Algen und dürftiger Pflanzenwuchs

Basti82

New Member
Hallo Pflanzenfreunde
ich habe zwar schon dutzende Pinsel- und Bartalgenproblematiken hier durchgelesen aber so richtig komm ich nicht auf eine Lösung für mein Aquarium, vielleicht ist der Erste Hilfe Bogen noch eine Lösung für mich.
Wär schön wenn ihr noch eine Lösung für mich habt. Ich hab auch schon mal versucht mit AR NPK ein wenig nachzusteuern aber da klatschten die Grünalgen gleich wieder in die Hände obwohl nur spärlich dosiert. Biogene Entkalkung ist bei unserem Wasser leider auch ein Thema, aber mehr CO2 bekomm ich mit Bio nicht ins AQ und eine Druckgasanlage geht nicht da mir die hier keiner befüllt.


Problembeschreibung
Bart und Pinselalgen

Sind in letzter Zeit Änderungen am Aquarium erfolgt?
seit einer Woche auf AR Flowgrow umgestellt, Problem bestand aber vorher schon

Allgemeine Angaben zum Becken
Standzeit des Aquariums: 5 Jahre
Maße des Aquariums LxBxH: 80x35x45
Bruttoliter: 126 Liter
~Nettoliter: ca 100
Bodengrund, evtl. -aufbau: 2-4 mm Kies mit Tetra Initialsticks
Sonstige Einrichtung, Wurzeln, (aufhärtende) Steine, etc. Nein

Beleuchtung
Leuchtstofflampen/Reflektoren, HQI oder LED: JBL Solar Natur 37 Watt und JBL Solar Effect 13 Watt
Gesamt Lumen / Bruttoliter in lm/l: Solar Natur=3900 Lumen Solar Effect= 300 Lumen
Mittelwert Farbtemperatur in K(elvin): Solar Natur=4000 Kelvin Solar Effect=RGB auf halbe Leistung
Beleuchtungsdauer: 12 Stunden
mit Dimmphasen? Wie lange? Nein

Filterung
Filter, Hersteller&Modell; andere Filterung? Juwel M
Filtermaterialien? Untere Filterkassette=3x Schwamm fein Obere Kassette=3x Schwamm grob
Durchsatz lt. Hersteller in l/h? (Wenn bekannt) effektiv? 600l/Stunde

CO2-Versorgung
Bio-CO2: Ja
Druckgas ohne Magnetventil, mit MV oder geregelt? nein
Art der CO2 Zugabe? Aquario Diffusor
CO2 Dauertest befüllt mit 20 od. 30 mg/l Lösung? 30 mg/l Lösung
Farbe des Dauertests? dunkles grün

Heizer, Bodenfluter, UV-C, sonstige Technik?
100 Watt Juwel Heizer

Trinkwasseranalyse des lokalen Wasserversorgers
KH °dH: 8,23
GH °dH 9,29
Ca in mg/l 57,0
Mg in mg/l 5,7
K in mg/l 1,2
NO3 0,6

Wenn angegeben:
PO4 in mg/l 0,27
Kieselsäure/Silikat in mg/l ---
Hydrogencarbonat in mg/l 179

Wasseraufbereitung?
Wenn ja, bitte beschreiben wie? Entsalzung, verschneiden mit LW, Aufhärtesalze, Bittersalz, etc.
nur sera Wasseraufbereiter 10 ml auf gewechselte 40 Liter

Wasserwechsel, Menge/Intervall
40 Liter Wöchentlich

Womit wird wieviel pro Woche gedüngt
täglich 1 ml AR Flowgrow und Bodendünger Tetra Initialsticks ca alle 3 Monate nach Bedarf

Ermittelte Wasserwerte im Aquarium
rechnerisch ja/nein
Wassertests, welche
pH 7,56
GH ca 8 Tetra Teststreifen
KH ca 6 Tetra Teststreifen
Fe
NO3 nicht nachweisbar laut Teststreifen
PO4

wenn vorhanden (oder rechnerisch)
K
Mg
NH4
NO2 nicht nachweisbar laut Teststreifen

Liste Pflanzen
  • cryptocoryne wendtii,
  • Indischer Wasserfreund
  • Rotala rotundifolia
  • Echinodorus Sorte ist mir nicht bekannt, vermute Bleherae
  • Taxiphyllum spiky20210404_163234.jpg20210404_163248.jpg20210404_163320.jpg20210404_163344.jpg20210404_163421.jpg

"Blubbern" die Pflanzen im Laufe des Tages? z.B. nach 5 von 8h Beleuchtungsdauer?
ja tun Sie

Besatz: 12 Odessabarben
4 Ohrgitter-Harninischwelse
 

Basti82

New Member
Hi Robert

Ja das mit Sodastream schwärmt mir auch schon so vor den Augen.
Die Teststreifen waren nur eine Notlösung. Ich hatte, wie es immer ist, zuspät mitbekommen das mein JBL Koffer abgelaufen war.
Und Easy Carbo hab ich auch, auch alles probiert mit Einnebelmethode aber die lieben Algen kommen immer wieder.
Ich denke mal das ich irgendwas mit der Düngung nicht hinbekomme.
 

Basti82

New Member
Ich hab hab gerade mal beim Dosierrechner rumgzaubert.
Und laut dem wären vom AR GH Boost ca 20ml
AR NPK ca 15 ml
AR Eisen Basic ca 10 ml
die Woche nötig um vernünftige Werte zu bekommen.
Das sind aber ganz schöne Mengen, wo die doch auch so hochkonzentriert sein sollen!
Die Dünger hab ich auch da aber solche Mengen hab ich noch nie reingeschüttet.
 

