80x35x40 T5 Abdeckung ?

Guten Abend,

ich wollte mal hören, ob es hier eigentlich auch Leute mit nem 80x35x40 (112 Liter) Becken gibt ?

Ich möchte meins im Januar mal etwas umgestalten und ggf. nochmals an HC probieren.
Als Beleuchtung dachte ich eigentlich an 2x 24W T5.
Momentan ist es mit 2x18W T8 doch sehr schwach auf der Brust.

Abdeckungen habe ich bisher 2 gefunden:
Aqualux und Nowak Aquaristik.

Zum Selbstbau fehlt mir zum einen die Zeit und zum zweiten die handwerkliche Geschicklichkeit.
Eine Aufsetzleuchte möchte ich nicht verwenden. Zum einen wegen der Verdunstung und zum anderen wegen der Temeperatur des Wassers.

Habt ihr vielleicht noch andere Vorschläge ?

Viele Grüße,
Alex
 

Atahualpa

Member
Hallo,

ich habe meine alte 80x35 cm Abdeckung mit T8 "umgebaut" indem ich einen kompetten neuen Leuchtbalken eingesetzt habe, Klappen wieder dran, fertig.

Viele Grüsse
Sandra
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Alex,

grundsätzlich ist die AquaBoro-Abdeckung (JN-Aquaristik) überzeugend. Die Beckenlänge von 80cm ist gelinde gesagt Katzen-A-A. Mit den 24W T5 ist die Ausleuchtung an den Seiten schon so grenzwertig, dass ich über eine Lösung des Problems nachdenke.
Bei AquaBoro sind die Leuchtbalken nicht unbedingt günstig. Eine Abdeckung ohne Balken kostet dann nur mehr kleines Geld. Ich schreibe das, denn man könnte eine günstige Lösung mit 2x24W an losen Fassungen realisieren. Die mangelhafte Ausleuchtung an den Seiten stinkt mir aber so, dass ich sogar über die Verwendung von Juwel 35W HO-LL nachdenke. Die sind nur mit 3-Bandenleuchtstoffen möglich und teuer, aber ca. 74cm lang und passten wie A_sch auf Eimer. Geeignete EVG von Methline gibt es auch.

Gruß, Nik
 

mahoneyme

Member
Hallo Zusammen!

Habe meine Abdeckung so umgebaut:


Trotz versetzer Anordung der 2 x 24 T5 gab es eine richtig dunkle Ecke. Aus diesem Grund musste min noch eine her. Bin jetzt wirklich zufrieden :) Der Umbau hat mich 60 € inkl. Leuchtmittel gekostet.

Übrigens sehen unsere Abdeckungen (v. unten) ähnlich aus. Habe zwei kleinere Futterklappen

Grüße

Martin
 
Moin Moin,

wäre es nicht relativ einfach mit dem Hagen Glomat 2x24W EVG zu regeln ?

Was meint ihr ?

Vielen Dank für eure Mühe,
Alex
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Alex,

der Hagen Glo 2x24W kostet knappe 50,-€ (plus Versand?). Nachdem mir ein Schraubring von dem Teil gesprungen ist, durfte ich feststellen das es keine Ersatzteile für den Glo gibt! Seit ich das weiß, lasse ich eine Empfehlung sein.
Um das Teil zu retten ist man dann sowieso gezwungen auf die Lampenfassungen mit Anschlusskabel von Arcadia zurückzugreifen. Ob sich das Glo-Gehäuse ohne Schaden öffnen lässt, weiß ich noch gar nicht. Wenn das verklebt wäre, bliebe nur ein billigstes China-EVG und ein Netzanschlusskabel von den knappen 50,-€ Neupreis übrig. Die Arcadia-Fassungen kosten 10-14,-€ plus Versand. Die Alternative: Ein EVG von methline.de kostet 18,-€ plus Versand(dimmbar 36,-€ plus 2,-€ für ein Trimmpoti zur manuellen Regelung) und ein Steckeranschlusskabel aus dem Baumarkt für 3-5,-€. Das ist total simpel zusammenzustöpseln. Und jetzt du! :D

Gruß, Nik
 

Biotoecus

Active Member
Hallo,

kann sein das ich mich nun völlig vergaloppiere. :D

2 x Arcadia UltraSeal (Fassungen plus Kabel) á 12,- = 24,-
1 x EVG dim = 36,-
Macht für mich irgendwie 60,- Taler, plus Kleinkram rechne ich mal schlanke 70,- Huhn. :wink:

Röhren, Reflektoren gehen ja eh extra aufs Portjuchhee.

4 x G5 Schraubsockel á 3,50 = 14,-
EVG dim 36,-
580mm Alu Vierkant = 2,50
Kleinkram 15,-

Da komme ich auf 67,50 Huhn.
OK. Machen wir 70 draus.

Preisvorteil besteht also keiner.

Einen Standartleuchtbalken habe ich genau so schnell gebaut wie eine bestehende Abdeckung umgebaut.

@Alex: hier werden in nächster Zeit 60iger Becken out of order genommen. Wenn Du zu Test Zwecken mal nen 2 x 24W Balken (auch dimmbar) haben willst, kein Problem.

@Nik: nix gegen die vorgefertigten Einheiten, aber so richtig hauen die mich nicht vom Sockel. Einen Leuchtbalken kann ich ohne großes Gezicke einfach woanders hintragen und verwenden. Bei den Schraublösungen gibt es dann wieder Bastelei.
Ist nur mal so als Pro und Contra zu verstehen und keine Mäkelei an der Meinung.

Beste Grüße
Martin
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Martin,

ist schon okay. Du hast mich in Frage gestellt und ich bin nun extremst empööhrt. :D

Du hast auch noch Recht, weil man braucht für ein Doppel-EVG natürlich 2 Paar Fassungen. Dafür staune ich über die 2,50,- für das Alu-Vierkant. Das habe ich hier nur erheblich teurer gesehen, wenn man denn erst mal überhaupt eine Quelle findet. Kleinteile für die Lösung mit losen Fassungen beschränken sich auf Poti, Kabel dafür und 2 Stück Alu-Profile über die Länge des Beckens an welche die Reflektoren geschraubt werden. Preislich ist das vergleichbar mit dem DIY-Balken. Die 10,- mehr akzeptiere ich.
Gegenüber dem DIY-Leuchtbalken hat das zum einen erhebliche Vorteile in der Verdrahtung und nur geringe Anforderungen an handwerkliche Fertigkeiten. Mir ist schon der Zeitgewinn den geringen Aufpreis wert.
Einen deutlichen praktischen Vorteil gegenüber einem Balken, den ich nicht missen wollte, zeigt das an meinem 60x35x35. Idealweise lassen sich dort die Lampen 18cm auseinander anordnen - und das ergibt ein merkbares Plus an Ausleuchtung. Beim 80x40x40 ist mittig ein Doppelbalken, mit dem Effekt das die hinteren höheren Pflanzen nach vorne zum Licht hin wachsen. Vorne sind Pflanzen niedrig, da fällt's nicht auf. Da die Röhren weiter auseinander (beliebig verschiebbar) wäre eine deutliche Verbesserung.

Gruß, Nik
 

Biotoecus

Active Member
Moin Nik,

Ja ich pööser Pube ich. :D

Logo, ich bekomme 6m Alu-Vierkant 45/45/2mm für 25,- Gänse.
In den einschlägigen Baumärkten stehen Meterstäbe für 35,- Spatzen.

Die Montagebreite ist natürlich ein Argument. Fällt aber bei 30-35cm Tiefen fast weg.

Wobei mir gerade einfällt, dass man über ein 80iger ja einen 2 x 24W und einen 2 x 8W legen kann.
Aber das würde das Budget wohl vollends sprengen. :D

Oder eben eine 18W Kompaktleuchtstoffröhre mit vorgefertigtem EVG und Fassung neben die 2 x 24 W T5.

In Zeiten der geschickten Gestaltung kann man natürlich auch in die Randbereiche Pflanzen packen, die es nicht so grell mögen.
Wäre auch einrichtingsoptisch ne Alternative.

Wie auch immer.... wir haben drüber gesprochen. Und das ist wichtig. 8)

Beste Grüße
Martin
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Martin,

ha, da muss ich doch noch mal nachtreten.

Martin Krüger":1tc0ksz6 schrieb:
Wie auch immer.... wir haben drüber gesprochen. Und das ist wichtig. 8)
mir geht es darum eine/jede Geschichte transparent zu machen und dann soll doch jeder selber sehen wie er damit klar kommt! :D

Gruß, Nik
 

Biotoecus

Active Member
Hallo Nik,

Transparenz im Aquarium? Geil. :D
Bei mir hört das immer nach den Glasscheiben auf. Naja, OK, das Dennerle "Ei" ist auch transparent....

Zur Ausleuchtung von Aquarien möchte ich nur mal folgendes anmerken. In Zeiten wie diesen, wo wird so unterschiedliche Technologien wie T5, T8, Kompaktleuchtstoffröhren und HQI zur Verfügung haben, sollte sich für jedes Becken die richtige Ausleuchtung finden lassen.

Aus meiner persönichen Sicht sind daber leider die gewohnten Standardmaße nicht unbedingt kompatibel mit T5 Technologie.
T5 macht eigentlich richtig Sinn bei Beckenlängen von 70, 100, 130, 160 cm.
Wenn die Industrie mal ein Einsehen hätte und die Glaskisten an die Beleuchtungslängen anzupassen, dann wäre vielen Leuten geholfen.

Persönlich krepel ich mir gerade einen ab mit ner 145cm Kiste und 54W T5 Längen, da sieht man auch schon recht nett wie die Ausleuchtung an den Seiten schwindet.

Deswegen auch mein Tipp sich über eine Kompaktleuchtstoffröhre, die dann nicht quer, sondern eben von vorne nach hinten montiert wird, einen Kopf zu machen.
Man hätte dann 2 x 24W T5 und eben 18W um die Breite des Aquariums zu erfassen.
Das alles erfordert aben schon nicht wenig Aufwand und ist im späteren Handling auch nicht ganz so unproblematisch.

