Anthrazit-Napfschnecke (Die Algenfressmaschine)

mic.5

Member
Anthrazit-Napfschnecke, Neritina sp,

Die aktive Anthrazit-Napfschecke stammt aus Südostasien.

Die attraktive Schnecke mit dem silbrig-schwarzen Gehäuse ist eine effektiver Algenfresser. Die Anthrazit-Napfschnecke kann in Aquarien ab etwa 40 cm Länge gepflegt werden. Das Tier ist etwas größer als die bisher angebotenen Napfschnecken, wie etwa die Zebra-Rennschnecke oder die Punktnapfschnecke.

Die Wassertempertur zur Haltung dieser Neritina sollte sich im Bereich von 24 bis 28° Celisus einpendeln.

Die Wasserschnecke erreicht eine Länge von bis zu 3 cm.

Zur Vermehrung im Aquarium scheint nicht möglich zu sein.

Die aktuelle Größe betrrägt 1-2 cm.

Ich muß meine Erfahrungsbericht mitteilen ,den die Schnecken tun wirklich was sie versprechen. Ich Pflege 20 st. auf 240.l dieser Schnecken in meinem Becken. Wer Steine in seinen Becken hat braucht seine Steine nicht mehr mit der Zahnbürste reinigen. Scheiben und andere Reinigungsgegenstände werden mühelos gereinigt. Sie nehmen einen wirklich erheblich die Arbeit ab.
 

Anhänge

  • Anthrazit_Napfschnecke.jpg
    Anthrazit_Napfschnecke.jpg
    106,5 KB · Aufrufe: 12.643

moss-maniac

Member
Ja, besonders gerne legen sie die Eier in meinem Becken auf den anderen Schnecken ab, Steven,

das kann recht witzig aussehen.

Schöne Grüße
Ev
 

Anhänge

  • DSCF4249 klein.jpg
    DSCF4249 klein.jpg
    247,8 KB · Aufrufe: 12.400
  • DSCF5089 klein.jpg
    DSCF5089 klein.jpg
    139,8 KB · Aufrufe: 12.400
  • DSCF9600 klein.jpg
    DSCF9600 klein.jpg
    156,2 KB · Aufrufe: 12.398

Gunthgard

Member
Hi,

ich bin seit 4 Tagen auch stolzer Besitzer dieser Schnecken (5Stk. auf 81l).
Bei mir graben sie sich aber bis zu 2 cm in den Bodengrund, am liebsten an der Scheibe
entlang und graben so teilweise meine Pflanzen aus.

Ist das normal?

Das nervt etwas ab!

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.
 

DJNoob

Active Member
HI Michael, habe ich bei mir auch beobachten können. Liegt wohl an dem Futter was da so liegt :D.
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, an der Scheibe so 2-3 cm unterm Bodengrund ist eine sehr leckere Algenschicht.
Wenn sie die weggefressen haben, wird es uninteressant. Wenn ich ab und zu in meinem alten Becken Kies durchwasche, dürfen die Tiere diese Schicht holen. Sie sind hellauf begeistert und leisten ganze Arbeit :D
Chiao Moni
 

Gunthgard

Member
Hallo Ihr 2,

Danke für Eure Antwort.
Futter gibt es noch keines, da das Becken erst 2 Wochen alt ist, aber das mit der Algenschicht könnte
gut möglich sein.
Ich habe gerade gesehen, das wenn das Licht aus ist die ganzen Schnecken raus kommen und
als Putztrupp loslegen.
Evtl. etwas Lichtscheu und brauchen noch Eingewöhnung ?

:tnx:
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hm, lichtscheu könnte evt. ein bisschen sein. In meinem einen Becken kleben sie mit Begeisterung hinter dem Filter :? . Wobei sie allerdings auch tagsüber ständig im Becken unterwegs sind.
Ich glaube trotzdem das sie es auf den Belag in den oberen 5cm cm des Bodengrundes an der Scheibe abgesehen haben.
Chiao Moni
 

moss-maniac

Member
Und ob....
Wenn ich den Sand ein wenig wegschiebe, dann sind die sofort zum Abweiden da! :rasen:
Möchte sie nicht missen. Ja meine Napfschnecken sind auch etwas lichtscheu, besonders, wenn sie sich einen Schlafplatz wählen. Ganz oben, unter den Leuchten, seh ich sie fast nie.

Viele Grüße
Ev
 

SW_Nano

New Member
Hey,

das die hübschen Tierchen lichtscheu bzw nachtaktiv sind habe ich auch schon festgestellt. Tagsüber graben sie sich immer zur Hälfte in den Kies ein und bewegen sich nicht einen Millimeter. Sobald allerdings abends oder in der Beleuchtungspause das Licht aus ist, werden sie munter und schrubbeln die Algen von der Scheibe.

An meinen Drachensteinen haben sie offenbar kein Interesse, vermutlich ist ihnen da die Oberfläche nicht glatt genug. Dafür habe ich noch meine Geweihschnecke im Cube. Die ist zwar noch etwas alleine, aber die tummelt sich gern auf den Drachensteinen.

Gruß
- Bas-T
 

DJNoob

Active Member
HI, bei fallen die dauernd auf den Rücken :(
 

Cajamude

New Member
Hallo,

ich habe in meinem 112er mit 2-3mm Kies vor ca 3 Wochen eine Panacur-Kur gemacht aufgrund eines Planarienbefalls, ich hatte vor meine 5 Anthrazitnapfschnecken vorher in ein 54l umgesiedelt, und frage mich,
wann ich die wieder ins 112er umsetzen kann ?
Inzwischen ist das Wasser im 112er ca. 2x komplett ausgetauscht, wann kann ich die Schnecken wieder einsetzen, hat da jemand Erfahrungen oder eine Idee ? Man liest ja sehr viel, wie Panacur angewendet wird, aber darüber, wann es im Becken wieder ungefährlich wird, liest man (jedenfalls ich) sehr wenig.
Was kann ich tun um mein 112er so schnell es geht wieder anthrazitnapfschneckentauglich zu machen ?

Gruß,
Andi
 

DJNoob

Active Member
Moin, sind die Schnecken eigentlich bei kh2 und einem ph vin 6.2 gut geeignet? Die letzte haben es bei mir nicht geschafft und würde deshalb wieder neue besorgen, nur habe ich angst, das ich mit den Schnecken eventuell ungebeten Gäste mit ins Becken einschleppe.
 

Nunduun

Member
@DJNoob,
nö da dürften kaum Schnecken auf Dauer überleben. bei kH2 haben dies schon enorm schwer ausreichend Kalk für ihre Gehäude aufzunehmen und dann wird das saure Wasser auch noch zusätzlich die Häuser angreifen und mit der zeit mindestens zu Lochfraß führen und damit zum vorzeitigen Ende des Tiers. Bedenke die pH-Skala ist nicht Linear fortlaufend wie z.B. bei °C sondern logarithmisch ähnlich den Lautstärkeangaben in dB. Entsprechend ist pH 6,2 um ein vielfaches Saurer als pH 7,5.
Ich würd an deiner Stelle die Finger von Schnecks lassen, gerade wenn sogar so "dickhausige" Schnecks wie die ganzen Rennschnecken schon eingegangen sind. Erst Recht wenn man bedenkt dass das alles Wildfänge sein dürften.

LG
Lene
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, bei mir leben phs und blasenschnecken gesund und munter in einem becken mit regenwasser ,das mit saltyshrimp bienensalz auf gh 5 aufgehärtet wurde. Das hat kaum kh. Außerdem draußen in eimern, wo sie mal mit filterdreck und pflanzenresten rauskamen und wasserfloheimern, die vollgeregnet sind.
Alle haben solange perfekte gehäuse, bis die becken/eimer zu stark verschlammen.
Im eimer draußen sind 1,5cm filterschlamm kein problem. In aquarien, solange genug sauerstoff da ist auch nicht. umgedreht können schnecken in becken mit hartem wasser genauso gehäuseschäden bekommen, wenn sie verschlammt, mit sauerstoffarmen zonen sind.
Ich glaube, das bei euch andere probleme schuld sind.

Ich habe ein becken mit soil gebraucht bekommen.
Leere schneckengehäuse, die darin liegen sind grünspangrün. Sowas habe ich in aquarien von mir noch nie gesehen :shock:
Chiao moni
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
K Anthrazit-Napfschnecke mit Pflanze auf dem Panzer? Schnecken 3
M Hilfe Napfschnecke bekommt schwarzen Fuß Schnecken 3
Pillchen Blase auf Napfschnecke Schnecken 3
S Liebe Mods, nehmt den Nährstoffrechner bitte unter die Lupe Nährstoffe 9
moskal Abgetrennte Kommentare aus "Aquasabi versendet wieder Wasserpflanzen in die Schweiz" Kein Thema - wenig Regeln 26
moskal M. pteropus white kommt endlich in die Hufen Neue und besondere Wasserpflanzen 8
borchi Strategie für die Senkung der KH mittels Osmosewasser Technik 18
MoKi Zu blöd die CO 2 Anlage einzustellen ☹ Technik 15
J Die neue Chihiros LED Rückwand - Aufbau und Inbetriebnahme + Meinung/Empfehlung Technik 2
moskal Die kleinste Bucephalandra Neue und besondere Wasserpflanzen 0
Tobias Coring Aquasabi versendet wieder Wasserpflanzen in die Schweiz Kein Thema - wenig Regeln 6
D Die Zukunft von Algen und dem Sonstigen Kein Thema - wenig Regeln 2
Sentroshi Neues Becken - Einstieg in die Pflanzenaquaristik Aquascaping - "Aquariengestaltung" 47
gory95 Skalare und die Beckenhöhe Fische 5
Yacimov Wo ist die Weidewirtschaft? Lob und Kritik 3
Zer0Fame Lavasteine und Chlor - Lagern die Steine es ein? Erste Hilfe 15
Öhrchen Off Topic aus: Die neue aus Münster ... Kein Thema - wenig Regeln 17
S Die neue aus Münster braucht Hilfe und Ratschläge Mitgliedervorstellungen 26
A Die Neue aus NRW Mitgliedervorstellungen 6
Lara Limnobium laevigatum Musterung - Erfahrungen für die Datenbank Pflanzen Allgemein 1

Ähnliche Themen

Oben