Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby SebastianK » 03 Sep 2008 18:43
Hallo,

gestern habe ich mein Profilux Plus II Profiset mit doppel Dosierpumpeneinheit und LAN-Schnittstelle bekommen.
Beim Kalibrieren der pH-Elektrode habe ich JBL Pufferlösung benutzt. Leider musste ich feststellen, dass das Teil extremst empfindlich auf elektomagnetische Felder reagiert. Da mein Becken mir mit den Maßen 65x65x65 nicht sehr viel Spielraum lässt, die Elektrode so anzubringen, dass die Leuchtbalken (2x2x24W T5) weit genug entfernt sind, zeigt der Profilux permanent merkwürdige Werte an, die weit unterhalb des realen Wertes liegen. Wenn ich die Elektrode dann fernab vom ganzen Elektrosmog in ein Glas Leitungswasser stelle, pendelt es sich schnell auf den realen Wert ein. Da das ganze Zeug nicht billig war, regt mich das tierisch auf. Wie kann es sein, dass das soooo empfindlich ist bzw. wie kann ich die Elektrode abschirmen gegen äußere Einflüsse?
Gruß
Sebastian
User avatar
SebastianK
Posts: 3146
Joined: 10 Mar 2008 21:31
Location: Düsseldorf
Feedback: 98 (100%)
Postby ralfausc » 03 Sep 2008 20:11
Hallo Sebastian,

das dürfte hauptsächlich an den Leuchten und weniger an den Elektroden liegen. Ich habe dieses Problem ebenfalls seit der Umstellung T8 auf T5.

Im großen Becken hab ich den uralt Dennerle pH-Controller und im kleinen Becken den GHL Profi Lux II Plus. Sobald das Licht angeht, zeigt Dennerle statt 6,5 6,4 an. GHL statt 6,2 6,4.
Ich messe von Zeit zu Zeit mit Tropftest gegen. Die "Lichtauswerte" passen recht genau.

Mein Hauptverdacht liegt bei meinen Glo Vorschaltgeräten. Wenn da einer ne praktikable Abschirmung wüßte, würde mich das auch interessieren.

MfG, Ralf

Als Nachtrag: Ich hab die Vorschaltgeräte hinter den Aquarien. In welcher Ecke des Beckens die Elektrode im Wasser steckt, ist Wurscht. In Sachen Wasserglas neben Aquarium gilt bei mir gleiches wie bei dir.
Last edited by ralfausc on 03 Sep 2008 20:19, edited 1 time in total.
User avatar
ralfausc
Posts: 155
Joined: 09 Jul 2007 14:31
Feedback: 0 (0%)
Postby jokosch » 03 Sep 2008 20:14
Hallo,
hatte bei mir einmal auch einmal so ein Problem, ich denke es kommt evtl von den elektronischen EVG´s.
Werde mir demnächst einen Netzfilter besorgen und es noch einmal mit einer Elektrode probieren.
Das ist nur so eine Idee, es muss nicht an den EVG´s liegen.

PS: Der Netzfilter filtert die Oberwellen die die EVG´s verursachen vom Netz heraus.
Das Teil einfach vor die Stromversorgung der Ph-Anzeige schalten.
Grüße

Johann
User avatar
jokosch
Posts: 150
Joined: 12 Jan 2008 17:16
Location: Chiemgau
Feedback: 2 (100%)
Postby dirkHH » 03 Sep 2008 20:59
hi sebastian,

ich habe auch den GHL profilux unter T5 röhren - jedoch keine probleme :P verstehe aber deinen ärger :roll: melde dich doch einfach bei GHL und schildere denen dein problem - oder schau doch mal in das PROFILUX-Forum rein. auch da sind spezialisten, die dir weiterhelfen können...

das wird sich sicher lösen lassen
viel glück
dirk
User avatar
dirkHH
Posts: 585
Joined: 30 Dec 2007 03:35
Location: Hamburg
Feedback: 8 (100%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Ph-elektrode
by künstler » 03 Feb 2008 17:02
2 921 by künstler View the latest post
03 Feb 2008 17:59
PH-Elektrode
by Moosbarbe » 10 Dec 2008 06:34
9 1364 by Boby View the latest post
11 Dec 2008 12:54
PH-Elektrode
Attachment(s) by G.blum » 11 Jan 2012 12:16
1 531 by Erwin View the latest post
11 Jan 2012 12:38
PH Elektrode für <KH3
by Callisto » 11 May 2013 08:33
4 479 by Callisto View the latest post
11 May 2013 15:52
pH Elektrode Schott N61
by Bungi » 12 Oct 2008 18:22
15 4399 by moeff View the latest post
30 May 2011 13:19

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 11 guests