Aller aller erstes Aquascape

Bunte

New Member
Hallo Lieber Flowgrow-er!

Ich muss gestehen, dass ich noch ganz ganz ganz am Anfang stehe und von daher wohl öfter mal mit ein paar "dummen Fragen" ankommen werde. Bitte seid geduldig mit mir! :irre:

Mein erstes Problem ist die Bepflanzung für unser Aquarium, zumal ich an und für sich "nur" die Gestaltung übernehmen soll. Ich habe mal ein Foto angehängt und würde mich sehr über einige Meinungen freuen, was für Pflanzen da rein passen könnten.
Vorgestellt habe ich mir im Vordergrund HCC und an der Wurzel/auf der Wurzel Java Moos. Rundblättriges Perlenkraut habe ich auch, allerdings muss ich das erstmal algenfrei bekommen :nosmile:
Für mehr reicht mein Pflanzenverständnis leider gerade nicht aus.

Ein paar Daten, die vllt nützlich sein könnten:

Maße: 60x 36x 36cm
Filter: CO2-Außenfilter
Beleuchtung: 3x 25W Leuchtstoffröhre (kaltweiß, tageslicht, warmweiß)
keine Beheizung

Aquarienkies 2mm Körnung
Steine aus einer Kiesgrube....weggefunden

Schon einmal vielen Dank im Voraus :)
 

Anhänge

  • Scape1.jpg
    Scape1.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 869

Bunte

New Member
:shock: Es ist natürlich eine CO2-Düngung und kein Filter....was hab ich denn da geschrieben?! :irre:
 

Wallace

New Member
Hallo Bunte,

Ich bin zwar auch noch ein Anfänger, hoffe aber ein wenig helfen zu können.

Was sollen den später für Tiere ins Becken?

Hast du schon einen Filter? Er ist wohl einer der wichtigsten Teile eines Aquariums und entscheidet maßgeblich über Erfolg oder Misserfolg in deinem Biotop!

Mit den Steinen musst du aufpassen, es könnte sein, dass sie das Wasser aufhärten. Es könnte auch passieren, dass du dir irgendetwas mit ins Aquarium einschleppst.
Tröpfle doch mahl ein paar Tropfen Essig auf die Steine und beobachte, ob es das schäumen beginnt. Wenn ja ist der Stein kalkhaltig. Dann kannst du keine härteempfindlichen Bewohner ins Aquarium setzen.

Deine Lampe sieht mit 75Watt nach einem richtigen Stromfresser aus... Auf Dauer ist eine LED wohl billiger, trotz der Anschaffungskosten.

Wie gut Pflanzen im einfachen Kies wachsen, kann ich dir auch nicht sagen... :?

Gruß,

Wallace
 

Topless

Member
Hi Bunte,
für den aller ersten Versuch sieht das doch schon gar nicht mal so schlecht aus :)
Ich bin zwar auch noch relativ neu im Bereich Aquascaping, aber ich kann mich meinem Vorredner anschließen. Die 75Watt erschienen mir sehr viel, für dein Becken. Bei ca. 75Liter Wasser wären das 1Watt pro Liter! Soweit ich weiß reichen selbst sehr anspruchsvollen Pflanzen bereits 0,5Watt pro Liter, also etwa die Hälfte.
Also wenn du eine Röhre wegnimmst, solltest du immernoch mehr als genug Licht haben.
Zudem solltest du auch beachten, dass man bei stärkerer Beleuchtung auch deutlich mehr Co2 benötigt, damit das ganze sich ausgleichen kann.
Ich hoffe ich habe nicht zuviel quatsch erzählt mit meinem Halbwissen :D Aber du kannst ja mal bezüglich dieser Aspekte etwas recherchieren oder vielleicht schreibt hier noch jemand anders etwas dazu, der vielleicht mehr Ahnung hat als ich :p
Bitte weiterhin schön dokumentieren :p

P.S. etwas Gras zwischen den Steinen sieht bestimmt auch ganz gut aus (Eleocharis sp. mini)


Gruß Henrik
 

Bunte

New Member
Hallo!

Vielen Dank erstmal für die Antworten.
Den Filter hatte ich vergessen zu erwähnen, es ist ein Tetratec Ex 600.

An Besatz sollen ein paar Garnelen hinein und ein kleiner Salmerschwarm o.ä.

Pflanzen sind mittlerweile auch drin :)
Im Vordergrund: HCC
Mittelgrund: Pogestemon helferi
Hintergrund: Vallisneria nana
Cabomba caroliniana
Perlkraut
Ludwigia palustris Rot
An die Wurzel soll noch Javamoos angebunden werden.

Die Steine sind einwandfrei und härten auch das Wasser nicht auf.

Zum Licht, ja es ist viel, aber im fertigen Zustand wird die Lampe über dem Aquarium schwebend angebracht (von oben gehängt) sodass da auch ein bisschen Lichtintensität im AQ verloren geht.

