Post Reply
15 posts • Page 1 of 1
Postby pk-aquaristik » 01 Jul 2019 12:23
Hallo zusammen,

ich habe als Außenfilter den BioMaster Thermo 250 und mein Aquarium ist ein Juwel Rio 125.
Ich habe das Gefühl, dass die Filterung/Strömung in meinem Aquarium nicht optimal läuft. Gerade in einigen Pflanzen gerade in der Mitte am hinteren Rand des Beckens scheint beinahe alles liegen/hängen zu bleiben was angespühlt wird. Entferne ich die Reste nicht alle paar Tage, bekomme ich an diesen Stellen ein paar Fadenalgen, die ich wieder manuell entfernen muss.
Meinen Filterauslass habe ich knapp unterhalb der Wasseroberfläche an der Rückwand rechts oben befestigt. Mein Filtereinlass befindet sich ebenfalls an der Rückwünd links/unten. Er ist hinter einem größeren Stein platziert (versteinertes Laub). Hat aber etwas Abstand zu allen Seiten.

Habt ihr eine Idee wie ich meine Strömung im Aquarium optimieren kann?

Beste Grüße
Patrick
pk-aquaristik
Posts: 138
Joined: 03 Sep 2015 06:52
Feedback: 1 (100%)
Postby p'stone » 01 Jul 2019 13:32
Hallo Patrick,

ich würde beides auf die gleiche Seite legen.
Filterauslass so, daß er auf etwa 1/3 der Frontscheibe zeigt.

LG Thomas
User avatar
p'stone
Posts: 351
Joined: 23 Mar 2013 16:54
Location: Göttingen
Feedback: 6 (100%)
Postby pk-aquaristik » 02 Jul 2019 07:30
Hallo Thomas,

d.h. ich würde den Filtereinlass ganz rechts in Eck packen und daneben den Filtereinlass?
Die Ecke ist die höchste Stelle in meinem Aquarium. Macht das Sinn dort den Einlass zu platzieren?
Ggf. müsste ich das Rohr vom Filtereinlass kürzen, weil er von der Höhe nach aktuellem Stand gar nicht reinpassen würde. Dafür würde ich glaube ich schauen, ob ich mir das Rohr als Ersatzteil kaufen kann. Sonst ist es gekürzt und ich könnte es nicht mehr rückgängig machen.

Beste Grüße
Patrick
pk-aquaristik
Posts: 138
Joined: 03 Sep 2015 06:52
Feedback: 1 (100%)
Postby kurt » 02 Jul 2019 14:42
Hallo Patrick,

pk-aquaristik wrote: Mein Filtereinlass befindet sich ebenfalls an der Rückwünd links/unten.

Da gehört der Filterauslauf auch hin (nur oben) das hat sich bestens bewährt.
Du hast hinten an der Aquarienrückwand so die stärkste Strömung, es ergibt sich eine kreisende Wasserbewegung.
Das sich die Strömung vorne und in der Mitte abschwächt ist normal und logisch.
Mitte und Ecken gehen Richtung Stillzonen, das funktioniert aber trotzdem einwandfrei.
Wer möchte denn eine so starke Strömung dass die Pflanzenstängel waagerecht im Wasser liegen?

pk-aquaristik wrote: Entferne ich die Reste nicht alle paar Tage, bekomme ich an diesen Stellen ein paar Fadenalgen, die ich wieder manuell entfernen muss.

Das musst du weiter so machen bis das Aquarium stabil läuft.
Jetzt heißt es sich in Düngung, Mikroflora und Fauna einlesen.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2477
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby pk-aquaristik » 02 Jul 2019 21:35
Hallo,

im Anhang ein Bild von meinem Aquarium. Hier sieht man wo der Filterein- und auslass befestigt sind.
Vielleicht lässt sich damit eine konkretere Einschätzung bzgl. meiner Strömung treffen?

Licht, CO2 & Makro-Nährstoffe:
Licht = ca. 50 lm/l
CO2 = max. 20 mg/l
NO3 = ca. 15 mg/l
K = 7-8 mg/l
PO4 = < =0,05 - 0,1mg/l

Die Pflanze links im Hintergrund, die Moose und die Zwergnadelsimse sind relativ neu und noch am anwachsen. Deshalb sieht das noch etwas unfertig aus an diesen Stellen.

Beste Grüße
Patrick

Attachments

pk-aquaristik
Posts: 138
Joined: 03 Sep 2015 06:52
Feedback: 1 (100%)
Postby simonsambuca » 03 Jul 2019 08:24
Hallo,

vielleicht hilft die Seite: https://www.walaqua.de/wasserstroemungen.html

Habe ich quasi bei meinem Becken auch so gemacht und es funktioniert sehr gut. Das Alles wurde aber schon von Thomas und Kurt beschrieben.
Schönen Gruß
Simon

Meine Wohnzimmerpfütze
User avatar
simonsambuca
Posts: 121
Joined: 08 Jul 2015 12:46
Location: Bodensee
Feedback: 1 (100%)
Postby kurt » 03 Jul 2019 11:49
Hallo zusammen,

pk-aquaristik wrote:im Anhang ein Bild von meinem Aquarium. Hier sieht man wo der Filterein- und auslass befestigt sind.
Vielleicht lässt sich damit eine konkretere Einschätzung bzgl. meiner Strömung treffen?

@ Patrick,
man kann sehen das du ein Mehrfachdüsenausströmer benutzt.

Ich habe das auch schon ausprobiert, das Ergebnis war nicht überzeugend.
Die besten Resultate habe ich mit einer kreisenden Wasserströmung gehabt (wie weiter oben beschrieben).
Wenn du den Schlauchdurchmesser am Filterauslauf drosselst z.B. die Größe 12/16mm auf 8mm
bekommst du genügend Druck für einen schönen Wasserstrahl.
Die Verringerung der Durchflussleistung durch die Querschnittsverengung ist zweitrangig.
Als Düse (Wunschdurchmesser)
nimmt man ein kurzes Schlauch bzw. Rohr Stück welches stramm in den 12/16mm Schlauch passt.
Den Wasserstrahl dann nach Bedarf einstellen, heißt zu Wasseroberfläche, mittig, nach unten.
Im Pflanzenaquarium nach oben richten (je nach Oberflächenbewegung) heißt aber auch das CO2 ausgetrieben wird.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2477
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby pk-aquaristik » 10 Jul 2019 06:32
Hallo zusammen,

@Kurt:
Entschuldigung, dass ich mich jetzt erst zurückmelden kann. Ich hatte die Tage etwas viel um die Ohren.
Eine kreisende Wasserströmung würde dadurch entstehen, dass ich den Filtereinlass direkt neben dem Filterauslauf anbringe? Also Filtereinlass ganz rechts ins Eck und daneben den Filterauslauf?
Für eine stärkere Wasserströmung müsste ich dann den Mehrfachdüsenausströmer entfernen und stattdessen eine Vorrichtung anbringen wie bspw. einen Schlauch oder ein Rohr?
Den Schlauch bzw. das Rohr würd ich auf ca. die halbe Höhe des Aquariums ausrichten? In welche Richtung würde ich diesen ausrichten? Gerade nach vorne oder Richtung Mitte des Aquariums?

Das wird nicht leicht für den BioMaster Thermo 250 etwas passendes hierfür zu finden. Ich würde erstmal die Antwort abwarten, ob ich alles richtig verstanden habe und mich direkt im Anschluss informieren, wie ich das eingerichtet bekomme. Falls relevant, mein CO2 wird übrigens direkt über den Filterauslauf ans Wasser abgegeben.

Beste Grüße
Patrick
pk-aquaristik
Posts: 138
Joined: 03 Sep 2015 06:52
Feedback: 1 (100%)
Postby p'stone » 10 Jul 2019 08:43
Hallo Patrick,

Du kannst für den Oase Filter jeden 16/22 Einlass/Auslass nehmen.
Von Vorteil ist ein Auslass, den Du ausrichten kannst.Sowas oder sowas
Eine starre Glas-Lilypipe würde gerade auf die Frontscheibe zeigen.
Filtereinlass und Auslass auf die gleiche Seite.
Den Auslass so ausrichten, daß er etwa auf 1/3 der Länge der Frontscheibe zeigt.

Gruß Thomas
User avatar
p'stone
Posts: 351
Joined: 23 Mar 2013 16:54
Location: Göttingen
Feedback: 6 (100%)
Postby kurt » 10 Jul 2019 15:15
Hallo zusammen,


@ Patrick,
Auslauf im Aquarium verstellbar einrichten!
Du kannst den gezeichneten Auslauf mit 3 Bögen und darüber passenden kurzen Schlauchstücken herstellen/verbinden, so ist es nach allen Richtungen einstellbar/drehbar.
Den Auslauf bringst du mit einem Saughalter in Position,
gerade, leicht nach unten, leicht zur Oberfläche je nach Bedarf.
Die Technik mit Hardscape bzw. Pflanzen verdecken.

pk-aquaristik wrote:Falls relevant, mein CO2 wird übrigens direkt über den Filterauslauf ans Wasser abgegeben.

Aber CO2 Eingabe am Filtertopf/Zulaufseite?
Das CO2 Gas braucht ja Zeit um sich im Wasser zu lösen.
Direkt am Filterauslauf würdest du viel CO2 verschwenden,
das gilt auch für zu starke Oberflächenbewegung, da musst du die für dich passende Einstellung suchen (Kompromiss).
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2477
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby pk-aquaristik » 11 Jul 2019 07:27
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten und Unterstützung.

@Thomas
Mittlerweile habe ich deine Strategie verstanden mit dem Auslauf auf ca. 1/3 der Länge Frontscheibe auszurichten. Damit würden sich zwei Strömungen ergeben. Eine Kreisströmung auf der kleinen und eine auf der größeren Seite. Ich habe ein paar Quellen im Netz gefunden, die diese Lösung für eine der besten Lösungen halten.
Würde ich mir tatsächlich diese hier kaufen könnte ich den Filterauslauf stufenlos schwenken. Auf die beiden anderen Achsen (diagonal & vertikal) hätte ich keinen Einfluss, korrekt?

@Kurt
Deine Lösung ist im Prinzip ähnlich wie die von Thomas, nur würdest du selbst kreativ sein und selbst etwas basteln, um noch flexibler zu sein? Hast du dir selbst so etwas konstruiert und hast ein Bild davon? ich bin am überlegen, ob die Chihiros Pipe von Thomas nicht ausreichen würde? Der Preis ist allerdings ordentlich hoch.

Bzgl. des CO2 benutze ich einen Inline-Diffussor von JBL. Dieser ist innerhalb der Schlauchstrecke zum Filterauslauf angebracht und hat ein Membran, dass die CO2 Bläschen zerstäubt. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob der Inline-Diffusor effizient arbeitet oder ob ich hier besser auf einen normalen Diffussor umsteigen sollte, der im Aquarium angebracht ist. Mit Abdeckung habe ich allerdings nicht die Möglichkeit den Diffussor über das Gläs zu hängen. D.h. ich müsste mal schauen, wie ich einen Diffussor ins Aquarium bekomme. Vielleicht über einen Schlauch, den ich von hinten durch die Öffnung am seitlichen Rand der Innenscheibe nach vorne verlege und mit Saugnäpfen befestige? Macht das Sinn oder wird der Weg zuweit? Gibt es vielleicht eine einfachere Lösnug?

Beste Grüße
Patrick
pk-aquaristik
Posts: 138
Joined: 03 Sep 2015 06:52
Feedback: 1 (100%)
Postby p'stone » 11 Jul 2019 08:11
Hallo Patrick,

stimmt, auf die anderen Achsen hast Du damit nur wenig Einfluss.
Du kannst nur den Auslauf in engen Grenzen höher oder niedriger hängen.
Ich habe mal bei einem anderen Auslauf, der mir zu sehr die Wasseroberfläche bewegt hat ein ca 4 cm langes Stück Schlauch vorne aufgesteckt. Durch die leichte Krümmung des Schlauches ging die Strömung dann leicht schräg nach unten. War aber optisch nicht die schönste Lösung.