Da mag man schon wieder über 3-4 mal 18W T8 nachdenken.

Wer gerne bastelt und schraubt, dem mag das alles kein Problem sein. Letztlich spreche ich dann aber oft über Dinge, die mir zwar keine Hürden bereiten, aber andere Leute vor Probleme stellen.

Beste Grüße
Martin, der mit den unbeleuchteten Seiten. 8)
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Martin,

du kannst gut frickeln, ich kann es und wir haben auch die Gelegenheit dazu. Das trifft aber wohl auf weniger Leute zu als ich das dachte. Zu wenige? Es macht für mich kaum Sinn high sophisticated projects anzuschieben/zu realisieren, wenn sie dann bestenfalls als Ideenträger zu gebrauchen, aber im Grunde zu aufwendig sind. Aufwendig habe ich ausreichend hinter mir, man (ich) macht ein Riesenfass auf und die Superduperlösung ist auch nur vergänglich. Mein 300l Becken war so etwas, das ist inzwischen Geschichte und im Grunde wollte ich bei dem Setup nur wissen, ob ein Mattenfilter mit viel Licht und Pflanzen geht. Das war eigentlich nur ein zu bestätigendes und dafür bin ich mit riesigem Aufwand in die Sackgasse gegangen. Lehrreich war das Becken nicht wegen des (erwarteten Verhalten des) Mattenfilters, sondern die Erkenntnis das es näherungsweise nie gute komplizierte Lösungen gibt. Damit will ich die gute Beschreibung deines DIY-Balkens keinesfalls in Frage stellen, denn die ist einfach, aber Einfachheit/Praktikabilität liegt im Auge des Betrachters und als praktizierender Extremist suche ich nun die einfachste DIY-Lösung, wobei sich das Thema Licht auch im Spannungsbogen Kosten/Aufwand bewegt. Diese losen Fassungen sind so simpel und schnell und flexibel zu verwursteln und anzuwenden, dass wer das nicht hinkriegt oder besser, es sich nicht zutraut, sich selbst als Nichtbastler akzeptieren sollte und vorkonfektioniertes Zeux dann einfach die bessere Alternative ist.

Mir selbst ist das schon nur ob seiner völligen Flexibilität zu der primären Beleuchtungslösung geworden.Die geringen Kosten, den geringen Aufwand nehme ich gerne mit. Für jemanden, der auch nur zu geringen Basteleien fähig ist, halte ich das für eine sehr gute, günstige Lösung bei geringstem DIY-Aufwand. Ich will nur zeigen, nicht bequatschen, aber für mich ist ein Leuchtbalken nur noch eine Alternative, wenn er sich gar nicht mehr vermeiden lässt.

145cm in der Länge, geht nicht ungünstiger. Mit den losen Fassungen lässt sich eine relativ einfache Lösung mit 54W-LL realisieren, bei der die LL nach Belieben von vorne nach hinten und von links nach rechts verschoben/angeordnet werden können. Das ist die einfachste gute Lösung und ich denke, die genügt. Die 145cm Länge sind geradezu eine Aufforderung zu einer aufwendigen Lösung, ich würde wegen des in der Summe geringen Gewinns auch dir davon abraten.

Gruß, Nik
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M Glasstärke bei neu gekauftem 80x35x40 zu dünn? Kein Thema - wenig Regeln 1
Svenne_LE Grassland - 80x35x40 Aquarienvorstellungen 5
S Frage zu LED Beleuchtung für 80x35x40 Becken Beleuchtung 12
M 80x35x40 - Iwagumi Aquarienvorstellungen 14
darkfish Beleuchtung 80x35x40 Beleuchtung 0
R Wieviel AS und PS bei 80x35x40 Substrate 13
gory95 Stromverbrauch Aquarium, oder auch: Wie viel bringt eine Abdeckung? Technik 23
J LED Beleuchtung für 160x50x50 Becken (in Abdeckung) Beleuchtung 4
ScapeWave 30-50lm über 25Liter mit Abdeckung- LED Suche Beleuchtung 5
J Mehr Licht im Vivaline 126 unter der Abdeckung? Beleuchtung 2
p'stone Chihiros WRGB unter Abdeckung? Beleuchtung 4
B Montagekleber Abdeckung Bastelanleitungen 3
Contenance Neue Beleuchtung im ersten AQ? Einbindung in Abdeckung Beleuchtung 2
M Leuchtbalken (EVG ?) aus Abdeckung schneiden Bastelanleitungen 3
S MARINA 80x35 Abdeckung - LED umbau Beleuchtung 0
A Aquarium Umbau - Neue Beleuchtung und Abdeckung Technik 2
Fireabend T8 15W in Abdeckung auf LED umrüsten. Beleuchtung 7
C Hilfe bei Abdeckung gesucht für offene Aquarien Aquascaping - "Aquariengestaltung" 19
V Dennerle Nano Cube 60L - Abdeckung aus PVC-Hartschaum Bastelanleitungen 12
Crusan Aquarium Abdeckung Selbstbau Bastelanleitungen 12

Ähnliche Themen

Oben