Roby

Active Member
Besser wären die Angaben auf wie viel mg/L du dosierts, niemand hier will rechnen müssen, was deine
15ml etc. Zugabe auf deine AQ Größe bedeuten.

Mit Fe wäre ich sehr zurückhaltend solange du Bart/Pinsel Algen züchtest ;)
Halte dich an die untere Dosisempfehlung und weniger.

LG Robert
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Basti,
Die NPK die sich ergeben passen gut. Reinige zusätzlich den Filter vor der Dünger Zugabe um Denitrifikation zu vermeiden und eine Strömung zu Nährstoffverteilung.

Dein Bio CO2 sollte vor der Düngung ordentlich sprudeln - allerdings wird der Diffusor auch an seine Grenzen kommen, daher sollte das CO2 unbedingt in die Filterströmung. Gleichzeitig ist die Filterströmung möglichst in mittlerer Beckentiefe.

Zum Mikronährstoffdünger: Wenn die Pflanzen gut Mikros haben geht ein bis zwei Wochen auch sehr gut ohne Mikros. Danach dosierst du in halber Dosis von dem was du in dem vorigen Bild eingegeben hast um auf 0,025-0,05 mg/l Eisen zu kommen.

Zum Boden: nach 5 Jahren kann sich in Kies viel ansammeln. Ist der Kies sauber? Dort können sich Nährstoffe/Abfallstoffe ablagern die langfristig Probleme machen und nur regelmäßige Reinigung hilft dagegen. Langfristiger Bodengrunddünger funktioniert deswegen in Kies auch nicht sehr gut, weil dieser beim Reinigen mit entfernt wird.

Viele Grüße

Alicia
 

Basti82

New Member
Hallo Lixa

Danke Dir für deine Antwort
Also werde ich erstmal mit der Beleuchtungszeit runtergehen wie Roby schrieb.
Den Filter hatte ich gestern gerade gereinigt passt also schonmal und den NPK und den GH Boost geb ich so rein wie berechnet auf Stoß.
Dann müsste ich nachher wahrscheinlich auch für die Mikros wieder vom Flowgrow auf den Eisen Basic zurückwechseln wegen der Stoßdüngung, obwohl meine Stängelpflanzen den Flowgrow sehr gut angenommen haben.
Oder denk ich da falsch?
 

Crash

Member
Hallo Unbekannter,
vorab wünsche ich Dir und den anderen Usern noch einen schönen Ostermontag.
Ich will hier jetzt nicht groß rumreden. Was mir bei diesem Becken auffällt ist die fehlende Pflege.
Um Pinselalgen an Glas, Pflanzen und Gegenstände in dieser
Menge und Dichte vorzufinden, müssen schon ein paar Wochen ohne Pflege ins Land gehen. Es reicht einfach
nicht aus sich auf einen wöchentlichen Wasserwechsel zu beschränken und den Rest sich selbst zu überlassen.
Dazu gehört eine tägliche Scheibenreinigung und abgestorbene und algenbefallene Pflanzenteile wegzuschneiden.
Deine Pinselalgen wirst du rein mit dem Anpassen der Düngung nicht los. Auch ein wegkratzen der Pinselalgen wird
das Problem nur verschlimmern, weil sie sich nur noch mehr im Becken verteilen. EasyCarbo in höherer Dosierung
wäre hier ein Tipp, der aber durch den langfristigen Einsatz (ist in deinem Becken notwendig) Pflanzen und
Mikroorganismen schädigen werden. Ob das am Ende dann wirklich Sinn macht wage ich zu bezweifeln.

Stecke mal an verschiedenen Stellen in den Bodengrund einen dünnen Holzstock, Pinzette oder Schaschlikspieß, ob
sich dadurch aus dem Bodengrund Fäulnisgasse verflüchtigen. Wenn das positiv ausfällt, kannst du gleich über eine
Neueinrichtung nachdenken. Vorab das Becken mit EasyCarbo auswaschen.
Auch wird man nicht an einer CO2-Druckgasflasche vorbeikommen. Zusätzlich würde ich über eine Osmoseanlage nachdenken.
Beides schafft dir für Pflanzen und Fische eine Konstante, mit der man besser arbeiten kann, auch um Algen erst gar nicht in diesen
Zustand, wie er jetzt bei Dir der Fall ist, aufkommen zu lassen. Eigentlich sind das für mich die zwei wichtigsten Massnahmen. Alles
andere lässt sich daran anpassen.
Drücke Dir die Daumen! Bleib Gesund!
Gruß
Helmut
 

Basti82

New Member
Hallo Helmut
dir auch erstmal schöne Ostern

also meine wöchentlichen Grundpflegemaßnahmen sind Wasserwechsel 40% mit Boden absaugen, beim Filter die obersten schwämme leicht reinigen und zweimal die Woche Scheiben reinigen.
Zur CO2 Geschichte: ich hatte mir vor paar Jahren mal ne Druckgasanlage gekauft von Sera, musste dann aber leider feststellen das mir die in meiner Umgebung keiner auffüllen will (könnten wahrscheinlich schon) sei aber für die zu unrentabel. Aber jetzt gibts ja die Sodastream Variante da werd ich mir mal den HIWI Adapter zulegen.
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben