80er JBL Manado Test

Lanni

Member
Hallo Flowgrow Community,

wie bereits hier: http://www.flowgrow.de/substrate/jbl-manado-t7340-30.html#p80999 erwähnt, setze ich ein Becken auf und probiere da mal den Manado aus.

Da ich leider nicht so sehr viel Zeit für das Becken habe ist das eher unter "Low Maintenance" einzuordnen.

  • Bzgl. der Probleme beim Einpflanzen, weil ja der Bodengrund so leicht ist, hatte ich keinerlei Probleme, das ging super. Ich verwende allerdings eine lange Pinzette zum Einsetzen.
  • Aufhärtung hatte ich auch keine.
  • quasi keine Wassertrübung
  • schöne Optik, bis auf ein paar seltsame helle Steinchen...

Verwendet habe ich ca 12-15 Liter. Vor Einbringung habe ich das Material gründlich mit warmem Wasser ausgewaschen. Hinzufügen möchte ich, dass einiges an Schwebeteilchen davongeflossen ist, aber sicherlich erheblich weniger als 1%. Zudem stand der Bodengrund für ca 1 Woche in einem Eimer mit Wasser, Wasserspiegel deutlich drüber. Das alles hat wohl einiges zum guten Gelingen beigetragen.

Aufbau des Beckens:
  • Bodengrund: Dennerle DeponitMix (ein Eimerchen für 80cm Becken) & JBL Manado, ca 12-15 Liter
  • Beckengröße: 80cm, 112l
  • CO² im Moment noch per Bio, habe einen schnellen 1,5l PET Flaschenansatz an einem kleinen Flipper verwendet. Druckgas folgt
  • Heizung: Jaeger Regelheizer "hängt da rum", da muss ich auch noch was vernünftiges anbringen, jemand einen Tip für einen guten externen Durchflußheizer?
  • Beleuchtung 4x24W T5, 7:15 bis 17:00 (ändert sich noch)
  • Düngung nach Estimative Index

Im Anhang ein einfaches Handy-Bild. Aktuell schwimmen da noch einige wenige 'Pflanzenfetzen' rum, die ich noch absammeln muss.

Alles in allem lautet mein aktuelles Fazit: "Bis jetzt läuft's gut!"

Kritik und Anregungen gerne gesehen.

Viele Grüße,
Markus
 

Anhänge

  • PIC_001_20101210.jpg
    PIC_001_20101210.jpg
    535,6 KB · Aufrufe: 3.505
Hallo !

Wie geht es dir mit dem Manado hab mein becken vor gut einer woche umgestellt auf Manado bis jetzt ohne Probl.

Wie verläuft es bei dir mit der Düngung zieht manado bei dir an Nährstoffe ....????.

Bei mir wird Mikro sehr genommen muss einiges reintröpfeln um eisen Nachweisbar zu halten.
 

Lanni

Member
Hallo Community,

hier poste ich heute ein kleines Update:

Generell läuft das Becken sehr gut, keine Probleme. Für kurze Zeit ein kleiner Befall von Grünalgen und Punktalgen an den Scheiben. Aber das ist wohl hauptsächlich auf meine Abwesenheit (->low maintenance) und zu Ende gegangenes Bio-CO² zurückzuführen.
Jetzt mit Druckgas keine Probleme mehr. Ich muss jetzt noch die Technik richtig unterbringen und einige Gärtnerarbeiten druchführen. Ich bin bisher sehr zufrieden, auch Probleme beim Umpflanzen wegen der geringen Dichte kann ich nicht bestätigen.

Bzgl. Dünger kann ich zustimmen, dass zu Anfang gerade Fe (bei mir im Rahmen des Volldüngers Micro) stark zugeführt werden musste, ich habe es aber möglichst am unteren Limit gefahren. Mittlerweile hat sich das wohl gut eingependelt. Definitv ist wohl wichtig vorher GRÜNDLICH aus zu spülen / zu wässern und schwebende Teile zu entfernen.
Hübsch anzuschauen ist der Bodengrund auf jeden Fall!

In naher Zukunft möchte ich in diesem Becken noch Limnophila gegen z.B. Rotala rtf. ersetzen. Gerne nehme ich Vorschläge für etwas anderes, das sich gut in Büsche schneiden lässt und zügig mit starker Verzweigung wächst. Limnophila ist ja eher ein zartes Gewächs, was Robusteres wäre mir lieber.

Viele Grüße,
Markus

Anhang: Handy-Schnappschuss vom 11. Januar 2011
 

Anhänge

  • aq112_20100111_websize.jpg
    aq112_20100111_websize.jpg
    351,1 KB · Aufrufe: 3.211

Adrie Baumann

Active Member
Hi Markus,

das Wachstum scheint ja recht ordentlich zu sein, aber ich glaube, die Glosso muss mal in die Wege geleitet werden :p Denn irgendwie wächst die ja anscheinend nicht so, wie sie soll :wink: Die Beleuchtung sollte dafür eigentlich ausreichen, sie am Boden zu halten. Evtl. musst du die einfach mal rausholen und neu stecken, am Besten immer ein kleines Stücken Rhizom mit zwei Blättern. Ist zwar eine super nervige Arbeit, aber das Ergebnis kann sich meist nach zwei bis drei Wochen sehen lassen :top: Natürlich ist diese Maßnahme nur von Nöten, wenn du den Vordergrund komplett bepflanzen möchtest :wink: Soll das Becken denn eigentlich noch richtig gescaped werden oder soll es eher ein natürlich wirkendes Pflanzenbecken werden?

LG
Adrie
 

Lanni

Member
Hallo Adrie,

das Glosso bleibt schön unten. Der "Hügel" ist künstlich, unter diesem Glossoteil befindet sich ein Stein, an dem es festgebunden ist. Aus Zeitmangel musste ich es so "überreden" am Boden zu bleiben.

Wenn ich - hoffentlich spätestens Anfang Februar - etwas mehr Zeit habe, wir das ein vernünftiges Aquascape. Aus meiner Sicht ist die Basis ja vorhanden. Der Wuchs ebenfalls schnell und kräftig. Glosso soll hierbei nur einen Teil des Bodens bedecken, aber dem bringe ich schon bei auf dem richtigen "Weg" zu wachsen.

Habt ihr vielleicht eine weitere Planzenempfehlung? Ich bin mir so richtig unschlüssig auf der Suche nach etwas schön kräftigem und schnell verzweigtem..

Viele Grüße,
Markus
 

Adrie Baumann

Active Member
Hi Markus,

da dien Becken ja nicht so groß ist, würde ich dir da evtl. zu Hemianthus micranthemoides raten, diese verzweigt sich richtig gut und bildes schöne Büsche und sie hat schöne kleine Blätter, wodurch dein Becken dann optisch wieder größer wirkt.

Apropos Größenwirkung... Soll der Skalar eigentlich bleiben? Ich finde das der optisch absolut nicht ins Becken passt. Zumal ist das Becken meiner meinung nach auch viel zu klein für den.

LG
Adrie
 

Lanni

Member
Hallo Adrie,

schöner Vorschlag, danke!

Der Skalar bleibt nicht in diesem Becken, das passt ja überhaupt nicht. Ist ein Weibchen und macht dort nur noch bis morgen Urlaub. Zieht wieder um in ein 450l Becken zu den Artgenossen zur Paarung. Aufgrund einiger Umstrukturierungen und da die Wasserwerte in diesem 112er gut gepasst haben, haben wir das Tier einfach hier "geparkt". Das Becken ist definitv viel zu klein und für meinen Geschmack auch zu hell und stark beleuchtet für solche Fische.

Viele Grüße, Markus
 

Lanni

Member
Hallo Adrie,

der kommt nicht so schnell, bin gerade dabei unsere Küche zu renovieren :)

Aber danach ist def. Zeit dafür..eine Idee habe ich auch schon, die "Hardscape-Menge" wird sich wahrscheinlich nicht ändern.

Ich werde mich mit Updates wieder melden.

Eines möchte ich nur noch bzgl Manado hinzufügen..durch den kurzen Algenbefall war auch ein Teil des Bodengrunds mit Algen bewachsen. Diese sind wieder fast vollständig verschwunden (ohne mech. Entfernung).

Viele Grüße,
Markus
 

kunzi

Member
HI Markus,

tolles Becken bisher, bin auch schon auf die Fortsetzung gespannt.

Weil ich bei einer Neueinrichtung meines Beckens wahrscheinlich auch Manado benutzen möchte, wäre es toll wenn du bisherige detaillierte Erfahrungen damit bringen könntest. Außerdem wäre es toll, wenn du deiner Hinzuführung bzgl. Manados erklären könntest, was du genau mit meinst.

lg Sebastian
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hi zusammen,
dann poste ich hier auch mal meine bisherigen Manadoerfahrungen. Zwei Sachen sind mir negativ aufgefallen, so daß ich den Boden in Zukunft nicht mehr benutzen werde:
-die ersten Monate frisst der Boden ziemlich viele Nährstoffe, so daß man wirklich viel düngen muss.
-die Kugeln sind extrem leicht. ein Substratanstieg läßt sich zwar verwirklichen, wird aber dann von den Bodenbewohnern geplättet. In meinem 20-er Nano muss ich alle 2-3 Wochen den Boden neu "hochschaufeln".
 

Lanni

Member
Hallo Community,

nochmal eine kurze Zusammenfassung, nachdem ich ein kleines Re-Scape zum Test gemacht habe.

Einen Anstieg des Bodengrundes in Form eines Hügels in Beckenmitte konnte ich recht gut realisieren, habe aber auch keine Bwohner, die hier eigenmächtig etwas umbauen.

Außerdem teste ich gerade den Wuchs von HCC, das Einpflanzen war jedenfalls schonmal wenig komfortabel :(

Damit's nicht so trocken ist, hier ein kleines Bild aus dem gleichen Becken, Unterwasserblütenstand von Anubias barteri var. barteri.


Viele Grüße,
Markus
 

Anhänge

  • Foto_Bluetenstand20110603.jpg
    Foto_Bluetenstand20110603.jpg
    441,8 KB · Aufrufe: 2.720

Ähnliche Themen

Oben