt optimal - aber ich fürchte ihre Ruppigkeit gegenüber den Fischen, die sie dann an den Tag legen.

Hm, jetzt hast du mich angefixt mit dem extra Red Fire Moosputztrupp... merk's schon.... :pfeifen: :?

Schöne Grüße
Ev
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

@ Ev,
habe auch mal wieder auf deiner Seite gestöbert, gefällt mir gut da sich nicht alles nur um Aquaristik dreht. :thumbs:

moss-maniac":9igmvh6z schrieb:
Hm, jetzt hast du mich angefixt mit dem extra Red Fire Moosputztrupp... merk's schon.... :pfeifen: :?
Vielleicht interessant für dich?
Makroaufnahme, Cladophora & Oedogonium.

Da kann man gut erkennen wieviel feiner Oedogonium ist und bekommt eine Vorstellung warum diese von Garnelen bevorzugt werden. :D
 

Anhänge

  • Gladophora-Oedogonium.jpg
    Gladophora-Oedogonium.jpg
    106,2 KB · Aufrufe: 1.145

moss-maniac

Member
Danke Kurt,

hey, das ist ein super Vergleichsfoto!

Die Garnelen piddeln schon fleißg rum - aber ich hab halt auch jede Menge Cladophora für sie :-/ und wenns was anderes gibt, sind die Algen natürlich vergessen.

Schöne Grüße
Ev
 

Flooorie

New Member
Sehr interessant dein Becken...

Hallo Kurt,
bin durch einen Link von dir auf diesen Thread gelangt und hab mir jetzt diesen von Anfang an durchgelesen.
Ist ja echt interessant, wenn man bedenkt dass dein Becken jetzt schon über 8 Jahre läuft und das ganz ohne Technik.
Beeindruckt mich sehr, auch wie du immer wieder all dein Wasser und deine darin enthaltenen Kleinstlebewesen mit dem Mikroskop untersuchst und auch bestimmst. Bist du beruflich auch in diesem Thema oder hast du dir das Wissen selbst angeeignet?
Ich hoffe noch weitere Berichte von deinem technikfreiem Aquarium zu lesen, auch wenn es anscheinend in den letzten Monaten etwas nachgelassen hat :).
Viele Grüße
Axel
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

mit Technikfreien Aquarien zu arbeiten macht Spaß, das beobachten ist für mich einfach interessant,
aufhören ist nicht vorgesehen.
Ist ja wenig Arbeit und man lernt das genaue hinsehen.
Meine Muschelkrebse sind mittlerweile verschwunden.
Mit den geschenkten Red Fire habe ich aber Planarien mit eingeschleppt.
Planarien hatte ich noch nie, die Gelegenheit wird genutzt… stehen jetzt unter Beobachtung. :D

@ Ev & Axel, hier mal Bilder…






Um solche Details bildlich festzuhalten, wiederzugeben braucht man dann die Technik.
Alles hat nun mal zwei Seiten, ohne bzw. mit wie viel Technik arbeiten?
…sollte man jetzt Philosophieren?
 

Anhänge

  • Planarie.jpg
    Planarie.jpg
    391,4 KB · Aufrufe: 826
  • Spitzschlammschnecke3.jpg
    Spitzschlammschnecke3.jpg
    695,5 KB · Aufrufe: 833
  • Posthornschnecke2.jpg
    Posthornschnecke2.jpg
    446,8 KB · Aufrufe: 820
  • Posthornschnecke1.jpg
    Posthornschnecke1.jpg
    276,9 KB · Aufrufe: 820
  • Red Fire 1.jpg
    Red Fire 1.jpg
    540,2 KB · Aufrufe: 823
  • Red Fire 3.jpg
    Red Fire 3.jpg
    474 KB · Aufrufe: 820

moss-maniac

Member
Schön Kurt :thumbs: :bier:

deine Spitzschlammschnecke ist aber eine Blasenschnecke, denk ich. Eine sehr hübsche übrigens. :smile:

...man lernt das genaue hinsehen...

:bier: genau das gefällt mir auch so gut an meinen techniklosen Behältern, die seit Jahren am Fensterbrett stehen (meistens Südwest) sowie auch an meinen Moosgärten ...

Schöne Grüße
Ev
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Ev,

moss-maniac":1of2prsc schrieb:
deine Spitzschlammschnecke ist aber eine Blasenschnecke, denk ich. Eine sehr hübsche übrigens. :smile:
:bier: Danke für die Fehlermeldung, ist meinerseits falsch eingegeben worden.

ja…eine Spitze Blasenschnecke, (Physidae).
Den Beschreibungen nach müsste es Physella acuta sein.
In Vergrößerungen sehen die kleinen Schnecken auch faszinierend aus.
Bei richtiger Beleuchtung sieht man dann auch den Perlmutartigen Glanz. :cool:
 

moss-maniac

Member
Ja, perfekt ist dafür eine Uhrmacherlupe (10fach) Kurt -
ähm, zumindest für meine ollen Augen :rot:
oder dein gutes Foto :D
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

moss-maniac":4vzy7i0n schrieb:
ähm, zumindest für meine ollen Augen :rot:
@ Ev,
meine sind auch nicht besser, :D

:irre: hier hat Technik geholfen, habe den richtigen Moment erwischt, drauf gedrückt.
Man glaubt nicht wie schnell Schnecken sein können (relativ gesehen). :pfeifen:
 

Anhänge

  • Blasenschnecke.jpg
    Blasenschnecke.jpg
    514,1 KB · Aufrufe: 611

sabrikara

Member
Hi zusammen,

es gibt sie also doch noch? Blasenschnecken, Tellerschnecken oder wie sie alle genannt wurden.

"Früher" konnte man sich nicht davor verstecken. Egal was man gemacht hat, früher oder später waren die da.
Man hat sie abgesammelt, man hat sich einen Kugelfisch gekauft und noch einiges mehr mit ihnen angestellt.

Ich weiß nicht was heute anders ist. Aber schon ewig hab ich die Dinger nicht mehr gesehen. Gibt es noch Becken, wo diese Schnecken ohne "importieren" auftauchen? Werden die systematisch bei den Pflanzenhändlern gekillt? Wurde das früher nicht gemacht?
Früher hatte ich kein Co2, liegt es da dran? PHS und Turmdeckel haben auch an Co2 zu knabbern (ich nehme an, es liegt daran) oder andersrum, Co2 hat an den Schnecken zu knabbern.

Aber! Planarien und interessant? :stumm:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
E Aquarium ohne Wasserwechsel betreiben. Woher kommt Eisen und Kalium? Nährstoffe 12
A Aquarium ohne Wasserwechsel, UVC Klärer / JS Aqua Methode? Nährstoffe 30
P Aquarium ohne Tiere möglich und sinnvoll? Pflanzen Allgemein 10
G Welche Aquarium Pflanzen wachsen auch ohne co2 anlage Pflanzen Allgemein 1
trommeltom Notfall: Aquarium 2 Tage ohne Filter, geht das Technik 6
!0o 180l Aquarium ohne kreativen Titel Aquarienvorstellungen 10
Todi Aquarium "ohne" Wasser / Wabi Kusa Emers 5
Y Ohne Aquarium geht es eben nicht… Aquarienvorstellungen 2
D Aquarium ohne Verstrebung Technik 5
Pflanzenfreund Aquarium ohne streben biegt sich leicht? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 28
Aniuk Weißglas Emmel Aquarium 60x40x40 + Unterschrank + passende Chihiros Acryl LED sehr günstig abzugeben Biete Technik / Zubehör 0
Peter72 Größeres Aquarium und Boden Bastelanleitungen 24
Waeller Hilfe bei Pflanzenauswahl 60er Natur Aquarium Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
A Planung Aquarium Technik 28
K 84 Liter Eheim Starter Aquarium Aquarienvorstellungen 4
D Nano-Aquarium auf leicht schiefer Kommode: Geht das? Nano Aquarien 15
M 3 Wochen Urlaub Aquarium Pflanzen düngen Nährstoffe 23
Maho Danny‘s Aquarium Aquarienvorstellungen 44
R Bin neu hier im Forum wollte mal mein Aquarium vorstellen es ist ein Eheim vivaline 126 l Aquarienvorstellungen 2
R Suche ein paar Pflanzen für den Vordergrund für mein Aquarium Suche Wasserpflanzen 1

Ähnliche Themen

Oben