20l Cube

Matsuflex

New Member
Hallo zusammen,

Hiermit stelle ich mein 20l-Becken vor. Dies ist meine erste Vorstellung, steinigt mich bitte nicht, wenn ich irgendetwas falsch mache :lol: Über Verbesserungsvorschläge und konstruktive Kritik freue ich mich hingegen sehr :besserwiss:

Aquarium:
Dennerle Nano Cube 20l

Beleuchtung:
Chihiros A201 12W (8000K, 1800lm)

Filter:
Aquael Versamax Mini (max. 235l/h)
Grober Filterschwamm
Feiner Filterschwamm
Schwamm-Filterguard

CO2:
Dennerle Primus 160 Einweg
Edelstahldiffusor mit Keramikmembran
CO2 Dauertest

Bodengrund:
Mironekuton
JBL Vulcano Mineral (ca. 2l)
ADA Amazonia Soil (ca. 2l)

Hardscape:
Dragonstone

Pflanzen:
Bodendecker: Marsilea crenata
Aufsitzer: Hygrophila pinnatifida
Mittelgrund: Cryptocoryne albida brown, Staurogyne repens, Gratiola viscidula
Hintergrund: Rotala rotundifolia "Periya"


Bilder Tag 1:



Zuerst wollte ich die Rotala H'Ra als Hintergrundpflanze wählen. Ich hatte dann aber die Befürchtung, dass die extreme Rotfärbung das Gesamtbild zerstören könnte und habe somit zu der eher unbekannten Art "Periya" gegriffen, die zwar auch eine leichte Rot-/Braunfärbung aufweisen soll, jedoch längst nicht so stark ausgeprägt wie die H'Ra.
Generell wollte ich ein Spiel aus Grün- und Brauntönen schaffen. Die Hygrophila wird sicherlich noch einiges an Braunfärbung hinzugewinnen und die Staurogyne wird sicherlich noch etwas knalliger werden.


Bild nach vier Wochen (erster Rückschnitt):




Die Lücken im Marsilea-Teppich werden hoffentlich noch zuwachsen. Ich hoffe zudem auch, dass die leichte Rot-/Braunfärbung der Rotala rotundfolia "Periya" durch die Düngung besser rauskommt. Zudem versuche ich die Hygrophila pinnatifida häufig zu stutzen, um ein "kriechendes" Wachstum über das Harscape zu provozieren.

Leider hatte ich in der Einfahrphase extreme Algenprobleme, ein paar Grünalgenfäden und Braunalgen sind auch noch zu sehen. Ich hoffe, dass diese auch noch zurückgehen.. In ein paar Tagen kommen dann auch die ersten Garnelen und Schnecken rein, die werden bestimmt dazu beitragen :paket:

Als Dünger werde ich den NPK und den Micro Spezial Eisen von Aqua Rebell einsetzen. Hat jemand einen Vorschlag für die Dosierung? Eisen möchte ich auf jeden Fall wöchentlich düngen.

Ich hoffe, euch hat meine "kleine" Vorstellung gefallen :) Ich werde versuchen den Thread regelmäßig zu aktualisieren und Veränderungen ergänzen :grow:
 

Anhänge

  • Tag1_1.jpg
    Tag1_1.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 718
  • Tag1_2.jpg
    Tag1_2.jpg
    550,9 KB · Aufrufe: 719
  • Woche4_1.jpg
    Woche4_1.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 719
  • Woche4_2.jpg
    Woche4_2.jpg
    4,4 MB · Aufrufe: 719
  • Woche4_3.jpg
    Woche4_3.jpg
    3,8 MB · Aufrufe: 719

Matsuflex

New Member
Hi Bene,

Vielen Dank für deine Rückmeldung. Ist mein erstes "richtiges" Projekt. Das Scape davor war eher schnell und lieblos hingeklatscht.
Die Cryptos werde ich regelmäßig ausdünnen, sprich die langen Blätter abschneiden. Sollte das nicht funktionieren, muss ich mich nach einer Alternative umschauen. Aber die wachsen ja auch nicht ganz so schnell :D

Gruß Luca
 

Matsuflex

New Member
So,

Ich melde mal wieder zu Wort. In letzter Zeit wurde das Aquarium leider vernachlässigt, da ich relativ wenig Zeit hatte.

Folgendes hat sich getan:
- Ich hatte zwischendurch ein massives Grünalgenproblem, was ich mittlerweile einigermaßen im Griff habe.
- Den Neocaridina orange rilli/sakura geht es gut. Bestellt wurden eigentlich Sakura, es haben sich aber einige Rilli dazugeschlichen.
- Der Teppich aus Marsilea crenata hat sich verdichtet und wurde seitdem schon öfters getrimmt. Ein paar kahle Stellen gibt es noch, vielleicht muss die Düngung noch optimiert werden.
- Die Hygrophila pinnatifida wuchert vor sich hin, da komm ich mit dem Beschneiden kaum mit :grow: :shocked:
- Ebenso die Rotala rotundfolia, die wächst und wächst und wächst.. Was mir nicht gefällt: Die haarigen und "verkrauteten" Wurzeln, sieht mMn unschön aus.
- Die Staurogyne repens wächst zwar relativ langsam, wird aber langsam etwas buschiger :thumbs:
- Die Cryptos werden größer, bisher aber noch nicht zu groß.

Aktuell habe ich eine kleine Schneckenplage, mittlerweile sind auch zwei größere Posthornschnecken dabei.. Müssen wohl als blinde Passagiere bei der Rotala dabei gewesen sein :D
 

Matsuflex

New Member
Hallo zusammen,

Hiermit reiche ich Bilder von April nach. Zu diesem Zeitpunkt lief das Aquarium bereits über 4 Monate. Die Bilder sind kurz nach einem Rückschnitt entstanden. Leider ist der Ansaugschutz am Filter ziemlich ausgeleiert und zerlöchert, weshalb ich ihn mit einem Gummiband fixiert hatte. Mittlerweile ist ein neuer drauf :thumbs:






Ein aktuelles Bild ist auch dabei. Mittlerweile habe ich die CO2-Anlage abgebaut, da das Aquarium in der Familie weitergegeben wird und ich mich einem neuen Projekt widmen möchte. Ich lasse die Pflanzen wuchern, weil mir der Look irgendwie besser gefällt :grow:



Abschließend kann ich sagen, dass ich mit dem Projekt insgesamt zufrieden bin. Die Rottöne der Hygrophila und Rotala kommen leider nicht so stark durch wie erwartet. Der "Dschungel-Look" gefällt mir deutlich besser als der getrimmte. Es wirkt so einfach natürlicher. Es ist erstaunlich, wie schnell die Hygrophila wächst, mittlerweile ist das ganze Becken voll. Und das mit nur einem invitro-Becher, wirklich faszinierend.

Leider kommt hier relativ wenig Feedback, weshalb ich am überlegen bin, ob ich mein nächstes Projekt überhaupt dokumentieren soll :nosmile:
 

Anhänge

  • Monat4_1.jpg
    Monat4_1.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 310
  • Monat4_2.jpg
    Monat4_2.jpg
    3,9 MB · Aufrufe: 311
  • Monat4_3.jpg
    Monat4_3.jpg
    3,7 MB · Aufrufe: 312
  • Monat4_4.jpg
    Monat4_4.jpg
    3,5 MB · Aufrufe: 312
  • Mai.jpg
    Mai.jpg
    4,1 MB · Aufrufe: 312

Ähnliche Themen

Oben