LG Thomas
User avatar
p'stone
Posts: 351
Joined: 23 Mar 2013 16:54
Location: Göttingen
Feedback: 6 (100%)
Postby kurt » 11 Jul 2019 12:17
Hallo zusammen,

pk-aquaristik wrote: nur würdest du selbst kreativ sein und selbst etwas basteln, um noch flexibler zu sein?

@ Patrick,
ja…


Der hintere Sachlauch ist der Einlauf, der 3 Krümmer ist da nicht zu sehen wohl aber auf der Skizze.
Als CO2 Einspeisung habe ich mir einen Außenreaktor selbst gebaut.
Ich habe alles Mögliche ausprobiert (Jahrelang),
so wie ich es jetzt betreibe und beschrieben habe gab es bei mir die besten Ergebnisse.
Für ein optisch gutes Aussehen sollte man auch Technik verdecken/ kaschieren.
Ich finde ein Aquarium mit sichtbarer Technik nicht schön, wirken sollen Pflanzen und Fische.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2477
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby pk-aquaristik » 11 Jul 2019 12:41
Hallo zusammen,

ihr seit die Besten! Vielen Dank für eure schnelle Unterstützung.

@Kurt
Jetzt ist mir glaube ich klar, was du mit drei Bögen & Schlauch meinst. Wenn ich es richtig verstehe, hast du dir etwas Ähnliches wie die Chihiros Pipe von Thomas gebaut. Nur ist das um ein vielfaches günstiger, aber ansonsten im Prinzip genau dasselbe? D.h. du erhälst deine Flexibilität durch die Länge des Schlauches und evtl. noch durch unterschiedlich stark gebogene Bögen (Röhren). Sofern ich das alles richtig verstehe, dürfte das der Vorteil sein, außer der Preis, den du in deinem Eigenbau siehst?

Beste Grüße
Patrick
pk-aquaristik
Posts: 138
Joined: 03 Sep 2015 06:52
Feedback: 1 (100%)
Postby kurt » 11 Jul 2019 13:32
Hallo zusammen,

pk-aquaristik wrote: D.h. du erhälst deine Flexibilität durch die Länge des Schlauches und evtl. noch durch unterschiedlich stark gebogene Bögen (Röhren).

@ Patrick,
ja…

Am Auslaufende Drosselt du am besten das Schlauch bzw. Rohrende auf kleineren Durchmesser um höheren
Druck und stärkere Strömung zu erhalten, der Verlust an Durchflussmenge ist nachrangig.
Ein Pflanzen Aquarium funktioniert auch mit niedriger Durchflussmenge, wenn nicht läuft was anderes falsch!

Wenn du die Auslaufdüse beim Wasserwechsel über den Wasserspiegel kommen lässt kannst du gut sehen wie
stark/weit der Wasserstrahl ist und bei Bedarf den Ø ändern.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2477
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
15 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Stichwort Strömung
by Biotoecus » 29 May 2008 18:54
9 2937 by gartentiger View the latest post
31 May 2008 19:13
zu viel strömung?
by _lonly_ » 01 Nov 2012 21:24
3 1656 by mueller-m View the latest post
01 Nov 2012 22:14
Filterauslass und Strömung
Attachment(s) by Ikarus89 » 21 Apr 2013 16:34
12 3315 by Sauron View the latest post
25 Apr 2013 09:56
JBL e 901 Filter Strömung
by Amnor » 23 Mar 2015 14:52
7 835 by Andi1507 View the latest post
28 Mar 2015 10:08
Fehlende Strömung
by Paramedic9683 » 01 Jul 2019 21:00
3 289 by teegurgler View the latest post
02 Jul 2019 13:18

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests