APD Nährsalz-Eisen Dünger?

Hallo Leute.
Da ich mir gerne einen Eisen || und Eisen ||| Dünger mischen würde wie der AR Micro Basic Eisen und ich aber leider nicht viel Ahnung davon habe, habe ich dieses Nährsalzset auf Ebay gefunden, kennt das schon jemand oder hat jemand einen Meinung dazu?
Einzig der Kaliumgehalt kommt mir etwas hoch vor?

https://www.ebay.de/itm/Aquarium-Pflanzendunger-Pulver-zur-Herstellung-von-5-Liter-Eisenvolldunger/302870169999?hash=item468478098f:g:K2YAAOSwJC1bjpPK

Würd mich über Meinungen freuen :)
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Weder dieses komische APD-Zeux, noch der AR Micro Basic enthalten Eisen(II). Wie kommst Du darauf? Chelatiertes Fe(II) wäre auch irgendwie doof, denn dann funktioniert der Eisen(III)-Chelat-Reductase-Trick nicht mehr und die Pflanze kommt nicht an das im Chelat fixierte Eisen.


Grüße
Robert
 
Hy Robert,

ohhh ok dann hab ich das wohl verwechselt....bei der Mikrodünger mischen bin ich neu am reinlesen.

Hätte einen Mikrodünger für zwei verschiedene Becken gebraucht, eines mit Osmose und Ph wert um die 6,60 und das andere im Büro mit ph Wert um ca 7,30.


@ Robert.
Hast du dennoch eine Meinung zu dem APD von der Zusammensetzung?
Ich hab nicht soviel Ahnung auf diesem Gebiet wie du und kann mir daher nicht so einfach einen Mikrodünger mischen.
 

Kejoro

Active Member
Hi Markus,

zum Thema Mikrodüngung kannst du dich hier ein wenig einlesen.
Robert hat da eine super Übersicht verschiedener Dünger aufgestellt. Du wirst sehen, dass die Bandbreite recht variabel ist ^^

Wenn du versuchst, dir einen Mikrodünger selber anzumixen, d.h. Salze erwerben, abwiegen etc, dann wirst du schnell merken, dass du recht große Mengen an Dünger brauchst, um das auch nur halbwegs genau herzustellen. Dann sind die Salze teilweise noch krebserregend (Nickelsulfat) etc...
Das habe ich mir auch schon alles überlegt. Ich lasse das sein, weil der Aufwand für die paar Liter einfach zu groß ist.

Vergleiche mal die Stoffmengenverhältnisse (gerne auf die Masse bezogen). Vielleicht kannst Du dir dann selber ein Urteil bilden, ob der APD-Dünger taugt oder nicht.

Schöne Grüße
Kevin
 
Hallo Kevin, danke für den Link :)

Naja bei bald 3 Becken und einer wöchentlichen Menge von ca 200ml AR wird es sicherlich günstiger sein die Salze 1x zu kaufen.....und die Mischmenge wär bei meinem Verbrauch nicht das Thema, eine Feinwaage hab ich ebenfalls zu Hause. :)
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Morgen…

Kejoro":1nspuwf6 schrieb:
Robert hat da eine super Übersicht verschiedener Dünger aufgestellt.
Ich hab den APD-Dünger mal mit eingebaut:


Das ist schon ein reichlich dünnes Wässerchen.


Viele Grüße
Robert
 

Anhänge

  • SE-Anteile_APD.png
    SE-Anteile_APD.png
    279 KB · Aufrufe: 465

Kejoro

Active Member
Hey,

das ist doch in etwa die halbe Dosis vom Ferrdrakon?^^
Unter'm Strich bekommst du für ~30€ das 5l-Pendant eines etablierten Volldüngers.

Selbermischen ist deutlich günstiger und bei 10l/a funktioniert das sogar halbwegs brauchbar. Nickel ist so ein Kandidat, der in sehr kleinen Mengen benötigt wird (1µg/l). Wenn du das dosiert bekommst, klappt der Rest auch.
Bei 10ml/100l Normaldosis sind das 10mg/l an Ni im Dünger. Bei 10l schon 100mg. Mit Nickelsulfat bräuchtest du ~260mg für die 10l.
Über Stammlösungen lässt sich das genauer dosieren.
Hier würde das auch mit der Feinwaage klappen, ohne dass es zu großen Abweichungen kommt. Meine unterscheidet bspw. selten, ob es 10mg oder 20mg sind^^ Das kippelt freudig umher und schon sind es 30mg.

Schöne Grüße
Kevin
 
Hey,
also den oben angeführten Thread hab ich die 7 Seiten mal durch, nur leider war das nicht der wie erhofft.
Gibt es nicht einen Thread der einen die Grundlagen der Mikrodüngermischung erklärt, welches Eisen für welchen Ph Bereich und und wie man die verschiedenen Komponenten miteinander mischt/mischen darf das es keine Ausfallungen gibt?

naehrstoffe/suche-gut-chelatierten-eisen-mangan-dunger-t36154.html

Diesen hab ich schon durch und war schon ganz hilfreich :)
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend…

markus_gt4":3hfumxsu schrieb:
Gibt es nicht einen Thread der einen die Grundlagen der Mikrodüngermischung erklärt, …
Naja, viel gibt's dazu nicht zu schreiben… Man besorgt sich die benötigten Substanzen, eine (gute) Feinwaage (diese hier hab ich), einen Rechner zum Ausrechnen der Mengen. Geht auch von Hand, nur umständlicher, den verlinkten müsstest Du halt noch mit anderen Fe-Chelaten wie Fe-DTPA und Fe-EDDHA etwas pimpen. Aufpassen: Den Rechner habe ich für meine Landpflanzendünger gestrickt und darauf sind auch die vorgeschlagenen Konzentrationen abgestimmt. Hier Übersicht über die Nährstoffverhältnisse von Aquaristikdüngern:


… welches Eisen für welchen Ph Bereich…
Google liefert bspw.: Chelates in Hydroponic Solutions

… und und wie man die verschiedenen Komponenten miteinander mischt/mischen darf das es keine Ausfallungen gibt?
Sofern man kein exotisches Zeux wie Vanadate, Selenite oder Selenate verwendet (nein, glaub mir, das willst Du nicht), ist es ziemlich egal wie und in welcher Reihenfolge. Ich mische zuerst die Citronensäure zum Ansäuern und die Parabene zum Konservieren zu und dann die Spurenelemente in absteigender Konzentration. Ein Magnetrührer (mit Heizung, die Parabene lösen sich in kaltem Wasser nicht besonders gut) ist hilfreich, ich hab den hier.

Lohnt sich das? Nein. Aber ein Hobby muß sich nicht lohnen, es soll nur Spaß machen :D .


Grüße
Robert
 

Anhänge

  • SE-Verhaeltnisse_APD.png
    SE-Verhaeltnisse_APD.png
    318 KB · Aufrufe: 369
Hallo Robert.
Danke für die ausführliche Antwort.
Lohnen hin oder her, das darf man bei keinem Hobby in Frage stellen denke ich :D
In meinem oben verlinkten Thread war ja die Rede dass es auch ohne Rührer geht, das Wasser kann man ja anders auch erhitzen und von Hand rühren nehm ich an? :)

Was mich verwundert ist dass noch niemand versucht hat zb annähernd den AR Mirko Eisendünger nach zu mischen....?
Dann könnte ich und andere diese Angaben ja für sich selbst übernehmen?
Ich brauch keine extravaganten Zusammensetzungen, um mein Geld damit zu verdienen.....just the basics um dem Hobby nachgehen zu können ohne ständig dem Kaufzwang zu unterliegen :flirt:
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend…

markus_gt4":2jdf0y2v schrieb:
Was mich verwundert ist dass noch niemand versucht hat zb annähernd den AR Mirko Eisendünger nach zu mischen....?
Naja, wozu sollte man den AR Mikro Eisen nachbauen? Allein für den Preis, was eine gute Feinwaage kostet, kannst Du noch Deine Urenkel mit dem Original von Aquasabi versorgen. Halte ich für wenig zielführend.

Ich habe mit dem Düngermischen begonnen, um meine Landpflanzen gezielt mit genau auf die Pflanze und ihren Entwicklungsstand abgestimmten Dünger zu versorgen. Das gibt es kaum käuflich.

Grüße
Robert
 
Hy.
Ok gut dann rück wohl mein finanzieller Aspekt in den Hintergrund :D
Jetzt muss ich mich nur noch belesen welcher dünger für > ph 7,2 passt und welcher für < ph 6,9.
Danke schon mal für die ganze Hilfe an alle.
 

Ähnliche Themen

Oben