Falls es doch noch Verbesserungsvorschläge gibt, immer her damit :)

Liebe Grüße, Jule
 

Anhänge

  • Scape2.JPG
    Scape2.JPG
    1,6 MB · Aufrufe: 405

-serok-

Active Member
Tach auch!

Fürs erste Scape wahrscheinlich nicht schlecht, jedoch würde ich ein/zwei Dinge verändern...

- die Wurzel hinten rechts... wieso ist die da?! Die passt da absolut nicht hin! Wenn dir die gefällt, ok, dann soll sie natürlich ihren Platz haben. Ich persönlich finde die allerdings absolut deplatziert. Raus damit!
- Mit den Steinen hast du einen guten Ansatz für ein Iwagumi geliefert. Da fehlt mir aber ein wenig die Ausgewogenheit. Ein großer, auffallender Hauptstein oder eine gefällige Steinanhäufung müsste da noch rein.
- Die Bepflanzung im Hintergrund ist, naja, sehr gemischt. Nach meinem Ermessen würde in einem so kleinen Becken mit einer so "schlichten" Einrichtung max. 2, evtl. 3 Hintergrundpflanzen reichen. Die Vallisneria kann ich mir hier gut vorstellen. Was meinst du mit Perlkraut? Micranthenum umbrosum? Daskönnte ich mir hier auch gut vorstellen, wobei ich das der Vallisneria sogar vorziehen würde (bildet schöne Büsche).
- Der Weg muss sich stärker nach hinten verjüngen. Das kann man easy mit kleineren Steinchen oder eben Bepflanzung gestalten.
- Der Substratanstieg nach hinten kann ruhig ne ganze Ecke höher. Das Layout wirkt etwas "flach"
- Mehr kleine Steine und Kiesel. Lässt das Gesamtbild natürlicher und harmonischer erscheinen.

Die Beleuchtung ist wirklich sehr stark, wahrscheinlich überdimensioniert. Auch wenn du die Lampe aufhängst wird mehr als genug Licht am Bodengrund deines Beckens ankommen. Zwei Röhren, also 50W, reichen voll und ganz. In der Startphase des Beckens würde ich sogar in den ersten zwei Wochen nur eine Röhre betreiben, bzw. bei zwei Röhren die Beleuchtungsdauer nicht länger als 6 Stunden täglich halten.

Ich war so frei und habe dein Foto meinen Vorstellung nach ein wenig bearbeitet. Is nur ein Vorschlag. Darum hattest du ja gebeten ;)

Im Hintergrund würde ich eine einfache, buschbildende Pflanze setzen (z.B. Hemianthus micranthemoides). Moos zwischen die Steinespalten, so dass es ein paar dunkelgrüne, natürlich anmutende Farbtupfer auf dem Gestein ergibt. Die Pogostemon könnte ubter Umstände schon zu groß für den Mittelgrund in dem Layout sein, wie wäre es mit Staurogyne, oder besser noch Elatine triandra. Lymnophila spec. "Vietnam" könnte ich mir für Mittel- und Hintergrund auch gut in dem Layout vorstellen.
 

Anhänge

  • Scape2.JPG
    Scape2.JPG
    449,2 KB · Aufrufe: 386
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
D Erste Verwendung eines Sediment + Carbonblocks 0,3 mcr zum Wasserwechsel. Dannach ca 95% aller Garnelen innerhalb weniger Stunden tot Garnelen 4
W Suche Neocaridina aller Art. Suche Wirbellose 1
Y Suche Garnelen Neocaridina aller Art (Versand!) Suche Wirbellose 1
L Aller Anfang ist schwer - 125 L Schwachlichtbecken Aquarienvorstellungen 7
R Eigenartiger Befall fast aller Pflanzen (Alge?) Erste Hilfe 1
elgatogrande Aller Anfang ist schwer Mitgliedervorstellungen 3
M Aller Anfang ist schwer... Mitgliedervorstellungen 0
Keltoi Mein aller erster Versuch, ein Aquarium einzurichten Aquarienvorstellungen 3
F Naja, aller Anfang ist schwer! Aquarienvorstellungen 11
T In Rhein Main ist aller Anfang ..kompliziert, oder nicht.. Mitgliedervorstellungen 6
KleineEule Aller Anfang ist schwer - erster Scapingversuch Aquascaping - "Aquariengestaltung" 29
C Tunze Turbelle Nanostream Maß aller Dinge? Technik 2
GeorgJ Aller Einstieg ist schwer - oder auch nicht! Flowgrow Aquascaping Network 8
princhipi Meine aller erste AQ ist ein Nano Cube Nano Aquarien 10
Boiled_Frog Aller Anfang ist schwer...mein 128 Projekt Aquascaping - "Aquariengestaltung" 20
H Liebe Grüße aus Winsen an der Aller Mitgliedervorstellungen 9
S in aller Kürze Mitgliedervorstellungen 7
Thorsten72 60P - mein erstes SW-Aqua Aquarienvorstellungen 3
V Erstes Aquarium, wie geht es meinen Pflanzen? Pflanzen Allgemein 1
B Unser erstes Nanobecken Aquarienvorstellungen 6

Ähnliche Themen

Oben